Doxa Kugeluhr

Diskutiere Doxa Kugeluhr im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Zunächst einmal vielen Dank für die rasche Aufnahme in dieses tolle Forum. Ich besitze eine alte Doxa Kugeluhr an der die Aufzugswelle...

Michaelbohl

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2021
Beiträge
8
Zunächst einmal vielen Dank für die rasche Aufnahme in dieses tolle Forum.

Ich besitze eine alte Doxa Kugeluhr an der die Aufzugswelle abgebrochen ist. Ich habe versucht Doxa zu kontaktieren um mehr über die Uhr zu erfahren und um diese reparieren zu lassen.

Leider war meine Anfrage an Doxa nicht von Erfolg gekrönt.

Mich würde interessieren ob für diese Uhr eine Reparatur sich überhaupt lohnt, und wenn, gibt es Uhrmacher die diese Art von Uhren überhaupt noch instand setzen.

Weiter würde ich mich sehr freuen wenn ich mehr über diese Uhr erfahren könnte
Insbesondere Infos über den Herstellungsjzeitraum sowie die Qualität des verbauten Werkes sind für mich von Interesse. Selbstverständlich auch alle anderen Infos zu dieser Uhr.

Die Mail von Doxa sowie Bilder der Uhr habe ich angehängt.

Vielen Dank für die Mithilfe etwas mehr Licht in das Geheimnis dieser Uhr zu bringen.
 

Anhänge

  • IMG_20210203_150150.jpg
    IMG_20210203_150150.jpg
    317,1 KB · Aufrufe: 33
  • IMG_20210203_145953.jpg
    IMG_20210203_145953.jpg
    400,2 KB · Aufrufe: 30
  • IMG_20210203_150053.jpg
    IMG_20210203_150053.jpg
    419,1 KB · Aufrufe: 32
  • Screenshot_20210204_113236.jpg
    Screenshot_20210204_113236.jpg
    253,4 KB · Aufrufe: 35

Uhrton

Dabei seit
19.03.2010
Beiträge
169
Sehe ich auch so. Die Kugeldinger gab es in den 90ger und 2000der Jahren zuhauf mit verschiedenen Motiven und Luxusmarkennamen auf den Flohmärkten.

Im Moment gibts fast baugleiche unter dem Suchbegriff "Kugeluhr Porträt Wilhelm I" im Netz zu finden.

 
Zuletzt bearbeitet:

Michaelbohl

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2021
Beiträge
8
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich habe leider von diesem Uhren absolut keine Ahnung. Meine Richtung geht mehr in Richtung Barock Uhren.
 

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
13.078
Ort
Rheinhessen
Interessant und beschämend zugleich, dass sich die heutige Fa. Doxa zu der Uhr bekennt.
Da ein Molnija 3602 verbaut ist, passt auch die entsprechenden Aufzugswelle, so dass die Reparatur kein Problem sein dürfte.
 

Michaelbohl

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2021
Beiträge
8
Falko Vielen Dank für ihre Antwort, habe aber leider keine Ahnung wie ich das Gehäuse öffnen kann.
 

Uhrton

Dabei seit
19.03.2010
Beiträge
169
Ich hatte mal so ein Teil da waren die Rahmen mit dem Glas abnehmbar, gibts da rundum irgendwo eine Kerbe?

Ist da tatsächlich die A-Welle weg? Auf dem Bild sieht es so aus als ob etwas Aufgelötetes am Ende des Pedant ab wäre. Ein Loch/Rohr für die Welle sehe ich nicht. Lässt sich der Rest drehen? Vll war nur ein Metallknubbel aufgelötet als Kronenersatz?
 

Michaelbohl

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2021
Beiträge
8
Hier noch ein Bild von der Welle.
 

Anhänge

  • 16124525071969157379178161849668.jpg
    16124525071969157379178161849668.jpg
    203 KB · Aufrufe: 10

Uhrton

Dabei seit
19.03.2010
Beiträge
169
OK, das sieht so aus als ob die eigentliche A-Welle im rostigen Verlängerungsrohr mit Schraubenmutter festgelötet ist. Der Vierkant am Ende ist abgebrochen. Eine neue Welle zu bekommen ist kein Problem. Aber der Rest der Alten muss aus dem Werk und das hat ja u.U. noch andere Mängel. Dann müsste die neue Welle noch in die Rohrverlängerung geklebt oder gelötet werden. Ist machbar aber wenn man das nicht selbst macht überschreitet das den Wert um ein Vielfaches. Bei einer Uhr mit individuellen Familienbezug noch OK, aber letzlich ist das nur ein auf alt gemachter Repro-Bastelkram, auch wenn die dicken Gläser ganz reizvoll sind. Wenn Du sie trotzdem machen lassen willst schick mie mal Deine Adresse per privater Nachricht, dann schicke ich Dir eine A-Welle zu.
 

Michaelbohl

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2021
Beiträge
8
Uhrton. Vielen Dank für Deine Nachricht. Eine Welle hab ich schon bekommen. Nachdem feststand was für ein Werk verbaut ist hat ein befreundeter Sammler mir eine Welle gebracht. Dieser würde sie mir auch einbauen. Bleibt nur noch die Frage wie ich das Gehäuse öffnen kann. Mein spezielles Sammlergebiet erstreckt sich auf antike Barock Uhren und französische Pendule.😁
 

Uhrton

Dabei seit
19.03.2010
Beiträge
169
Wie gesagt hatte ich mal eine bei der sich die beiden Glasrrahmen samt Glas abhebeln liessen. Ausserdem habe ich mal eine gesehen bei der die Glashalbkugeln nur in den Rahmen gesteckt und geklebt waren. Dafür scheint mir dein Gehäuse aber zu "gewölbt". Sitzen die Gläser fest in der Fassung, lassen sie sich drehen? Ist Klebstoff zu erkennen?
 

Michaelbohl

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2021
Beiträge
8
Die Gläser sitzen Bombenfest. Auch ist kein Klebstoff sichtbar. Drehen lässt sich nichts, weder das Glas noch der Metallrahmen. Möchte jetzt auch nicht mit Gewalt daran herum manipulieren.
 

tschasovschik

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
975
Ort
Linker Niederrhein
Man muß die Gläser mitsamt dem metallenen Glasrand abnehmen, wenn man allerdings Pech hat hat der "Hersteller" die Glasränder im Gehäuse satt verklebt. Ist ja einfacher und geht schneller. :wand:
Es würde mich ebenfalls nicht wundern, wenn das Zifferblatt ebenso satt mit dem Gehäusemittelteil verklebt ist.
Trotzdem viel Erfolg!
 

Michaelbohl

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2021
Beiträge
8
Vielen Dank tschasovschik für die Infos. Möchte die Uhr nicht gerne zerstören. Deshalb wäre es sinnvoller für mich, das Teil von einem Uhrmacher instand setzen zu lassen. Die haben mit Sicherheit ganz andere Möglichkeiten als meine Wenigkeit.
 

tschasovschik

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
975
Ort
Linker Niederrhein
das Teil von einem Uhrmacher instand setzen zu lassen.
Da sollte man vorher ganz vorsichtig nachfragen ob solche Uhren überhaupt zur Reparatur angenommen werden. Die meisten werden ablehnen, weil das Reparaturrisiko inklusive Zerlegung bei solchen Gegenständen für gewerbliche Dienstleister erheblich ist .
Geht mir persönlich ebenso.
Uhrmacher, die wenigen die es noch gibt, scheuen verständlicherweise solche Risiken.
 

Michaelbohl

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2021
Beiträge
8
Vielen Dank tschasovschik für die große Hilfe. Alle waren mir eine große Hilfe. Ich persönlich bin leider aufgrund meines Alters nicht mehr in der Lage kleinere Uhren zu reparieren. Deshalb habe ich mein Hobby auf größere Uhrwerke erweitert. Ich habe noch einige Taschenuhren die der Reparatur bedürfen darunter auch eine schöne Le Roy Spindeltaschenuhr. :winken:
 
Thema:

Doxa Kugeluhr

Doxa Kugeluhr - Ähnliche Themen

[Erledigt] Doxa Sub300T Professional aus der Synchron Ära, mit vollem Beads of Rice Expandro Armband: Auch dieses Schätzchen soll mich verlassen. Es handelt sich hier um eine äußerst selten angebotene Doxa Sub 300T Synchron aus Mitte der Siebziger...
Zweiter Versuch: Frage bezüglich meiner zwei geerbten Vintage Uhren (Doxa & Dugena)...: Ok, nochmal - mein Fehler, es geht mir hier absolut nicht um eine "Preisdiskussion" oder "Wertermittlung. Hätte mich anders ausdrücken müssen...
DOXA SUB 1200T professional: October Is Orange: Ja, ja ich weiß, zu DOXA ist schon einiges hier geschrieben worden. Bitte erwartet von mir nichts grundlegend Neues. Ich hatte nur Lust, meine...
[Erledigt] Doxa Sub 200 Sharkhunter, Dressdiver, am Beads of Rice Stahlarmband, Full-Set, 13 Monate Herstellergarantie: Hallo zusammen geehrte Uhrenliebhaber, Sammler und auch Weiterverkäufer, ich verkaufe meine Doxa Sub 200 Sharkhunter. Was Ihr bekommt: Doxa Sub...
Uhrenbestimmung

Accor Telemetrie-Armbanduhr

Uhrenbestimmung Accor Telemetrie-Armbanduhr: Hallo liebe Gemeinde, ich bin neu im Forum und Uhren haben mich schon immer fasziniert, kenne mich allerdings nicht besonders aus . Ich habe...
Oben