Die Jagd nach dem verlorenen Flieger oder Hamilton Khaki X-Patrol, Ref. H76556131

Diskutiere Die Jagd nach dem verlorenen Flieger oder Hamilton Khaki X-Patrol, Ref. H76556131 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Werte Mitforenten, nachdem ich neulich hier...
bachmanns

bachmanns

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
5.207
Ort
Mittelhessen
Werte Mitforenten,

nachdem ich neulich hier https://uhrforum.de/der-40-geburtstag-oder-longines-conquest-classic-moonphase-ref-l2-798-4-52-6-a-t305438#post3531338 meine erste Uhr vorgestellt habe, folgt nun die Vorstellung meines zweiten Erwerbs, namentlich der Hamilton Khaki X-Patrol Auto Chrono mit schwarzem Zifferblatt am Stahlarmband.

Vorangestellt sei, daß es alles andere als einfach war, ein Exemplar dieses Fliegers in die Finger bzw. ans Handgelenk zu bekommen. Doch der Reihe nach:

Schon zu Beginn meiner erst kürzlich erwachten Uhrenbegeisterung war mir klar, daß es sicher nicht bei einer Uhr bleiben wird. Doch wie sollte es weitergehen? Nach wochenlangem Wühlen hier im Forum und bei Youtube stand fest, daß eine Fliegeruhr auf jeden Fall mit ins Portfolio gehören sollte. Aber welche bloß? Breitling Navitimer oder Sinn 903 sagten mir vom Stil her zu, waren mir aber preislich zu weit jenseits meiner Vorstellungen. Doch dann stieß ich bei YouTube, genauer beim Kanal "The Urban Gentry" auf einen Beitrag, der unter anderem Hommagen zum Navitimer vorstellte. Plötzlich machte es "Klick": ich sah dort die X-Patrol und dachte mir: "die oder keine!"

Frohen Mutes und zufrieden plante ich den Kauf meiner nächsten Uhr für Ende 2017, Anfang 2018. Ich hatte ja schließlich nichts zu verreißen und außerdem gerade einen Haufen Geld für die Longines ausgegeben. Doch dann stieß ich in der ersten Märzwoche bei der Recherche zur X-Patrol auf Hamiltons Homepage auf die verhängnisvolle Formulierung "Past Collection". Was soll denn das nun wieder heißen? Mir schwante schnell Böses, denn ich begann unverzüglich eine Marktsondierung und fand dabei bloß heraus, daß es dieses Modell offenbar nicht mehr zu kaufen gab:shock:

Nachdem ich online gesucht hatte, startete ich in der zweiten Märzwoche während meines Urlaubs eine Anfrage bei David No. 10 in Frankfurt, seines Zeichens Hamilton-Konzi (u.a.) und hier im Forum sehr gut beleumundet. Mir fiel ein großer Stein vom Herzen, als die Antwort von Herrn Slomowicz mit guten Nachrichten zurückkam: die Uhr sei ganz normal im Lieferprogramm bei Hamilton und außerdem habe man die Version mit hellem Zifferblatt (Panda) im Schaufenster. Ich sprang nach Erhalt der Mail am 9. März schnurstracks ins Auto und fuhr die rund 60 km bis nach Frankfurt zum Hauptbahnhof, um das gute Stück mal anzuprobieren.

Kaufen wollte ich allerdings die Version mit dunklem Zifferblatt, weil mir weiß oder silber einfach nicht gefallen. Außerdem ist die X-Patrol ein ganz ordentlicher Trümmer am Handgelenk und ich wollte erst einmal testen, ob das gute Stück meinem Spargelarm (16,5 cm HGU) steht.

Kaum den kleinen, aber mit riesigem Sortiment ausgestatteten Laden gegenüber des Frankfurter HBFs betreten, rief mir die Dame des Hauses auch schon zu: "Heute 20 % auf alles!" und ich dachte: "Wow, heute muß mein Glückstag sein" :D Wohl wissend, nach Lektüre hier, daß dies wohl eher die Regel als die Ausnahme darstellt :-)

Der Juniorchef war nicht da, hatte aber seine Eltern über meine Anfrage informiert. Ich probierte die Panda-Version am Arm: grenzwertig, aber meiner Meinung nach von der Größe her gerade noch so für mich tragbar. Schnell waren wir uns handelseinig und ich bestellte mein Wunschexemplar. Doch, oh weh, Herr Slomowicz senior stieß beim Durchblättern des Hamilton-Kataloges wegen der Referenznummer auf ein Problem: die X-Patrol war darin nämlich nicht zu finden. Mir wurde heiß und kalt; ich war nämlich gerade irgendwie dem Kaufrausch verfallen und wollte unbedingt und schnell diese Uhr haben:lol:

Es wurde dann mit der Deutschland-Vertretung von Hamilton telefoniert. Allerdings hatte ich an diesem Tage kein Glück, denn der für Hamilton zuständige Ansprechpartner war wegen Krankheit außer Haus und sollte erst in der Folgewoche zurück sein. Sein Vertreter, eigentlich der Herr von Mido, konnte die Frage auch nicht beantworten. Ich mußte also geduldig sein, zahlte aber schon mal 100 Euro bei Herrn Slomowicz an und wartete anschließend 4 Tage auf den heißersehnten Rückruf.

Ergebnis: Uhr abgekündigt und nicht mehr lieferbar :-( Man bot mir an, die lagernde Pandaversion auf das dunkle Zifferblatt umzubauen. Allerdings wollte ich das nicht und begab mich auf den nächsten Teil der Odysee. Ich rief die beiden nächstgelegenen Konzis an, einmal in Gießen und Nickel in Frankfurt. Ergebnis: kein Lagerbestand und nicht mehr lieferbar. Nickel bot mir aber für künftige Käufe unverlangt am Telefon ebenfalls 20 % Rabatt an; das werde ich dann beim nächsten Kauf auch ausprobieren:-)

Was nun? Ich startete eine Suche bei Chrono 24 und stieß doch tatsächlich noch auf ein, zwei Angebote. Eines aus Deutschland, von Wortmann, und ein weiteres aus der Schweiz. Da der Preis bei Wortmann super war, fragte ich dort an. Aber, schon wieder Pech:oops: Die Uhr war gerade verkauft worden. Herr Wortmann erbot sich, für mich auf die Suche nach einem weiteren Exemplar zu gehen.

Parallel dazu fragte ich bei dem Schweizer Anbieter an. Der war teurer als sein deutsches Pendant, verschickte aber immerhin aus Italien, so daß der Zoll entfiel. Ich reservierte dort die Uhr, übrigens das letzte Exemplar, und nervte dann von Dienstag bis Freitag Herrn Wortmann mit Fragen nach dem Stand der Dinge:oops: Gleichzeitig sandte mir der schweizer Anbieter, Swiss Elevate, noch jeden Tag ein paar Bilder meiner reservierten Uhr, um mich stets freundlich an die Reservierung und deren Umsetzung in einen Kauf zu erinnern 8-) Herr Wortmann fand dann einige Tage später zwar auch noch ein Exemplar, welches aber nicht das von mir gewünschte Stahlarmband hatte, sondern eines aus Kautschuk. Das kam leider nicht in Frage.

Ich traf dann eine schnelle Entscheidung, weil ich es allmählich leid war mit der Sucherei und bestellte am Freitag, den 17. März (8 Tage nach Beginn meiner Jagd) in der Schweiz und wählte die Zahlung per Überweisung und das Treuhandangebot. Noch am selben Tag überwiesen erhielt ich am Montag dann die Eingangsbestätigung. Am Dienstag teilte mir der Verkäufer den Versand per DHL Express mit und ich rechnete damit, meine Uhr bis spätestens Freitag in Händen zu halten.

Damit jetzt bloß nichts mehr schiefgehen konnte, beobachtete ich mehrfach täglich den Trackingverlauf. Ich fand nämlich heraus, daß DHL Express organisatorisch offenbar von der normalen DHL getrennt arbeitet. Dies bedeutet u.a., daß mein Garagenvertrag dort nicht greift, also Pakete nicht einfach abgelegt werden. Obendrein stellt der Expresszweig auch nur von Montags bis Freitags zu, zumindest dann, wenn der Economytarif beim Versand gewählt wird.

Sei es drum, am Freitag war das Paket im deutschen Verteilzentrum und ich rechnete fest mit einer Auslieferung noch am selben Tag. Daher machte ich schon mittags Feierabend und fuhr in freudiger Erwartung nach Hause. Jedoch, der Trackingverlauf änderte sich plötzlich... Und zwar nicht in das erwartete "In Zustellung". Weit gefehlt: DHL hatte das Paket am Freitag ins falsche Verteilzentrum geliefert (nach Dillenburg) und transportierte es nachmittags zurück ins für mich zuständige Zentrum, nach Raunheim:confused: Hieß im Klartext: während ich erst auf der Arbeit und dann zuhause wartete, wurde meine Uhr nur wenige Kilometer entfernt zweimal per Laster an mir vorbeigefahren:angry;

Gegen 17 Uhr rief ich dann DHL an und fragte, was genau denn eigentlich los sei. Man erklärte mir die Sache mit dem Verteilzentrum und kündigte mir die Zustellung dann für die folgende Woche an. Alternativ dazu könnte ich das Paket aber auch in Raunheim abholen (65 km entfernt) :wand:

Und jetzt? Nochmal früher Schluß machen wollte ich nicht. Also beschloß ich, am folgenden Samstag selbst nach Raunheim zu fahren und das Paket abzuholen. Sicherheitshalber fragte ich dort vorher an, ob das Paket auch wirklich physisch vor Ort sei und nicht etwa versehentlich nach Buxtehude geschickt wurde. Aber tatsächlich, es war dort und ich fuhr am frühen Nachmittag eine Stunde nach Raunheim, um dort in einem menschenleeren Gewerbegebiet und begleitet vom donnernden 30-Sekunden-Takt startender Flugzeuge am 25. März meinen persönlichen Flieger nach einer 16-tägigen Jagd durch halb Europa in Empfang zu nehmen:klatsch::D

Das anschließende Anprobieren entschädigte dann für alle vorangegangenen Mühen und Kosten:-) Die Uhr baut sehr hoch (15,8 mm), vermutlich durch das im Vergleich zu einem Standard-ETA 7750 größere Federhaus, welches der X-Patrol zu 60 Stunden Gangreserve verhilft (statt 42 Stunden beim 7750).

IMG_4453.jpg
IMG_4454.jpg

Nichtsdestotrotz finde ich die Uhr für mich immer noch gut tragbar, die Hörner stehen trotz 52 mm Spannweite von Horn zu Horn nicht über. Die Hörner sind auch stark gebogen, weshalb sich die Uhr sehr schön ans Handgelenk schmiegt. Außerdem ist ja erlaubt, was gefällt8-)


Nun zu den schnöden technischen Daten:

Gehäuse: Edelstahl mit polierten und satinierten Flächen, 42 mm Durchmesser, Saphirglas, Sichtboden in Propelleroptik ebenfalls mit Saphirglas, verschraubte Krone
Zifferblatt: schwarz, mit Leuchtzeigern und Indizes mit Leuchtmasse
Armband: Edelstahl, Bandanstoß 20 mm, Sicherheitsfaltschließe mit Drückern und Feineinstellmöglichkeit
Werk: Hamilton H-21; entspricht ETA 7750 mit Erweiterung auf 60 h Gangreserve, Automatik, 25 Steine, einseitig aufziehend, 28.800 Halbschwingungen/h
Wasserdichtigkeit: 10 bar (100 m)
Funktionen: kleine Sekunde, Chronograph mit Zähler für 30 Minuten und 12 Stunden, Tag und Datum, drehbare Lünette mit Umrechnungsvorrichtung. Verschiedene Maßeinheiten können nach dem metrischen oder britischen System angezeigt bzw. umgerechnet werden (Liter/Gallonen, Entfernungen und Gewichte).
Listenpreis (Stand wahrscheinlich 2016): EUR 1.495

Die Gangwerte sind nach meinem Empfinden sehr gut. Der Vorlauf beträgt zwischen 3 und 5 Sekunden pro Tag, da kann ich nicht meckern. Die polierten Flächen, insbesondere die Lünette, sind leider sehr kratzeranfällig:oops: Dafür läßt sich das Armband mittels der Feineinstellung sehr gut anpassen, so daß sich die Uhr trotz ihrer Größe sehr angenehm tragen läßt.

Hier noch die restlichen Bilder:

IMG_4456.jpg
IMG_4458.jpg
IMG_4459.jpg
IMG_4460.jpg
IMG_4462.jpg
IMG_4464.jpg
IMG_4465.jpg
IMG_4467.jpg
IMG_4469.jpg
IMG_4471.jpg
IMG_4287.jpg
IMG_4473.jpg

Die Beleuchtung ist zwar deutlich schwächer als bei der Longines, insbesondere die Indizes sind nur schwer zu erkennen. Aber die Zeiger leuchten kräftig genug und damit läßt sich die Uhr auch im Dunkeln gut ablesen. Ein weiteres Manko: der Chrono-Sekundenzeiger hat einen leichten Versatz. Ist also nicht ganz genau gesetzt. Ich werde das aber vorerst so belassen.

Was wurde nun aus meiner Anzahlung bei Herrn Slomowicz? Nun, daraus folgte die Hamilton Jazzmaster GMT, aber das ist eine andere Geschichte, die später noch erzählt wird:-) Ich habe mittlerweile festgestellt, daß ich besser 2 Jahre früher mit den Uhren angefangen hätte. Denn einige Modelle, die mir gefallen, gibt es inzwischen nicht mehr. Zu den beiden Hamiltons gesellte sich zwischenzeitlich noch eine Tissot T-Tempo in der Chronometerversion und, hoffentlich nächste Woche, noch eine Tissot le Locle Réserve de Marche. Auch die beiden letzteren sind vom Hersteller abgekündigt worden. Hätte ich früher begonnen, hätte ich mich nicht so beeilen müssen:lol:

Viel Spaß und allen Lesern einen schönen restlichen Abend!

Gruß
René
 
tertiavigilia

tertiavigilia

Dabei seit
26.01.2017
Beiträge
459
Ort
Südwesten
Na, dann fang ich mal an.

Herzlichen Glückwunsch zur Uhr. Ich selbst hatte sie auch mal ganz oben auf der Liste, habe mich dann aber doch für einen Pan Europ Chronographen von Hamilton entschieden.

Das jeweils verbaute H31 bzw. H21 Kaliber erfüllt selbst erhöhte Anforderungen. Beide sind nicht nur zuverlässig und gut zu warten, sondern auch ganggenau. Hamilton hat dafür die Unruh besonders geformt. Dazu sind die Kaliber dank einer besonderen Feinregulierung gut zu justieren, ohne dass man Gefahr läuft durch Abrutschen das Uhrwerk zu beschädigen. Schließlich noch die von Dir beschriebene erweiterte Gangreserve.

Dein Armband gefällt mir übrigens auch sehr gut. Die Pan Europ hat nur Leder.

Auch sonst macht Hamilton seine Hausaufgaben. M. E. eine der besten Marken der Swatch-Group in Sachen Preis-Leistung.

Im Übrigen wünsche ich Dir gute Besserung. Dich hat der Uhrenvirus ja schlimm erwischt. Ein Patentrezept für die Heilung kenne ich aber leider auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
bachmanns

bachmanns

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
5.207
Ort
Mittelhessen
Vielen Dank für den Glückwunsch und besonders für die ergänzenden Informationen zum verbauten Werk! Ich wußte bisher nicht, daß es auch Änderungen an der Unruh und der Feinregulierung ggü. einem Standard-7750 gibt.

Leider ist das Armband wegen der polierten Flächen besonders kratzeranfällig. Aber damit muß ich leben; auch, weil ich bekennender Metallarmbandfan bin:-)

Die Pan Europ ist ebenfalls eine tolle Uhr. Die Version ohne Chrono würde mir auch gefallen, aber ich kann mir schlicht nicht alle Uhren kaufen, die ich sehe... Außerdem habe ich ja auch noch die Jazzmaster GMT. Es stimmt schon: Hamilton macht vom Design und Preis-Leistung vieles richtig und gut.

Danke für die Genesungswünsche! Die kann ich echt gebrauchen;-)

Gruß
René
 
Königswelle

Königswelle

Dabei seit
27.03.2010
Beiträge
3.433
Glückwunsch zur Hamilton und baldige Genesung nach der anstrengenden Jagd. :super: :D

Die Geschichten mit DHL/DHL Express usw. kenne ich auch, weil gelegentlich mal eine Uhr aus Japan den Weg zu mir findet. Und es kommt immer anders, als man es geplant hat. ;-) Richte ich mich darauf ein, ein gewisses Zeitfenster zu haben, innerhalb dessen ich die Uhr beim Zoll befreien kann, wird sie sicherlich mit DHL Express an meine Haustür geliefert, wenn ich nicht da bin und ich kann dann hinterherhecheln, um sie im Depot abzuholen oder einen neuen Termin zu vereinbaren. Bin ich daheim, wird sie an den Zoll ausgeliefert... 8-)

Egal, das ist Teil des Beschaffungsprozesses und gehört dazu. Einfach beim Konzi reinspazieren kann jeder und zu der Hamilton hast du schon mal eine ganz andere Beziehung. Den Einstand vergisst man nicht so leicht...
 
Schwanni

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
3.354
Schöne Uhr, sieht gut aus. Passt aus meiner Sicht gut an deinem HG:super:, auch wenn die Höhe natürlich schon heftig ist. Richtig cool finde ich den Gehäuseboden. Glückwunsch zur Uhr und viel Freude damit. Und auch zu den anderen Uhren, die du im letzten Absatz erwähnst, schon mal meine Gratulation. Wenn das Uhrenvirus mal ausbricht, dann meist gleich so richtig :-)
 
Locki

Locki

Dabei seit
30.05.2010
Beiträge
3.991
Ort
Bayern
Glückwunsch zur schönen Hamilton:super:
Passt dir einwandfrei.
Ja das alles kommt mir bekannt vor du bist nun süchtig :lol:
Viel Freude mit den Uhren und der Suche.
 
bachmanns

bachmanns

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
5.207
Ort
Mittelhessen
Vielen lieben Dank für Eure Glückwünsche!

Ja, die Uhr hat jetzt definitiv eine Geschichte und wird auch für immer bleiben. Das sollen aber auch alle anderen, die gekommen sind und jene, die noch kommen werden. 5 Stück sind mittlerweile da, eine (hoffentlich unterwegs) und 3 weitere sind geplant. Dann wären es 9 und dabei sollte es dann auch für längere Zeit bleiben. Schließlich soll jede auch getragen werden und die irgendwann fälligen Revisionen sollte ich auch nicht unterschätzen.

Ich hoffe ja, daß ich so einen Ritt nicht nochmal mitmachen muß;-) Die noch geplanten Uhren sind jedenfalls alle noch im Lieferprogramm, so daß deren Beschaffung wesentlich leichter sein sollte.

Viele Grüße
René
 
JohnnyHendrix

JohnnyHendrix

Dabei seit
01.06.2015
Beiträge
1.014
Na da hat sich dein Durchhaltevermögen aber bezahlt gemacht. Eine wirklich tolle Uhr hast du da und wenn sie so nicht mehr hergestellt/verkauft wird, dann hast du definitiv etwas Besonderes am Arm. :super: Voll super übrigens, dass wir wohl alle gleich bekloppt sind, was das sekündliche Aktualisieren des Trackingverlaufes angeht :D Habe mich da zu 100% wiedererkannt. Und ich kenne den Schock nur allzu gut, wenn plötzlich ein unerwartetes Ereignis die Zustellung beeinflussen könnte, nachdem man bereits unendlich lange Tage warten musste. :lol:
 
nerhu

nerhu

Dabei seit
25.07.2015
Beiträge
1.149
Gratuliere!
Bin selber schon länger hinter der Uhr her, hab aber den aufgerufenen Preis immer ein bisschen zu heftig empfunden.
Auch bei mir war/ist sie in Weiß kein Thema. Schwarzes oder weißes Datum bleibt dann noch zum Aussuchen. (über das Stahlband brauchen wir gar nicht nachdenken, what else?)
Ihr Nachfolger X-Wind ist zwar nett aber von der Funktion her eher was für wirkliche Flieger während man die Umrechnungstabelle hier doch eher mal brauchen kann.
Leider sind die in Österreich ansässigen Distributoren bei dieser Marke aus meiner Erfahrung eher zum Vergessen und ich hätte sie auch mal gerne zur Probe am Arm.
Aber so wie es aussieht kannst du es mit 16,5 gut tragen. Da könnte es mit 17,5 auch gehen :)
Da hast du wieder was geweckt bei mir.

Viel Spass mit Ihr.
LG
 
bachmanns

bachmanns

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
5.207
Ort
Mittelhessen
Auch Euch beiden vielen Dank für die Glückwünsche!

@JohnnyHendrix: das Warten auf eine bestellte Uhr gehört zum Schlimmsten, was es gibt;-) Ich warte jetzt bereits seit 3 Wochen auf die bestellte 2. Tissot und das ist wirklich nur schwer zu ertragen;-)

@nerhu: ob man sich noch viel Aussuchen kann, weiß ich nicht. Zumindest, wenn man ein neues Exemplar sucht. Da dürfte es langsam echt eng werden. Gebraucht dürfte es evtl. besser aussehen und dann auch günstiger zu haben sein. Allerdings war die X-Patrol leider nur gut 4 Jahre auf dem Markt. Die X-Wind ist allerdings nicht der Nachfolger, sondern wurde sogar offenbar schon vor der X-Patrol angeboten; ist also eher ein Parallelmodell. Allerdings war die X-Wind aufgrund der Größe keine Alternative für mich. Obendrein wirkt diese, zumindest auf Bildern, für mich irgendwie sehr grobschlächtig. Ich weiß nicht, wie ich es besser beschreiben soll. Jedenfalls sagt mir das Design überhaupt nicht zu. Die X-Patrol sieht wesentlich feiner gezeichnet aus und war für mich erste Wahl.

Probieren geht über studieren (sofern probieren noch möglich ist). Aber mit 17,5 cm HGU sollte das eigentlich gehen. Hängt natürlich auch vom persönlichen Empfinden ab.
 
bachmanns

bachmanns

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
5.207
Ort
Mittelhessen
Nach gut 1,5 Jahren hole ich meine Vorstellung mal wieder nach oben, da ich meine X-Patrol heute abend mal wieder trage. Derzeit kommt sie nur, wie die meisten meiner Uhren, stundenweise an den Arm, da ich mich noch in der Eintragephase meiner zahlreichen Anschaffungen der letzten 20 Monate befinde.

Die X-Patrol macht aber nach wie vor extrem Laune und ich trage sie sehr, sehr gerne. Eine tolle Uhr, die aber leider eingestellt wurde. Glücklicherweise habe ich ja eine bekommen:-)

An dieser Stelle werde ich künftig immer mal wieder über die Uhr berichten.

40206F3B-116F-4889-9AB0-AEA3CE17A4EA.jpeg
 
nerhu

nerhu

Dabei seit
25.07.2015
Beiträge
1.149
Danke für das Update. Leider ist sie bei mir nicht gelandet.
Immer wieder bin ich um sie herumgeschlichen aber der letzte Impuls fehlt dann doch.
Und ja, leider wurde sie eingestellt.
Möge sie dir immer genau die Zeit anzeigen.
 
bachmanns

bachmanns

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
5.207
Ort
Mittelhessen
Zu meinem mühevoll errungenen Fliegerchrono ein Updatebild von letzter Woche:
2611081

Hier der Link zu dem Video, das mich vor über 2 Jahren zu dieser Uhr führte:
Ab Minute 8:00 geht es um die X-Patrol.
 
nerhu

nerhu

Dabei seit
25.07.2015
Beiträge
1.149
Gratuliere gerne zu dieser Uhr :super:. Leider fehlte es mir am notwendigen Kleingeld als sie aktuell war.
Bin längere Zeit um sie herumgeschlichen und musste die Vernunft siegen lassen (bereue ich immer wieder :motz:)
Gerade gesehen, ich wiederhole mich :)
 
bachmanns

bachmanns

Themenstarter
Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
5.207
Ort
Mittelhessen
Macht ja nichts :prost: Wer suchet, der findet: es sollte sich bestimmt noch ein Exemplar finden lassen;-)
 
Thema:

Die Jagd nach dem verlorenen Flieger oder Hamilton Khaki X-Patrol, Ref. H76556131

Die Jagd nach dem verlorenen Flieger oder Hamilton Khaki X-Patrol, Ref. H76556131 - Ähnliche Themen

  • Omega Seamaster 300m... Ref. 212.30.41.20.03.001... Die Jagd erfolgreich beendet

    Omega Seamaster 300m... Ref. 212.30.41.20.03.001... Die Jagd erfolgreich beendet: Hallo liebe Mitglieder! Dies ist meine erste Uhrenvorstellung. Ich mache es kurz und prägnant. Nachdem ich einmal die Omega Seamaster Diver mit...
  • Erfahrungsbericht meiner Jagd (gebr. Speedmaster reduced 3510.50) - Quellen und Preise

    Erfahrungsbericht meiner Jagd (gebr. Speedmaster reduced 3510.50) - Quellen und Preise: Hallo zusammen, Ich möchte meine Erfahrung beim Kauf einer Gebrauchten mit euch teilen und auch offen über Preise reden. Falls das jemand...
  • Kaufberatung Auf der Jagd nach der Legende – Speedmaster Michael Schumacher

    Kaufberatung Auf der Jagd nach der Legende – Speedmaster Michael Schumacher: Hallo zusammen! In meiner Box ist nach ein paar Uhrenverkäufen wieder Platz. Genauer gesagt: Neben der Sub 14060M ist nichts mehr da und das soll...
  • Die Jagd nach der Genauigkeit - Junghans MEGA (25/7105402)

    Die Jagd nach der Genauigkeit - Junghans MEGA (25/7105402): Heute möchte ich euch eine für mich sehr besondere Uhr vorstellen. Junghans MEGA (25/7105 402) 1861 in Schramberg im Schwarzwald gegründet...
  • Damasko DH 1.0 Jagd & Outdoor

    Damasko DH 1.0 Jagd & Outdoor: Da ich hier im Forum darüber noch nichts gefunden habe, eine kurze News zur neuen "Damasko DH 1.0". Ich finde die Uhr eigentlich sehr schön...
  • Ähnliche Themen

    Oben