Doxa Taschenuhr

Diskutiere Doxa Taschenuhr im Taschenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo zusammen, eigentlich wollte ich eine von mir reparierte Taschenuhr gerade in den Marktplatz stellen zum Verkauf, aber ich brings grad ned...
B

Beda_81

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2020
Beiträge
90
Ort
Regensburg
Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich eine von mir reparierte Taschenuhr gerade in den Marktplatz stellen zum Verkauf, aber ich brings grad ned übers Herz so gut gefällt Sie mir 😲
Und ich muss dazu sagen ich bin kein Sammler etc, sondern kaufe meist defekte Uhren, repariere Sie und verkaufe Sie dann wieder.
Etz dacht ich mir wenn ich schon die Bilder und alles gemacht habe, aber den Verkauf nicht übers Herz bringe, dann zeige ich das schöne Stück eben 😃

Uhrwerk:
-> Doxa 1 (bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Doxa 1, 19'''Lepine (FHF 19'''))
-> Bauart: Lepine
-> Auf der Platine (vernickelt) sind 3 Stempel:
--> Das Symbol der FHF (Pfeil mit Apfel)
--> Déposé (Bedeutet wohl, dass das Design des Werkes im Schweizerischen Handelsamtsblatt als sog. Modell registriert wurde. Danke Badener für diese Erklärung.)
--> Seriennummer: 1584796
Durchmesser gesamt: ca. 54mm (ohne Krone)
Durchmesser Werk: 19‘‘‘ (42,3mm / 42,85mm)
Hemmung: Schweizer Ankerhemmung
Herstellungsjahr: Irgendwas um 1925 nehme ich an
Herkunftsland: Schweiz
Gehäuse:
-> Matrial: Argentan
-> Seriennummer: 2061770 (Darunter steht noch eine 30. Was diese bedeutet, weiß ich jedoch nicht.) => Scheint wohl mal neu Gehäust worden zu sein, da die Nummer auf der Platine nicht dazu passt.
Glas: Kunststoff
Zifferblatt: Emaille (in absolutem top Zustand. Keine Risse oder Abplatzer oder ähnliches.)
Zeiger: Birnenform (Poire), gebläut

Was habe ich gemacht:
1. Uhrwerk komplett zerlegt, gereinigt und neu geölt
2. Aufzugsfeder erneuert (Danke speedy888 für die Ersatzfeder)
3. Gehäuse poliert
4. Gang bestmöglich einreguliert (Man beachte die Amplitude und die Abweichung 😎. Die Lady ist fast 100 Jahre alt.)

... Oh man, jetzt ist es glaub ich soweit ... hab grad nach Uhrenständer für Taschenuhren gegoogelt 🙈🙈🙈

Hoffe Euch gefällt die Uhr genauso gut wie auch mir ...

Schönen Abend allen noch
Peter

IMG_0322.JPG

IMG_0325.JPG

IMG_0331.JPG

IMG_0337.JPG

IMG_0370.JPG

IMG_0369.JPG

IMG_0368.JPG

IMG_0367.JPG

IMG_0371.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
1.418
:klatsch: :super:OK, wenn die alte Lady auch in der Westentasche bei den 3s/d bleibt, bekommt sie hier ein Chronometerzeugnis honoris causa. Sehr schön. Ich glaube wenn das meine wäre, könnte ich sie auch nicht hergeben.
 
ANTARES1958

ANTARES1958

Dabei seit
08.01.2017
Beiträge
891
Ja...der Verstand sagt NEIN , und man zahlt sowieso drauf. Natürlich nicht immer, aber oft.
 
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
572
Eine schicke Doxa wäre bei mir auch noch auf der Wunschliste... ich suche eher unter den großen Eisenbahnern. Leider werden die für recht hohe Preise gehandelt.
Diese hier ist bildschön und läuft wie ein junges Reh. Was will man mehr? 🙂 Gratulation!
 
B

Beda_81

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2020
Beiträge
90
Ort
Regensburg
Danke, ja die ist echt ein Schmankerl wie der Bayer sagen würde. 😁

@monozelle: Schau mal die an
Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?
Doxa Taschenuhr

Ich mach Dir die Revision falls nötig 😉

Peter
 
B

Beda_81

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2020
Beiträge
90
Ort
Regensburg
Mal ne Frage an die Experten … jetzt nach 2 Monaten … ich ziehe die ned jeden Tag auf sei gesagt … nur noch 205 Amplitude … musste nachregeln …
Ist das normal??
 
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
572
… nur noch 205 Amplitude … musste nachregeln …

Würde mich interessieren, wie du bei der Amplitude "nachgeregelt" hast. 😉 Die Amplitude wird von sehr vielen Faktoren beeinflusst...

Also die Werte auf deiner Weishi sehen für so eine alte Uhr richtig super aus. Die läuft wie ein Traktor. 👍
Es wird immer gesagt, mindestens 270° in allen Lagen sollten es sein, um einen zuverlässigen Gang zu gewährleisten, aber bei so antiken Uhren kann man auch mal Fünfe gerade sein lassen, finde ich.

Die Amplitudenmessung bei der Weishi 1000 (die hab ich auch und bin sehr zufrieden) sollte man mit Vorsicht genießen, denn die kann man eigentlich nur halbwegs genau ablesen, wenn man den Hebewinkel des Ankers kennt. Ich bin gerade etwas unsicher, aber ich glaube, man sagt dazu "Hebewinkel" - den Winkel zwischen den jeweiligen Positionen des Ankers am linken und rechten Begrenzungsstift. 🤔

Ich "lese" die Amplitude rein optisch ab, ist nicht 100% genau, aber liefert eine gute Orientierung, wie "gut" ein Werk läuft:
Ich mache ein Zeitlupenvideo mit meinem Telefon und beobachte, wie weit der Unruhschenkel maximal ausschlägt. Wenn er z.b. eine ganze Umdrehung macht, ist das eine Amplitude von 180° (genannt wird korrekterweise immer die Auslenkung in eine Richtung, also eine Halbschwingung). Je mehr, desto besser. 🙂

Oder anders - eine Methode, um den Hebewinkel rauszufinden: Eine Amplitude von 180° kann man ganz gut mit bloßem Auge bestimmen. Werk abspannen oder ablaufen lassen, offen vor sich hinlegen und dann langsam soweit aufziehen, bis die Unruh 180° macht. Dann auf die Weishi klemmen und den Hebewinkel an der Zeitwaage so lange verstellen, bis das Display auch 180° Amplitude anzeigt - und bingo, du hast den Hebewinkel des Werks bestimmt.
 
Taschenzwiebel

Taschenzwiebel

Dabei seit
26.07.2021
Beiträge
172
Ort
Kassel
Eine tolle Uhr, da würde ich auch zweimal überlegen, bevor ich verkaufe. Mir gefällt Argentan als Gehäusematerial sehr gut, auch wenn es manchmal etwas verächtlich behandelt wird. Ich finde es fasst sich schön edel an, aber ist dennoch robust...Bei meinen antiken Taschenuhren mache ich mir um die Amplitude keine Sorgen. Ich freue mich natürlich, wenn die im normalen Bereich liegt, aber ansonsten gucke ich eher auf die Gangwerte, um evtl. mal Nachzujustieren.
@ Monozelle: Optisch ablesen finde ich einen guten Trick, denn ich weiß gar nicht, wie ich ansonsten den Hebewinkel bei den meisten alten Werken herausfinden könnte.
Als ich es nicht wusste habe ich einfach 50 Grad eingestellt. Ich frage mich, ob es eine Regel gibt, wie viel Grad Fehler beim angegebenen Hebewinkel, wie viel Grad Fehlmessung bei der Amplitude verursacht? Das würde mich mal interessieren.
Gruß Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Beda_81

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2020
Beiträge
90
Ort
Regensburg
Ne ne die Amplitude kann man ned regeln
Sie lief zu schnell wg der geringeren Amplitude.
Das hab ich geregelt 😅
 
Taschenzwiebel

Taschenzwiebel

Dabei seit
26.07.2021
Beiträge
172
Ort
Kassel
Ne ne die Amplitude kann man ned regeln
Sie lief zu schnell wg der geringeren Amplitude.
Das hab ich geregelt 😅
Achso ok, Du meintest Monozelles Beitrag. Dachte zuerst Du antwortest auf meinen. Bitte diesen Post ignorienen. Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Beda_81

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2020
Beiträge
90
Ort
Regensburg
Also, zu den Fragen ...
1. Die 70° weniger Amplitude haben ca. 80sec am Tag Vorgang verursacht. Was auch logisch ist wenn Amplitude kleiner wird läuft das Ding schneller ...
2. Zur Frage wieviel Amplitudendifferenz ein falscher Hebewinkel verursacht. Das hab ich mich auch schon gefragt u mal kurz nachgerechnet. Ist gar ned soviel u ich schau da gar ned so drauf. Nehme meist 52°.
Siehe hier: 2 Taschenuhren, 2 Probleme: Gang
Und hier: Verfahren zur Bestimmung des Hebungswinkels eines gänzlich unbekannten Kalibers

Beda
 
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
572
Ganz ehrlich - ich würde die Anzeigewerte der Weishi nicht zu sehr auf die Goldwaage legen, genau wie auch @Thomas-A159 sagt.
Da macht man sich nur verrückt. Diese Zeitwaage ist ein billiges Modell, die spaltet keine Atome, aber sie spart einem sehr viel Zeit beim Einregulieren der Uhr und man hat schnell einen groben Eindruck, wie es generell um die Gangwerte einer Uhr bestellt ist. Wie es mit der Amplitude läuft, auch wie die Spirale "atmet", da bringt ein Vollaufzug und ein geduldiger Blick aufs laufende Werk auch eine Menge. Viel entscheidender ist zum Beispiel, ob die Werte in verschiedenen Lagen stark voneinander abweichen. Auch mit dem Ohr am Gehäuse kann man viel feststellen, z.b. ob sich in verschiedenen Lagen der Klang ändert, ob es Nebengeräusche gibt, ob sie kräftig tickt oder eher schwach humpelt.

Ich bin Hobbyschrauber mit 2,5 Jahren Erfahrung, deswegen hier meine semi-qualifizierte Meinung, bei der ich es dir überlasse, wie ernst du sie nimmst 😁:
Ich behaupte, es ist bei solchen antiken Stücken relativ egal, ob die Amplitude in einer Lage nun mit 20° mehr oder weniger angezeigt wird, das sagt über die Zuverlässigkeit wenig aus. Eine alte Uhr kann z.b. hängend am Haken laufen wie ein Weltmeister und in der Westentasche oder am Handgelenk ein Totalausfall sein.
Wenn ich meine alte Elgin 18s mit 7 Steinen aus der Hosentasche fische, aufs Werk gucke und sie mir mehr als 180° Amplitude und weniger als 30 Sekunden Abweichung pro Tag gibt, bin ich absolut happy. 🙂
 
monozelle

monozelle

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
572
aber ich glaube, man sagt dazu "Hebewinkel" - den Winkel zwischen den jeweiligen Positionen des Ankers am linken und rechten Begrenzungsstift. 🤔

Äääääh... so wie ich das geschrieben habe, stimmt das nicht ganz. Ich habe soeben gelernt: Der Hebewinkel wird nicht am Anker gemessen, sondern an der Unruh.

Gemeint ist der Winkel zwischen 2 Positionen der Unruh: Zwischen a) dem Eintritt der Ellipse in die Ankergabel, bei dem der Ankerstab vom einen Begrenzungsstift abgehoben wird und b) dem Austritt der Ellipse aus der Gabel und dem Auftreffen des Ankerstabs auf den anderen Begrenzungsstift.
Ääh... bla. Wen interessiert das eigentlich? 😂
Jedenfalls - bei witschi.com gibt es eine sehr anschauliche Erklärung dazu, hier im Kapitel 1.2.3:

https://www.witschi.com/assets/files/sheets/Prueftechnik fuer mechanische Uhren.pdf
 
Thema:

Doxa Taschenuhr

Doxa Taschenuhr - Ähnliche Themen

Punze auf Doxa-Uhrwerk: Hallo, ich repariere gerade eine alte Doxa Taschenuhr. Und hab mal ne Frage zu einer Punze bzw Beschriftung: Es ist dieses Werk: bidfun-db...
[Erledigt]

Doxa Taschenuhr

[Erledigt] Doxa Taschenuhr: Hallo, ich biete hier eine von mir reparierte und aufbereitete Doxa Taschenuhr an. Uhrwerk: FHF 1 (bidfun-db Archiv: Uhrwerke: FHF 1...
[Erledigt]

Doxa Taschenuhr

[Erledigt] Doxa Taschenuhr: Hallo, ich biete hier eine von mir reparierte und aufbereitete Doxa Taschenuhr an. Uhrwerk: FHF 2144 (bidfun-db Archiv: Uhrwerke: FHF 2144...
2 Taschenuhren, 2 Probleme: Gang: Hallo zusammen, ich habe aktuell 2 Taschenuhren zur Reparatur auf meinem Tisch und hab beide (waren defekt) wieder zum Leben erweckt. Jedoch...
Taschenuhr mit Leuchtzifferblatt (ca. 1920),19-liniges FHF-Werk, Umschalten ohne Winkelhebelfeder (Brevet ✚ 51482): Diese Taschenuhr benutze ich seit einigen Monaten als gelegentliche Trageuhr, nachdem ich sie mir hergerichtet habe. Eigentlich ist sie nicht so...
Oben