Diver mit historischem Vorbild (40 mm, 1.000 €)

Diskutiere Diver mit historischem Vorbild (40 mm, 1.000 €) im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Mit 42 mm Durchmesser und 52 mm Lug-to-Lug leider zu groß. Außerdem möchte ich neu kaufen. Der Heritage Skin Diver würde mir sonst noch besser...

PelagosLHD

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2020
Beiträge
273
Longines Legend Diver ?

Dürfte aber eher gebraucht ins Budget passen. Kommt das in Frage ?
Mit 42 mm Durchmesser und 52 mm Lug-to-Lug leider zu groß. Außerdem möchte ich neu kaufen. Der Heritage Skin Diver würde mir sonst noch besser gefallen.
 

PelagosLHD

Themenstarter
Dabei seit
16.09.2020
Beiträge
273
Ich hake nochmals kurz ein, wem das Pacman-Design der Nivada nicht gefällt, der kann die Uhr auch mit klassischem Blatt erwerben.
3C6A1095_800dc17d-e60e-47e2-89dc-52748e7dd804_1800x1800.png

Die Uhr erfüllt die Kriterien sowohl von der Größe wie von der Historie als auch vom Preis, ohne dass man in den Gebrauchtmarkt ausweichen müßte. Einziger Nachteil: Fluxkompensator fehlt. Aber den hat die Le Forban auch nicht.
Besser als das Pacman-Design, aber auch so nicht meins ... Danke trotzdem.
 

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
7.190
Ort
nähe Wien
Was ist den bitte ein historisches Vorbild von einem Diver? Da gibt's meiner Meinung grade eine Handvoll Marken. Und dann sind es eben die Marken.

Immer diese Suche nach Nachbauten, wobei man den Namen der Uhr dann nicht mal aussprechen kann.
Gibt doch genug lookelikes, fällt das googeln so schwer?
 

munichblue

Dabei seit
31.03.2014
Beiträge
1.515
Ort
Munich
Die Seiko Prospex SPB143JI steht auf der Liste. Sie würde meine Anforderungen erfüllen, aber mit der Marke bin ich noch nicht warm geworden ...
Einer der wenigen Hersteller weltweit, der dem vielzitierten Mythos der Schweizer Uhrenindustrie wirklich gerecht wird. Hohe In-house Fertigungstiefe, eine fast unerreichte Tradition und Kontinuität, sowie viele gesetzte Meilensteine der Horolorige.

Was kann man daran nicht mögen? Aber daran sieht man wie schlecht Seikos, und wie gut das Marketing / Branding der Schweizer ist.
 

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
5.651
Entspricht nicht den Kriterien. Siehe Beiträge #2 und #3.
My bad. Aber der Thread hat das Thema ja jetzt erschöpfend behandelt (Seiko Volks-Willi fehlt noch)...

Warum aus dem Nichts „wiedererweckte“ Marken in dem Preisbereich allerdings „besser“ sein sollen als ehrliche & qualitative Hommagen, verstehe ich ehrlich gesagt nicht wirklich.
 

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
16.591
Ort
Mordor am Niederrhein
verstehe ich ehrlich gesagt nicht wirklich.
Das Thema Uhren ist halt ein sehr emotionales. Worauf Person A Wert legt, das ist Person B egal und für Person C ein No-Go. Kurz: Jeder Uhrenfreund tickt anders. :-D

Wenn es nur um Vintage-Design ohne irgendwelche Historie ginge, hätte ich dem TS eine Heinrich empfohlen. Aber ... that's life! ;-)
 

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
5.913
Guck' mal bei Tisell (tisellkr.com), die bieten eine Sub-Hommage für ca. 1/3 Deines Zielpreises an...
 

mf71

Dabei seit
20.02.2020
Beiträge
30
Keine Hommage sondern eine eigenständige Uhr von einem Unternehmen mit Tradition, handwerklicher Kompetenz und transparenten Lieferketten wäre auch die Archimede Sporttaucher von Ickler.
 

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
5.913
Lest ihr eigentlich die Anforderungen? Keine Hommage, sondern eine Reedition einer historischen Uhr vom gleichen Hersteller.
Das habe ich schon gelesen, aber da es dann bei den Preisvorstellungen des TE schwierig wird, habe ich die Hommage ins Spiel gebracht. Mir fielen spontan nur Certina und Tissot ein, aber die sind auch 42 bzw. 43mm breit.
 

mf71

Dabei seit
20.02.2020
Beiträge
30
Lest ihr eigentlich die Anforderungen? Keine Hommage, sondern eine Reedition einer historischen Uhr vom gleichen Hersteller. Weder Tisell noch Archimede kommt da in Frage.

Seltsamer Ton. Zumal die von Dir empfohlene Certina ebenfalls ein zentrales Kriterium verletzt. Bei derartig anspruchsvollen Anfragen geht es doch immer auch darum, Grenzen auszuloten. Historie hat der Uhrenbau im Nordschwarzwald jedenfalls. Vielleicht kommt auch die unten ebenfalls besprochene Stowa in Frage. Diese hat auch unmittelbare eigene Vorbilder, ist allerdings vermutlich etwas zu teuer und auch nur wenig kleiner als die Certina.

Ausprobiert: Taucheruhren aus dem Schwarzwald
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Diver mit historischem Vorbild (40 mm, 1.000 €)

Diver mit historischem Vorbild (40 mm, 1.000 €) - Ähnliche Themen

Dress Watch Durchmesser > 40 mm: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer schönen Dress Watch, aber mit einem Durchmesser > 40 mm. Wird mit Sicherheit für viele hier ein No Go...
[Suche] Omega Seamaster Diver 300M 36,25 mm: Hallo zusammen, ich bin aktuell auf der Suche nach einer Omega Seamaster Diver 300m mit Keramiklünette in der etwas kleineren “Damengröße” mit...
Suche Titan Diver, Quarz, 37 bis 40 mm, mit verstellbarer Schließe: Hallo zusammen, ich suche mir schon die Finger wund aber ich finde irgendwie nichts. Ich suche einen Quarz Diver von 37 mm bis 40 mm Durchmesser...
Uhr aus 2016 ca. 500-700€ Neupreis: Hallo zusammen, seit knapp zwei Jahren bin ich jetzt hier dabei lese meist still mit und poste ab und an mal was aus meiner doch sehr spärlichen...
Suche eine Automatik Diver Uhr für maximal 400 Euro: Hallo liebe Uhrenfreunde, ich heiße Marius und bin noch relativ neu hier. Ich hoffe daher beim Erstellen dieses Threads alles richtig gemacht zu...
Oben