Die Fliegeruhr UTC von IWC (Referenz 3251)

Diskutiere Die Fliegeruhr UTC von IWC (Referenz 3251) im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Einleitung: Es war Ende der 90iger, als ich zum ersten Mal eine IWC UTC in der Hand hatte. Ein Bekannter von meinem Vater hatte sich diesen...
xeper

xeper

Themenstarter
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
2.582
Einleitung:

Es war Ende der 90iger, als ich zum ersten Mal eine IWC UTC in der Hand hatte. Ein Bekannter von meinem Vater hatte sich diesen Traum erfüllt: Lange gespart, Urlaub in der Schweiz, Uhr gekauft. Optik und Haptik der IWC hatten mich schwer beeindruckt. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ich kann mich noch gut an das Gewicht in der Hand erinnern. Die Uhr wirkte hochwertig und edel, aber auch sportlich und dezent. Das trifft auf die meisten Uhren von IWC aus dieser Zeit zu. Wie sagt man so schön: gepflegtes Understatement. Auch heute noch gehören die Fliegeruhren von IWC aus dieser Zeit zu meinen absoluten Favoriten. Die damaligen Werbeanzeigen waren immer sehr amüsant, z.B. “Fast so schön wie eine Frau. Tickt aber richtig“. Oder “So tief können nur Männer sinken.“ Passend zur Aquatimer. Bei der UTC gab es u.a. diese Anzeige:



Hier noch ein etwas ironischer Film von IWC zum Thema Fliegeruhren. Zumindest der arrogante John Malkovich ist unterhaltsam. ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=LopZ4UVAB7c

Ich hatte es in den Jahren danach mit anderen Marken (Stowa, Mühle, Sinn usw.) in ähnlicher Optik versucht. Aber das hatte nie lange funktioniert. Fliegeruhr = IWC. Da konnte ich wohl nichts dran ändern.

Als ich viele Jahre später meine erste IWC in der Hand hatte, auch eine UTC, war die Freude natürlich groß. Der Zustand war aber nicht so toll. Kratzer im Glas, deutliche Gebrauchsspuren am Band, verfärbtes Tritium, keine Box und keine Papiere. Die Uhr hatte wohl schon einiges erlebt. Da sie bei meinem Stammhändler lag, hatte ich trotzdem zugeschlagen. Irgendwann wollte ich aber ein besseres Exemplar. Mit den ganzen Überarbeitungen und einem Umbau auf Superluminova wäre eine Revision sehr teuer geworden. Also hatte ich die Uhr wieder verkauft. Ich war mir aber sicher, dass irgendwann wieder eine UTC an den Arm musste. Dann allerdings im Top Zustand mit Superluminova und als komplettes Set.

Die Suche:

Das stellte sich aber als schwieriger heraus wie gedacht. Bei Chrono24, ebay und den üblichen Händlern und Foren war über Monate keine passende Uhr zu finden. Entweder ohne Stahlband oder bescheidener Zustand. Wieder vergingen ein paar Monate…

Also versuchte ich es über einen großen Onlinehändler. Zugesichert wurde eine Uhr im fast Neuzustand als komplettes Set. Der Preis war am oberen Limit. Die Erwartungen dementsprechend hoch. Die Uhr war allerdings eine Katastrophe. Falsch poliert, miserable Gangwerte, Zubehör nicht komplett und erst recht kein neuwertiger Zustand. Beschreibung und Realität lagen weit auseinander. Für diesen Zustand war der Preis unverschämt und die Vorschläge zur Lösung des Problems waren alles andere als zufriedenstellend. Die Uhr ging also zurück. Wieder vergingen ein paar Monate… Wo waren die guten UTC?

Dann tauchte plötzlich bei einem Händler auf ebay ein passendes Exemplar auf. Neu eingestellt. Top Zustand. Stahlband. Komplettes Set. Letztes Baujahr. Guter Händler. Fairer Preis. Trotzdem gab es noch die Option “Preis vorschlagen“. Am liebsten hätte ich gleich auf “Sofort Kaufen“ geklickt. Aber nach dem letzten Desaster war ich etwas vorsichtiger. Den Händler angeschrieben und um weitere Infos gebeten. Innerhalb weniger Minuten hatte ich eine Antwort. Also machte ich einen Preisvorschlag. Etwas weniger, aber auch nicht unverschämt darunter. Der Preisvorschlag wurde akzeptiert. Ich hätte auch mehr bezahlt. Der Preis lag deutlich unter dem vorherigen Versuch bei dem anderen Händler. Bezahlung per Paypal. Am nächsten Werktag wurde die Uhr verschickt und war am Tag darauf bei mir. Der Zustand war so gut wie erhofft. Endlich! Die Uhr ist in einem sehr guten Originalzustand. Box, Papiere, Werkzeug - alles vorhanden und alles neuwertig. Die Anleitung wurde noch nie aufgeschlagen. Das kam mir fast vor wie ein Neukauf. Vom ersten Kontakt bis zur Uhr in der Hand lief alles perfekt!

Warum gerade eine UTC?

Beim Tragen von Uhren geht es ja auch um ein gewisses Gefühl. Ich hatte schon Uhren, mit denen ich mich am Arm irgendwann nicht mehr wohl fühlte. Das merke ich aber manchmal erst nach ein paar Wochen Tragezeit. Entweder waren sie zu groß, zu klein, zu auffällig oder zu teuer. Das ist natürlich alles sehr subjektiv, aber mit der UTC fühle ich mich wohl. Die passt zu mir. Eine hochwertige Uhr mit einer lässigen Eleganz, die eine schöne Präsenz am Arm hat, aber ohne dem Gegenüber gleich ins Gesicht zu springen. Außerdem sieht man dieses Modell nicht an jeder Ecke. Wenn man von dem erwähnten Bekannten meines Vaters mal absieht, habe ich die UTC in den letzten 20 Jahren noch nie in freier Wildbahn gesehen. Durch die zweite Zeitzone hat diese Uhr für mich etwas Besonderes. Der Blick auf das Zifferblatt wird mir nie langweilig. Der zusätzliche Zeiger bei den üblichen GMT-Modellen hat mich schon immer gestört. Von daher finde ich diese Lösung nach wie vor perfekt. Im Vergleich zur Mark XV oder XVI baut die UTC etwas höher. Ich mag diese bullige Optik. Die Proportionen sind perfekt und stimmig. Auch bei Zifferblatt, Zeigerlänge, Schriftart usw. passt für mich alles.

Die Technik:

Die weltweit verbindliche GMT (Greenwich Mean Time) wird im 24 h Fenster angezeigt und läßt Vor- und Rückstellungen der aktuellen Ortszeit auch über die Datumsgrenze hinaus zu. Der Stundenzeiger kann stundenweise verstellt werden. Auch das Datum kann so vor und zurück geschaltet werden. Der Mechanismus wurde von IWC U(h)rgestein Kurt Klaus entwickelt, der 1985 als Erfinder und Konstrukteur des autonomen ewigen Kalendariums von IWC Uhrmachergeschichte schrieb. Die raffinierte Funktion des Werkes wird hier anschaulich erklärt:

https://watch-wiki.org/index.php?title=Funktionsweise_der_UTC_von_IWC

http://www.fliegeruhr.ch/utc1.htm

Man liest ja öfter die Kritik, dass IWC damals “nur Eta-Werke verbaute“ und die Uhren keine Chronometer-Zertifizierung haben. Im IWC-Forum hatte ein Mitarbeiter von IWC vor einigen Jahren mal folgende Infos veröffentlicht:

“IWC bezieht von ETA keine kompletten Werke, sondern nur die Grundplatinen und Brücken im Rohzustand, also nicht dekoriert, sowie die Räder. Die für die Funktion einer mechanischen Uhr wichtigsten Teile kauft IWC gesondert bei anderen Lieferanten ein. Es sind dies: die Zugfeder, das Ankerrad, die Federhaustrommel, der Anker, die Unruh mit Welle und Doppelrolle und die Spirale aus Nivarox.

Was macht IWC mit mit den Bestandteilen?
Alle Platinen und Brücken werden bei IWC graviert, dekoriert und vernickelt oder vergoldet. Platinen und Brücken für Basiswerke mit zusätzlichen Mechanismen, die von IWC entwickelt wurden, werden vor der Dekoration umgearbeitet. Bei allen Federhäusern wird das Höhenspiel des Federkerns eingestellt. Alle fertigen Federhäuser werden im Anschluss einzeln auf die Stärke der eingebauten Zugfeder und eine gleichmässige Kraftabgabe hin ausgemessen. Diese Messung wird protokolliert. IWC verwendet schwächere Zugfedern als die von ETA vorgegeben werden. Durch die strengen Montagevorgaben der IWC Produktion haben die IWC Kaliber geringere Reibungsverluste im Räderwerk und höhere Schwingungen der Unruh. Bei der Montage des Räderwerkes werden die Räder individuell und optimal zueinander eingestellt.

Die Toleranzen für Höhenspiel, Eingriff und Flachlauf sind bei IWC wesentlich geringer als ETA dies zulässt. Jeder Anker wird jedem Uhrwerk individuell angepasst. Beim sogenannten Palettenschieber verwendet IWC Geräte mit einer Genauigkeit von 1 Tausendstel Millimeter. Bei den Unruhen werden alle Spiralen darauf überprüft ob sie richtig flach liegen, zentriert sind und ev. korrigiert. Dann wird die Endkurve gebogen und das Spiralklötzchen befestigt. Die Hemmung und die Unruh werden zueinander optimal eingestellt und reguliert. Nach der Montage lässt IWC die Werke 3 Wochen einlaufen. Dies ist notwendig um ein optimales Zusammenspiel aller Bestandteile und ein stabiles Gangverhalten zu erreichen. IWC bemüht sich in einem recht zeitaufwendigem Produktions- und Montageprozesses, aus einem an sich sehr robusten Basiswerk, ein Uhrwerk zu bauen, dass weniger Verschleiss hat und damit eine höhere Lebenserwartung besitzt und dabei gleichzeitig eine höhere Ganggenauigkeit aufweist. Die Reduzierung des Kraftbedarfs am Grundwerk hat es IWC letztendlich auch gestattet, sowohl einen Rattrapantemechanismus als auch den Mechanismus für den ewigen Kalender zu integrieren."

Der betriebene Aufwand zeigt sich in sehr guten Gangwerten mit geringer Abweichung. Mit +- 0,5 Sekunden Abweichung über längere Zeit liefen manche IWC von mir genauer wie jede andere Uhr. Auch aktuelle Modelle von Omega oder Rolex konnten da nicht mithalten. Eine Super-Duper-Master-Chronometer-Zertifizierung ist also nicht zwingend notwendig. ;-) Auch diese UTC läuft mit keiner merklichen Abweichung! Das ist fast schon etwas unheimlich.

Die Ref. 3251 wurde von 1998 bis 2003 gebaut. Der Preis mit Stahlband lag damals bei 7.550 DM! Das war nicht nur für IWC-Verhältnisse ein heftiger Preis. Eine Rolex Submariner war damals deutlich günstiger. Aber auch deutlich klappriger. Gerade das Band gehört zu den besten die ich je in der Hand hatte. Kein anderes Band schmiegt sich so perfekt an den Arm und lässt sich so genial und schnell kürzen. Jedes Glied wurde einzeln von Hand bearbeitet. Auch nach Jahren gibt es keinerlei Stretch. Die Bänder waren und sind teuer, aber die Qualität ist fast schon einzigartig gut.

Die Daten:

Material: Edelstahl, satiniert, Innengehäuse aus Weicheisen für Magnetfeldschutz
Boden: Vollgewindeboden, Edelstahl
Durchmesser: 39,00 mm
Höhe: 13,50 mm
Glas: Saphir, bombiert, antireflex, widersteht Druckabfall
Krone: Edelstahl, verschraubt
Wasserdichte: 6 bar

Die Fotos:

Es wurde mehr Text wie geplant. Vermutlich haben einige direkt bis hierhin geklickt. :D

Mir gefällt die Uhr an allen Bändern sehr gut. Mein HGU ist 17,5 cm. Danke für die Aufmerksamkeit.

Stahl







Canvas von Strapcode





Flughöhe erreicht!





Hier sieht man, warum ich die Version mit SL wollte. Da werden selbst manche Taucheruhren blass. Gerade die Zeiger gefallen mir so extrem gut!







Der Kater zeigte keinerlei Interesse an der schönen IWC und schlief einfach weiter.



Macht auch an Lorica eine gute Figur.







 
Fulano

Fulano

Dabei seit
19.10.2016
Beiträge
921
Ort
Gau Mountains
Vielen Dank für die interessante Vorstellung einer mir gänzlich unbekannten IWC Gefällt mir echt gut. . :super:

Nur, wenn Du schon ne UTC. hast, warum stellst Du sie nicht auch auf UTC? ;-)

Die einfache Verstellung des Srundenzeigers ist echt ne feine Sache. (Jetzt weiss ich auch, wo Oris das her hat. ;-)) Zumindest wenn man einen großen Bogen um Indien macht. Schade, daß selbst IWC es nicht hinbekommt eine weltweit brauchbare UTC zu entwickeln.
 
xeper

xeper

Themenstarter
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
2.582
Wenn IWC das gewollt hätte, wäre das sicher kein Problem gewesen. Standart ist eben eine Stunde. Die meisten Staaten haben eine von den 24 Uhrzeiten gewählt, die sich ganzzahlig auf den durch die Sternwarte in Greenwich verlaufenden international vereinbarten Nullmeridian beziehen (−12 Uhr bis +12 Uhr). Es gibt ja noch andere Orte, bei denen die Abweichung 30 Minuten beträgt, z.B. Iran, Afghanistan, Sri Lanka, Nordkorea, Teile von Australien. Oder sogar nur 15 Minuten in Nepal, Chathaminseln und kleinen Gebieten in Australien. Wer das wirklich benötigt, findet sicher auch andere Möglichkeiten zur Zeitmessung. Zur Not kann das auch meine G-Shock. ;-)
 
martin-a-51

martin-a-51

Dabei seit
02.08.2013
Beiträge
287
Ort
Wien
Gratulation zu dieser wunderbaren Uhr! Ich selbst war schon immer von ihr fasziniert, und konnte Ende 2012 ein schönes Exemplar ergattern, allerdings ohne Stahlband.
Was ich bestätigen kann: Auch meine 5 IWCs laufen allesamt genauer als meine Chronometer, selbst Omegas Master-Chronometer ist nur dicht dran!

@TS: Das Canvas sieht super aus! Welches genau ist das bitte?
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Uhrlauber

Dabei seit
31.01.2009
Beiträge
438
Ort
Niederösterreich
Danke für die Vorstellung dieser extrem tollen IWC!
Ich kenne sie natürlich, habe sie aber überhaupt nicht mehr im Kopf gehabt. Und wie Du richtigerweise sagst, sieht man sie ja eigentlich nie an einem Handgelenk auftauchen.
Ja, diese UTC IWC mit einem der perfektesten Bänder, die es gibt, sollte auch in meiner Sammlung sein!
Ich gratuliere Dir zu Deinem schönen Stück!
Gruß, Rainer
 
George

George

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
1.036
Wirklich eine super Vorstellung! Das Video kannte ich übrigens noch nicht. Hat mir auch gefallen.
Wünsch dir viel Tragefreude mit der schönen IWC. Alles Gute. :super:
 
xeper

xeper

Themenstarter
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
2.582
F

f1Nal

Dabei seit
15.05.2014
Beiträge
2.751
Knalleruhr, herzlichen Glückwunsch !!
 
KISS

KISS

Dabei seit
13.12.2012
Beiträge
353
Sehr hübsche Uhr, Glückwunsch!

Habe sie auch erst dieses Jahr das erste mal an einem Handgelenk gesehen und mich spontan verguckt... viel Freude mit dem klasse Ticker! :super:
 
Articus

Articus

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
6.813
Ort
failed state
Tolle Uhr. Ich würde aber eher mal ein dunkles vintage Lederband probieren.

IWC-Jacke2.JPG
 
I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
3.830
Ort
#wirbleibenzuhause
Eine wunderschöne Uhr und vielen Dank für die vielen Infos zum Werk und Verarbeitung. Das macht mich neugierig - mir gefallen die Flieger auch sehr, besonders die Mark XVIII.
 
xeper

xeper

Themenstarter
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
2.582
Hattest du die Mark XVIII schon am Arm? Die wollte ich mir eigentlich zum 40. kaufen. Fand die Uhr aber ziemlich enttäuschend. Das Band kann von der Qualitätsanmutung mit den alten nicht mithalten und der Preis ist für meinen Geschmack nicht mehr gerechtfertigt. Aber das denke ich bei den meisten neuen Uhren. ;-)
 
I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
3.830
Ort
#wirbleibenzuhause
Nein. Mich fasziniert nur das Design sehr, besonders die Le Petit Prince. Ich werde kommende Woche mal in der neuen IWC Boutique in München vorbeischauen. Mal sehen, ob der Preis gerechtfertigt ist.
Danke dir für den Hinweis.
 
watchhans

watchhans

Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
1.332
Vielen Dank für die Vorstellung!
Ich besitze auch ein Exemplar und bin immer sehr zufrieden gewesen. Bis vor zwei Jahren erfüllte sie auch ihren Zweck, da ich beruflich ständig um unseren Planeten geschossen wurde, war die praktische Zeitverstellung an dieser Uhr unentbehrlich. Mittlerweile ist es, was die Zeitverstellung betrifft, ruhig geworden. Aber ich trage sie nach wie vor sehr gerne. Diese Uhr ist ein robustes IWC-Arbeitspferd.
Was die heutigen Preise betrifft, bin ich der gleichen Meinung wie viele andere Forumsmitglieder. Einfach ein bischen sehr abgehoben. Mein Exemplar habe ich noch zu DM-Zeiten gekauft. Selbst damals musste man schon etwas die Luft anhalten. Aber genau umgerechnet auf Euro steht der heutige Preis in keiner gesunden Relation mehr.

Da ich mittlerweile technisch recht versiert geworden bin und viele meiner Sammleruhren selbst revidiere, hier mal ein Link mit genauem Blick unters ZB:
https://watchguy.co.uk/cgi-bin/library?action=show_photos&wat_id=1054

Bei genauem Hinsehen sieht man, daß der Mechanismus einfach genial konstruiert wurde und eine Revision nicht viel komplizierter als bei einer Kalenderuhr ist.
 
Mister B

Mister B

Dabei seit
09.04.2011
Beiträge
4.811
Ort
DE / Mexico
Glückwunsch zur Schönheit, das Canvas kann was, gefällt mir richtig gut an dem Ticker :super:l
 
xeper

xeper

Themenstarter
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
2.582
Danke euch!

Urlaub + klasse Wetter + Nato an schöner IWC = :super:





 
E

easton

Dabei seit
17.08.2010
Beiträge
34
Ort
Köln
Ausgesprochen schöne, stilvolle Uhr. Gerade im Vergleich zu den heutigen, aus meiner Sicht leicht präpotenten, IWC Modellen. Habe die 3713, die aus der gleichen Zeit stammt und auch einfach zeitlos ist.

Bin gerade auf der Jagd nach einer Mark VI, komme aber jetzt doch ins Grübeln, ob die UTC nicht doch eine Alternative sein könnte.
 
xeper

xeper

Themenstarter
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
2.582
Die 3713 ist ebenfalls ein toller Klassiker!
 
Deja Fu

Deja Fu

Dabei seit
28.08.2017
Beiträge
156
Ort
Oi Dong
Glückwunsch zur seltenen und wirklich gut erhaltenen UTC! Eine wirklich schöne Uhrenvorstellung; ich würde sagen die lange Suche hat sich gelohnt.

Der Slogan "Fast so schön wie eine Frau. Tickt aber richtig." war übrigens ein (gut gemachter) Fake, angelehnt an den authentischen Werbespruch "Fast so kompliziert wie eine Frau. Aber pünktlich.".
Zur zitierten Finissierung der ETA-Werke: Trifft das denn heute immer noch zu? Soweit ich weiß, werden die von IWC vorgenommenen Modifikationen seit 2007(?) direkt von ETA nach IWC-Vorgaben erledigt.
Edit: Unstrittig sollte sein, dass der beschriebene Prozess noch auf dein Exemplar zutrifft. ;-)
 
xeper

xeper

Themenstarter
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
2.582
Danke dir. Soweit ich weiß, werden heute als Basiswerke verschiedene ETA und Sellita verwendet. Ich glaube nicht, dass der betriebene Aufwand noch so hoch wie damals ist. Aber vielleicht weiß sonst jemand mehr?

Bei einer Revision kann man übrigens das Glas der UTC durch ein modernes, doppelt entspiegeltes Glas austauschen lassen. Geht auch bei den anderen, älteren Fliegeruhren. Dann wirkt die Optik bzw. der Blick auf das ZB etwas moderner und klarer. Wenn die Uhr mal zu IWC muss, werde ich das machen lassen.
 
Thema:

Die Fliegeruhr UTC von IWC (Referenz 3251)

Die Fliegeruhr UTC von IWC (Referenz 3251) - Ähnliche Themen

  • SINN 857 UTC Fliegeruhr – Ref.: 857.010 - Eine Armatur als Uhr!

    SINN 857 UTC Fliegeruhr – Ref.: 857.010 - Eine Armatur als Uhr!: In einem schrecklichen Anfall von GAS (Gear-Aquisiton-Syndrom) erwarb ich vor kurzem hintereinander 3 Sinn Uhren, zuletzt die heute vorgestellte...
  • Zu neuem Leben erweckt: IWC Die Fliegeruhr UTC Ref. 3251 Cal. IWC 30710

    Zu neuem Leben erweckt: IWC Die Fliegeruhr UTC Ref. 3251 Cal. IWC 30710: Im Jahr 2002 konnte ich nicht widerstehen, mir diese Uhr zu kaufen. Benötigte ich doch aus beruflichen Gründen eine zuverlässige Uhr mit 2...
  • [Verkauf] IWC Fliegeruhr UTC 3251 NOS

    [Verkauf] IWC Fliegeruhr UTC 3251 NOS: Zum Kauf biete ich an eine IWC Fliegeruhr UTC, Ref. 3251, verklebt, NOS als Komplettset. Festpreis: € 3.950,00 inkl. Versand.
  • [Erledigt] Sinn 857 UTC Testaf mit Lederarmband - Fliegeruhr

    [Erledigt] Sinn 857 UTC Testaf mit Lederarmband - Fliegeruhr: Hallo Zusammen, biete hier zum Verkauf meine Sinn 857 UTC Testaf. Die Uhr ist wunderschön, leider passt diese nicht zu meinen Sachen. So wurde...
  • [Erledigt] Sinn 857 UTC - Fliegeruhr - Full Set - Chronograph mit Lederarmband - schöner Zustand

    [Erledigt] Sinn 857 UTC - Fliegeruhr - Full Set - Chronograph mit Lederarmband - schöner Zustand: Hallo und guten Abend, ich möchte Euch heute eine sehr schöne Sinn Fliegeruhr zum Kauf anbieten. Es handelt sich um das Modell 857 UTC (...
  • Ähnliche Themen

    Oben