Die Flume Groß- und Kleinuhr-Schlüssel als Werksucher - Eine Übersicht

Diskutiere Die Flume Groß- und Kleinuhr-Schlüssel als Werksucher - Eine Übersicht im Vintage-Uhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo zusammen, welches Werk steckt in meiner Vintage-Uhr? Neben Online-Archiven wie Ranfft und Lorenz können bei der Beantwortung dieser Frage...
#1
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.438
Ort
Starnberg
Hallo zusammen,

welches Werk steckt in meiner Vintage-Uhr? Neben Online-Archiven wie Ranfft und Lorenz können bei der Beantwortung dieser Frage auch alte gedruckte Werke nützlich sein, insbesondere solche, die von Furniturenfirmen mit dem Ziel herausgegeben wurden, dem Uhrmacher die Ersatzteil-Bestellung zu vereinfachen.

In Deutschland gehören dazu die Groß- und Kleinuhr-Schlüssel der Firma Flume. Im Vergleich zu anderen Werksuchern, wie dem Engelkemper oder dem Jacob, sind die Flume-Bände heute noch relativ leicht antiquarisch zu erhalten.

Da die verschiedenen Bezeichnungen der Flume-Werke etwas verwirrend sein können, habe ich mal versucht, die wichtigsten Infos dazu zu sammeln:

Der Ausgangspunkt
Zum 75Jährigen Firmenjubiläum 1962 hat Flume eine ganze Schriftenreihe aufgelegt:
  • Band 1: Das Flume-System
  • Band 2/3: Der Flume-Kleinuhr-Schlüssel
  • Band 4: Der Flume-Großuhr-Schlüssel
  • Band 5: Das Flume-Maßtabellen-Buch
  • Band 6: Der Ultra-D-Uhrgläser-Katalog

Zur Identifizierung von Werken interessieren uns hier der Band 2/3 für Kleinuhren (Taschen- und Armbanduhren) sowie Band 4 für Großuhren (Wecker und Großuhren). Alle anderen Bände haben damit nichts zu tun.
Auch vor diesen Bänden gab es von Flume bereits Werksucher. Die darin enthaltene Information ist aber in diesen Bänden hier enthalten.

Hier mal Bilder der zwei Bände:

K1_Band2_3_klein.jpg
G1_Band4_klein.jpg

Wir kommen gleich wieder darauf zurück...

Die Flume-Kleinuhr-Schlüssel
Der K1
Der oben beschrieben Band 2/3 der Flume-Schriftenreihe wird auch als K1 bezeichnet. Diese Bezeichnung kam aber erst nach Erscheinen des K2 (s. u.) auf. Der K1 wurde 1958 herausgegeben und umfaßt die Werkabbildungen aus:
* Flume-Werksucher 1947 (Werke bis 1947)
* Flume-Schlüssel 1952 (Werke 1948 - 1952)
* Gesamt-Nachtrag 1957 (Werke 1953 - 1957)
sowie Marken und Kaliber
* aus der Kaliberliste des Flume-Schlüssel 1952 (Werke bis 1952)
* aus der Kaliberliste des Nachtrags 1957 (Werke 1953 - 1957)
-> ca. 3500 Kaliber

Dummerweise gibt es vom K1 gleich drei verschiedene Vaianten:
  1. Band 2/3 ohne Bezeichnung "K1" (wie oben beschrieben)
  2. Band 2/3 mit einem Aufkleber "K1". Den Aufkleber hat Flume vermutlich nach Erscheinen des K2 verteilt.
  3. Ein Nachdruck von 1963. Dieser enthält aber nur die Werkabbildungen, da die Kaliberlisten auch im K2 von 1962 enthalten sind! Ohne den K2 ist dieser K1 also weitgehend wertlos!

Ein paar Bilder zum Vergleich:
K1_Aufkleber.jpg

K1_klein.jpg


Der K2
Ausgabe 1962/63. Anschlussband zum Flume-Kleinuhr-Schlüssel von 1958.
Werke bis Ende 1962 -> ca. 9000 Kaliber
Enthält auch erste Elektrische Uhren, z. B. Bulova Accutron.
Der K2 enthielt auch Werke, die bereits im K1 verzeichnet waren, wenn es für diese noch Ersatzteile gab.

K2_klein.jpg


Der K3
Ausgabe 1972. Enthält auch erste Quarzuhren.
Vom K3 gibt es einen Nachdruck 2010 durch Uhren-Römer: http://www.uhren-roemer.de/
Wie beim K2 sind auch im K3 ältere Werke verzeichnet, für die noch Ersatzteile lieferbar waren.
Der K3 ist der letzte Flume-Werksucher, der mechanische Werke enthält. Danach ist leider keiner mehr erschienen.

K3_klein.jpg


Der K4
Kleinuhr-Schlüssel für Quarzuhren. Davon scheint es mindestens zwei verschiedene Ausgaben zu geben:
* 1985
* 1992
K4_klein.jpg

Die Flume-Kleinuhr-Schlüssel enthalten Werke von Armbanduhren, Taschenuhren, Automatikuhren, Armband-Wecker, Stoppuhren und Chronographen aus der Schweiz, aus Deutschland, Frankreich, USA und Großbritanien. Ab dem K2 auch aus der UdSSR und aus Japan. Neben den Werken enthalten sie auch Verzeichnisse von Bild- und Wortmarken, Ersatzteilbenennungen und Bilder von Stoßsicherungen.


Die Flume-Großuhr-Schlüssel
Der "G1"
Der oben beschrieben Band 4 der Flume-Schriftenreihe wird manchmal auch als G1 bezeichnet. Flume selbst hat den Begriff G1 meines Wissens aber nie benutzt, es gab auch keine Aufkleber und Neuausgaben mit dem Aufdruck G1. Der "G1" wurde 1957 herausgegeben.

G1_Band4_klein.jpg


Der G2
Der G2 Großuhr-Flume-Schlüssel (man beachte den Namen "Großuhr-Flume-Schlüssel" statt "Flume Kleinuhr-Schlüssel") besteht aus vier Teilen, die in zwei Bänden untergebracht sind:
  • Teil
    I: Kaliber-Liste
    II: Bild-Liste
    III: Tabellen
  • Teil IV: Ersatzteile für Goßuhren im Flume-System
Der G2 wurde 1967 herausgegeben.

Für die Werkbestimmung ist nur der Band mit den Teilen I - III interessant. Hier ist beim Kauf Vorsicht geboten, da die zwei Bände von außen bis auf die Farbe und die deutlich geringere Dicke des Teils IV nicht zu unterscheiden sind:

Teile I - III:

G2_I-III_klein.jpg

Teil IV:
G2_IV_klein.jpg

So, ich hoffe, diese Infos sind für den Einen oder Anderen nützlich...

Gruß
Badener
 
#2
Z

zeityeti

Dabei seit
09.09.2010
Beiträge
771
Ort
Bergloses Exil
Hallo Badener,

danke für die heroische Arbeit, dies einmal zusammengefaßt zu haben. Sie Flume-Schlüssel stehen noch auf meiner Wunschliste und Deine Angaben sind ausgesprochen hilfreich bei der Jagd.
 
#3
Fischkopf

Fischkopf

Dabei seit
30.01.2009
Beiträge
519
Ort
HH & HWI
Moin Badener,

auch wenn der Fred schon etwas älter ist- vielen Dank für´s zeigen.

Weißt Du woher man Info´s zu (Schweizer) Werken bekommen kann, die zwischen 1900 -1935 gebaut wurden (in diesem Zeitraum vermute ich die Herstellung meiner Uhren)?
Im Netz war überhaupt nichts zu finden...
... selbst die DGC in N´berg & viele Uhrenmuseen i.d. Schweiz wussten überhaupt gar nichts. :-(
 
#4
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.438
Ort
Starnberg
Hallo Fischkopf,

dass einzige mir bekannte ältere, etwas umfassendere Werk ist die Classification Horlogère (Band I von 1936, II von 1939, III von 1949). Aus der Zeit davor sind mir keine Werke bekannt, die einen gewissen Überblick bieten. Es gibt halt sehr viel Einzelliteratur, die vermutlich nur in wenigen Bibliotheken, etwa bei der DCG, aufzutreiben ist. Da kaum etwas davon digitalisiert ist, ist die Recherche entsprechend schwierig.

Gruß
Badener
 
#5
keferloh

keferloh

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
4
Hallo Badener

Super, vielen Dank fuer deine Muehe mit diesem Thread. Hab ihn gerade erst gelesen und ganz blauaeugig mal im Netz nach Bd. 4 gesucht und konnte ein Formular in einem Online-Shop ergattern. Ist wohl mein Glueckstag heute!

Hab vor ein paar Tagen den Thread
https://uhrforum.de/uhrbestimmung-antike-wanduhr-uhrwerkhersteller-baujahr-t86987
eingehaengt und noch keine Hinweise bekommen koennen. Ein Forumsmitglied hat mich drauf hingewiesen, dass ich wohl nicht die optimale Rubrik gewaehlt hab. Der Band 4 hilft vermutlich weiter.

Danke und Gruss
keferloh
 
#7
Thallius

Thallius

Dabei seit
07.08.2012
Beiträge
1.340
Ort
Herdecke
Auch wenn der Thread schon etwas älter ist. Ich habe beim Aufräumen noch diese beiden, oben bereits erwähnten Schätzchen gefunden. Die beiden sind in bemerkenswert guten Zustand.

IMG_0185.jpg

Gruß

Claus
 
#8
Badener

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
5.438
Ort
Starnberg
Hallo Claus,

nur eine kleine Ergänzung, um Verwirrungen zu vermeiden:
Die zwei von dir gezeigten Bände gehören nicht zur Classification Horlogère sondern zum "Catalogue officiel des pièces d'origine pour le rhabillage des montres suisses" (Offizieller Katalog der Originalersatzteile für die Reparatur der Schweizer Uhr). Dieses Werk besteht aus zwei Bänden. In Band 1 sind die Werke der Schweizer Hersteller verzeichnet, die zur Ebauches SA gehören, in Band 2 die der anderen Schweizer Hersteller. Diese Bände werden oft auch kurz als "Schweizer" bezeichnet. Der Flume K1 listet z. B. zu vielen Werken auch die zugehörige Seitenzahl im Schweizer auf.

Mir sind zwei Ausgaben dieses Werkes bekannt, nämlich von 1949 und 1955.

Gruß
Badener
 
#9
Thallius

Thallius

Dabei seit
07.08.2012
Beiträge
1.340
Ort
Herdecke
Hallo Badener,

Danke für die Info. Bei den beiden handelt es sich um die 1949er.

Gruß

Claus
 
#10
JackDaniels83

JackDaniels83

Dabei seit
07.07.2015
Beiträge
2.253
Ort
LK Esslingen
Ich hab den Flume Kleinuhr-Schlüssen Band 2/3, den K2, ein umfangreiches Buch zur Reparatur der ersten elektrischen Uhren, Unterlagen von Junghans zu den 600er Kalibern und die original Bulova Accutron 214 Reparaturanleitung als originale hier liegen. Sie befinden sich alle in mehr oder weniger schlechtem Zustand, die Bindungen lösen sich auf.

Worauf ich eigentlich raus will. Ich werde die Unterlagen zerlegen, Seite für Seite scannen und dann durchsuchbare PDFs erstellen. Kennt sich jemand damit aus was man beachten muss, wenn man diese zum Download, z.B. im Uhrforum anbietet? Oder darf man das gar nicht? Ich finde das würde in unseren Vintage- oder Werkstatt-Bereich gut passen.

Bis auf die Firma Junghans konnte ich weder die Verlage, noch die Rechteinhaber der restlichen Unterlagen ausmachen.
 
Thema:

Die Flume Groß- und Kleinuhr-Schlüssel als Werksucher - Eine Übersicht

Die Flume Groß- und Kleinuhr-Schlüssel als Werksucher - Eine Übersicht - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Automatenrad für MST471 (Flume Nr.6360)

    [Erledigt] Automatenrad für MST471 (Flume Nr.6360): Suche das im Titel genannte Ersatzteil bzw ein Werk MST471 als Ersatzteilspender.
  • Flume A-Welle für schweizer Armband- und Taschenuhren / W-Nummern identifizieren

    Flume A-Welle für schweizer Armband- und Taschenuhren / W-Nummern identifizieren: Liebe Freunde der alten Uhr, ich habe ein altes Sortiment Aufzugswellen für "Schweizer Armband- und Taschenuhren" erworben, die allerdings nur...
  • Vergleichstabelle DCN -> Flume gesucht

    Vergleichstabelle DCN -> Flume gesucht: Hallo, vor mir liegen etwa 100 kleine Döschen mit Unruhwellen nach DCN sortiert. Ich selbst habe sonst nichts von DCN, auch keine Werke zum...
  • [Suche] Zugfeder Flume ZF 978

    [Suche] Zugfeder Flume ZF 978: Maße : 1,35 x 12,0 x 0,14 Danke, Tiktakbrasil :super:
  • [Suche] Zugfeder Flume Nr. 1539

    [Suche] Zugfeder Flume Nr. 1539: Maße : 1,90 x 10,5 x 0,12 Länge ist 320 mm Danke, Tiktakbrasil :super:
  • Ähnliche Themen


    Oben