Die Präzisa aus Ruhla (M2, UMF 29)

Diskutiere Die Präzisa aus Ruhla (M2, UMF 29) im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Altuhrenfreunde, ich habe festgestellt, dass wir hier noch keinen Sammelfaden über die Präzisa haben, dieses doch recht ungewöhnliche Werk...
fuchsgiro

fuchsgiro

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.315
Hallo Altuhrenfreunde,

ich habe festgestellt, dass wir hier noch keinen Sammelfaden über die Präzisa haben, dieses doch recht ungewöhnliche Werk, für einen Hersteller der weltweit für seine preiswerten Stiftankeruhren bekannt war.

Geschichte:

Schon 1939, nach den Erfahrungen mit dem 15-steinigen Taschenuhrwerk Thiela, reiften in der Gebrüder Thiel GmbH Ruhla Pläne, ein 15-steiniges Armbanduhrwerk mit massivem Gestell, Schweizer Ankerhemmung, Zapfenunruh und Kupplungsaufzug zu bauen. Da zu dieser Zeit aber fast alle Kapazitäten in die Kriegsproduktion flossen, konnte das Projekt nicht realisiert werden.

Erst nach Ende des 2. Weltkriegs im Oktober 1945 soll es zu einem Gespräch zwischen Max Dittus (Geschäftsführer Thiel) und Oberstleutnant Saweljew (Zweiter Stadtkommandant von Eisenach) gekommen sein. Es ging u.a. auch darum, neben den 4- und 7-steinigen Uhren, auch 15-steinige Uhren zu produzieren. Nachdem dem russischen Offizier die Kompliziertheit dieser Unternehmung dargelegt worden war, soll er folgendes geantwortet haben: "Ich ersuche sie, ihre Ingenieure mit der Herstellung einer 15-steinigen Armbanduhr zu beauftragen und versichere ihnen, das derjenige, der so eine Uhr zuerst fertig bekommt, eine Prämie erhält."
Ob die wenigen Ingenieure und Uhrmacher, die nach dem Krieg wieder in den teilweise zerstörten Betriebsteilen die Arbeit aufgenommen hatten, ohne diesen "russischen Anstoß" auf die Idee gekommen wären, in dieser Situation ein völlig neues Werk inklusive den Werkzeugmaschinen zu konstruieren, wage ich zu bezweifeln.

So wurden die alten Pläne von 1939 unter Leitung von Friedrich Schildt (Ingenieur, Abteilungsleiter und Hauptkonstrukteur in Ruhla 1922-1960) zu Ende entwickelt. 1946 standen die ersten, neu entwickelten Werkzeugmaschinen bereit und die Produktion der erster Funktionsmuster der Thiel Präzisa lief an.
Erst 1948, also unter der damligen Führung der Awtowelo SAG, wurden schließlich die ersten Uhren mit dem Kaliber Thiel Präzisa produziert. Bei der Produktionseinführung wurden die Thüringer durch Mitarbeiter der 1. Moskauer Uhrenfabrik unterstützt.
Aus dem Entwicklerteam sind weiterhin bekannt, der Ingenieur Lübbe, der für die Technologie der Fertigung verantwortlich war und der damalige Technische Zeichner Klaus Mleinek (Hauptkonstrukteur in Ruhla 1966-1990).
....

Soweit erst mal der erste Teil der Geschichte. Jetzt endlich ein paar Bilder.

Das ist meine älteste Präzisa, sicher aus dem Jahre 1948.
1005 (10).jpg

Das Werk ist gelb gebrannt und unterscheidet sich konstruktiv von den späteren Werken durch ein anderes Gesperr und die Befestigung des Kronrades durch zwei Schrauben.
1005 (2).jpg

Auf der ZB-Seite fällt die anders geformte Winkelhebelfeder auf.
1005 (3).jpg


Spätere Thiel Präzisa wie diese ...
919 (8).jpg

... hatten körnig versilberte Werke oder ...
919 (3).jpg


... wie diese Uhr ...
190 012.jpg

... gar ein körnig vergoldetes Werk.
190 002.jpg


Hier noch ein paar Bilder meiner schönsten Thiel Präzisa (1948 bis 1952).
hartmut 011.jpg

1006 (9).jpg

546 021.jpg

778 (8).jpg

272 (16).jpg


Im nächsten Teil will ich euch etwas über die UMF Präzisa und die verschieden Werkversionen die es bis 1963 gab erzählen aber bis dahin würde ich mich freuen, wenn ihr hier in diesem Faden eure Thiel Präzisa zeigt.
 
ducmanni

ducmanni

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
2.537
Hallo Mario,

sehr informativ und sehr schöne Uhren, besonders die letzte hat es mir angetan. Leider kann ich keine Präzisa zeigen, ich habe keine 8-) Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.
 
hansvonholstein

hansvonholstein

Dabei seit
02.10.2008
Beiträge
6.202
Ort
ECK
Was für eine schöne Sammlung!! :klatsch:

Respekt und Glückwunsch!

HANS
 
fuchsgiro

fuchsgiro

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.315
Vielen Dank euch beiden.
Die Thiel Präzisas sind relativ selten zu finden, da sie nur zwischen 1948 und 1952 gebaut worden ist und die Produktionszahlen zu Beginn noch nicht sehr hoch waren. Bei den Uhren mit dem UMF-Logo auf dem Zifferblatt sieht es schon anders aus.

Manni, da werden wir auch noch eine für dich finden. ;-)
 
LupusSDT

LupusSDT

Dabei seit
08.05.2008
Beiträge
1.083
Immer wieder schön anzusehen, Deine Thiel-Präzisa-Sammlung:super:

Ich hab hierzu nur die hier beizutragen. Bei den UMFs könnte es etwas mehr werden ;-)
Sorry wegen der schlechten Fotos. Ich bin sozusagen fotoamputiert:???: und kann nur noch mit meinem Tablet knipsen.
image.jpg

Den Löffel find ich immer wieder spannend. Ich frag mich jedesmal, wer den damals mal aus der Thiel-Kantine mitgehen liess und wie er dann letztlich hier soweit nordöstlich gelandet sein könnte.
 
fuchsgiro

fuchsgiro

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.315
Diese Geschichte wäre sicher spannend.

Hier mal zwei Seiten aus einem Katalog aus der Zeit der Sowjetischen Aktiengesellschaft, als die Uhren noch den Namen Thiel trugen aber die Familie Thiel in Ruhla nichts mehr zu sagen hatte.

Avtowelo016.jpg

Thiel 1950157 (2).jpg

Das Gebäude im Vordergrund steht heute noch und beherbergt das Uhrenmuseum.
 
Spindel

Spindel

Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
2.721
Ort
Leipzig
Schöner Teil deutscher Uhren Geschichte Mario.:super:

Hier ist noch meine,die befindet sich noch in der Warteschleife zum Überholen.;-)

Gruß Roland
 

Anhänge

fuchsgiro

fuchsgiro

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.315
Schönes Gehäuse, Roland, die sieht man nicht so oft.
Beim Werk kann man man die Unterschiede zu meinen oben gezeigten erkennen, anderes Gesperr und nur eine Schraube zur Befestigung der Kronrades. So und mit der vernickelter Oberfläche wurde die Präzisa bis 1963 gebaut.

Hier noch zwei Uhren aus meiner Sammlung.

doppel 059.jpg

blau 042.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
fuchsgiro

fuchsgiro

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.315
Heute möchte ich die Geschichte der Präzisa weitererzählen und euch die einzelnen Kaliber vorstellen.

1952 erfolgte die Umwandlung der SAG zum VEB Uhren und Maschinenfabrik Ruhla. Seitdem prangt das UMF-Logo auf den Zifferblättern der Uhren. Das Werk nannte man jetzt UMF Präzisa, später M(odell) 2 und, mit der Einführung des neuen Kalibernummernsystems Ende der 60er Jahre, nachträglich UMF 29-80.
Die Gehäuse inklusive Zifferblätter wurden bis Ende der 50er Jahre aus dem Pforzheimer Raum und aus Frankreich bezogen z.B. von ROWI, Wagner oder von der Kollmar & Jourdan AG. Jedes Jahr wieder orderten die Thüringer Einkäufer ihre neue Kollektion aus den Musterkoffern der Westdeutschen. So entstand eine riesige Zahl von verschiedenen Modellen. Bekannt sind mir bisher über 150 unterschiedliche Zifferblätter.
1079 (3).jpg

Präzisa 059.jpg

843 (3).jpg

Edelstahlgehäuse wurden ausschließlich importiert und zur Devisenbeschaffung als komplette Uhren meist wieder exportiert. Edelstahlmodelle und Präzisas in eckigen Gehäusen, wurden im Uhrforum bereits in eigenen Fäden vorgestellt.

Einzig die verchromten Gehäuse und Zifferblätter für die dreiteiligen Gehäuse fertigte man zu der Zeit selbst in Ruhla.
blau 024.jpg

Wahrscheinlich seit 1956 wurden auch Stoßsicherungen in das Präzisa (UMF 29-11) eingebaut. Verwendung fanden nur Exportstoßsicherungen des Typs Antichoc 102 ...
P7210021.jpg

... und wenige Antichoc 51.
718 004.jpg

Werke mit einer indirekten Zentralsekunde (UMF 29-12) stellte man in Ruhla ab 1959 her.
neu 009.jpg

1956 oder 1958 wurde erstmals eine Blindenarmbanduhr mit dem Präzisa (UMF 29-10) vorgestellt. Ich kenne 3 Gehäuse- und zwei ZB-Varianten. Die ersten Gehäuse waren ohne Plexiglas im Sprungdeckel.
823 (3).jpg

Ab 1960 gab es dann diese beiden Blindenuhren-Gehäuse. Zu sehen sind auch die beiden verschiedenen Zifferblätter.
824 (6).jpg

ebay 112.jpg

1962/1963 reiften die Pläne zur Kombinatsgründung mit dem VEB Glashütter Uhrenbetriebe und dem VEB Uhrenwerk Weimar. Dies und die immer schwieriger werdende Beschaffung der Teile für die Ankerhemmung (Steine, Spiralen, ...) aus dem "Westen", führte zu eine Straffung des Produktionsprogrammes in Ruhla und da, mit dem Kaliber 60/60.1 in Glashütte ein vergleichbares Werke produziert wurde, stellten die Thüringer 1963 die Produktion des Modell 2 ein.

Ich schätze, dass in der Zeit von 1948 bis 1963 etwa 2 bis 2,2 Millionen dieser Werke die Produktionsstätten in Ruhla und Seebach verließen.

Das wohl wichtigste Modell eines Präzisa-Sammlers hat von mir natürlich eine eigene Vorstellung bekommen. :-D
https://uhrforum.de/die-uhr-zum-jubilaeum-100-jahre-uhren-maschinen-aus-ruhla-t118860
654 073.jpg

Jetzt freue ich mich auf viele Präzisas aus euren Sammlungen. Her mit den Fotos! ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
watchfox

watchfox

Dabei seit
15.03.2015
Beiträge
673
Ort
Speckgürtel von Berlin
Mario, schön Dein Präzisa-Faden. Fürs erste zeige ich mal meinen Uhrenkreis, ein kleiner Querschnitt meiner Sammlung.

Uhrenkreis_1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
fuchsgiro

fuchsgiro

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.315
Eine schöner Querschnitt der Präzisa-Modellvielfalt. :klatsch:

Ich zeige euch mal ein paar originale Verpackungen der Präzisa.
Die erste Uhr in einer samtigen, eckigen, grünen Schachtel, ist eine UMF 29-11 im Edelstahlgehäuse. Sie wurden am 19.12.1959 in der damaligen CSSR für 430 Kronen verkauft.
466 (2).jpg

466 (3).jpg


In dieser Plastikschachtel steckt eine UMF 29-80, verkauft am 05.10.1960.

528 (16).jpg


In der brauen Schachtel in Lederoptik steckt mal kein Weihnachtsgeschenk, denn diese Präzisa wurde am 26.03.1957 erworben.

711 (1)1.jpg

711 (2).jpg


Zum Abschluss haben ich noch eine Edelstahluhr, hier mit Zentralsekunde, in einer samtig grünen Schachtel mit abgerundeten Ecken. Verkauft am 15.12.1961 für 146,90 DM.

823 (10).jpg

Präzisa 007.jpg


Andere Verpackungen habe ich bis her noch nicht gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
fuchsgiro

fuchsgiro

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.315
Selbstgemachtes soll ja am schönsten sein. Bei manchen Geschenken mag das zutreffen aber bei alten Uhren finde ich original noch immer am besten. ;-)

M21.JPG

Ruhla HAU 15 Steine | eBay
 
Zuletzt bearbeitet:
watchfox

watchfox

Dabei seit
15.03.2015
Beiträge
673
Ort
Speckgürtel von Berlin
Dieser Fake war doch schon mal bei mir. Ich habe mich auch reinlegen lassen. Ich kann nur sagen, Finger weg, Bastelwastel!!:angry;
 
fuchsgiro

fuchsgiro

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.315
Ich glaube das war noch eine andere Uhr, Hartmut.

Ich kann ja mal ein paar echte Präzisas mit schwarzen Zifferblättern zeigen.

224 (3).jpg

-104- (6).jpg

757 (8).jpg

448 (3).jpg

561 002.jpg
 
LupusSDT

LupusSDT

Dabei seit
08.05.2008
Beiträge
1.083
... hier mal ein, nach meiner Meinung, eher seltenes Präzisa-Blatt

P9120043.jpg
 
fuchsgiro

fuchsgiro

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.315
Da hast du recht, Micha.
Präzisa-Zifferblätter mit nur der "12" (und mehr oder weniger "6") gibt es nicht sehr viele. Ich kenne 10 Varianten.

985 (7).jpg

Meine Zeiger sind nicht so schön elegant, wie die bei deiner Uhr. :angry;
 
fuchsgiro

fuchsgiro

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.315
Die Neuvergoldung sieht doch ganz gut aus, Roland. Zwischen den Bandanstößen hätte es noch besser sein können.
Das Blatt ist nicht so selten, da kannst du Glück haben, dann wird die Präzisa erst richt wirken.
 
LupusSDT

LupusSDT

Dabei seit
08.05.2008
Beiträge
1.083
Schön geworden, das Gehäuse Roland :super: Wenn beim Blatt die Minuterie noch gut erhalten gewesen wäre,
hätte ich mich für das alte Blatt entschieden. Es wirkt mit der Patina sehr gut.
Aber so wird es leider wohl ein besser erhaltenes Blatt werden müssen.
 
oncefan

oncefan

Dabei seit
30.01.2013
Beiträge
1.415
Ort
Quedlinburg
ja, dem möchte ich mich anschließen - die Vergoldung sieht super aus - eher fast zu schön ;-)

verrätst Du, wo du es hast machen lassen? Ich hab schon ein paar Glashütte Gehäuse neu verchromen lassen. Manche können sich durchaus sehen lassen, andere sehen ein bisschen arg abgelutscht aus ....
 
Thema:

Die Präzisa aus Ruhla (M2, UMF 29)

Die Präzisa aus Ruhla (M2, UMF 29) - Ähnliche Themen

  • [Verkauf-Tausch] Ruhla UMF 2 Präzisa

    [Verkauf-Tausch] Ruhla UMF 2 Präzisa: Hallo, ich biete hier eine Ruhla UMF mit Kaliber 2 an. Die Uhr ist in einem sehr guten Zustand. Das Werk läuft sehr gut. Die Uhr wurde von mir nur...
  • [Suche] UMF (Ruhla) Präzisa Lünette

    [Suche] UMF (Ruhla) Präzisa Lünette: Hallo, bin irgendwo hängen geblieben und habe die Lünette verloren. Ich kaufe auch gern eine defekte UMF-Präzisa oder auch das Ganze Gehäuse um...
  • [Erledigt] UMF/Ruhla mit hochwertigem Präzisa-Werk

    [Erledigt] UMF/Ruhla mit hochwertigem Präzisa-Werk: Ich biete eine für die 50er Jahre typische Handaufzugsuhr der deutschen Traditionsmarke Ruhla/UMF. Sie stammt aus einer Zeit, in welcher die...
  • [Reserviert] Vintage Thiel Präzisa

    [Reserviert] Vintage Thiel Präzisa: Moin, es geht weiter mit dem Aufräumen. Heute gibt es eine schöne Thiel in fast ungetragenem Zustand . Ich habe lange überlegt ob sie...
  • [Erledigt] UMF/RUHLA mit hochwertigem, Präzisa-Werk (M2c)

    [Erledigt] UMF/RUHLA mit hochwertigem, Präzisa-Werk (M2c): Ich biete eine Handaufzugsuhr der deutschen Traditionsmarke UMF/ Ruhla. Die Uhr stammt aus der Zeit, als die Marke noch nicht von der...
  • Ähnliche Themen

    • [Verkauf-Tausch] Ruhla UMF 2 Präzisa

      [Verkauf-Tausch] Ruhla UMF 2 Präzisa: Hallo, ich biete hier eine Ruhla UMF mit Kaliber 2 an. Die Uhr ist in einem sehr guten Zustand. Das Werk läuft sehr gut. Die Uhr wurde von mir nur...
    • [Suche] UMF (Ruhla) Präzisa Lünette

      [Suche] UMF (Ruhla) Präzisa Lünette: Hallo, bin irgendwo hängen geblieben und habe die Lünette verloren. Ich kaufe auch gern eine defekte UMF-Präzisa oder auch das Ganze Gehäuse um...
    • [Erledigt] UMF/Ruhla mit hochwertigem Präzisa-Werk

      [Erledigt] UMF/Ruhla mit hochwertigem Präzisa-Werk: Ich biete eine für die 50er Jahre typische Handaufzugsuhr der deutschen Traditionsmarke Ruhla/UMF. Sie stammt aus einer Zeit, in welcher die...
    • [Reserviert] Vintage Thiel Präzisa

      [Reserviert] Vintage Thiel Präzisa: Moin, es geht weiter mit dem Aufräumen. Heute gibt es eine schöne Thiel in fast ungetragenem Zustand . Ich habe lange überlegt ob sie...
    • [Erledigt] UMF/RUHLA mit hochwertigem, Präzisa-Werk (M2c)

      [Erledigt] UMF/RUHLA mit hochwertigem, Präzisa-Werk (M2c): Ich biete eine Handaufzugsuhr der deutschen Traditionsmarke UMF/ Ruhla. Die Uhr stammt aus der Zeit, als die Marke noch nicht von der...
    Oben