Dresser - alte Rolex oder neue Tag Heuer

Diskutiere Dresser - alte Rolex oder neue Tag Heuer im Herrenuhren Forum im Bereich Herrenuhren; Mahlzeit, wieder Mal. mein letztes Projekt ist untergegangen, es hätte eine Strand-Urlaub-Outdoor-nicht so darauf aufpassen müssen - Uhr werden...
#1
E

einwiener

Themenstarter
Dabei seit
12.09.2018
Beiträge
93
Mahlzeit, wieder Mal.
mein letztes Projekt ist untergegangen, es hätte eine Strand-Urlaub-Outdoor-nicht so darauf aufpassen müssen - Uhr werden müssen. Leider wurde ich nicht fündig, bzw. passte der Preis nicht oder hat mir nicht gefallen.

die Jahresprämie muss trotzdem ausgegeben werden, die Wirtschaft muss ja auch leben - und ich eine Uhr ergattern.

als Dresser kommt für mich die Tag Heuer Carrera Cal 5, 39 mm.

ABER Rolex ist halt Rolex und würde bei meiner GMT2 als Ergänzung sehr gut aussehen.

Im Budget drinnen wäre aber eine alte Rolex datejust, anno 19XX.
jetzt meine Frage: wie zuverlässig sind solch alte Dresser von Rolex, sind doch immerhin 30 Jahre und älter. sprich älter als ich ;) und dort sind teilweise weder Boxen noch Papiere dabei. die TH wäre eine nigelnagelneue.

kurz und knackig: bezüglich sorgenfreies Uhrenleben, Zuverlässigkeit der Uhr, weniger Probleme...womit werde ich glücklicher?
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
164
Aus der Praxis:

Sind die DD's gut gewartet, so kriegst Du die nur mit dem Vorschlaghammer kaputt. Ich habe selbst drei Stück (1803, 18038, 18238) und noch nie Probleme damit gehabt. Wobei zu sagen ist, dass ich die häufig trage und alle drei ansonsten ständig im Uhrenbeweger am Laufen gehalten werden. Ich bin halt faul und will die 1803 nicht jedesmal wieder neu stellen müssen, weil die "zero-quick" hat, also Kurbelei ohne Ende wie die alten Datejust ebenfalls. Ich habe meine alle ohne Papiere gekauft (in den 70-ern und frühen 80-ern waren die Papiere eher lästiges Beiwerk und sind meist schnell entsorgt worden), aber natürlich immer vor Ort und mit persönlicher Inaugenscheinnahme. Zu achten ist beim Kauf auf die Politur (die kann sich bei Vollgold sehr negativ auswirken in Gestalt wirklich runder Ecken an den lugs, schlimmer als bei Stahl), auf Wasserdichtigkeit (Revision!) und falls mit President-Band, auch auf das Band! Hier habe ich schon manipulierte Bänder gesehen (und einmal untergejubelt bekommen), bei denen Stege bei einer Restauration nicht sachgemäß eingesetzt worden waren. Bedenke auch bitte die Wertentwicklung: Neu wird erst zu alt und dann irgendwann zu Vintage, während Vintage zu immer mehr Vintage wird. Da liegt die Rolex in der Regel vorn.


Gruß
strazzi1965
 
#3
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
9.829
Ort
Hannover
[QUOTE="einwiener, post: 4556838, member: 79865"
jetzt meine Frage: wie zuverlässig sind solch alte Dresser von Rolex, sind doch immerhin 30 Jahre und älter. sprich älter als ich ;) [/QUOTE]

30 Jahre sind bei Qualitäts-Uhren gar nichts. Egal von welcher Marke.
Zumal - gerade bei Rolex - die wenigsten Uhren die heute angeboten wurde, diese 30 Jahre wirklich auch täglich getragen wurden.

Bloß eine Voll-Revision, also eine echte große für 250-400€, und nicht bloß ein sog. "Service von unserem Hausuhrmacher" wären generell schon mal nötig.


Carsten
 
#4
E

einwiener

Themenstarter
Dabei seit
12.09.2018
Beiträge
93
danke mal für die prompte Antwort.
was ich noch wissen wollte: die 36 mm sind ja klein, hier wäre ein weißes Ziffernblatt + eine geriffelte am ehesten um die Uhr optisch zu "vergrößern"? zumindest habe ich in Erinnerung dies das eine und andere Mal gelesen zu haben...
 
#5
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
164
Also wenn es um den Größeneindruck geht, würde ich eher die 18038 oder 18238 empfehlen. Die vierstelligen 180x haben das Pie-Pan-Dial und wirken somit kleiner. Bei den fünfstelligen ist das Blatt plan und durch das Saphirglas wirken sie größer. Geriffelte Lünetten zusammen mit weißen oder blauen Zifferblättern wirken auch größer. Leider sind beide Zifferblattvarianten recht selten - und damit teurer.

Gruß
strazzi1965
 
#6
Nuit89

Nuit89

Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
765
Ort
Hamburg
Bloß eine Voll-Revision, also eine echte große für 250-400€, und nicht bloß ein sog. "Service von unserem Hausuhrmacher" wären generell schon mal nötig.
Das ist mir bei vielen Anzeigen von Rolex aus den 90ern und frühren 2000er Jahren aufgefallen, dass in den Anzeigen steht "Service durch unseren Hausuhrmacher" oder "Werk durch unseren Uhrmacher geprüft und frisch geölt".

Soll dann heißen einmal auf die Zeitwaage und ggf. 2 Tropfen Öl an Ankerrad und Unruhwellen und das war alles? Hat jemand da eine Idee oder einen Erfahrungswert zu?

@TS: Ich würde auch gucken eine Rolex mit "echter" Revi zu kriegen, ich glaube dann brauchst du dir erstmal lange Zeit keine Sorgen machen.

Gruß
Henrik
 
#8
rh_j

rh_j

Dabei seit
17.03.2016
Beiträge
693
Rechne den Preis für eine Vollrevision bei Rolex dazu in deinem Budget und bringe sie selbst hin.Dann hast du auch gleich die Echtheitskontrolle mit drin und bei negativem Ausgang gleich die rechtlich wirksame Zeugenaussage.
 
#9
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
9.829
Ort
Hannover
Soll dann heißen einmal auf die Zeitwaage und ggf. 2 Tropfen Öl an Ankerrad und Unruhwellen und das war alles? Hat jemand da eine Idee oder einen Erfahrungswert zu?

Das läuft immer so.
Ansonsten könnten gewerbliche Händler mit ihrer Kostenstruktur gar keinen Gewinn generieren.
Revisonen kann man aber doch auch selbst in Auftrag geben, oder die Uhr selbst zu Rolex geben.
Das ist alles kein Hexenwerk.

Carsten
 
#10
enquire

enquire

Dabei seit
18.06.2015
Beiträge
125
Revision einer Day-Date bei Rolex dürfte heutzutage jedoch recht weit über "250-400 €" liegen, eher 650-800 ?
 
#12
E

einwiener

Themenstarter
Dabei seit
12.09.2018
Beiträge
93
Revision einer Day-Date bei Rolex dürfte heutzutage jedoch recht weit über "250-400 €" liegen, eher 650-800 ?
kann dies jemand bestätigen?

wenn dem so ist, dann fällt wohl die alte Rolo weg und es bleibt die TH im Rennen...ist dann doch der halbe Preis.
 
#20
Articus

Articus

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
5.795
Ort
failed state
@einwiener :hmm:

Und deshalb erkundigst du dich nach einer Rolex Day Date???

@Schwanni das kann natürlich sein :-)

Dann wäre aber der ganze Post schräg gelaufen. Für eine simple Datejust sind die Revikosten geringer, die würde ich auch nicht zu Rolex geben.
 
Thema:

Dresser - alte Rolex oder neue Tag Heuer

Dresser - alte Rolex oder neue Tag Heuer - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Enicar Sherpa Quartz - Vintage Dresser

    [Verkauf] Enicar Sherpa Quartz - Vintage Dresser: Ich habe hier für Euch eine Enicar Sherpa Quartz im 38mm Stahlgehäuse mit Plexi und signierter Krone. Sie hat das schöne Sherpa-Muschellogo auf...
  • Uhrenbestimmung OSCO Dresser - Modell? Werk? Alter?

    Uhrenbestimmung OSCO Dresser - Modell? Werk? Alter?: Hallo liebe Gemeinde, ich habe vor ein paar Tagen eine OSCO mit Handaufzug aus der Bucht gefischt und nach Acrylpolitur, neuer Deckeldichtung und...
  • Danielham wird alt ... ein Dresser kommt in's Haus. Maurice Lacroix Classiques Lune

    Danielham wird alt ... ein Dresser kommt in's Haus. Maurice Lacroix Classiques Lune: 0.1 Uhren faszinieren mich. Ich bin aber aber weit davon entfernt mich ein Sammler zu nennen. Wenn ich den Faden „Zeigt Eure Uhransammlungen...
  • Mann wird älter und der Geschmack ändert sich, oder von Divern zum Dresser, SEIKO SARB033

    Mann wird älter und der Geschmack ändert sich, oder von Divern zum Dresser, SEIKO SARB033: Hallo liebe Uforianer. Nachdem ich mich hier länger nicht mehr habe blicken lassen, muss ich jetzt aber meinen heutigen Neuzugang unbedingt...
  • Eterna 1935 Dresser im Alten Stil

    Eterna 1935 Dresser im Alten Stil: Ja so kommt man an einen Dresser, für die Frau getauscht, dann die lapidare Antwort nö die steht dir besser ok:D wo Sie recht hat hatt Sie recht...
  • Ähnliche Themen

    Oben