Die Krone für Abenteurer -> Rolex Explorer II 216570 BD

Diskutiere Die Krone für Abenteurer -> Rolex Explorer II 216570 BD im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Moin Zusammen, erstmal hoffe ich, dass es euch allen gut geht (zumindest den Umständen entsprechend) in dieser merkwürdigen Zeit. Apropos Zeit...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Nuit89

Nuit89

Themenstarter
Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
2.871
Ort
Hamburg
Moin Zusammen,

erstmal hoffe ich, dass es euch allen gut geht (zumindest den Umständen entsprechend) in dieser merkwürdigen Zeit.

Apropos Zeit, davon habe ich gerade etwas mehr und möchte euch daher meinen Neuzugang vorstellen.
Es ist eine Rolex Explorer II 216570 BD geworden. :klatsch:

Erstmal die Vorgeschichte:

Als ich 2014 das erste Mal eine Rolex angucken / anfassen wollte ging ich zu einem Hamburger Juwelier und wählte die 216570 BD, weil sie mich damals irgendwie am meisten reizte.
Und ja, 2014 standen Stahl-Sportmodelle einfach so im Schaufenster hier in Hamburg. Heute kaum zu glauben :D
Ich war damals schon echt angetan von der genialen Verarbeitung und Haptik einer / dieser Rolex, jedoch fehlte mir derzeit das nötige Kleingeld.
Ich wollte sie mir aber dennoch angucken um zu wissen ob es sich lohnt am Traum einer Krone festzuhalten…und ja das tat es.

Dennoch verlor ich die Explorer II dann etwas aus dem Fokus, ganz vergessen war sie aber nie.
Nun hatte ich mich Anfang des Jahres entschlossen mir zu meiner OP39 Dark Rhodium eine zweite Rolex zu kaufen und griff zur Air-King.


Foto 05.02.20, 13 42 12.jpg


Eine wirkliche coole Uhr und durch die grüne und gelbe Farbe sticht sie aus der Masse der eher konservativen Rolex Modelle hervor, ebenso wie es meine OP39 mit ihren blauen Punkten tut. Das gefiel mir.
Nun kam allerdings eine Gelegenheit dazwischen, denn ein Freund von mir wollte seine Submariner 114060 verkaufen.
Der Preis war gut und ich wusste wo die Uhr herkommt, das wollte ich mir nicht entgehen lassen.
Denn ich muss gestehen, all der Hype um die Submariner hat mich doch etwas gereizt und ich wollte micht selbst davon überzeugen.


Foto 15.02.20, 15 11 09.jpg


Da drei Rolexen finanziell nicht drin waren, musste die Air-King gehen. Eine dumme Entscheidung wie ich schon wenige Tage später feststellen sollte.
Die Submariner...die Ikone...der Maßstab der Taucheruhren...ist zwar eine tolle Uhr, aber sie war mir zu schlicht, zu langweilig, zu oft gesehen oder alles davon zusammen.
Vielleicht waren aber auch meine Erwartungen aufgrund des Hypes so hoch, dass sie diese unmöglich erfüllen konnte.:hmm:
Und ich ärgerte mich schon nach etwa 1,5 Wochen darüber die Air-King gegen die Submariner „eingetauscht“ zu haben.

Also weg mit der Submariner und es hat wie erwartet nicht lange gedauert sie loszuwerden, zumal ich keinen Reibach damit machen wollte und sie zu einem fairen Preis weiterverkauft habe.
Nun war das Rolex Budget wieder auf dem Konto und da lag es irgendwie ungünstig, also wollte ich es „reinvestieren“ und stöberte etwas durch die einschlägigen Seiten.
Meine Überlegung war es mir wieder eine Air-King zu kaufen oder eine Datejust 41 Wimbledon oder eben eine Explorer II BD.
Das Ergebnis seht ihr ja, es wurde eine 4 Jahre junge Explorer II im Full-Set in einem super Zustand und von einem bekannten deutschen Händler für gebrauchte Luxusuhren.


Foto 25.03.20, 08 45 10.jpg


Nun zur Uhr:

Rolex selbst schreibt zur Explorer II:

„…als robuster Hochleistungszeitmesser wurde die Explorer II bald zur bevorzugten Armbanduhr von Höhlenforschern, Vulkanologen und Entdeckern.“

Ob sie dann wohl auch der Belastung eines Groß- und Außenhandelskaufmannes standhält?! Wir werden sehen…:ok:

Bereits im Jahr 1971 kam die Explorer II mit der Referenz 1655 auf den Markt und mit ihr der markante orangene Pfeilzeiger für die zweite Zeitzone bzw. als Anzeige der Zeit in 24 Stunden.
Nach mehreren kleinen Änderungen wurde sie im Jahr 1988 von der Referenz 16570 abgelöst mit einem deutlich schlichteren, roten GMT-Zeiger.
(Das Modell gefällt mir übrigens auch sehr gut, aber mit der Schließe der 5-stelligen Referenzen werde ich nicht warm.)
2011 brachte Rolex dann mit der 216570 den auffälligen orangenen Pfeilzeiger des Ur-Modells zurück.

Das Gehäuse der Explorer II wuchs von 40mm auf 42mm und ist damit aktuell eines der größten Rolex-Modelle.
Dennoch trägt sich die Uhr an meinem 18cm Handgelenk sehr angenehm weil sie für eine Sportuhr mit GMT noch relativ flach und auch vom Gewicht gut ausbalanciert ist.
Sie hat aber schon eine ordentliche Präsenz am Arm, in etwa Vergleichbar mit der aktuellen Omega SMP, nur etwas leichter. Mir gefällt’s.

Die Ablesbarkeit dieser Uhr ist absolut genial, die "Maxi-Hands" genannten, aus Weißgold gefertigten Zeiger sind wie auch die großen Indexe sehr präsent auf dem schwarzen Zifferblatt.
Dadurch dass die Zeiger zur Mitte hin schwarz lackiert sind, wirkt es je nach Lichteinfall so als würden die Zeiger über das Zifferblatt schweben.

Auf 3 Uhr befindet sich das Datum unter der rolextypischen Zyklop-Lupe.
Ich bin echt kein Fan davon und finde sie eher störend als nützlich, aber werde mich wohl daran gewöhnen müssen. Irgendwas ist ja immer :-D

Foto 25.03.20, 09 49 11.jpg


Foto 26.03.20, 16 16 37.jpg

Foto 25.03.20, 12 47 37.jpg

Auf die großen Zeiger und Indexe kann man natürlich auch eine ganze Menge Leuchtmasse auftragen, hier hat Rolex an Chromalight nicht gegeizt und somit gehört die EX II zu den Uhren welche sich Nachts am besten ablesen lässt von allen die ich bisher hatte.
Die Leuchtmasse ist zwar „frisch geladen“ schon sehr kräftig, wenn auch nicht so hell wie bei vielen Seikos oder z.B. der TH Aquaracer...aaaber auch nach 6-7 Stunden im Dunkeln lässt sich die Uhr noch extrem gut ablesen, ob die Leuchtmasse ihre Leuchtkraft noch länger so hält kann ich dank kleinem Kind nicht ausprobieren. :D


Foto 26.03.20, 16 20 17.jpg


Im inneren tickt das Manufakturkaliber 3187, welches im Prinzip das seit 2005 aus der GMT-Master Reihe bekannte 3186 ist (welches wiederum auf dem 1988 vorgestellten 3185 beruht).
Das 3187 ist im Durchmesser etwas größer und zusätzlich zu der antimagnetischen Parachrom-Bleu Spirale mit der rolexeigenen Paraflex-Stoßsicherung ausgestattet wurde.
Hier bekommt man bewährte Technik, welche sich mehrfach bewiesen hat extrem präzise, robust und langlebig zu sein.
Meine Explorer II läuft nun nach 3 Tagen durchgehend am Arm mit 3 Sekunden im Plus, viel besser geht’s nicht.


movement-calibre-3187.jpg
(Quelle Werksfoto: Rolex.com)

Das Werk wird von dem robusten Gehäuse und der verschraubten, doppelt abgedichteten Twin-Lock Krone bis 100 Meter bzw. 10 Bar von Wasser geschützt.
Die Verarbeitung der Explorer II ist rolextypisch sehr hochwertig, Gehäuse, Bandanstöße, Schließe, alles ist auf sehr hohem Niveau.

Zum Thema Schließe, als OP39 Besitzer habe ich häufig in Bezug auf diese Uhr gelesen, dass ihr ja leider die ausklappbare Easylink-Verlängerung fehlt.
Die EX II ist nun nach der Air-King meine zweite Uhr mit Easylink und ich finde es ist overhyped.
Die 5mm sind einfach zu viel finde ich, es sei denn man trägt die Uhr sonst wirklich sehr eng am Arm.
Trägt man sie eh etwas lockerer (wie viele hier) wird es dann mit Easylink schon richtig schlackerig.
Wenn Schnellverstellung dann bitte richtig, so wie bei der Submariner oder den aktuellen Omega Schließen.
Das hat dann definitiv einen echten Mehrwert. Dennoch ist die Schließe der Explorer II echt genial und sehr hochwertig.


Foto 25.03.20, 09 49 13.jpg

Foto 27.03.20, 09 57 55.jpg


Alles in allem ein rundes Paket und in meinen Augen die Toolwatch unter den Luxusuhren.
Man muss aber nicht zwingend Indianer Jones oder Bear Grylls sein um Freude an der Explorer II zu haben.

Hier noch ein paar weitere Fotos meiner EX II im Einsatz:

Beim Arbeiten mit Holz macht sie eine gute Figur:

Foto 25.03.20, 13 28 11.jpg

Mein aktuelles EDC :D:

Foto 25.03.20, 14 48 41.jpg

Im Garten ist die EX II auch ein cooler Begleiter:

Foto 26.03.20, 17 47 44.jpg

Foto 26.03.20, 17 48 37.jpg

Foto 26.03.20, 17 48 52.jpg

Das Grillrost unseres Feuerkorbs ist ganz offensichtlich nicht aus 904l Oystersteel gefertigt :hmm: :lol: :

Foto 26.03.20, 17 49 38.jpg



Und hier nochmal die technischen Daten zusammengefasst:
  • Modell: Rolex Explorer II
  • Referenz: 216570
  • Durchmesser: 42 mm
  • Höhe: 12,5 mm
  • Lug-to-Lug: 50mm
  • Bandanstoß: 21 mm
  • Gewicht: 160 g (lt. Küchenwaage, 1 Glied raus)
  • Saphirglas
  • Manufakturkaliber 3187
  • Gangreserve: 48 h
  • 100m / 10bar Wasserdicht
  • Krone und Boden verschraubt
  • Stahlband mit verschraubten Gliedern

Ich hoffe euch hat die Vorstellung gefallen und gezeigt, dass auch eine Rolex Vorstellung mehr als "guckt her: Ich habe eine Rolex gekauft" sein kann.
Ich habe mir Mühe gegeben meine Begeisterung dennoch neutral zu verfassen und euch die Uhr etwas näher zu bringen.

Schönes Wochenende und bleibt gesund.

Gruß
Henrik
 
Zuletzt bearbeitet:
gm_2000

gm_2000

Dabei seit
08.07.2015
Beiträge
8.498
Ort
Rheinland
Glückwunsch :super: Das nennst du also es etwas ruhiger angehen lassen? Wieso wurde es nicht erneut die AK wenn du es bereut hast?
 
A

Anderson23

Dabei seit
26.12.2019
Beiträge
27
Ja Glückwunsch zu der tollen Uhr! Auch mir hat deine Vorstellung Sehr gut gefallen. Schöne Fotos dazu eine kurze Geschichte zu deinen Beweggründen, Gedanken und Gefühlen rund um den Erwerb!
Vielen Dank dafür!
 
S. von Werner

S. von Werner

Dabei seit
12.03.2014
Beiträge
502
Ort
Berlin
Glückwunsch zur Ex2. Ich finde, das ist die lässigste Rolex im Portfolio. Passt zu allem und sieht nicht so nach 0815 aus. Eigentlich braucht man nur die eine.... Aber wer will das 😀
Liebe Grüße Schorschi
 
Fleuron

Fleuron

Dabei seit
13.08.2015
Beiträge
738
Ort
Rheinland
Danke für deine informative Vorstellung, weiß man doch jetzt noch einmal mehr, welch
coolen Zeitmesser man sich da zugelegt hat.:super:
 
thtrnsprtr85

thtrnsprtr85

Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
2.080
Ort
Bayern
Glückwunsch wiederum zu deiner neuen Rolex und danke für die Vorstellung mit tollen Fotos.
Schade dass die Airking und die Sub wieder gehen mussten.

Vielleicht sollten wir beide vielleicht Uhren-Sharing einführen? Bei uns ziehen irgendwie immer die gleichen Uhren ein und aus ;)

Noch eine Bitte, kannst du einen Nightshot nachreichen? Bei den großen Zeigern und Indices müsste die EX2 ja leuchten wie Hölle.

Viel Freude auf jeden Fall damit!
 
mechanikfreak

mechanikfreak

Dabei seit
04.09.2010
Beiträge
179
Ort
Plauen
Glückwunsch zur Explorer. :klatsch: Schöne Uhr, trotzdem behalte ich meine Air King... ;-)
 
Chrysipp

Chrysipp

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
182
Danke für die schöne Vorstellung - das war eine abenteuerliche Reise, die dich zur EXII geführt hat! Ich finde die neue zwar etwas klobig (sowohl in den Abmessungen als auch in Bezug auf das Zeigerdesign), dafür ist der wieder eingeführte "Freccione" ein echtes Highlight des aktuellen Rolex-Katalogs! Viel Freude mit dieser coolen Uhr!
 
Zerospieler

Zerospieler

Dabei seit
07.10.2014
Beiträge
2.000
Hey mal wieder eine coole Vorstellung von dir! Glückwunsch zur EX, eine geile Uhr! Sie ist wirklich ein toller Allrounder und ist meiner Meinung nach der perfekte Kandidat wenn man sich auf nur eine einzige Uhr festlegen müsste. Sportlich, robust, ein bisschen edel, bisschen Farbe, wasserdicht, Datum und nicht sofort von jedem als Rolex zu erkennen. Viel Spass damit, auf dass sie lange bleibt.
 
Marchiboy300

Marchiboy300

Dabei seit
29.03.2018
Beiträge
4.097
Herzlichen Glückwunsch zur Uhr.
 
Nuit89

Nuit89

Themenstarter
Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
2.871
Ort
Hamburg
Erstmal danke an alle für die netten Kommentare :klatsch:

Das nennst du also es etwas ruhiger angehen lassen?

Ich glaube das mit dem ruhiger angehen lassen muss ich noch etwas üben:wand: :D


Wieso wurde es nicht erneut die AK wenn du es bereut hast?

Mir ist kein passendes Angebot untergekommen, bei der Explorer schon. Und ich finde aber beide Uhren sehr gut. Und die EX II bietet eine noch größere Abwechslung zu meiner OP39 :super:

Oh man, bei Deinen Bildern auf den Steinen und dem Rost stellen sich bei einer PTM meines Kaliber maximal die Nackenhaare auf. 😱

Wenn sie länger bei mir bleibt, reiche ich nach dem Sommer Fotos nach. Dann sitzt du nur noch weinend in der Ecke :lol:


Noch eine Bitte, kannst du einen Nightshot nachreichen? Bei den großen Zeigern und Indices müsste die EX2 ja leuchten wie Hölle.

Reiche ich gerne jetzt am Wochenende nach:super:

Habe jetzt Feierabend und sitze im Garten mit meiner EX (ein merkwürdiger Satz ausserhalb eines Uhrforums:D):

2CD85C88-88C4-4374-9F48-3DEC609FCF5B.jpeg


Gruß
Henrik
 
Zuletzt bearbeitet:
helmet

helmet

Dabei seit
25.04.2010
Beiträge
2.208
Ort
Villa Kunterbunt, OÖ
Glückwunsch zur wunderschönen Explorer II Und vielen Dank für die tolle Vorstellung!
Bei mir stand die auch ganz oben, darum ist bei mir letzten Monat - nach 4 Monaten warten - die WD eingezogen.
 
Big 29

Big 29

Dabei seit
27.04.2010
Beiträge
6.384
Glückwunsch Henrik :super:
Dürfte eine der ersten Jahre sein oder?
 
Nuit89

Nuit89

Themenstarter
Dabei seit
24.02.2015
Beiträge
2.871
Ort
Hamburg
Glückwunsch Henrik :super:
Dürfte eine der ersten Jahre sein oder?

Danke :)

Sie ist laut Garantiekarte aus 11/2015, somit zum jetzigen Zeitpunkt aus der ersten Hälfte der bisherigen Bauzeit.

Erkennt man an der Innenseite der Schließe richtig?

Der Unterschied ist mir nämlich beim Durchgucken der Angebote im Netz aufgefallen, bei den älteren ist die Rolex-Gravur auf mattem Grund und bei den neueren auf poliertem Grund.
Der Wechsel muss irgendwann 2016/2017 stattgefunden haben :hmm:

Gruß
Henrik
 
Zuletzt bearbeitet:
Big 29

Big 29

Dabei seit
27.04.2010
Beiträge
6.384
Genau:prost:
So lange bei der EX...bei der Sub meine ich ging es nur bis 13/14...
 
Sedona B

Sedona B

Dabei seit
21.01.2014
Beiträge
10.199
Moin Zusammen,

erstmal hoffe ich, dass es euch allen gut geht (zumindest den Umständen entsprechend) in dieser merkwürdigen Zeit.

Apropos Zeit, davon habe ich gerade etwas mehr und möchte euch daher meinen Neuzugang vorstellen.
Es ist eine Rolex Explorer II 216570 BD geworden. :klatsch:

Erstmal die Vorgeschichte:

Als ich 2014 das erste Mal eine Rolex angucken / anfassen wollte ging ich zu einem Hamburger Juwelier und wählte die 216570 BD, weil sie mich damals irgendwie am meisten reizte.
Und ja, 2014 standen Stahl-Sportmodelle einfach so im Schaufenster hier in Hamburg. Heute kaum zu glauben :D
Ich war damals schon echt angetan von der genialen Verarbeitung und Haptik einer / dieser Rolex, jedoch fehlte mir derzeit das nötige Kleingeld.
Ich wollte sie mir aber dennoch angucken um zu wissen ob es sich lohnt am Traum einer Krone festzuhalten…und ja das tat es.

Dennoch verlor ich die Explorer II dann etwas aus dem Fokus, ganz vergessen war sie aber nie.
Nun hatte ich mich Anfang des Jahres entschlossen mir zu meiner OP39 Dark Rhodium eine zweite Rolex zu kaufen und griff zur Air-King.


Anhang anzeigen 2965780


Eine wirkliche coole Uhr und durch die grüne und gelbe Farbe sticht sie aus der Masse der eher konservativen Rolex Modelle hervor, ebenso wie es meine OP39 mit ihren blauen Punkten tut. Das gefiel mir.
Nun kam allerdings eine Gelegenheit dazwischen, denn ein Freund von mir wollte seine Submariner 114060 verkaufen.
Der Preis war gut und ich wusste wo die Uhr herkommt, das wollte ich mir nicht entgehen lassen.
Denn ich muss gestehen, all der Hype um die Submariner hat mich doch etwas gereizt und ich wollte micht selbst davon überzeugen.


Anhang anzeigen 2965781


Da drei Rolexen finanziell nicht drin waren, musste die Air-King gehen. Eine dumme Entscheidung wie ich schon wenige Tage später feststellen sollte.
Die Submariner...die Ikone...der Maßstab der Taucheruhren...ist zwar eine tolle Uhr, aber sie war mir zu schlicht, zu langweilig, zu oft gesehen oder alles davon zusammen.
Vielleicht waren aber auch meine Erwartungen aufgrund des Hypes so hoch, dass sie diese unmöglich erfüllen konnte.:hmm:
Und ich ärgerte mich schon nach etwa 1,5 Wochen darüber die Air-King gegen die Submariner „eingetauscht“ zu haben.

Also weg mit der Submariner und es hat wie erwartet nicht lange gedauert sie loszuwerden, zumal ich keinen Reibach damit machen wollte und sie zu einem fairen Preis weiterverkauft habe.
Nun war das Rolex Budget wieder auf dem Konto und da lag es irgendwie ungünstig, also wollte ich es „reinvestieren“ und stöberte etwas durch die einschlägigen Seiten.
Meine Überlegung war es mir wieder eine Air-King zu kaufen oder eine Datejust 41 Wimbledon oder eben eine Explorer II BD.
Das Ergebnis seht ihr ja, es wurde eine 4 Jahre junge Explorer II im Full-Set in einem super Zustand und von einem bekannten deutschen Händler für gebrauchte Luxusuhren.


Anhang anzeigen 2965782


Nun zur Uhr:

Rolex selbst schreibt zur Explorer II:

„…als robuster Hochleistungszeitmesser wurde die Explorer II bald zur bevorzugten Armbanduhr von Höhlenforschern, Vulkanologen und Entdeckern.“

Ob sie dann wohl auch der Belastung eines Groß- und Außenhandelskaufmannes standhält?! Wir werden sehen…:ok:

Bereits im Jahr 1971 kam die Explorer II mit der Referenz 1655 auf den Markt und mit ihr der markante orangene Pfeilzeiger für die zweite Zeitzone bzw. als Anzeige der Zeit in 24 Stunden.
Nach mehreren kleinen Änderungen wurde sie im Jahr 1988 von der Referenz 16570 abgelöst mit einem deutlich schlichteren, roten GMT-Zeiger.
(Das Modell gefällt mir übrigens auch sehr gut, aber mit der Schließe der 5-stelligen Referenzen werde ich nicht warm.)
2011 brachte Rolex dann mit der 216570 den auffälligen orangenen Pfeilzeiger des Ur-Modells zurück.

Das Gehäuse der Explorer II wuchs von 40mm auf 42mm und ist damit aktuell eines der größten Rolex-Modelle.
Dennoch trägt sich die Uhr an meinem 18cm Handgelenk sehr angenehm weil sie für eine Sportuhr mit GMT noch relativ flach und auch vom Gewicht gut ausbalanciert ist.
Sie hat aber schon eine ordentliche Präsenz am Arm, in etwa Vergleichbar mit der aktuellen Omega SMP, nur etwas leichter. Mir gefällt’s.

Die Ablesbarkeit dieser Uhr ist absolut genial, die "Maxi-Hands" genannten, aus Weißgold gefertigten Zeiger sind wie auch die großen Indexe sehr präsent auf dem schwarzen Zifferblatt.
Dadurch dass die Zeiger zur Mitte hin schwarz lackiert sind, wirkt es je nach Lichteinfall so als würden die Zeiger über das Zifferblatt schweben.

Auf 3 Uhr befindet sich das Datum unter der rolextypischen Zyklop-Lupe.
Ich bin echt kein Fan davon und finde sie eher störend als nützlich, aber werde mich wohl daran gewöhnen müssen. Irgendwas ist ja immer :-D

Anhang anzeigen 2965783


Anhang anzeigen 2965788

Anhang anzeigen 2965785

Auf die großen Zeiger und Indexe kann man natürlich auch eine ganze Menge Leuchtmasse auftragen, hier hat Rolex an Chromalight nicht gegeizt und somit gehört die EX II zu den Uhren welche sich Nachts am besten ablesen lässt von allen die ich bisher hatte.
Die Leuchtmasse ist zwar „frisch geladen“ schon sehr kräftig, wenn auch nicht so hell wie bei vielen Seikos oder z.B. der TH Aquaracer...aaaber auch nach 6-7 Stunden im Dunkeln lässt sich die Uhr noch extrem gut ablesen, ob die Leuchtmasse ihre Leuchtkraft noch länger so hält kann ich dank kleinem Kind nicht ausprobieren. :D


Anhang anzeigen 2965789


Im inneren tickt das Manufakturkaliber 3187, welches im Prinzip das seit 2005 aus der GMT-Master Reihe bekannte 3186 ist (welches wiederum auf dem 1988 vorgestellten 3185 beruht).
Das 3187 ist im Durchmesser etwas größer und zusätzlich zu der antimagnetischen Parachrom-Bleu Spirale mit der rolexeigenen Paraflex-Stoßsicherung ausgestattet wurde.
Hier bekommt man bewährte Technik, welche sich mehrfach bewiesen hat extrem präzise, robust und langlebig zu sein.
Meine Explorer II läuft nun nach 3 Tagen durchgehend am Arm mit 3 Sekunden im Plus, viel besser geht’s nicht.


Anhang anzeigen 2965795
(Quelle Werksfoto: Rolex.com)

Das Werk wird von dem robusten Gehäuse und der verschraubten, doppelt abgedichteten Twin-Lock Krone bis 100 Meter bzw. 10 Bar von Wasser geschützt.
Die Verarbeitung der Explorer II ist rolextypisch sehr hochwertig, Gehäuse, Bandanstöße, Schließe, alles ist auf sehr hohem Niveau.

Zum Thema Schließe, als OP39 Besitzer habe ich häufig in Bezug auf diese Uhr gelesen, dass ihr ja leider die ausklappbare Easylink-Verlängerung fehlt.
Die EX II ist nun nach der Air-King meine zweite Uhr mit Easylink und ich finde es ist overhyped.
Die 5mm sind einfach zu viel finde ich, es sei denn man trägt sie Uhr sonst wirklich sehr eng am Arm.
Trägt man sie eh etwas lockerer (wie viele hier) wird es dann mit Easylink schon richtig schlackerig.
Wenn Schnellverstellung dann bitte richtig, so wie bei der Submariner oder den aktuellen Omega Schließen.
Das hat dann definitiv einen echten Mehrwert. Dennoch ist die Schließe der Explorer II echt genial und sehr hochwertig.


Anhang anzeigen 2965784

Anhang anzeigen 2965794


Alles in allem ein rundes Paket und in meinen Augen die Toolwatch unter den Luxusuhren.
Man muss aber nicht zwingend Indianer Jones oder Bear Grylls sein um Freude an der Explorer II zu haben.

Hier noch ein paar weitere Fotos meiner EX II im Einsatz:

Beim Arbeiten mit Holz macht sie eine gute Figur:

Anhang anzeigen 2965786

Mein aktuelles EDC :D:

Anhang anzeigen 2965787

Im Garten ist die EX II auch ein cooler Begleiter:

Anhang anzeigen 2965790

Anhang anzeigen 2965791

Anhang anzeigen 2965792

Das Grillrost unseres Feuerkorbs ist ganz offensichtlich nicht aus 904l Oystersteel gefertigt :hmm: :lol: :

Anhang anzeigen 2965793



Und hier nochmal die technischen Daten zusammengefasst:
  • Modell: Rolex Explorer II
  • Referenz: 216570
  • Durchmesser: 42 mm
  • Höhe: 12,5 mm
  • Lug-to-Lug: 50mm
  • Bandanstoß: 21 mm
  • Gewicht: 160 g (lt. Küchenwaage, 1 Glied raus)
  • Saphirglas
  • Manufakturkaliber 3187
  • Gangreserve: 48 h
  • 100m / 10bar Wasserdicht
  • Krone und Boden verschraubt
  • Stahlband mit verschraubten Gliedern

Ich hoffe euch hat die Vorstellung gefallen und gezeigt, dass auch eine Rolex Vorstellung mehr als "guckt her: Ich habe eine Rolex gekauft" sein kann.
Ich habe mir Mühe gegeben meine Begeisterung dennoch neutral zu verfassen und euch die Uhr etwas näher zu bringen.

Schönes Wochenende und bleibt gesund.

Gruß
Henrik
Auch hier nochmal herzlichen Glückwunsch und Grüße von der polarweissen Schwester 👍🍀
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Die Krone für Abenteurer -> Rolex Explorer II 216570 BD

Die Krone für Abenteurer -> Rolex Explorer II 216570 BD - Ähnliche Themen

Rolex Explorer II 16570 BD: Heute möchte ich euch von meinem verrückten Weg zu meiner Rolex Explorer II BD 16570 erzählen. Mit dem Thema Uhren habe ich mich eigentlich erst...
[Verkauf] Rolex Explorer II - Ref. 216570 - full set: Rolex Explorer II - Komplettset mit Box und Papieren Detailinformationen: Referenz: 216570 Durchmesser: 42 mm Zifferblatt: schwarz Gehäuse: Stahl...
Rolex! Aber welche?: Hallo Uhrenfreunde, in naher Zukunft steht mal wieder der Kauf einer Rolex an, ich bin aktuell aber noch am überlegen, welche es denn sein soll -...
Rolex: Die Explorer II mit schwarzem Zifferblatt: Hallo Heute will ich die Explorer II vorstellen. Wie bei allen anderen Uhren von Rolex hat auch die Explorer II die gleiche Geschichte... Ich...
[Verkauf-Tausch] ROLEX Explorer 2 Ref. 16570 BD mit frischer Revision: Zum Verkauf steht meine ROLEX Explorer 2 ll - Ref. 16570 aus 1996 Daten: Ref.: 16570, Rolex Explorer II in schwarz Gehäusedurchmesser: 40 mm...
Oben