Die schönste JENNY ist meine Frau, aber...

Diskutiere Die schönste JENNY ist meine Frau, aber... im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Es gibt da ja noch so einiges anderes das die Vintagefreunde immer aufs neue staunen lässt... Aber erst mal zu mir, ich hab schon das ein oder...
T

tom1472

Themenstarter
Dabei seit
16.01.2013
Beiträge
200
Es gibt da ja noch so einiges anderes das die Vintagefreunde immer aufs neue staunen lässt...

Aber erst mal zu mir, ich hab schon das ein oder andere geschrieben aber mich nie vorgestellt.
Mein Name ist Tommy, ich komme aus dem schönen Kahlgrund und bin 42 Jahre alt. Mechanische Uhren liebe ich seit langem und wie bei fast allem zieht es mich magisch zu alten Dingen hin.

Asl vor ca. zwei Jahren meine Sammelleidenschaft auf Uhren überschwappte sah ich irgendwann eine JENNY Fascination die mich faszinierte und in meinen Besitz überging. Bis dahin hatt ich nie etwas von JENNY Uhren gehört, ich fand einfach toll das es ne Uhrenmarke mit dem Namen meiner liebsten gibt.

Jetzt gibt es ja unmengen verschiede JENNY`s und noch mehr gelabelte anderer Marken mit Gehäusen von JENNY. Darum soll es hier eigentlich gehen.
Ich möchte alle eure Uhren sehen die irgendwie mit JENNY zu tun haben und hoffe auf rege Diskussionen zu dem Thema.

Den Anfang möchte ich mit meinem einzigen wirklichen JENNY Diver machen, meiner Sealab die ich hier im Forum vor längerem erworben habe.

IMG_0435.jpg

IMG_0438.jpg

Angeregt von Christian (TicTacToc) zu diesem Threat freue ich mich auf eure Beiträge und bin echt gespannt was da alles zu Tage kommt.

CU Tommy
 
K

KP-99

Dabei seit
14.02.2011
Beiträge
3.267
Ort
Niedersachsen
Na gut, dann reihe ich mich mal hier ein.

Dugena Sealab:

CIMG0083.jpg

Dugena-Jenny Chronograph (Dugena 4002 aka Valjoux 7733):

CIMG0397.jpg

und der Jenny Chronograph mit besonders gedichteten Drückern und Valjoux 7730 Werk:

CIMG0601.jpg

Schöne Grüsse
Klaus-Peter
 
hansvonholstein

hansvonholstein

Dabei seit
02.10.2008
Beiträge
6.202
Ort
ECK
Zuletzt bearbeitet:
TicTacToc

TicTacToc

Dabei seit
04.04.2013
Beiträge
738
Lieber Tommy,

schön, daß Du losgelegt hast mit diesem Faden!
Wünsche Dir viele Anregungen und uns viele schöne Uhren samt Hintergrundinformationen!

Deine Jenny-Uhr kenne ich schon,
Deine Jenny aber noch nicht.
Nen genialeren Bezug zu einer Uhrenmarke ist mir noch nicht untergekommen :-)

Liebe Mitinsassen,

Ich fände es klasse, wenn es hier nicht nur Fotos von Uhren sondern auch Hintergrundinfos nachzulesen gäbe.
Mich würde vor allem interessieren, wie Jenny mit den diversen Firmen zusammenhängt (z.B. Haste, Philipp Watch, Berios, O&W).
Ich habe z.B. keine Jenny, aber zwei Caribbean 702 und eine Berios O&W (siehe unten).
Chron hatte in einem anderen Faden den Hintergrund für den Namen Caribbean erfragt (und Ruebekarl hat geantwortet).

Daher sollte es erlaubt sein, hier zu Vorstellungen im Uhrforum zu verlinken
(Gerald, leg los :-))
und auch zu Hintergrundinfos an anderen Stellen des WWW.

Tommy als Moderator:
wie siehst Du das?

Facta non verba:

Wega Philip Spider.jpg

Wega Caribbean Referenz 702
Philipp Watch Referenz 702
Beide bis 1.000 m wasserdicht (gewesen)

Profil.jpg

Popo.jpg

Berios O&W Chrono mit Valjoux 7730.
Der "Dreck-Ring" auf dem Boden ist die Folie, die ich noch entfernen muß...

Erste Frage an die Experten:
alle meine Uhren haben verschraubte Kronen.
Keine hat die gestufte "Jenny-Krone".
Kann natürlich sein, daß das alles Ersatzkronen sind.
Aber wahrscheinlich wurden damals auch viele Modelle originär mit den nicht-gestuften Kronen ausgeliefert, oder?

Zweite Frage:
hat eine Jenny immer eine gestufte Krone?

Viele Grüße
Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
TicTacToc

TicTacToc

Dabei seit
04.04.2013
Beiträge
738
Hallo Holger,

vielen Dank für die Blumen!
Die Wega ist meine Grail-Watch.
Kann immer noch nicht glauben, daß sie bei mir ist.
Die hüte ich wie meinen Augapfel...

Ich habe nirgends ein anderes Exemplar von solch einer Wega gefunden.
Mich würde interessieren, ob sie noch Schwesterchen hat, die auch was mit Jenny zu tun haben.

Bei der Gelegenheit vielleicht noch ein Wort zum 702er Gehäuse und dem Beads-of-Rice-Band (BoR):
Die Hörner laufen von 19 mm in Höhe der Federstege auf 18 mm am Gehäuse zusammen.
Deshalb passen BoRs mit geraden Endstücken eigentlich nicht richtig (bei meiner Wega ist das BoR inklusive Endstücke von Waltham).
Original-BoRs von Jenny mit passenden Endstücken sind seltener als Gay-Freres-Bänder für Heuer, oder?
Wäre schön, wenn Ihr mal Eure Jennys am BOR mit passenden Endlinks zeigen würdet :-)

Viele Grüße
Christian

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hallo Uhrenkel,

danke für den Link!
Der Artikel gehört hier unbedingt her!

Ich zitiere:
Caribbeans aller Couleur wurden nämlich nicht nur unter der Marke Jenny verkauft, sondern gelangten auch von Marken wie Philip Watch, Uno, Montresor, Dugena, Milus, Heuralp, Haste de Luxe, Perona, Eisenhardt, Jaques Monnat, Jaquet Droz, Ollech & Wajs, Aquadive, Phigied, Fortis, Jean Perret oder Balzer in den Handel (andere Quellen erwähnen noch Portex, Thermidor, Tavernier, Mondaine, Surtec, Datzward, Heuer, Maty, Moviga, Wega, Technos.

Bin ja mal gespannt, welche Marken wir zusammenkriegen.
Heuer Caribbean? Wow!
Und meine Wega wird auch genannt: klasse!

Ansonsten ist das mindestens so verwirrend wie bei Squale...

Viele Grüße
Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tom1472

Themenstarter
Dabei seit
16.01.2013
Beiträge
200
Ich sehe das auch so Christian, zu den Kronen würde mich auch interessieren ob diese speziell für Jenny waren, an meiner Sealab ist die dran und an KP-99 und Uhr-Enkel ihren Dugena Chronos. Ich habe diese Krone aber auch an Uhren wo ich keinen Zusammenhang zu Jenny bisher gesehen habe, z.B. an ihr...

$_57a.jpg

Wurden die Gehäuse von JENNY selbst gebaut, also nicht nur die 1000er sondern auch die der Sealab und Fascination bzw. die der Caribbean Chronos?
Hat die ONSA auch etwas mit JENNY zu tun?

Dann hätte ich da noch das Glanzstück meiner JENNY`s was den Zustand betrifft...

IMG_0582.jpg

Von einem Uhrmachermeister gekauft befindet sie sich in einem fast neuwertigen Zustand, viel zu gut für jemanden der auf gelebte Uhren steht wie ich...

Tolle Uhren allesamt die ihr hier zeigt. Ich freue mich sehr über die schönen Bilder. Danke euch allen und macht weiter so... In eurene Koffern, Schränken und Safes liegt doch noch mehr rum...;-)

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Ansonsten ist das mindestens so verwirrend wie bei Squale...


:super:

Dem ist nichts hinzuzufügen...
 
Zuletzt bearbeitet:
R

RotenHamburger

Dabei seit
01.12.2009
Beiträge
325
Hallo zusammen!

Hat mein Ollech & Wajs Diver-Chrono auch irgendwas mit Jenny zu tun?:
DSC01807.JPG
DSC01808.JPG

Schon mal vielen Dank für Eure Antworten und
beste Grüße von
Christian
 
fidfidfid

fidfidfid

Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.591
Jaja, das caribbische Mysterium,!!!



Also,
der Diver-Papst hat dazu ja schon mal einen fantastischen Aufsatz geschrieben, in dem fast alles bekannte über diese Uhren nachzulesen ist.
Weiter geht`s dann hier, wo es um die ersten 1000er geht.
Trotzdem bleiben, wie er auch schreibt, viele Fragen offen.
Für mich immer wieder verwunderlich, wenn mann bedenkt, dass diese Uhren gerade mal vor 50 Jahren eingeführt wurden und was man im Gegensatz zB. über die alten Ägypter oder Kaiser "Irgendwas" weiß!!
Viele dieser Rätsel wurden in den diversen Foren diskutiert, sind aber meistens nur Mutmaßungen, da es scheinbar keine oder nur mehr wenige Unterlagen zu diesen Uhren gibt.
Ich habe in den letzten Jahren versucht, mich eingehenst mit den Caribbeans´s zu beschäftigen und alles mir mögliche im Netz über diese Uhren zu lesen,
Hieb und stichfeste Beweise zu den von Ruegger offen gelassenen Fragen gibt es aber kaum.


Ich hab zB. mal wo gelesen, dass die Firma Jenny keine Indoor- Produktion hatte, die Uhren wurden angeblich bei Ollech& Wajs zusammengeschraubt.
Gilt das jetzt nur für die Jenny`s oder auch für die vielen anders gelabelten Uhren ?
Wo wurden die Gehäuse unterschiedlichen Gehäuse hergestellt? Unterschiedlich sogar mit gleicher Referenz, manche mit eigener Firmen-Signet....
Wo wurden die Zifferblätter hergestellt, bedruckt?
Oder wurden die ZB zentral hergestellt/bedruckt und dann an die versch. Firmen ausgeliefert?
Wer hat die manchmal signierten Rotoren der ETA Werke beschriftet?
...usw...



Bänder, Kronen, Lünetten, alles nur Vermutungen, nix 100% gesichert!!

Ich habe mir in den letzte Jahren auch ein Archiv mit den im Netz gefundenen Unterlagen angelegt, welche ich auch schon mal in mini`s Vintage Diver 500/1500 Faden gepostet hab, gerne kann ich die, wenn gewünscht auch hier nochmals zeigen.
Und natürlich hab ich mir im Rahmen der caribischen Beschäftigung meine eigene "Wahrheit" zusammen gebastelt, die aber oft auch nicht recht weit über`s glauben hinaus geht!
Aber das hier jetzt zu schreiben ist mir echt zu viel,
gerne aber mal ein paar Vermutungen zu oben schon gestellten Fragen der Drei-Zeiger Diver:
Hier mal meine drei Caribbean`s mit Bild von heute..



Diese Philip Watch hat mich leider vor kurzem verlassen:



Bei den Kronen gab es eine ganze Reihe unterschiedliche,
signiert mit Jenny Fisch und gestuft, wie bei meiner Haste Ref. 702 für den mexikanischen Markt



...dann gab es signierte Kronen mit Fisch, ungestuft, wie bei meiner "nur" Caribbean Ref. 706:



An meiner Jenny im alten 702er Gehäuse ist eine unsignierte Krone,
die gab es auch so, kann aber auch sein, dass die mal bei einer Revi ausgetauscht wurde:



Des weiteren sieht man zB. an den Philip Watch immer wieder Kronen die mit einen P signiert sind,
meine ex hatte aber eine unsignierte, wie bei meiner Jenny.

Ich persönlich würde meinen, diese Kronen sind alle stimmig, auch wenn nicht signiert, solange es sich um einen verschraubte Taucher-Krone handelt, wie bei der Jenny zu sehen.

Jetzt zu den Bändern,
und da bleib ich mal nur beim BoR:
Die gab es signiert wie zB. bei den Philip Watch (ich glaub der corto/Holger hat eines) und unsigniert.
Meine Jenny hat ein unsigniertes mit den richtigen Anstößen, von 19mm auf 18mm verjüngend.
Das kann also nur original sein, denn wo sonst würde das noch passen!?!



Bei der 706er ist es klar, ungemarkt, gerader Anstoß:



Die Haste hat ein von mir nachträglich gekauftes nicht originales, unsigniertes BoR mit 18mm Anstößen, das zur Not aber auch gar nicht so schlecht passt, den halben mm links und rechts sieht man am Arm kaum aber oft genügt auch schon das wissen darum..



So, das war`s mal fürs erste...

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Selbst auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt bei dem einen oder anderen unbeliebt mache,
...was mich noch interessieren würde:
Ich sehen immer wieder eure wunderschönen Chrono`s mit Acryl-Lünette und mehr oder weniger ähnlichen Gehäuse, die ich natürlich alle gerne mit Handkuss nehmen würde,
aber glaubt ihr wirklich, dass da überall Caribbean drin ist, wo nicht Caribbean drauf steht??

Ach übrigens:
Sehr schone Uhren zeigt ihr hier alle miteinander,
gratuliere euch recht herzlich:super:
 
sankenpi

sankenpi

Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
5.056
Ort
Hessen
Man, man, man. Eine schöner als die andere. Wobei mein Favorit doch die gelbe Version ist. Aber nehmen würde ich jede:D. Habe leider keine - und die Preise sind auf recht hohem Niveau scheint mir.
 
K

KP-99

Dabei seit
14.02.2011
Beiträge
3.267
Ort
Niedersachsen
Selbst auf die Gefahr hin, dass ich mich jetzt bei dem einen oder anderen unbeliebt mache,
...was mich noch interessieren würde:
Ich sehen immer wieder eure wunderschönen Chrono`s mit Acryl-Lünette und mehr oder weniger ähnlichen Gehäuse, die ich natürlich alle gerne mit Handkuss nehmen würde,
aber glaubt ihr wirklich, dass da überall Caribbean drin ist, wo nicht Caribbean drauf steht??

:

Hallo Gerald,

eine eigentlich berechtigte Frage, wenn....ja, wenn da nicht die folgende Eröffnung des Threads von Tommy wäre:


"Jetzt gibt es ja unmengen verschiede JENNY`s und noch mehr gelabelte anderer Marken mit Gehäusen von JENNY. Darum soll es hier eigentlich gehen.
Ich möchte alle eure Uhren sehen die irgendwie mit JENNY zu tun haben und hoffe auf rege Diskussionen zu dem Thema."

Tommy hatte seine Jenny Sealab vorgestellt und da ich mich mit der Sealab Reihe schon etwas länger beschäftigt habe, konnte ich sagen, dass meine Dugena Sealab aus der gleichen Quelle wie Tommys Jenny Sealab stammen sollte.
Ob die Uhren (oder Gehäuse, was ich selbst nicht glaube) nun von Jenny oder O&W hergestellt wurden, entzieht sich meiner Kenntnis.
Es gibt aber einige klare Zeichen für ein und dieselbe Quelle (bei meiner Sealab sei nur mal der glitzernde gelbe Lack genannt, der sich auch auf zweien deiner Caribbeans wiederfindet).
Es ist (und soll auch nicht sein) keine Caribbean, da hast du natürlich recht.

Mein zweiter gezeigter Chronograph findet sich mit gleichem Gehäuse, gleichem Zeigerspiel, gleichen Drückern und anders gelabeltem, aber sonst auch sehr ähnlichem Ziffernblatt auch bei Jenny.
Da gehe ich auch sehr stark vom gleichen Hersteller wie die Jenny Chronographen aus.
Ehrlich gesagt, ist mir das aber auch egal (auch, wenn ich mir ob der vielen Übereinstimmungen sehr, sehr sicher bin).
Den Chronographen habe ich mir wegen des (für mich) genialen Designs zugelegt.

Mein anderer Chronograph ist nachweislich von Jenny (nicht anders gelabelt) und sollte deswegen auch in diesen Faden passen.

Ich wollte nur deutlich machen, dass es laut Threadersteller in diesem Faden nicht um Caribbeans, sondern um Jennys oder sehr ähnlichen, vermutlich vom gleichen Hersteller produzierten Uhren gehen sollte.

Schöne Grüße
Klaus-Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MX993

Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
13
Ort
Aachen
Da meine Kenntnisse weit weniger weit reichten als das, was hier bereits in diesem Thread zusammen getragen wurde bleibt mir nur, zwei Bilder meiner beiden Jennys beizutragen:



 
Zuletzt bearbeitet:
fidfidfid

fidfidfid

Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.591
Da meine Kenntnisse weit weniger weit reichten als das, was hier bereits in diesem Thread zusammen getragen wurde bleibt mir nur, zwei Bilder meiner beiden Jennys beizutragen:
.. die dafür wunderschön...:super:

@Klaus-Peter:
Natürlich ist es im Endeffekt völlig egal, wer diese wünderschönen Chrono`s zusammengeschraubt hat.
Keinesfalls war meine Absicht, hier auch nur irgend jemanden mit seinen schönen Uhren zu verbannen.
Ich möchte alle eure Uhren sehen die irgendwie mit JENNY zu tun haben und hoffe auf rege Diskussionen zu dem Thema."
Ich wollte natürlich auch niemandem zu nahe treten, es ging mir nur darum, vielleicht könnten ja wir gemeinsam etwas Licht ins Dunkel zu bringen, ob der Herkunft.

Da es um Diskussion geht, werfe ich gleich mal zu deinen Dugenas ein,
(bitte nochmals, nicht falsch verstehen, ich weiß es ja auch nicht, sind ja nur Theorien):
So wie ich das sehe, steht am ZB deiner gelben SEALAB und es glitzert, Lünette ist ebenfalls gleich wie bei der Jenny, Zeiger auch, also kann man einen Bezug zu Jenny über das aussehen der Uhr herstellen.
Nur welchen genau?
Das Gehäuse ist ja mal ein anderes als bei der "SEALAB" Reihe von Jenny.
Kann es vielleicht sein, dass es hier einen ZB, Zeiger, Lünettten-Hersteller gab, bei dem eine Firma wie in diesem Fall DUGENA diese Teile beziehen konnte und die dann dort vor Ort im eigenen Werk zusammengebaut wurden?
Wenn ich dem oben von mir zitierten Glauben schenke, dass Jenny keine eigene Produktionsstätte hatte,
wer war dann dieser Hersteller, oder möglicherweise unterschiedliche Hersteller der einzelnen Komponenten?

So und jetzt komme ich zu meiner oben geschrieben eigenen Wahrheit:
Ich glaube*, die verschiedenen Hersteller konnten die Teile einfach zukaufen, und dann im eigenen Werk zusammenbauen, die Uhren sehen zwar sehr ähnlich aus, haben aber nur sehr entfernt mit Jenny zu tun.

Dein Jenny-Chrono steht ja außer Frage,
aber ähnlich sehe ich das beim Dugena-Chrono, Gehäuse vom gleichen Hersteller wie Jenny gekauft, Zeiger Lünette und Blatt ebenfalls,
und bei Dugena zusammengeschraubt.

Denn sonst wäre ja möglicherweise auch mein ACCURIST-Chrono mit Jenny verbandelt, (der hat zumindest ein bei den Jenny schon gesehenes Gehäuse und auch eine sehr ähnliche Lünette),
was ich aber mit nichts glaube.



* glauben heißt aber bekanntlich, nichts wissen...;-)
 
K

KP-99

Dabei seit
14.02.2011
Beiträge
3.267
Ort
Niedersachsen
Hallo Gerald,

wenn aber, wie bei dem Dugena Chronographen, die Lünette, das Zeigerspiel, die Drücker (fluted), die Krone und das ZB vom identischen Zulieferer wie die Teile bei den identisch aussehenden Jenny Chronographen kamen, wo liegt da (außer in der Ziffernblattbeschriftung) dann noch der Unterschied?


Natürlich kann es gut sein, dass beide Firmen fertige Teile geordert haben und zusammengebaut haben.
Damit müssen sie nicht zwangsläufig miteinander etwas zu tun haben.

Aber mich würde das gar nicht stören, ich mag einfach die erfrischenden Farben bei diesen Uhren.

Wie man aber einen Beweis für eine der beiden Thesen finden kann, weiß ich auch nicht, habe da auch noch keine verlässlichen Quellen finden können.

Schöne Grüsse
Klaus-Peter
 
M

Masl

Dabei seit
24.10.2014
Beiträge
72
Ort
MZ
Wo habt ihr diese schönen Stücke nur ergattert? Meine Suche verlief bislang ins Leere. :???:
 
TicTacToc

TicTacToc

Dabei seit
04.04.2013
Beiträge
738
@Masl:
Mit Geduld und Spucke
fängt man eine Jenny
:-P

Hallo Männer,

da ich mich heute mit Tommy getroffen habe, kann ich auch noch unseren Senf beisteuern :-)

Aber bevor ich das tue:
Gerald - danke!
Dein Wissen ist einfach phänomenal!

Tommy ging es genau um die obige Diskussion zwischen Gerald und Klaus-Peter:
was haben die verschiedensten Uhren für einen Bezug zu Jenny?

Wissen heisst in dem Fall Nachvollziehen via Prospekte etc.
Aber das Glauben ist doch Teil des Mythos, oder?
Und die spannenden Theorien sind Teil unseres Hobbies.

Eine weitere Frage, die Tommy und mich beschäftigt und oben auch von meinem Namensvetter gestellt wurde:
Haben Ollech & Waijs Chronos was mit Jenny zu tun?

Starten wir mal mit einer O&W Anzeige aus den Weiten des Netzes (Quelle leider unbekannt):

OW Catalogue Overview.jpg

Anbei drei Uhren von Tommy und mir, die nicht O&W gemarkt sind,
aber so aussehen wie die O&W Navichron:

IMG_4138.jpg

Okay, die MF Fischer und die Rika haben keine "Acryl"-Lünette...

Die Verbindung zu O&W ergibt sich auch über die Bodengravur (die M. Fischer hat einen glatten Boden), die ich so von O&W-Uhren aus dem Netz kenne:

IMG_4140.jpg

Die "Modellnummer" ist aber unterschiedlich:
die Berios hat mit 2002 die Nummer der O&W Navichron (siehe obiges Prospektfoto), die Rika die Nummer 90845.
Bei Dugenas habe ich auf dem gleichen Boden auch schon die 2002 gesehen.

In den Uhren ticken ein Landeron 248 (M.F. Fischer) und ein Valjoux 7730 (Berios).
Bei der Rika wissen wir es nicht.

Laut Ranfft wurde das Landeron bis 1970 gebaut und das Valjoux 7730 von 1966 bis 1973.

Wenn man die oben gezeigten Dugena-Jennys mit den Jenny-Chronos und den drei hier gezeigten Chronos vergleicht, ergibt sich eine theoretische Verwandtschaft.

Langer Rede kurzer Sinn:
die drei gezeigten Chronos haben sicher was mit O&W zu tun.
Es gibt Dugena-Chronos, die identisch zu Jenny-Chronos sind und den von uns gezeigten ähneln.

Kann man daraus den Schluß ziehen, daß die drei gezeigten Chronos was mit Jenny zu tun haben?
Ich fürchte, da ist der Wunsch der Vater des Gedankens :-)

Noch ein Beitrag zum Thema Sealab:
Casowatches - Loridal Delphinus 200
Die habe ich schon ewig auf dem Schirm, aber der Signore Casowatches hat sehr eigene Preisvorstellungen...
Ist die Uhr ein Zwilling von Klaus-Peters Dugena Sealab?

Das Thema Jenny-Zeigerspiel diskutieren wir dann morgen :-)

Gute Nacht
Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
sankenpi

sankenpi

Dabei seit
30.01.2011
Beiträge
5.056
Ort
Hessen
Man könnte ja auch mal bei Herrn Wajs anfragen. Er beantwortet nicht sehr schnell, aber bis dato immer.
 
T

tom1472

Themenstarter
Dabei seit
16.01.2013
Beiträge
200
Danke Gerald für deine Beiträge, genau das ist es was mich interessiert.

Der Hintergrund, ich hatte vor einiger Zeit die LORIDAL von Christian bekommen.

IMG_0622.jpg

Ich finde die Uhr toll aber eine beschriftete Lünette würde sie noch schöner machen auch wenn sie so sicher orginal ist. Jetzt hatte ich die Lünette meiner ATREXA probiert, auch sie hat das gleiche Gehäuse wie die vielen anderen, aber sie passt nicht.

IMG_0624.jpg

Danach hatte ich die Lünette der RIKA probiert, auch sie passte nicht. Aber es ist doch immer das gleiche Gehäuse.
Jetzt ging ich auf die Suche nach einer Ersatzlünette in Form einer Uhr die einen schlechten Zustand besitzt und die man als Schlachtobjekt nutzen kann, dabei merkte ich wie viele Labels es mit diesem Gehäuse gibt.

Sollte jemand von euch ne Lünette, Uhr oder ein Gehäuse haben von welchem die Lünette passen könnte dann lasst es mich wissen...!

Bei dieser Suche kam mir aber die Frage, JENNY war ja denke ich eher eine kleine Firma und diese soll all diese Uhren gebaut haben? Das kann nicht sein.

Meine kleine Wahrheit ging eher in die Richtung das JENNY vielleicht ein Dienstleister, Konstrukteur und Designer war der sein Gehäuse und Design anderen anbot und dann die Produktion koordinierte.

Zu den Bodennummern, vielleicht ist das einfach eine Chargennummer der Produktion?!?

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Jetzt hätte ich da aber ja noch das andere Gehäuse bei dem es sich natürlich ähnlich verhält auch wenn es sehr viel seltener anzutreffen ist.

Aber zuerst mal...

IMG_0629.jpg

Meine 4-jährige kleine hat auch einen Beitrag dazu (auch wenn das eher der Mama galt)...

Das andere Gehäuse ist das meiner Sealab...

IMG_0634.jpg

IMG_0635.jpg

IMG_0636.jpg

IMG_0637.jpg

Wie man sieht ist das Gehäuse gleich, einzig bei der Blita und Pronto ist die Fase an den Flanken stärker ausgeführt was aber eventuell auch am Produktionsjahr liegen kann da kleine Optimierungen und Designveränderungen ja üblich sind. Die Kronen lassen wir mal aussen vor, die der Blita ist sicher nicht mehr orginal, bei der Pronto weiss ich es nicht.
Ich kann mir nicht vorstellen das die Pronto irgendetwas mit JENNY zu tun hat, die Blita sieht einer JENNY schon eher ähnlich auch wegen der Lünette wobei die Minutenstriche bei JENNY meine ich immer nur bis zur 20 gehen, bei der Blita aber bis zur 30. Ab dann beginnt die Einteilung in 5min Schritten, hier schön zu sehen bei den beiden mit orginaler Acryllünette von JENNY.

IMG_0638.jpg

Bei der Loridal und Loreleix handelt es sich um 100% um JENNY Uhren, das gleiche Ziffernblattdesign im gleichen Gehäuse gab es auch als JENNY Sealab.

IMG_0630.jpg

Jetzt bin ich mit meinen Weisheiten am Ende und freue mich auf eure Beiträge.

Ich bin gespannt was Christian noch zu den Zeigern zu sagen hat, auf die hab ich bisher nie so richtig geachtet. Ich freu mich schon drauf...
 
Thema:

Die schönste JENNY ist meine Frau, aber...

Die schönste JENNY ist meine Frau, aber... - Ähnliche Themen

  • Es gibt einfach zu viele schöne Uhren: Welche sollten noch kommen?

    Es gibt einfach zu viele schöne Uhren: Welche sollten noch kommen?: Guten Abend, meine Uhrensammlung ist in letzter Zeit gewachsen und die Wünsche hören kaum auf. Ich will mich allerdings begrenzen und lasse mich...
  • Kaufberatung Schöne Field Watch gesucht

    Kaufberatung Schöne Field Watch gesucht: Hallo, ich suche für meine Sammlung eine „Field Watch“. Seiko hat wohl mit der SARG Reihe etwas im Portfolio gehabt, das so nicht mehr oder nur...
  • Euer Geheimtipp für eine 'schöne' Automatik-Uhr MIT Sekundenstop UND Sichtboden, bitte, möglichst < 100 Euronen!

    Euer Geheimtipp für eine 'schöne' Automatik-Uhr MIT Sekundenstop UND Sichtboden, bitte, möglichst < 100 Euronen!: Liebe China(Uhren)freunde! Das Angebot aus Fernost mit den diversen Plattformen wird immer unübersichtlicher, wie ich finde. :schock: Nun ist...
  • Der "schöne Frauen" Zeige - Thread

    Der "schöne Frauen" Zeige - Thread: Wie die Überschrift schon andeutet..., hier darf das zweitschönste im Leben (Neben Uhren... :D ) gepostet werden..., als Thread-Starter fange ich...
  • Schöne Automatik in Stahl und robust gesucht

    Schöne Automatik in Stahl und robust gesucht: Hallo Forum, ich suche für mich im low Budget Bereich eine schöne Automatik mit Stahlband , Es sollte eine robuste und wasserdichte Uhr sein und...
  • Ähnliche Themen

    Oben