Drehpendeluhr - Bestimmung von Alter und Hersteller

Diskutiere Drehpendeluhr - Bestimmung von Alter und Hersteller im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, wer kann mir weiter helfen zu meiner alten Drehpendeluhr. Wer kann mir etwas zu Hersteller und Alter der Uhr sagen. Bei der...
H

harald60

Themenstarter
Dabei seit
11.02.2013
Beiträge
19
Hallo,

wer kann mir weiter helfen zu meiner alten Drehpendeluhr.

Wer kann mir etwas zu Hersteller und Alter der Uhr sagen.

Bei der Demontage und Reinigung ist mir was aufgefallen was ich mir nicht erklären kann.

Die Rückseitige Platine ist unten links mit einer Nr. 87968 gekennzeicht. Diese Nr. findet sich auch auf der Unterseite des Pendels
Ein Herstellerlogo ist nicht vorhanden.

Auf der Innseite dieser rückseitigen Platine ist merkwürdigerweise folgende Kennzeichnung eingraviert (siehe auch Bild)
D.R.G.M 484408 und D.R.G.M 502714 .

Wie ist das erklärbar ? Wurden die Platinen mehrfach verwendet ?

Das Uhrwerk hat einen Hohltrieb (Laternenantrieb). Sagt dieser Antrieb was aus bzgl. Herstellungszeit aus?

Kann man aus der Kennzeichnung den Hersteller ableiten ?

Das Zifferblatt ist aus Papier/Pappe zellophaniert.

Die Uhr läuft nach der Restaurierung wieder Super !!

Im voraus vielen Dank und schöne Grüße

Harald
 

Anhänge

Der Stromer

Der Stromer

Dabei seit
14.03.2011
Beiträge
2.422
Ort
92272 Hiltersdorf
Guten Abend, Harald.

Hast Du Uhr:shock: Geschrieben? Ölsardine wäre treffender:???:.

Aber trotzdem einiges zu diesem "Werk":

Das Pendel gehört definitiv NICHT zu dieser Uhr. Es ist ein Kienzle Standardpendel, wie es ab 1910 verwendet wurde.
Die hintere Platine ist eigentlich zweckentfremdet, da sie zu einer BADUF-Uhr (ca. 1890) gehört, ebenso die Hohltriebe, die für BADUF obligatorisch sind.
Der Halter für die Pendelfeder ist auch die Form der Firma BADUF, könnte also authentisch sein.

Was mich allerdings arg verwundert, ist, dass die hintere Platine seitenverkehrt verbaut wurde. Sowas ist natürlich möglich, aber nur wenn auch die vordere Platine entsprechen umgebaut wurde. Oder, wahrscheinlicher, ein "Uhrmacher" hat die Uhr mal verkehrt herum zusammengesetzt:D. Denn BADUF hatte die Zugfeder IMMER links und niemals auf der Rechten Seite.

Zu den beiden Nummern, die eigentlich im verbauten Zustand zu sehen sein sollten: Deutsches Reich Gebrauchs Muster. Leider ist mir nichts bekannt, das zu einer Datenbank führenwürde, wie bie den Patenten. Aber die Nummern sprechen für den Zeitraum um 1910 herum.

Letzte Anmerkung zu dieser Ölsardine: Es könnte sich auch um eine "Mariage" aus verschiedenen, in einer Ersatzteilkiste herumliegenden Teilen, handeln.

Zur Nummer 87968, die auch auf der Unterseite des Pendel zu finden ist, sollte eigentlich auf die Zugehörigkeit von Werk und Pendel hinweisen, passt aber nicht, da Pendel von Kienzle und Platine von BADUF! Solche Kennzeichnung wurde in den frühen Jahren dieser Uhren sehr häufig gemacht, da jedes Pendel auf das Werk angepasst werden musste. Die Teile wurden aber für den Transport zum Abnehmer (meist Juweliere, Importeure, kleine Fabriken) in Kisten einzeln verpackt waren, wurde so die Zuordnung bei der Montage wesentlich leichter.

Also, meine Einschätzung: Eine Versuchsuhr oder ein Lehrstück für einen Uhrmacher. In Produktion ist das sicher nie gegangen und daher eine sehr seltene Jahresuhr.

:shock: Sieht die Uhr denn immer noch so verölt aus, oder sind das alte Bilder, die Du uns hier zeigst?
 
H

harald60

Themenstarter
Dabei seit
11.02.2013
Beiträge
19
Hallo Rolf-Dieter,

vielen Dank für dein Statement. Es hilft mir sehr weiter in meiner Einschätzung der Uhr. Es ist die 1. Drehpendeluhr in meiner Sammlung mit Hohltrieb und dachte dadurch dass sie vor 1910 gefertigt sein muß.

Die Bilder mit der starken Verschmutzung sind vor der US- Reinigung gemacht. Ich habe sie nur genommen weil ich keine besseren Bilder zur Hand hatte und ich eigentlich nur auf den Hohltrieb hinweisen wollte.

Ich dachte ursprünglich an den Hersteller JUF aber du hast sie ja BADUF zuordnen können. Ich denke auch - sollte es eine Versuchsuhr bzw. Lehrstück sein - wurde die Montage aufgrund von dem vorgefundenen Zustand der Uhr auch schon recht früh gemacht.

Ich kannte bis Dato auch nur Jahresuhren mit emaillierten Zifferblättern.

Aber man lernt nie aus.

Vielen Dank nochmals für deine super fachliche Hilfestellung


Schöne Grüße

Harald
 
Thema:

Drehpendeluhr - Bestimmung von Alter und Hersteller

Drehpendeluhr - Bestimmung von Alter und Hersteller - Ähnliche Themen

  • Vorstellung und Instandsetzung der Kundo Minitatur "ATO" Drehpendeluhr

    Vorstellung und Instandsetzung der Kundo Minitatur "ATO" Drehpendeluhr: Es handelt sich um eine Elektro-mechanische Drehpendeluhr (DPU) bzw. Jahresuhr nach dem Junghans ATO-MAT Prinzip mit elektromagnetisch...
  • Drehpendeluhr von B...

    Drehpendeluhr von B...: Hallo liebe Uhrenfreunde, Ich habe eine Drehpendeluhr meiner Großmutter durch ein wenig Gefummel wieder zum Laufen gebracht (es war nichts direkt...
  • Vorstellung und Beschreibung der Elgin-Haller Drehpendeluhr

    Vorstellung und Beschreibung der Elgin-Haller Drehpendeluhr: …und ein weiterer Jahresuhren Exot: diesmal von Elgin-Haller. Ebenfalls eine hier seltene, mechanische Drehpendeluhr und eine der letzten...
  • Vorstellung und Revision der Kundo "motordrive" Drehpendeluhr

    Vorstellung und Revision der Kundo "motordrive" Drehpendeluhr: Nach länger Zeit der Foren Abstinenz möchte ich Euch hier eine seltene mechanische Drehpendeluhr (nach 1945) und die wohl letzte mechanische DPU...
  • Ähnliche Themen
  • Vorstellung und Instandsetzung der Kundo Minitatur "ATO" Drehpendeluhr

    Vorstellung und Instandsetzung der Kundo Minitatur "ATO" Drehpendeluhr: Es handelt sich um eine Elektro-mechanische Drehpendeluhr (DPU) bzw. Jahresuhr nach dem Junghans ATO-MAT Prinzip mit elektromagnetisch...
  • Drehpendeluhr von B...

    Drehpendeluhr von B...: Hallo liebe Uhrenfreunde, Ich habe eine Drehpendeluhr meiner Großmutter durch ein wenig Gefummel wieder zum Laufen gebracht (es war nichts direkt...
  • Vorstellung und Beschreibung der Elgin-Haller Drehpendeluhr

    Vorstellung und Beschreibung der Elgin-Haller Drehpendeluhr: …und ein weiterer Jahresuhren Exot: diesmal von Elgin-Haller. Ebenfalls eine hier seltene, mechanische Drehpendeluhr und eine der letzten...
  • Vorstellung und Revision der Kundo "motordrive" Drehpendeluhr

    Vorstellung und Revision der Kundo "motordrive" Drehpendeluhr: Nach länger Zeit der Foren Abstinenz möchte ich Euch hier eine seltene mechanische Drehpendeluhr (nach 1945) und die wohl letzte mechanische DPU...
  • Oben