DIY-Thread für Eigenbau und Custom

Diskutiere DIY-Thread für Eigenbau und Custom im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Werkstatt raussuchen , die drahterodieren kann Startlochbohrer und durch damit Diamantschleifstift geht nicht da Stahl.. der wuerde nur...
Harpye

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
2.193
Werkstatt raussuchen , die drahterodieren kann Startlochbohrer und durch damit

Diamantschleifstift geht nicht da Stahl.. der wuerde nur aufgekohlt und hart..

Brünieren bildet eine Oxidschicht... ähnlich wie bei gebläuten Schrauben ist das hinter Glas ok aber nicht dauer abriebfest..
 
Zuletzt bearbeitet:
Harpye

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
2.193
Problem duerfte das weiche Material sein. Die dntstehenden umformgrate werden ausdrehdn sehrwahrscheinlich wirksam verhindern., ist wie Gewinde in weichem Baumarkt alu
 
Dickmilch

Dickmilch

Dabei seit
03.07.2013
Beiträge
409
Hab das Teil noch nicht, da der DPD Typ es wieder mit zum Paketshop genommen hat und ich habe keine keine Möglichkeit es zur passenden Zeit abzuholen.....

Irgendwas aufwendiges oder teurer wie erodieren lohnt nicht, ist ja am Ende ja nur etwas Blech, solange ich das obere Drehteil wieder raus bekomme.
Habe eh schon bei dem Versuch es rauszubohren was versaut....

Daher warte ich den Versuch mit dem Ausdreher, sonst nochmal von Vorne.

War auch mal am überlegen den mittleren Teil komplett aus 6 oder 7mm starker bronze zu machen und vielleicht Bandanstöße ähnliche wie bei der Radiomir herzustellen.
Die Bandanstöße bei einer Bell&Ross finde ich nicht so toll, aber eine Alternative.

Fände es nicht schlimm, wenn sich die Brünierung sich etwas abnutzen, aber irgendwie funktionierte das gar nicht.
 
Harpye

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
2.193
Falsch die Patina versaut Dir die Kleidung... willste nicht.. überlackiere hält begrenzt gut je dicker die Patina desto schlechter hält der Lack und Kupfersalze si nd jetzt nicht das was ich gerne auf der Haut haben möchte.. Gruenspan z.B.
 
datoni

datoni

Dabei seit
17.03.2017
Beiträge
1.283
Wahrscheinlich steckt der Gewindebohrer in der Bronze. Die zwickt bei mir auch immer.

Nochmals mein Ratschlag: in Salzwasser legen, trocknen, Salzwasser...immer wieder. Nach 1-2 Tagen lässt sich der rausdrehen.
 
Dickmilch

Dickmilch

Dabei seit
03.07.2013
Beiträge
409
So mit dem Gewinderausdreher ging es auch nicht, er passte gut rein, jedoch ist dieser sofort abgebrochen ohne Kraft drauf zu geben, echt totale....
Dann noch mal versucht mit Fräsern, Bohrern und Trennscheiben was zu drehen, aber hilft alles nichts, dann ist mir eingefallen, wie dämlich ich doch bin, ich hatte die Teile ja mit Epoxy fixiert, geht zwar nicht so los, aber wenn man die Teile eine halbe Stunde kocht, dann bekommt man es wieder los, danach konnte man mit einem Seitenschneider ganz leicht die Gewindeschneider rausdrehen.
Natürlich hatte ich durch die Vorarbeiten alles komplett zerstört....
Also nochmal von Vorne, irgendwas muss ich ja bauen, hab ja sonst schon alles fertig, aber glaube mache es jetzt anders, müsste nur einen Händler finden, der mir 6mm Bronze verkauft, und am besten kein 2m Blech, nach Titan hatte ich auch schon geschaut.
Was spricht denn gegen Bronze als Material? Ich finde es sieht gut aus, lässt sich selber noch gut bearbeiten und die natürliche Patina gefällt mir auch, der Deckel wird auch aus V4A, genauso wie der Glashaltering, höher legierten Edelstahl selbst zu zerspanen ist für mich kaum machbar, hatte ich bei meiner ersten Uhr machen müssen.
Alternativ kann man denn Bronze Beschichten oder Versiegeln um den Nachteilen vorzubeugen?
 
Kaichi

Kaichi

Dabei seit
09.02.2011
Beiträge
803
Ort
Hessen
Wenn du nichts gegen die Patina hast spricht meiner Meinung nach nichts gegen Bronze. Gibt schließlich auch genug Uhren in Serie die mit einem Bronzegehäuse ausgestattet sind.

Zusätzlich könnte man das Bronze Gehäuse auch vernickeln. Sieht auch sehr edel aus und geht mit der richtigen Brühe (ich verweise hier aus eigener Erfahrung mal auf die Produkte von Tifoo) auch ohne großes Galvanikzubehör. Nur als Idee...
 
Dickmilch

Dickmilch

Dabei seit
03.07.2013
Beiträge
409
Hätte ja sein können, dass die Uhren dann irgendwie beschichtet sind.
Im Bereich von Architektur und Objekten wird ja auch wieder viel Bronze eingesetzte, aber meist als eine Bronze Beschichtung z.b. auf Aluminium, die setzt keine Patina an.

Aber wie gesagt Patina stört mich nicht, hatte mir auch mal eine Schreibtischlampe aus messing gebaut, wollte erst Zipponlack drüber machen, habe ich aber dann doch gelassen, sieht gut aus.

Das mit dem einfachen vernickeln finde ich schon interessant, merke ich mir mal für andere Dinge, bei der Uhr passt das jetzt nicht, die sollte nicht silber glänzend werden, sondern eher farbig oder dunkel.

Habe jetzt auch eine gute und einfache Idee im Kopf, aber finde nirgendwo einen Händler, der mir 6mm Bronzeblech verkauft, Messing wollte ich jetzt nicht nehmen.
 
Harpye

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
2.193
Musst Rundstab aus Zinnbronze ( die richtige Legierung) kaufen und plane Ronden drehen...
 
Dickmilch

Dickmilch

Dabei seit
03.07.2013
Beiträge
409
Ah ja gute Idee, Klemme ich morgen am dahinter, habe ich einen freien Tag, die Laserbude Vorort kommt da nicht dran, Messing, v4a, Titan etc. Kein Problem aber keine Bronze.
 
Harpye

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
2.193
Nicht schlecht.. falls Du hast tausch die Zwiebelkrone gegen etwas gradlinigeres evtl etwas achteckiges.. das Teil ist das einzige welches Rund ist und wirkt somit irgendwie verloren.
 
Spezi Matik

Spezi Matik

Dabei seit
22.08.2014
Beiträge
4.370
Ort
Niederösterreich und Area 42 ... * in Minga
Hier habe ich ein Swatch-Chronographen-Werk ( Modell La Reine Prochaine, Quartz) regelrecht aus dem Kunststoffgehäuse gesprengt, weil dieses gebrochen war.
Das Zifferblatt gefiel mir so gut, dass ich Werk und Zifferblatt in ein Metallgehäuse transplantieren wollte.
Also nahm ich ein herumliegendes im Milgaussstyle.
Das ZB musste um etwa 2 Zehntel Millimeter verkleinert werden und eine neue Stellwelle angepasst.
Soweit klappte alles super, nur ist jetzt die Chronofunktion nicht mehr gegeben, was mich aber nicht stört.

Medium 82867 anzeigen
Medium 82868 anzeigen
Drin ist ein ETA 251.282.


 
Zuletzt bearbeitet:
Harpye

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
2.193
Stimmig.. auch wenns mir persönlich zu wild wär aber das bringt die Swatch basis... schön gemacht isses..
 
Harpye

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
2.193
... und bleib beim dunkleren Bad... is schöner damit.. bin aber nur ich :)
 
Harpye

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
2.193
Bin auch mal wieder kurz davor... hab eine Idee , die ich hier vor längerem schonmal zur Diskussion gestellt habe, -die aber ins Nirvana gelaufen ist - mit 2 Kollegen (Niederlande und Argentinien) im Nachbaruniversum gestartet.. ein internationales Gruppen Design Projekt... Ziel ist Entwurf und Bau eines Mockups einer Uhr nach dem jeweiligen Konzept des Mitgliedes .. soll ein Crossover zwischen dem dezenten und gediegenen einer Dresswatch mit dem Charme und Detailreichtum eines Steampunk Objektes werden... hoher Anspruch... aber wir werden sehen was dabei rauskommt..
 
Dickmilch

Dickmilch

Dabei seit
03.07.2013
Beiträge
409
Hab leider überhaupt keine Zeit mehr für sowas, ein etwas anderes Ansatz mehr Eselstahl, aber Bronze kommt auch noch mit rein, jetzt muss das rohe noch in Form gebracht werden.
Wie gesagt eine Uhr aus einem Stück Blech, mal schauen ob es klappt.
Könnte mir da auch später ein kantiges Edelstahlarmband dran vorstellen oder vintage Leder.
Wird nachher alles mit schwarzen Schlitzschrauben, passend zur Krone befestigt.

Die Farben sehen nur etwas falsch auf dem Handyfoto aus.
20191107_204217.jpg
 
m-matze

m-matze

Dabei seit
08.11.2012
Beiträge
14
Ort
Hamburg
Ich habe mir ein Gehäuse (angeblich passend für ETA 2428) gekauft und beim Einbau des ETA 2428 das Problem, dass die Höhe nicht passt. Das Loch für die Aufzugswelle im Gehäuse ist zu weit oben; oder anders gesagt, am Werk müsste der Abstand Ziffernblatt zur Aufzugswelle größer sein.
Gibt es einen Trick dafür?
 
Thema:

DIY-Thread für Eigenbau und Custom

DIY-Thread für Eigenbau und Custom - Ähnliche Themen

  • Der DIY-Thread für Lederbearbeitung, Uhrenbänder....

    Der DIY-Thread für Lederbearbeitung, Uhrenbänder....: Möchte hier einen Thread eröffnen, der weitesgehend die Lederbearbeitung betrifft. Die meisten probieren sich ja schon fleißig an selbstgemachten...
  • DIY Seiko Mod DIAL - (Adam's Werkstatt)

    DIY Seiko Mod DIAL - (Adam's Werkstatt): Hi an alle neugierigen, die sich hierher verirrt haben. Ich werde designen, fräsen, polieren und brushen, ätzen, airbrushen, Lume applizieren und...
  • DIY Gravurmaschinen Laser / Fräsen

    DIY Gravurmaschinen Laser / Fräsen: Hallo liebe Gemeinde, Ich bastel ja auch gerne an Uhren hab schon ein paar Sachen ausprobiert, das Lasergravieren finde ich als sehr gute...
  • DIY Wandhalter für meine Uhren

    DIY Wandhalter für meine Uhren: Hallo Ich bin letztens über ein wunderschönes Reststück Wenge gestolpert. 20cm breit 130 lang und 5cm stark. Damit lässt sich etwas anfangen. Nach...
  • Ähnliche Themen
  • Der DIY-Thread für Lederbearbeitung, Uhrenbänder....

    Der DIY-Thread für Lederbearbeitung, Uhrenbänder....: Möchte hier einen Thread eröffnen, der weitesgehend die Lederbearbeitung betrifft. Die meisten probieren sich ja schon fleißig an selbstgemachten...
  • DIY Seiko Mod DIAL - (Adam's Werkstatt)

    DIY Seiko Mod DIAL - (Adam's Werkstatt): Hi an alle neugierigen, die sich hierher verirrt haben. Ich werde designen, fräsen, polieren und brushen, ätzen, airbrushen, Lume applizieren und...
  • DIY Gravurmaschinen Laser / Fräsen

    DIY Gravurmaschinen Laser / Fräsen: Hallo liebe Gemeinde, Ich bastel ja auch gerne an Uhren hab schon ein paar Sachen ausprobiert, das Lasergravieren finde ich als sehr gute...
  • DIY Wandhalter für meine Uhren

    DIY Wandhalter für meine Uhren: Hallo Ich bin letztens über ein wunderschönes Reststück Wenge gestolpert. 20cm breit 130 lang und 5cm stark. Damit lässt sich etwas anfangen. Nach...
  • Oben