Die Sechste aus meinem "Seiko Sixpack": "Sportsman" / Februar 1962

Diskutiere Die Sechste aus meinem "Seiko Sixpack": "Sportsman" / Februar 1962 im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Guten Tag zusammen, nach einigen Monaten Sendepause im Bereich Vorstellung möchte ich die Komplettierung meines Vintage-"Seiko Sixpack"...
Rata

Rata

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.779
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Guten Tag zusammen,

nach einigen Monaten Sendepause im Bereich Vorstellung möchte ich die Komplettierung meines Vintage-"Seiko Sixpack" präsentieren, eine "Sportsman", die laut "Seiko-Calculator" im Februar 1962 hergestellt worden ist.

Die "Sportsman"-Typen waren nach Informationen, die ich bei den "Seikoholics" gefunden habe, die Einstiegsbaureihe von "Seiko", meistens vom Kaliber "66B" beziehungsweise "436" und dessen Derivate angetrieben.

Hier ein paar Informationen zu diesem Uhrwerk bei Roland Ranfft:

bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Seiko 436

Es gab aber auch Modelle mit 7-steinigen Kaliber, das Uhrforum-Member "Tony C" hat ein schönes Exemplar davon:-). Es ist ähnlich dem hier bei den "Seikoholics" gezeigten Baumuster, nur mit silbernem Blatt:

Seiko Sportsman '7'..... in SeikoHolics Support Forum. Forum

Aber jetzt genug Bleiwüste, nun gibt es Butter bei die Fische...;-):

Das silberfarbene Blatt mit feinen Indizes und Sonnenschliff ist makellos, die gelblichen Verfärbungen sind Reflektionen vom Putz unseres Hauses. Die Zeiger haben genau die richtigen Längen, Stunden- und Minutenzeiger in Schwertform:

Seiko Sportsman 1962 - 03.JPGSeiko Sportsman 1962 - 06.JPGSeiko Sportsman 1962 - 05.JPGSeiko Sportsman 1962 - 04.JPG

Das zierliche Edelstahlgehäuse macht auch im Profil einen schlanken Fuß:-):

Seiko Sportsman 1962 - 09.JPG

Der mit feinem Schliff versehene gepresste Bodendeckel trägt eine Kartusche mit Kranich, den Vermerk "Stainless Steel", die Seriennummer und Typenbezeichnung sowie mit 9M eine weitere Ziffern-Buchstaben-Kombination, die ich aber leider nicht deuten kann:

Seiko Sportsman 1962 - 10.JPG

Im Gegensatz zu den perlierten Deckeln meiner anderen "Seiki" ist dieser nur fein glasperlengestrahlt und mit der Uhrmachersignatur von Herrn Döring versehen:

Seiko Sportsman 1962 - 11.JPG

Darunter verbirgt sich das "Seiko Cal. 436":

Seiko Sportsman 1962 - Cal. 436.JPG

Einfacher als die "Marvel"- und "Lord Marvel"-Uhrwerke, aber nicht übel. Und einen Vergleich mit den Butter-und-Brot-Kalibern der zeitgenössischen europäischen Herstellern braucht es meiner bescheidenen Meinung nach nicht zu scheuen:-).

Bei youtube habe ich noch ein Video dieses Uhrwerks in Funktion gefunden:



Und am Handgelenk sieht der "Reiskocher" so aus:

Seiko Sportsman 1962 - Wristshot.JPG

Zum Schluss die Abmessungen: Ø 33 mm ohne Krone, Länge 40 mm über die Hörnchen, Höhe flache 8,6 mm, Bandanstöße lichte Weite 18 mm, als Band fungiert ein schwarzes "Shell Cordovan" von "Rios 1931".

Ich hoffe, dass euch die "Seiko Sportsman" und deren Vorstellung gefällt und wünsche euch Allen ein schönes Wochenende:-).

Viele Grüße, Otto
 
Zuletzt bearbeitet:
Faisaval

Faisaval

Dabei seit
31.08.2013
Beiträge
4.819
Hallo Otto,

Gratulation zu dieser wunderschönen Seiko!!!!:klatsch:
Und wie immer hast Du sie sehr schön in Scene gesetzt. Klasse Vorstellung!
Du weißt ich bin ein Fan Deiner Präsentationen.:-P
Herzlichen Dank fürs Zeigen dieses tollen Dressers aus Nippon.

Viele Grüße
Valentin
 
Rata

Rata

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.779
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo, Valentin,

vielen Dank für die Glückwünsche, ich freue mich, dass dir die "Sportsman" gefällt:-). Ja, die kleine Japanerin ist durchaus eine Dresswatch und darf mich heute, wenn ich mit meiner Ina zu Pe Werner nach Ellwangen gehe, am Handgelenk begleiten, hat für dieses Ereignis meine "Longines" ausgestochen.

Und wie immer hast Du sie sehr schön in Scene gesetzt. Klasse Vorstellung!
Du weißt ich bin ein Fan Deiner Präsentationen.

Ein Kompliment, das ich gerne zurück gebe:-D!

Viele Grüße, Otto

Nachtrag: Hier noch der ganze "Seiko-Sixpack", chronologisch von links nach rechts geordnet;-):

"Seiko Cronos" vom März 1960, Kaliber "54A"; "Seiko Laurel" vom September 1960, Kaliber "Marvel" sowie hier vorgestellte "Seiko Sportsman" vom Februar 1962 mit Kaliber "463":

Seiko - Sixpack Part 1.JPG

"Seiko Lord Marvel" vom November 1963, Kaliber "Lord Marvel"; "Seiko Sportsman" in Boysize vom Januar 1967 und die "Seiko Lord Matic" vom Dezember 1970:

Seiko - Sixpack Part 2.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Zeitwandler

Zeitwandler

Dabei seit
08.02.2011
Beiträge
1.857
Man was ist den hier wieder los so eine tolle Seiko und gerade mal einen interessiert es. Also Otto tolle Bilder Seiko-Seikos die du hier zeigst, Danke dafür :klatsch:.

Wenn ich mich nicht schon auf die Schweiz so geschossen hätte konnte ich bei diesen Seikos schwach werden.
 
simon

simon

Dabei seit
04.03.2008
Beiträge
811
Ort
Münster
Das ist ein wunderschöner Dresser, der sich nicht hinter longines flagship oder ähnlichen verstecken muss.

Mist, ein weiterer Grund meine seiko Sammlung auszubauen, je mehr ich hier sehe, desto mehr entdecke ich die Eleganz, Vielfalt und Genialität dieser Marke.

Zudem eine sehr gelungene Vorstellung, macht Spaß sowas zu sehen/lesen.
 
M

Mister Chance

Dabei seit
25.11.2011
Beiträge
1.110
Ort
Ziemlich im Südwesten.
Sehr klares und sauberes Design - sie ist quasi zeitlos. Für ein "einfaches" Modell sehr ansprechend.

Danke für die kurweilige Vorstellung. Macht einfach Laune zu lesen.

Viele Grüße,
Michael
 
Kaliber 66

Kaliber 66

Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
4.609
Ort
United Kingdom
Hallo Otto,

wieder hast Du ein vortreffliches Zeitmessgeraet gefunden - die SEIKOs dieser Zeit waren durchaus gross, aber noch tragbar und nicht wie viele heutige Modelle, Hanteln.
Ich gehe davon aus, dass es nicht beim Sixpack bleibt - die haben damals schon eine Vielfalt gehabt, von denen die meisten Hersteller nur traeumen konnten ;-)

Gruss aus dem UK,
Steffen
 
Rata

Rata

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.779
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Guten Abend zusammen:-).

Zuerst mal vielen Dank für die lobenden Worte, die der "Sportsman" zuteil geworden sind:-D.

@Zeitwandler: Hallo, Michael, vielen herzlichen Dank für deine Antwort, ich freue mich, dass dir die Japanerin gefällt (und eventuell auf ein außerschweizerisches Sammelgebiet aufmerksam macht..;-)). Die Japaner hinken den Europäern meiner Meinung nach in kaum einem Punkt hinterher, leider auch preislich nicht...:D. Was die Provenienz angeht, bin ich recht flexibel, von deutsch, schweizerisch, französisch, russisch, amerikanisch bis hin zu chinesisch (auch im Land der Mitte gibt es schöne und begehrenswerte Vintage-Modelle...8-)) ist in meinem Portfolio so ziemlich alles vertreten.

Du bist mir hoffentlich nicht böse, dass ich dich kurz zitiere:

Man was ist den hier wieder los so eine tolle Seiko und gerade mal einen interessiert es

Es werden hier so viele schöne Uhren vorgestellt, (mir entging zum Beispiel die schöne "Lanco"-Hammerautomatik von "Unruhgeist" völlig:oops:) da kann man leicht etwas übersehen. Deshalb ist es umso schöner, dass dir die "Seiko" aufgefallen ist:-).

@simon: Auch an dich ein Dankeschön, ich freue mich, dass dir sowohl die "Sportsman" als auch deren Vorstellung gefallen und Freude beim Betrachten machen:-). Ja, die Leute von "Seiko" haben damals schon viele feine Uhren produziert, vielleicht noch von den etablierten europäischen Herstellern belächelt, aber keinesfalls zu unterschätzen. Gut, in die Nähe der "Flagship"-Baureihe würde ich die "Sportsman" nicht tun (dieses Kompliment gebührt eher meiner "Lord Marvel"), doch sie ist und bleibt ein unheimlich elegantes und trotz eher kleiner Abmessungen präsentes Stück Uhrmacherkunst:-). Nochmals herzlichen Dank für deine Antwort, ich hoffe, dass du ein paar Anregungen zur Erweiterung deiner "Seiko"-Sammlung bekommen hast.

@Mister Chance: Hallo, Michael, vielen Dank für deine Komplimente zur "Sportsman", schön, dass dir die Kleine gefällt:-). Zeitlos ist die Japanerin auf jeden Fall, ich glaube, wenn dieses Modell jetzt wieder produziert würde, wäre es der "Max Bill"-Baureihe von "Junghans" durchaus ebenbürtig. Das Grunddesign wurde anscheinend noch einige Jahre weitergeführt, die unbenannte "Seiko" von ickemann in Post #15526 des "Welche Vintageuhr tragt ihr heute?"-Fadens hat wohl den gleichen Gehäusetyp, und vermutlich tickt auch da das "66B". Muss ihn glatt mal fragen...;-).

@Kaliber66: Hallo, Steffen, auch an dich ein dickes Dankeschön, ich freue mich, dass die "Seiko" auch über dem Ärmelkanal Gefallen findet:-). Du hast ja auch ein paar schöne Uhren dieser Marke in deiner Sammlung, auf die du stolz ein kannst:super:. Groß ist die "Sportsman" mit ihren 33 mm Durchmesser zwar nicht, aber durch die schmale Lünette ist sie durchaus viel präsenter, als es ihre Dimensionen vermuten lassen. Und ist dennoch weit vom "Hantelfeeling" entfernt, eher ein Federgewicht...8-).

Bei dem Sixpack wird es wohl bleiben, da ich meine Sammlung von Uhren dieser Marke mit diesem Stück und mein Portfolio generell mit einer hübschen "Buren Grand Prix Super Slender Automatic" abgerundet habe. Nur einmal bin ich kurzzeitig schwach geworden, als ich Tony C.'s tolle "Ebel" im Post #15410 des "Welche Vintageuhr tragt ihr heute?"-Threads gewahr worden bin...: Da hat sich das hier im Forum wohlbekannte "Will haben-Gefühl" kurzzeitig auch bei mir wieder eingeschlichen..:D. Viele Grüße aus der Ostalb über den Kanal:-D.

@Schnupperfuss: Hallo, Harald, herzlichen Dank für dein Kompliment:-D. Es ist schön, dass die Vorstellung der Hübschen deinem Gusto entspricht und ich dir damit ein bisschen Freude bereitet habe:-). Viele weitere Vorstellungen wird es wohl nicht mehr geben, aber ein paar Schmankerl schon noch..8-).

So, für heute nun aber Schluss, ich wünsche euch einen schönen Feierabend und eine gute Zeit.

Viele Grüße, Otto
 
Zuletzt bearbeitet:
gufi

gufi

Dabei seit
18.01.2010
Beiträge
14.907
Ort
Großraum Stuttgart
Hallo Otto,

eine wunderschöne Uhr. Da passt alles zusammen; einfach ein zeitloses Design. Zudem in einem wunderschönen Zustand; ich bin so alt wie Uhr und habe deutlich mehr "Gebrauchsspuren".;-)

Danke für die schöne Vorstellung und weiterhin viel Freude mit Deinem Sixpack.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rata

Rata

Themenstarter
Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.779
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo, Achim,

vielen Dank für deine Antwort, ich freue mich, dass dir die Kleine gefällt und denke, dass die "Sportsman" auch gut in dein "Seiko"-Portfolio passen würde :-).

Zudem in einem wunderschönen Zustand; ich bin so alt wie Uhr und habe deutlich mehr "Gebrauchsspuren"

Bei Ersterem hast du vollkommen Recht, von meinem Sixpack ist die "Sportsman" die Einzige (fast) ohne Makel, von dem Kratzer am Hörnchen rechts unten abgesehen. Vielleicht schaffe ich es auch eines Tages, diesen mit ein bisschen Politur und Fingerschmalz zu entfernen.

Und mit Zweiterem: Wem sagst du das? Ich bin zwar ein Jährchen älter als die "Seiko", aber im Gegensatz zu dieser nicht schlank geblieben (man kann durchaus von einem ausgeprägten "Feinkostgewölbe" um die Körpermitte sprechen), es sind Falten im Gesicht und doch das eine oder andere graue Haar auf dem Haupt, aber wenigstens sind diese noch in ausreichender Menge vorhanden...;-)

Danke schön für deine Glückwünsche zu der "Sportsman", die in der Tat Freude beim Ansehen und Tragen macht, wie ihre anderen Markenschwestern auch. Nachher kommt wieder die "Lord Marvel" ans Handgelenk, die im direkten Vergleich schon ein anderes Kaliber ist.

Viele Grüße von der Ostalb in die Ostalb, Otto
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Die Sechste aus meinem "Seiko Sixpack": "Sportsman" / Februar 1962

Die Sechste aus meinem "Seiko Sixpack": "Sportsman" / Februar 1962 - Ähnliche Themen

SEIKO Marinemaster MM 300 - Eine Geschichte (Vorsicht - textlastig): Die Vorgeschichte. Im Oktober diesen Jahres hat es mir gefallen, ohne jeglichen Anlaß bei einem unserer Forumssponsoren vorbei zu schauen ……...
Nummer 5 lebt: "Seiko Laurel" von 1960: Guten Abend zusammen:-). wie schon hier "angedroht" https://uhrforum.de/eleganter-reiskocher-seiko-cronos-von-1960-a-t194228, kommen noch zwei...
Eleganter Reiskocher: "Seiko Cronos" von 1960: Guten Abend zusammen, es hat ein bisschen länger gedauert als von mir selber gedacht, aber nun ist es soweit...;-) Die Sommertheater-Saison beim...
Uhrenkauf-Rückfallverursacher: "King Seiko" von 1966: "Mein Name ist "Seiko". "King Seiko", Referenz 44-9990. Im Dezember 1966 wurde ich bei der "Suwa Seikosha Co." (Suwa-shi, Nagano) gefertigt. Einer...
"Seiko Sportsman" (Boysize) von 1967: Guten Abend zusammen, heute stelle ich eine kleine, aber feine Japanerin vor, die gerne von mir getragen wird, eine "Sportsman", die laut...
Oben