Die Uhren der 50er und 60er Jahre

Diskutiere Die Uhren der 50er und 60er Jahre im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo Michael, so ist das, eine ALM gehört einem nie ganz allein, man teilt sie schon zu Lebzeiten mit seiner Frau :D Ist doch prima, da wird die...

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.729
Hallo Michael, so ist das, eine ALM gehört einem nie ganz allein, man teilt sie schon zu Lebzeiten mit seiner Frau :D
Ist doch prima, da wird die Uhr vollständig und effektiv ausgelastet :super:
Gruß Christoph
 

buchenhain

Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
2.810
Reno (Otto Renz, Pforzheim) mit Cal. Durower 1258
Die Gehäusevergoldung fast nicht mehr vorhanden, Reste möglichst entfernt. Das Werk bekam eine neue Feder, ein Ersatzglas montiert und ein neues Lederband.
IMG_0004.jpg
Gruß Michael
 

Monk

Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
1.679
1953. Nicht nur das Krönungsjahr der Königin von England. Auch der Everest wurde in diesem Jahr bezwungen.
Und Hillary hatte zumindest eine Smiths dabei...

attachment.jpg

Also muß unbedingt ein Exemplar hier in diesen Faden. Eine Smiths de Luxe

IMGP9837.jpg

Schöne Grüße
Oliver
 
G

Gast37985

Gast
Eine Doxa aus '67:
IMG_2225.jpg
Die gute läuft sofort an.

Band und Uhr sind Massiv, die Uhr hat feste Stege, somit wurde das Band vorsichtig angepasst.
Eine Box gibt es nicht mehr - dafür aber Papiere mit Konzistempel und übereinstimmender Seriennummer!
IMG_2226 2.jpg
Ich bringe sie demnächst zu meinem Uhrmacher zur Durchsicht. :-)
 

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.729
Guten Morgen, hier eine Junghans Meister (laut meinem Uhrendoktor mit chronometertauglichem Werk und Schwanenhalsregulierung) an einem originellen Durchzugsband, doppelseitig verwendbar (bitte unterschiedliches Muster beachten)

Ju_Meister_Dz_blau_k.jpg


Der braue mittlere Bereich hat keine Löcher, der Dorn der Schließe kann beliebig durchgestoßen werden.

Grüsse Christoph
 

Otto B.

Dabei seit
06.04.2008
Beiträge
819
Hallo Christoph,
deine schöne Junghans hätte nun wirklich ein schönes Lederband verdient. Zumal diese Perlonbänder auf Dauer Spuren am Boden hinterlassen ...
Viele Grüße
Otto B.
 

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.729
Hallo Otto B., Du hast schon recht, die Kombi ist nicht so gelungen, vielmehr war gerade diese Uhr zur Hand, als ich verschiedene dieser Bänder zu Demonstrationszwecken anbringen wollte.
Habe die Uhr erst für eine Max Bill gehalten, aber dafür fehlt die detaillierte Minuterie.
Ich bekam sie an einem schwarzen geflochtenen Perlon von Eulit, was auch wieder dran ist. Im Sommer mag ich kein Lederband mehr tragen.
Die Sorge wg Verkratzen teile ich allerdings nicht, obwohl man das öfter liest. Man muss halt von Zeit zu Zeit das Band abmachen und den Boden abwischen.

Grüße Christoph
 
Zuletzt bearbeitet:

brainless

Dabei seit
10.02.2008
Beiträge
1.583
Ort
bei Stuttgart
@Rubikon: Tolle Mauthe, für das Alter aussergewöhnlich gut erhalten!
Die Zahlen 3,6,9 hatten es mir angetan und ein Konvolut mit der darin enthaltenen Jsoma für ein kleines Geld ersteigert.


Hallo Michael,

deine Uhr ist eine Isoma und stammt aus Pforzheim.
E. Lacher liess diese Marke 1955 zum Gebrauchsmusterschutz eintragen (Quelle: Mikrolisk),


Volker ;-)
 

buchenhain

Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
2.810
Porta (mit stilisiertem Haus) lt. Mikrolisk von der Wehner KG / Porta-Uhrenfabrik
Neulich wurde bei Ebay eine Porta Herrenuhr Art Deco (Orginalbeschreibung) mit einem schlechtem Bild angeboten. Kurzerhand diese Ersteigert und auf die Sendung gewartet.
Angekommen ist eine anscheinend gern getragene Porta mit reichlich Abrieb an den "Fuchsohren". Das zweifarbeige ZB mit einigen kleinen Fehlern und den Zeigern in gutem Zustand. Das verbaute PUW 500n (Ranfft) wurde regelmäßig gewartet und zeigt nach der Regulierung für das Alter gute Werte. Zeitlich würde ich diese Porta auf Anfang der 50er Jahre einschätzen. Der Durchmesser beträgt 35mm, Länge 42mm, Anstoß 18mm. Außer einer äußeren Reingung, ein neues Glas und ein Band wurde nichts gemacht.
Porta3.JPG Originalbild Angebot EbAY
DSCN1464.JPGP1120802.JPG
Gruß Michael
 

celestine

Dabei seit
27.07.2013
Beiträge
2
Hallo erstmal, kennt einer von euch die Marke Frako ? Müsste 1960 herum hergestellt worden sein. Vergoldet 29 mm Durchmesser.
Gruß Celestine
 
Thema:

Die Uhren der 50er und 60er Jahre

Die Uhren der 50er und 60er Jahre - Ähnliche Themen

Eiscafé oder Nudelgericht? Nein, Uhr! Meine Titoni Heritage Two-Tone und eine kleine Firmengeschichte: Titoni - das klingt eher nach der italienischen Eisdiele bei mir um die Ecke, oder nach einer Pasta-Spezialität auf der Speisekarte meines...
Manufakturbesuch bei Zenith: Le Locle ... Wiege der Schweizer Uhrenindustrie und UNESCO Weltkulturerbe ... an den westlichen Ausläufern des Jurabogens gelegen, begibt sich...
Citizen Cosmotron 7803 in besonderer JDM-Version oder "Fräulein Hummel": Hallo zusammen, ja ich möchte mich mal ein meine erste Uhrenvorstellung wagen. Wie ihr bereits im Titel lesen könnt, möchte ich euch heute eine...
WOLKEs Uhren, Teil 1: Ikonen der 70er (Citizen X8 Chronometer Titan, Accutron Spaceview Centenario, Seiko 35SQC Astron, Certina Diamaster Tigerauge): Liebe Mitinsassen, die Tage zwischen den Jahren haben ja so ihre Eigenheiten... endlich ein wenig Zeit dringende Dinge zu erledigen. Leider fehlt...
Uhren Weiss- ein Pionier des neuen Preissystem- Ein deutscher Uhrenkrimi der 50er Jahre: Hier möchte ich euch eine – eigentlich recht unspektakuläre- Uhr aus den 50er/60ern vorstellen und zeigen. Eine für die damalige Zeit recht...
Oben