Die Uhr für Fernreisen: Seiko World Time, Ref. 6117-6400

Diskutiere Die Uhr für Fernreisen: Seiko World Time, Ref. 6117-6400 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhrenvorstellungen; Das Telefon klingelte und riss mich aus dem tiefsten Schlaf, den man sich vorstellen kann. "Ja?" krächzte ich. Die Leitung rauschte stark, im...
#1
T

Tomcat1960

Guest
Das Telefon klingelte und riss mich aus dem tiefsten Schlaf, den man sich vorstellen kann.
"Ja?" krächzte ich.
Die Leitung rauschte stark, im Hintergrund hörte ich Partygeräusche und erkannte dann die Stimme meines Studienfreundes Gerd (Name nicht geändert :D) der mir etwas davon erzählte, er wolle seinen Urlaub um eine Woche verlängern und ich solle das bitte bei unserem gemeinsamen militärischen Vorgesetzten in die Wege leiten. Ich kritzelte etwas auf einen Zettel und legte auf. Dann sah ich auf die Uhr - kurz nach drei Uhr morgens!

Das war 1983. Ich studierte zu jener Zeit an der Bundeswehr-Uni in München, hatte gerade mein zweites und drittes praktisches Trimester abgeschlossen und wollte nun meine Ferien genießen. Gerd war mit einem Studienkollegen aus Singapur in dessen Heimat geflogen und rief mich zu nachtschlafener Zeit an, um seinen Urlaub zu verlängern. Wir erinnern uns: zu jener Zeit gab es Facebook noch nicht, es gab keine E-Mails oder SMS, noch nicht einmal ein Fax konnte man als Normalsterblicher verschicken. Die einzige Alternative wäre ein Telegramm gewesen, aber das hätte vermutlich seine Reisekasse geknackt. Was tut man nicht alles für Freunde!

Ich hatte ein paar Stunden später natürlich Probleme, mein Gekritzel auf dem Zettel zu entziffern, bekam es aber irgendwie hin. Um ein Langes kurz zu machen - ich informierte unseren Chef und verpasste meinem Freund den sprichwörtlichen "Einlauf", als er sich wieder bei mir blicken ließ.

"Äh, ich habe vergessen, dass bei Euch die Sommerzeit schon vorbei ist" meinte er etwas lahm.
"Okay, aber vier Uhr wäre in Ordnung gewesen?!?"

Damals hatte ich noch keine Ahnung von Uhren, sonst hätte ich bestimmt eine Empfehlung für ihn gehabt. Zum Beispiel die Uhr, die ich Euch nachfolgend vorstellen werde.

Worldmap 1b.jpg

Seikos Kaliberfamilie 61xx ist eine der erfolgreichsten der Uhrengeschichte. Zu ihr gehören das erste automatische Chronographenkaliber, das in Massenproduktion ging (6139) und eine Reihe von Dreizeigerwerken, unter anderem auch in einer Version mit 36.000 Halbschwingungen pro Stunde exklusiv für Grand Seikos.

Das Basis-Automatikwerk dieser Reihe ist das 6105. Obwohl es eine Ableitung des Handaufzugswerkes 6100 ist, hat Seiko bei allen Automatikversionen (außer dem 6138 und den für "Grand Seikos" gebauten Werken) genau auf diesen Handaufzug verzichtet. Anstelle des so eingesparten Kronrades für den Handaufzug findet sich das kombinierte Aufzugs- und Reduktionsrad der Automatikeinheit, wodurch sich eine geringere Bauhöhe ergibt.

Werk 1.jpg

Allen gemeinsam ist der Exzenteraufzug mit "Magic Lever", der mit nur einer Untersetzungsstufe auskommt.

Magic Lever.jpg
Der "Magic Lever"-Aufzug besteht aus einem Zwischenrad mit Exzenter, auf dem ein V-förmiger Schwinghebel montiert ist, an dessen Spitzen Klauen angebracht sind. Diese Klauen greifen in ein weiteres Zwischenrad ein, welches wiederum das Sperrad antreibt. Die Form der Klauen lässt die Kraftübertragung nur in einer Richtung zu, in Gegenrichtung gleiten sie über die Zähne des Zwischenrades. Dabei bewirkt die Anordnung der Klauen auf den beiden Hebelarmen, dass das Zwischenrad stets in der selben Richtung gedreht wird, egal, in welche Richtung sich der Rotor gerade bewegt. Eine schöne Simulation dieses genial simplen Antriebskonzeptes gibt es hier.
(Bild aus: (1))

Hampel weist darauf hin, das Prinzp ähnele dem "Eppo"-System der Firma Otero aus dem Jahre 1951, ...
Otero Eppo-System.jpg
... bei dem die beiden "Hebelarme" aber gegeneinander beweglich sind und mit Federn gegen das Aufzugsrad gedrückt werden.
(Bild aus (1))


Ihrer Robustheit und Präszision wegen waren die 61xx eine gute Basis für eine ganze Reihe von Komplikationen. So gab es Werke mit Datum, Datums- und Wochentagsanzeige, und natürlich die Chronographen. "Ausstattungskönig" ist dabei das 6138, welches nicht nur Datum und Tag zeigt, sondern auch je einen 30-Minuten- und 12-Stunden-Zähler besitzt und über einen Handaufzug verfügt.

Foto 4.jpg

Eine weitere Komplikation ist eine Weltzeitanzeige, unter Uhrenfreunden gemeinhin als "GMT-Zeiger" bekannt. Dieser 24-Stunden-Zeiger läuft mit der halben Geschwindigkeit des Stundenzeigers und macht folgerichtig einen Umlauf pro Tag. Die Bewegung des 24-Stunden-Zeigers wird über ein Trieb vom Stundenrad abgenommen und dabei auch gleich untersetzt.

Zifferblatt Textur.jpg

Um die Konstruktion so einfach wie möglich zu halten, wurde darauf verzichtet, den 24-Stunden-Zeiger separat stellbar zu machen. Statt dessen gilt es, einen Weltzeitring so einzustellen, dass ein Ort der aktuellen Zeitzone der Spitze des 24-Stunden-Zeigers gegenüber steht. Mein Freund Gerd hätte also die Zeitzone für "Singapore" eingestellt (die passenderweise auch so bezeichnet ist):

Singapore cpl.jpg

Für Mitteleuropa wären diese Referenzorte Rom und Paris. Hätte ihn wirklich interessiert, wie spät es derzeit in Mitteleuropa war, hätte er dort "4 Uhr morgens" abgelesen. :D

Ja, meine Citizen-Quarz-Zwiebel kann es besser, sogar sekundengenau, sie gestattet mir sogar den einfachen Tausch zweier Zeitzonen, sie kann mich wecken und sie funktioniert quarzgenau als Chronometer. Aber die Faszination tickender Mechanik geht ihr ab.

Verlassen wir also die Technik der Seiko und wenden uns ihrer Erscheinung zu.

Das große (40 x 45 mm) tonneauförmige Gehäuse...

Steine 1b.jpg

Kronenseite.jpg

Neunuhrseite.jpg

...nimmt die gesamte Mechanik auf, einschließlich des als zweizeilig beschrifteter, drehbarer Weltzeitring ausgeführten Rehauts. Innerhalb des Rehauts liegt noch der 24-Stunden-Ring, der weiß vom schön strukturierten, dunkel-stahlgrau schimmernden Zifferblatt abgesetzt ist.

Textur.jpg

Am Rand des Zifferblattes sind kleine Stahlblöcke mit trapezförmigem Querschnitt als Stundenindizes angeordnet. Auf sie weist ein stahlglänzendes Zeigerwerk von angedeuteter "stumpfer" Dauphinform. Selbstverständlich ist der Stundenzeiger an seinem Ende ("Spitze" möchte ich nicht schreiben, weil es eigentlich eine "Nicht-Spitze" ist) genau so breit wie der Index, auf den er zeigt. Der Minutenzeiger reicht genau bis zur Minuterie, überragt sie aber nicht. Das tut dafür der Sekundenzeiger, der exakt einen Millimeter vor dem Rand des Zifferblattes endet. Die Aufmerksamkeit in solchen Details zeichnet Vintage-Seikos aus.

Das Highlight im Gesicht der Uhr ist ohne Frage der gekröpfte rote 24-Stunden-Zeiger mit einer dreieckigen, leuchtmassegefüllten Spitze, die genau bis zum inneren Rand des 24-Stunden-Ringes reicht. Damit sie nicht mit den Stundenindizes zusammenstößt, erhebt sie sich knapp außerhalb des Stundenradius gerade weit genug, um über die Stundenindizes hinwegzugleiten.

24-h-Zeiger Detail 2.jpg

Über all dieser Mechanik spannt sich ein relativ flaches Plexiglas. Es wird von einer einfachen stählernen Lünette eingefasst, die sich poliert von der satinierten Gehäuseoberseite abhebt. An den Seiten ist das Gehäuse wiederum poliert.

Kronenseite vergrößert.jpg

Die unsignierte Krone...

Krone.jpg

... sitzt auf der Vieruhrposition und gestattet die Datumsschnellverstellung (Raste 1) und das Stellen der Uhrzeit (Raste 2).

Auf Raste 2 stoppt auch die Unruh, was auf das verbaute Werk hinweist: aha, ein 6117B - dem 6117A fehlt dieser Unruhstop. Da ein Handaufzug fehlt, wird die Krone im eingerasteten Zustand für andere Aufgaben verfügbar: auf Raste 0 bewegt sie den Weltzeitring. (Die Version "Navigator Timer" hat im Übrigen keinen Zeitzonenring, sondern hier ist der 24-Stunden-Ring drehbar. Damit kann man dann verflossene Stunden messen.)

(Fortsetzung folgt!)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#2
T

Tomcat1960

Guest
(Fortsetzung)

Zeit für ein paar Impressionen von der Weltreise durch meinen Garten :D

Steine 1a.jpg

Schlange 1b.jpg

Säule.jpg

Löwenkopf.jpg

Steine 3.jpg

Wrist over poppies.jpg

Worldmap 1.jpg

Weltzeit-Trio 2.jpg

Wasserfall 2.jpg

Steine 1b.jpg

Urwald 2.jpg

Uhr in der Sonne 1.jpg

Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Ist dies also eine schöne Uhr? Im klassischen Sinne ist das zumindest diskutabel. Auf jeden Fall aber ist sie beeindruckend - eine einfache Lösung für eine Komplikation, die schwierig genug ist, um zumindest bei mechanischen Uhren der heutigen Zeit den höherpreisigen Vertretern vorbehalten zu bleiben. Als Freund einfacher Lösungen macht sie mir das höchst sympathisch.

Nachtrag: meiner Freundschaft mit Gerd hat die Drei-Uhr-Morgens-Episode übrigens keinen dauerhaften Schaden zugefügt. Er zählt noch heute zu meinen ältesten Freunden ;-)

Danke für Euer Interesse!

Grüße
Tomcat

Quellen:(1) H. Hampel, "Automatik-Armbanduhren aus Deutschland, England, Frankreich, Japan, Rußland, USA", Callwey-Verlag, München, 1996
Seiko World Time Hampel.jpg

Weiterführende Informationen:
- Wer vergleichen möchte: hier hat unser "Mr. Seiko" Hermann (StartSomething) seine World Time 6117-6400 mit etwas anderem Zifferblatt vorgestellt.
- Ebenfalls interessant: die Vorstellung einer "Navigator Timer" auf WUS.
- Und hier im Seiko & Citizen Watch Forum können Interessierte nachlesen, wie der 24-Stunden-Antrieb funktioniert, und warum der gerne mal fehlerhaft aus den Händen auch des erfahrenen Uhrmachers zurück kommt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#3
hansen

hansen

Dabei seit
03.07.2010
Beiträge
1.040
:ok:Der erste Ritter des alten Eisens :ok:

Da ist er wieder , mitten in der Nacht bricht er wieder die Lanze für eine schöne Uhr und die Anhänger gepflegter japanischer Zeiteisen

Gut das man um diese Zeit viel Ruhe hat so eine geniale Vorstellung in Ruhe zu lesen :super: Das ist wieder mal echte Begeisterung ;-)

Herzlichen Glückwunsch zu diesem feinen Stück :klatsch::klatsch::klatsch:

Hoffentlich kommen da noch viele dieser Vorstellungen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Grüße Wulf
 
#4
Mister B

Mister B

Dabei seit
09.04.2011
Beiträge
4.785
Ort
DE / Mexico
Hallo Tomcat,
Herzlichen Dank für
- eine sympatische Geschichte
- eine interessante Reise durch die Werkswelt von Seiko
- eine einfache aber trotzdem gute erklärung der Uhrwerksfunktionen
- eine tolle Bebilderung.

Klasse Vorstellung für eine Uhr die jede Zeile verdient. Zudem hört man heraus das es Dich ganz schön erwischt hat, die Beschreibung DEINER GMT bis ins kleinste Detail ist eine Freude zu lesen.
Viel Freude mit dieser tollen Seiko, vielleicht solltest Du Gerd auch einmal den Link dieser Vorstellung zukommen lassen (auch wenn es knapp 29 Jahre zu spät ist...):D
 
#5
Tempo

Tempo

Dabei seit
07.01.2011
Beiträge
4.930
Ort
Im mittleren Süden von Köln
Hallo Tomcat,

meine Glückwünsche zum Worldtimer.:klatsch:
Deine Begeisterung für diese japanische Schönheit
kann man in jedem Wort spüren.:-D
Tolle Uhr, tolle Vorstellung, tolle Bilder.:super:

Viel Spaß damit.
 
#6
danielham

danielham

Dabei seit
18.09.2009
Beiträge
3.893
Ort
NRW
Hallo Tomcat.
Extrem gelungene Vorstellung Sehr schön gemacht.
Schöne Geschichte. Schöne Uhr.
Passt alles

Danke und gerne mehr :-)

Andreas
 
#7
trilobyter

trilobyter

Dabei seit
25.06.2011
Beiträge
203
Ort
Wien
Hallo Tomcat,

sehr interessante Vorstellung, gut recherchiert. Hat zur Folge das ich mir meine bislang (leider) etwas als Nebendarsteller fungierende World Time zur Hand bzw. auf den Arm nehme und die Technik bestaune, die du gerade beleuchtet und damit ins rechte Licht gerückt hast.

Vielen dank.
Oliver
 
#8
MAP254

MAP254

Dabei seit
20.07.2011
Beiträge
1.194
Ort
Wien
Guten Morgen Tomcat,

interessante Zeit, die Entstehungszeit dieses Threads! => vor allem in Verbindung zum ersten Satz.....
Nachdem ich zu dieser Zeit in Morpheus Armen ruhte,kann ich erst jetzt zu diesem sehr schönen Artikel über eine "na ja - diskussionswürdige" Uhr schreiben. Die Geschichte ist interessant, wenn auch die Uhr meinen Geschmack nicht wirklich trifft. War trotzdem ein Vergnügen den Faden zu lesen.
Liebe Grüße
Manfred
 
#9
J.S.

J.S.

Dabei seit
15.12.2009
Beiträge
2.192
Moin Tomcat!

Absolut geniale Vorstellung einer besonderen Uhr :klatsch: Hat mir enorm viel Spaß gemacht zu lesen, danke für die Mühe!
 
#10
Lebel

Lebel

Dabei seit
17.12.2008
Beiträge
2.279
Ort
NRW
:shock: VERD..MT, SO GEHT VORSTELLUNG!

Im Ernst: Eine kaum zu toppende Vorstellung zeigst du uns hier und mir persönlich gleich mal, wie wenig ich im Grunde über die Mechanik in unseren Uhren im Detail kenne.
Die Grundzüge sind mit klar, aber du geht wirlich toll in die Tiefe der Werke und Technik.
Das begeistert mich und weckt "neue" Neugierde in mir. Allein dafür sage ich danke.
Die Ausführungen allein zum Einstellen und Ablesen sind phantastisch und werden Neueinsteigern und Interessierten perfekt als Informationsquelle dienen können.
Zum Modell und zur Historie... das du dich hier vortrefflich auskennst, wird ohne Zweifel deutlich, Hut ab.

Danke auch für die mit einer lustigen Anekdote verfeinerte textliche Vorstellung, klasse. So lernt man nicht nur etwas, das Lesen macht auch noch Spaß! Schön, wie du am Ende wieder auf Gerd verweist, klasse gemacht!

Hier steckt einiges an Arbeit drin, deswegen nicht nur Glückwunsch zur Seiko, sondern Glückwunsch zur unglaublich guten Vorstellung.
Ich glaube, es wurde deutlich: Ich bin begeistert ;-).

Handgeklapper: :klatsch:
 
#11
plein

plein

Gesperrt
Dabei seit
15.05.2011
Beiträge
6.952
Hammer Vorstellung, absolut geniale Bilder und ne wunderschöne Uhr:klatsch:

Meinen herzlichsten Glückwunsch


...echt klasse:super:
 
#12
StartSomething

StartSomething

Dabei seit
19.05.2009
Beiträge
685
Ort
Österreich
Hallo Tomcat,

vielen Dank für die liebevolle und sehr umfangreiche Vorstellung einer tollen Uhr!

Die 6117-640 gab es in vielen leicht unterschiedlichen Versionen, dein Stück mit dem dunkelgrauen Leinenziffernblatt, hellblauer 24h-Beschriftung und silbernem Städtering ist meines Erachtens nach eher selten anzutreffen und gefällt mir sehr gut!

Ich bin prinzipiell ein großer Fan dieser Baureihe, das Gehäuse hat für eine Vintage stattliche Ausmaße, wirkt aber durch das große Plexiglas dennoch recht flach!

Wünsche Dir noch viel Freude an dem schönen Ticker :-)

Eine kleine Anmerkung noch wenn Du erlaubst: das Kaliber 61 gab es (leider :-() nie in einer King Seiko oder mit Chronometerzertifikat, sondern nur als Grand SEiko (614x), Grand Seiko Special (615x) und Grand Seiko VFA (618x), letzteres Werk ist von der garantierten Gangleistung hier das beste Automatikkaliber welches Seiko jemals gebaut hat...

Beste Grüße,
Hermann
 
#13
dingodog

dingodog

Dabei seit
20.07.2011
Beiträge
1.024
Ort
GRZ, Österreich
Mein lieber Schollie - schon wieder eine Vorstellung bei der ich den Hut ziehe!
Informativ, unterhaltend, garniert mit liebevollen Bildern lieferst du wieder eine Referenz ab.

Ich mag Seiko, habe auch vier im Kasten und die Bellmatic dürfte sogar in diese Zeit passen. GMT ist sowieso ein faible von mir und das hast du voll befriedigt :)

Das einzig heikle an deiner Vorstellung ist, dass du für alle die Latte so hoch legst, dass sich keiner mehr traut.

Ich sage trotzdem DANKE!
 
Zuletzt bearbeitet:
#14
schmittko

schmittko

Gesperrt
Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
6.750
Ort
Wuppertal
Hallo Tomcat,
meine Gratulation zur ausführlichen und noch interessanteren Vorstellung :super::klatsch:. Also, mir gefallen die Seiko World-Timer aus dieser Aera sehr gut. Die Gehäuseform hat es mir schön länger angetan und die verschiedenen Zifferblatt-Varianten treffen ebenfalls meinen Geschmack, von daher gefällt mir die hier vorgestellte sehr :super:. Der allgemeine Zustand scheint ebenfalls sehr ordentlich. Rundum eine vorzeigbare Vintage !!!
Tomcat, ich danke für diese großartige Vorstellung und wünsche noch lange Freude an der alten Seiko.
 
#15
hansvonholstein

hansvonholstein

Dabei seit
02.10.2008
Beiträge
6.197
Ort
ECK
Vielen Dank für diese ausführliche und lehrreiche Vorstellung Deiner und anderer SEIKO Präziosen! :klatsch:

Und herzlichen Glückwunsch zur Weltreiseuhr! :super:

Ich sach ja immer: SEIKO. Da weiß man was man hat. Guten Abend.

HANS
 
#16
Kaliber 66

Kaliber 66

Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
3.441
Ort
United Kingdom
Ganz klasse Feierabendlektuere, die ich mir grad bei nem Glas Rotwein in Ruhe durchgelesen habe. Zeiten waren das, Telefon, kein Mobile, herrlich !
Gruss
Steffen
 
#17
flouhrid

flouhrid

Dabei seit
16.06.2012
Beiträge
50
Ort
Berlin
Hallo Tomcat,

vielen, vielen Dank für diese äußerst unterhaltsame und lesenswerte Vorstellung!

Vor allem die Einbettung in die persönliche Geschichte und die Erklärung der technischen Hintergründe haben mir das Lesen zur Freude werden lassen. :-)

Obwohl die Uhr, was ihr Äußeres angeht, meinen persönlichen Geschmack nicht trifft, finde ich sie aufgrund Deiner Vorstellung ein interessantes Stück Uhren- und Technikgeschichte und freue mich, sie kennengelernt zu haben.

Danke und weiterhin viel Spaß mit dem guten Stück!

flo
 
#18
T

Tomcat1960

Guest
@ hansen: vielen Dank für Deine Begeisterung und Deine Glückwünsche. Da macht es doppelt Spaß, eine anständige Vorstellung zu schreiben. Ja, da ist noch einiges im Arbeitsvorrat interessanter Uhren, die eine Vorstellung verdienen ;-)

@ MisterB: ich danke Dir und freue mich, dass Dir die Vorstellung zusagt. Und Du hast völlig Recht - eine Seiko World Time war zwar schon länger auf meiner Liste, aber es war trotzdem Liebe erst auf den zweiten Blick. (Und danke für den Tipp, meinem Freund Gerd diese Vorstellung zu schicken. Mal sehen, ob er sich auch noch an die Angelegenheit erinnert :D)

@ Tempo: auch Dir recht vielen Dank. Freut mich, dass Dir Uhr und Vorstellung (und ganz besonders, dass Dir die Bilder) gefallen.

@ danielham: finde ich schön, dass Dir Uhr und Vorstellung zusagen. Vielen Dank!

@ trilobyter: auch Dir danke ich für Deine warmen Worte. Und von einem Seiko-Fan zum Anderen: ab einer gewissen Anzahl Uhren in der Box gibt es fast nur noch "Nebenrollen". Um so schöner, wenn man eine "wiederentdeckt". Hast Du mal ein Bild von Deiner?

@ MAP254: dass diese Uhr nicht jedermanns Geschmack trifft, war zu erwarten. Um so mehr ehren Dich Deine wohlwollenden Gedanken - danke!

@ J.S.: freut mich, dass ich Dir eine Freude machen konnte!

@ Lebel:
Die Grundzüge sind mit klar, aber du geht wirlich toll in die Tiefe der Werke und Technik.
Das begeistert mich und weckt "neue" Neugierde in mir. Allein dafür sage ich danke.
Würde es Dich überraschen, wenn ich Dir sage, dass auch ich bei der Arbeit an einer solchen Vorstellung lerne? Dafür bin ich eigentlich Euch, die Ihr meine Vorstellungen lest, und gerne lest, zu Dank verpflichtet. (Ich bin uhrentechnisch eigentlich Laie, aber ich möchte begreifen, wie etwas funktioniert - ob Uhr, Auto oder Flugzeug. Ob ich irgendwann mal in die Situation komme, etwas davon tatsächlich zu zerlegen? Naja, mit Uhren fange ich mal an :D)

Vielen Dank also Dir für Deine Begeisterung!

@ plein: ich danke Dir, und ganz besonders für

... absolut geniale Bilder ...
Du weißt, was mir dieses Lob gerade von Dir bedeutet!

@ StartSomething: ich gestehe, ich hatte leichtes Herzklopfen, als ich gerade Deinen Post gelesen habe ... "Mr Seiko himself"! :D Es freut mich, dass meine Vorstellung auch Deinen Beifall findet (und habe Deine Korrektur umgehend eingearbeitet - vielen Dank für die Richtigstellung!)

@ dingodog: ich danke auch Dir für Deine Begeisterung!

Das einzig heikle an deiner Vorstellung ist, dass du für alle die Latte so hoch legst, dass sich keiner mehr traut.
Das wäre tragisch! Dennoch glaube (und hoffe) ich nicht, dass das passiert - zum Einen weil die Schlagzahl der Uhrenvorstellungen hier ebenso zunimmt wie die durchschnittliche Qualität (und beides finde ich erfreulich.) Mir persönlich gefällt eine mit Herzblut geschriebene Erst-Vorstellung, der ich die Begeisterung des Verfassers für seine Uhr anmerke, besser als so manche routinierte Versammlung steriler Hochglanzbilder, die manche für eine gelungene Vorstellung halten. Und genau aus dem Grund äußere ich mich bei solchen begeisterten Vorstellungen mit großer Freude anerkennend - jeder fängt mal an und verdient für sein Heraustreten aus der Anonymität Anerkennung.

@ schmittko: vielen Dank für Dein Lob! Ja, ich glaube auch, dass ich mit dieser alles richtig gemacht habe - sie ist wirklich sehr vorzeigbar und sehr beeindruckend am Arm.

@ hansvonholstein: Dir danke ich ganz besonders! Ich hatte schon Angst, Dich irgendwie vergrätzt zu haben, als von Dir so gar nichts zu meiner Seamaster-Vorstellung (https://uhrforum.de/die-endgueltige-dresswatch-omega-seamaster-compressor-ref-166-042-a-t107615) kam :D Deinem Kommentar

... SEIKO. Da weiß man was man hat. ...
... stimme ich vorbehaltlos zu :super:

@ Kaliber 66: schön, dass ich Dir zu einer besinnlichen halben Stunde verhelfen konnte :D Und auf ihre Weise war die Zeit damals schon eine besondere: Freunde waren noch aus Fleisch und Blut, Tonträger aus Vinyl und Brettspiele spielte man tatsächlich noch auf Brettern. Soaps waren was Neues, Aufregendes und Deutschland suchte weder einen Superstar noch Frauen für Bauern. Und wer erinnert sich noch an Debbie Harry (aaah!) und Nena? Und wer sich ausklinken wollte, konnte das mit weitaus weniger Aufwand tun als heute.

@ flouhrid: ich danke auch Dir. Freut mich, Deinen Horizont erweitert zu haben ;-)

Viele Grüße
Tomcat
 
#19
Vigges666

Vigges666

Dabei seit
02.07.2010
Beiträge
2.220
Ort
BaWü
Verdammt geile Vorstellung!
Danke dir und viel Freude mit deiner tollen neuen alten! ;)
Klasse! :klatsch:
 
#20
picasso

picasso

Dabei seit
30.03.2009
Beiträge
402
Ort
Hinterm Deich
Tolle Fotos :klatsch: und natürlich klasse Vorstellung ....
Wenn ich die Uhr so sehe, tut es mir fast leid, dass ich sie weg gegeben habe, aber sie ist ja bei Dir in sehr guten Händen !

Schöne Grüße von der Schwester, der Großcousine und dem Uronkel
 
Thema:

Die Uhr für Fernreisen: Seiko World Time, Ref. 6117-6400

Die Uhr für Fernreisen: Seiko World Time, Ref. 6117-6400 - Ähnliche Themen

  • [Verschenke] Gutscheincode für eine Boldr Venture (Titan-Uhr mit Saphirglas und ETA Quarz)

    [Verschenke] Gutscheincode für eine Boldr Venture (Titan-Uhr mit Saphirglas und ETA Quarz): Wer Interesse an einem Gutscheincode hat, mochte mich anschreiben. Ein kleine Bedingung wäre lediglich eine Vorstellung der Uhr hier im Forum. Mit...
  • [Erledigt] Canvas Uhrenrolle Schwarz für 4 Uhren

    [Erledigt] Canvas Uhrenrolle Schwarz für 4 Uhren: Biete diese wenig gebrauchte Canvas Uhrenrolle ab . Platz ist dort für 4 Uhren Die Rolles ist wertig und gut verarbeitet ( Ventus ) Da ein...
  • Börse Köln Wer war da? Oder neue Schuhe für meine Uhren

    Börse Köln Wer war da? Oder neue Schuhe für meine Uhren: Ich war heute im Gürzenich und habe ein wenig eingekauft :D:D, der Händler mit den Uhrenrollen kam dann auch ein wenig ins Schwitzen , ich wollte...
  • [Erledigt] Songmics Uhrenbox für 24 Uhren

    [Erledigt] Songmics Uhrenbox für 24 Uhren: Nach drastischer Sammlungsreduktion kann ich nun meine 24er Box von Songmics abgeben! Die Box ist ca. ein halbes Jahr alt, natürlich benutzt...
  • Benötige Hilfe : "Was ist das für eine Mido Uhr?"

    Benötige Hilfe : "Was ist das für eine Mido Uhr?": Liebe Uhrenkenner, ich wende mich an euch da ich diese Mido Ocean Star besitze, aber leider kaum weiteren Daten zu der Uhr habe wie z.B. das...
  • Ähnliche Themen

    Oben