Doppelvorstellung und Vergleich - Rolex Submariner 116610LN und Omega Seamaster 300 Master Co-Axial

Diskutiere Doppelvorstellung und Vergleich - Rolex Submariner 116610LN und Omega Seamaster 300 Master Co-Axial im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, dies wird meine dritte und zeitgleich vierte Vorstellung und ein kleiner Vergleich! ;-) Wie kam ich zu der Rolex? Nachdem ich...
Speedy57

Speedy57

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2016
Beiträge
75
Hallo zusammen,

dies wird meine dritte und zeitgleich vierte Vorstellung und ein kleiner Vergleich! ;-)

Wie kam ich zu der Rolex?

Nachdem ich euch hier bereits die Speedmaster '57 vorgestellt habe, war ich lange Zeit zufrieden... aber wie das so ist, man schielt schon (auch dank des Forums) nach der Nächsten! :D Da ich dieses Jahr 40 werde, habe ich mir gesagt, dass ich mir eine Rolex gönnen werde! Aber welche soll es werden? Eigentlich hatte ich mich bereits für die Submariner 114060 entschieden, da ich mich mit der Lupe nicht so anfreunden konnte. Aber je länger man schaut und sie dann auch mal live erlebt, desto eher gefiel sie mir dann doch! :oops: Ich fand die Entspiegelung und das klare Datum super!

Lange Rede kurzer Sinn, ich habe mir auf Grund der Verfügbarkeit gesagt, dass ich knapp ein Jahr vor meinem Geburtstag die Augen offen halte und falls mir ein gutes Angebot über den Weg läuft, dann schlage ich zu! Und eine Woche später war es schon so weit! :wand: Im Nachbarforum war eine neue verklebte aus 06/2016 drin für knapp unter Liste! Habe mich mit dem sehr netten Member schnell geeinigt und zwei Tage später war sie da! :ok:

Ich war sofort begeistert! Sie passte von der Größe perfekt zu meinem eher kleinen HGU von 16.5cm und sie wollte gar nicht mehr vom Arm... :-D

Wie kam ich zu der Omega?

Tja, wie oben geschrieben... die Sub wollte nicht mehr vom Arm, weil sie eben für mich von den Proportionen perfekt passte! Wenn ich dann aber die Speedy nach dem Tragen der Sub am Arm hatte, war sie mir einfach zu groß! Wahrscheinlich war das schon vorher so, aber man will es auch nicht wahr haben... Also was machen? Für die Box ist sie mir zu schade, da ich meine Uhren gerne trage. Also pragmatisch entschieden, dass die Speedy gehen darf und ein Ersatz her muss! Am besten ebenso aus dem Hause Omega.

Kurz überlegt und dann war es schnell klar! Welche Uhr hatte mich damals zur Speedy gebracht? Richtig, die Seamaster 300! Gleicher Retrostyle mit Vintage Lume, gleiche Zeiger... Warum hatte ich die eigentlich nicht gleich genommen? :idea: Sie hat zwar offiziell 41mm Durchmesser, aber nur an der Lünette. Am Gehäuse hat sie auch bloß knapp 40mm. Wichtiger war mir aber der Lug-to-Lug Abstand und der war deutlich kleiner als bei der Speedy und fast identisch mit der Sub! Also online nach der Uhr geschaut und direkt ein Super Angebot bei Uhrinstinkt gesehen und zugeschlagen! Neu aus 12/2018 für 1.5k unter Liste:klatsch:

Als sie dann da war, wusste ich, dass es die goldrichtige Entscheidung war!

Warum ein Vergleich?

Weil ich von beiden Uhren begeistert bin und ich es interessant fand, zwei Diver dieser Klasse zu vergleichen. Rolex vs Omega... das hitzige Duell, für mich ganz ohne Streit denn ich muss mich nicht entscheiden und liebe sie beide! :ok:

Eigentlich müsste man fairerweise eine Submariner 114060 ohne Datum nehmen, aber ansonsten können die zwei ruhigen Gewissens gemeinsam in den Ring steigen! :super:

Und nun Zeit für die ersten Bilder!

DSC_0816.JPG

DSC_0818.JPG


Die Omega hat schmalere Hörner im Gegensatz zu dem präsenten Maxicase der Rolex.

DSC_0822.JPG

DSC_0826.JPG


DSC_0821.JPG

DSC_0827.JPG


Die verschraubten Kronen, bei Rolex mit Schutz und Triplock Dichtungssystem. Beide Uhren lassen sich butterweich und leise aufziehen, wie man es von beiden gewohnt ist.

DSC_0829.JPG

DSC_0828.JPG


Beide SEL sind passgenau verarbeitet. Die Lünetten sind geriffelt, bei der Rolex jedoch ganz leicht scharfkantig. Mein Schreibtisch hat schon Bekanntschaft damit gemacht und musste eine Kerbe hinnehmen... ;-) Aber das "Klicken" der Rolex ist einfach unschlagbar! Die Omega ist zwar "direkter", also man hat von Klick zu Klick keinen Spielraum, aber es hört sich auch viel "härter" an... ein wenig wie wenn man einen Safe öffnet!

DSC_0830.JPG

DSC_0831.JPG

DSC_0832.JPG

DSC_0849.JPG

DSC_0850.JPG


Schließenvergleich! Beide haben eine Feinverstellung und man kann sie passgenau einstellen. Hier sehe ich einen leichten Vorteil bei der Omega. Die Schließe ist kleiner und trägt sich somit angenehmer. Auch das Öffnen mit den zwei Drückern an der Seite ist mir haptisch angenehmer als der Sicherheitsbügel bei der Sub. Und persönlich finde ich das Verstellen der Glidelock besser gelöst, da man schneller und einfacher verstellen kann. Einfach aufmachen, Uhr am Arm lassen und den Pusher drücken und verschieben.

Weiter gehts mit der Frontansicht:

Bildschirmfoto 2019-02-03 um 18.33.59 PM.png

DSC_0838.JPG

DSC_0837.JPG

DSC_0841.JPG

DSC_0844.JPG


Beide sind für sich genommen eine absolute Schönheit!

Die Sub mit dem glänzenden Zifferblatt, Weißgold Indizies, graviertem Rehaut, platinierter Lünettengraduierung und der rolextypischen Lupe. Armband, Schließe und Gehäuse sind gebürstet. Das Saphirglas ist nicht entspiegelt.

Die Seamaster mit sandgestrahltem Zifferblatt mit Vintage Optik und Indizies im Sandwich Style und Liquidmetal Lünettengraduierung. Armband und Gehäuse sind gebürstet und poliert, die Schließe ist gebürstet. Das Saphirglas ist innen entspiegelt.

Weiter gehts gleich in Post 2 mit der Rückansicht, Lume- und Wristshots... also bleibt dran! 8-)
 
Speedy57

Speedy57

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2016
Beiträge
75
Auch ein schöner Rücken kann entzücken! :-P

DSC_0854.JPG
DSC_0855.JPG
DSC_0856.JPG
DSC_0857.JPG
DSC_0858.JPG

Hier ist für mich klar die Omega im Vorteil! Ich stehe einfach auf sichtbare Uhrwerke und Omega hat es geschafft, das schöne Uhrwerk sichtbar zu verpacken und trotzdem die WaDi von 30 ATM zu erhalten. Zudem noch Anti-Magnetisch bis über 15.000 Gauss! :klatsch:

Lumeshots:

DSC_0859.JPG
DSC_0860.JPG

Chromalight vs Retro-SuperLuminova. Bei Rolex ist alles in schönem Blau. Bei Omega ist der Minutenzeiger und der Leuchtpunkt auf der Lünette grün und der Rest blau.

Und nun das Wichtigste, die Wristshots!

DSC_0871.JPG
DSC_0874.JPG
DSC_0875.JPG
DSC_0869.JPG
DSC_0868.JPG
DSC_0870.JPG

Nicht zu vergessen, die technischen Daten:

Bildschirmfoto 2019-02-05 um 21.49.28 PM.png

Das Gangverhalten ist wie folgt:

Submariner -0.8 Sek / Tag
Seamaster +3.0 Sek / Tag

Hier muss ich dazu sagen, dass die Sub Anfangs mit -4 Sek / Tag lief und sich das erst nach mehreren Wochen einpendelte. Die Seamaster habe ich erst seit knapp drei Wochen und hier kann sich noch etwas tun.

Fazit:

Fakt ist schon mal, ich muss mich NICHT entscheiden!!! 8-) Beides fantastische Uhren, die sehr gut verarbeitet sind. Die Sub hat Vorteile im verwendeten Material (Weißgold Indizies, Platinierte Graduierungen) und natürlich beim Image und Werterhalt (der mich aber nicht interessiert).

Die Omega ist für mich aber der Preis-Leistungssieger, wenn man bedenkt, dass sie beim Straßenpreis knapp 60% einer Sub No Date liegt. Dafür gibt es 12 Stunden mehr Gangreserve, Glasboden, Anti-Magnetisch über 15.000 Gauss, innen entspiegeltes Saphirglas und die für mich bessere Schließe. Sie muss sich keineswegs verstecken.

Ich hoffe, euch hat die Doppelvorstellung gefallen! Ich werde versuchen, noch ein Video mit "Klickgeräusch" der Lünetten nachzureichen! :-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TimeWarp

TimeWarp

Dabei seit
26.08.2011
Beiträge
7.765
Hui, sehr ordentlicher und aufwändiger Vergleich mit super Pics! Danke für die Mühe! Und die zwei Uhren sind natürlich auch Hammer! :klatsch:
 
thtrnsprtr85

thtrnsprtr85

Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
625
Ort
Bayern
Sehr cooler und schön gemachter Vergleich zwei extrem cooler Uhren :super:
Glückwunsch zum Diver-Doppelpack und immer gute Gangwerte :klatsch:
 
Last Minute

Last Minute

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
287
Wow, danke für die klasse Vorstellung!
Viel Spaß mit den schönen Uhren.
 
Libertarian

Libertarian

Dabei seit
17.04.2018
Beiträge
1.011
Ort
Rhein-Main
Klasse Doppelvorstellung!
Wie nah und doch so fern sich diese Uhren auf dem Markt sind... denn wer hat schon beide?

Allzeit viel Freude mit dem Doppel!
 
danielham

danielham

Dabei seit
18.09.2009
Beiträge
4.689
Ort
NRW
Klasse gemacht :super:

Danke für den Vergleich. :klatsch:


Andreas
 
Big 29

Big 29

Dabei seit
27.04.2010
Beiträge
4.139
Dem schließe ich mich an, tolle Vorstellung/ Vergleich:super:und Glückwunsch zu den Uhren.:klatsch:
 
gm_2000

gm_2000

Dabei seit
08.07.2015
Beiträge
3.201
Ort
Rheinland
Gute Vorstellung mit tollen Bilder. Herzlichen Glückwunsch zu diesem klasse Diver Duo :super:
 
Snait

Snait

Dabei seit
17.02.2017
Beiträge
765
Ort
Teuto
Richtig, richtig gute Vorstellung!
So eine Vergleichsvorstellung lese ich immer am liebsten, zumal wenn die so unterhaltsam und auf den Punkt ist, wie deine.
Klasse:super:
 
Sedona B

Sedona B

Dabei seit
21.01.2014
Beiträge
4.397
Ort
Berlin
Eine großartige unterhaltsame Vorstellung zweier Uhren, die ich auch gerne im Bestand hätte.
Danke!:super:
 
rs61

rs61

Dabei seit
18.10.2013
Beiträge
8.431
Sehr schöne Vorstellung, vielen Dank und natürlich Glückwunsch zu den beiden wundervollen Divern!:klatsch:

Wie macht sich denn die deutlich größere Höhe der Omega im normalen "Tagesgeschäft" bemerkbar?
 
MMF

MMF

Dabei seit
16.10.2018
Beiträge
235
Beides sehr schöne Uhren, die Omega würde ich mir auch gerne umschnallen :D
 
subdiver

subdiver

Dabei seit
11.01.2015
Beiträge
3.298
Ort
Dahoam
Toller Vergleich und schöne Vorstellung :super:

Hat die Omi wirklich 14,7mm Bauhöhe? :hmm:
 
Speedy57

Speedy57

Themenstarter
Dabei seit
07.09.2016
Beiträge
75
Vielen Dank für die netten Worte! Freut mich, wenn es euch gefällt! :-)

@rs61

Die Höhe macht sich für mich überhaupt nicht bemerkbar! Ich meine, es liegt daran, dass man das Band mit der Feinverstellung perfekt an das Handgelenk anpassen kann. Somit ist sie bei mir überhaupt nicht kopflastig!
 
Thema:

Doppelvorstellung und Vergleich - Rolex Submariner 116610LN und Omega Seamaster 300 Master Co-Axial

Doppelvorstellung und Vergleich - Rolex Submariner 116610LN und Omega Seamaster 300 Master Co-Axial - Ähnliche Themen

  • Doppelvorstellung: Christopher Ward C60 Trident Pro 600 und Seiko SKX009K2 Mod

    Doppelvorstellung: Christopher Ward C60 Trident Pro 600 und Seiko SKX009K2 Mod: Einen schönen Karfreitag zusammen, das hier ist mein zweiter Post im Uhrforum, ein Schnellschuss ohne Vorstellung ist mir bereits aus dem...
  • Doppelvorstellung: Sinn 556 I und Sinn Funkwanduhr - Das perfekte Duo

    Doppelvorstellung: Sinn 556 I und Sinn Funkwanduhr - Das perfekte Duo: Und wie so oft im Leben schließt sich irgendwann der Kreis... Die kleine Sinn stand schon vor 7 Jahren ganz oben auf meiner Liste. Klein...
  • Doppelvorstellung „Der Ringer und die Schildkröte“ (SBDC031 und SRP779)

    Doppelvorstellung „Der Ringer und die Schildkröte“ (SBDC031 und SRP779): Werte freiwillige Mitinsassen! Seit langer Zeit habe ich keine Uhr mehr vorgestellt, vor kurzem haben sich aber zwei nette Neuzugänge bei mir...
  • Doppelvorstellung: Rolex Submariner 114060 & Rolex Oyster Perpetual 116000

    Doppelvorstellung: Rolex Submariner 114060 & Rolex Oyster Perpetual 116000: Liebe Uhrenfreunde, ich möchte die Gelegenheit nutzen, Euch heute zwei Rolexuhren vorzustellen. 1. Rolex Submariner ohne Datum Die erste ist...
  • Doppelvorstellung Hulk und Schlumpf Rolex 116610 und Tag Heuer Aquaracer WAY

    Doppelvorstellung Hulk und Schlumpf Rolex 116610 und Tag Heuer Aquaracer WAY: Hallo Allerseits, ich möchte heute gleich zwei Uhren vorstellen. Die Aquaracer in blau und die Hulk. Die AR ist seit Dezember bei mir...
  • Ähnliche Themen

    Oben