Kaufberatung Die erste Breitling

Diskutiere Die erste Breitling im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Gemeinde, bisher hatte ich aus verschiedenen Gründen einen Bogen um die Uhren von Breitling gemacht, in der letzten Zeit reizt es mich aber...
R. D. LeBay

R. D. LeBay

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
12.05.2016
Beiträge
1.035
Ort
Südsüdwest
Hallo Gemeinde,

bisher hatte ich aus verschiedenen Gründen einen Bogen um die Uhren von Breitling gemacht, in der letzten Zeit reizt es mich aber immer öfter, endlich selbst herauszufinden, ob an den den Uhren aus Grenchen nachgesagten fast mythischen Eigenschaften wirklich etwas dran ist. ;)

Jedenfalls habe ich mich entschlossen, im Herbst erst einmal testweise eine engere Beziehung mit einer Breitling einzugehen und dazu bräuchte ich Euren Rat.

Es soll eine Sportuhr, bevorzugt eine Taucheruhr, mit Automatikuhrwerk werden, das Budget möchte ich auf einen Betrag von 1.500,00 bis maximal 2.000,00 Euro (tatsächlich sollten es lieber 1.500 wie 2.000 sein) begrenzen, womit ein Neukauf wohl nicht in Frage kommt, zumal die Uhr unbedingt auch ein Stahlband haben soll.
Neben dem Stahlband ist mir in diesem Fall auch ein guter Werterhalt (Keine Wertsteigerung!) wichtig, denn falls sich die Breitling und ich nicht so gut miteinander vertragen sollten, dann möchte ich möglichst ohne Verluste aus der Beziehung aussteigen können. Als Zifferblattfarbe könnte ich mir Blau gut vorstellen, jede andere Farbe ginge aber auch.

Natürlich habe ich mich auch schon ein wenig nach etwas passendem umgeschaut und bin dabei u.a. auf eine Colt Cockpit aus dem Jahr 2008 gestoßen, die mir recht gut gefällt. Die Uhr hat allerdings eine kleine Besonderheit: An der Stelle, an der üblicherweise der Roman von der Chronometerzertifizierung und der Wasserdichtigkeit steht ist ein stilisierter Wimpel des Real Club Náutico de Palma angebracht, der mich als Yacht- und Segelsportfan natürlich eher begeistert als stört, aber die Frage aufwirft, ob sich der Wimpel bei einem eventuellen Wiederverkauf nicht doch als Handicap erweist.
Eine weitere Frage lautet, wie wichtig das Vorhandensein von Box und Papieren ist und selbstverständlich bin ich auch sehr an Vorschlägen eurerseits sehr interessiert.

Ich danke schon mal für Eure Unterstützung.
 
Babba

Babba

Dabei seit
06.09.2014
Beiträge
606
Ich würde nach einer gebrauchten Colt Automatic schauen, gibt es wahlweise in 41 oder 44mm mit verschiedenen Zifferblatt-Farben und dürfte im Budget durchaus machbar sein.
Zu der von dir angesprochenen Cockpit kann ich nichts sagen, hast du evtl ein Bild oder einen Link?
Was den evtl. Verlust beim Verkauf angeht: mit einer 'Standard' version wird der sich eher gering halten, grade wenn du gebraucht einkaufst.
 
R. D. LeBay

R. D. LeBay

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
12.05.2016
Beiträge
1.035
Ort
Südsüdwest
Hallo Babba,
danke für Deine Antwort.
Die „Colt Cockpit“ ist wohl auch unter „Colt Automatic II“ bekannt und wurde laut „The Breitling Source“ von 2006 bis 2011gebaut und verkauft. Die Uhr hat die Referenz A17380.
 
Jean23611

Jean23611

Dabei seit
15.04.2013
Beiträge
7.067
Ort
Weltstadt und Partymetropole Bad Schwartau
Hallo,
ich rate dir zur Referenz A17360 oder A17390, Breitling Superocean bzw. Superocean Steelfish.
Die Colt A17380 ist auch gut, für mich kommt die "alte" Superocean aber eher in Frage, da sie richtig schön toolig ist.
Die A17380 geht da mehr ins elegantere.
Im Endeffekt ist es bei beiden Referenzen eine Frage des Geschmacks, da sie sich sehr ähnlich sehen.
Technisch ist die SO aber noch mal ne Schippe mehr, die Steelfish noch mehr.
Und die Colt "reicht" eigentlich ;)
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
11.142
Die Breitling COLT Automatik Modell 2006-2011, ist der moderne Diver-Klassiker bei Breitling.
Colt - Breitling Colt Automatic (2006) - a17380

Sehr beliebt, auch weil es für Einsteiger eben eine Menge Uhr fürs Geld gibt, vor allem das tolle Stahlband.

Deine Frage mach dem Regatta-Wimpelchen.
Das ist offenbar eine Sonderedition. Bei Breitling sind die in der Regel nicht besonders sammlungswürdig.
Wenn Du Segler bist, dann ist das nett.
Aber zahle keinen einzigen € Aufpreis dafür, denn eim Weiterverkauf wird es keinen Vorteil bringen - im Gegenteil.
Flipperkönigen, die ihre Uhren wie Unterhosen wechseln, sind solche Breitlng LE in der Regel nicht zu empfehlen.
Die meisten Käufer wollen das cleane Blatt - es sei denn Du findest als Käufer dann wieder einen Hobby-Segler.

Carsten
 
ticktick

ticktick

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
3.805
Ort
Gelnhausen
Die alte Colt A17380 sollte im Budget liegen. Die Steelfish A17390 in gutem Zustand evtl. auch.
Due SO A17360 gefällt mir persönlich nicht, ist aber auch gut und machbar.
Achte darauf mit Stahlband zu kaufen! Ich empfehle unbedingt das pro-II!

Mein Tip wäre die Colt! Top verarbeitet, viele schöne Details.
 
Babba

Babba

Dabei seit
06.09.2014
Beiträge
606
Oh ja, die Steelfish. Die hatte ich mal, war eine tolle Uhr. Leider sehr selten in einem anständigen Zustand zu bekommen, und wenn, dann auch schon locker 10 Jahre plus auf dem Buckel.
Wenn man eine gute findet im genannten Budget, macht man gar nix falsch.
Ansonsten wie oben gesagt, nach einer Colt schauen, Pre-Kern, 41 oder 44mm. Da gibt es immer was.
 
ticktick

ticktick

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
3.805
Ort
Gelnhausen
Es kommt auch auf den HGU drauf an. Bei einer 44iger Steelfish braucht man schon bissi was. Die Uhr ist groß.
Ansonsten die Colt.
Mit viel Glück kann man um 2000€ vielleicht auch eine 44iger pre-Kern Colt finden. Das wäre auch was.

Ach ja, es gibt gelegentlich auch noch die „kleine“ Steelfish in 42mm. Die hat ebenfalls die Referenz A17360, genau wie die normale Superocean.
 
R. D. LeBay

R. D. LeBay

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
12.05.2016
Beiträge
1.035
Ort
Südsüdwest
… so, Feierabend für heute – jedenfalls fast.

@Jean23611
Ich muss zugeben, dass ich insgesamt von Uhren ja nicht viel Ahnung habe, bei Breitling aber überhaupt nicht im Thema bin. Worin unterscheiden sich Colt, SuperOcean und Steelfish technisch von einander? Das Uhrwerk ist laut Breitlingsource in allen dreien das auf dem ETA 2824-2 basierende B17.

@Mueller27
Danke für die Hinweise. Die Colt mit dem RCNP Wimpel wäre für unter 1.400,00 Euro zu bekommen, allerdings nur mit Box und ohne Papiere. Ich schätze, ich werde wenn es soweit ist aber lieber nach einer Colt A17380 ohne Fähnchen und dafür mit Box und Papieren suchen. ;)

@ticktick
Mir geht's ähnlich wie Dir, die SuperOcean A17360 gefällt mir nicht sehr, da ist mir deutlich zu viel los auf dem Zifferblatt. Die Steelfish ist schon besser, aber auch hier stören mich die Zahlen auf dem Zifferblatt ein wenig, Die Colt gefällt da mit den aufgesetzten Strichindices schon besser…
Ein Stahlband ist auf jeden Fall gesetzt, Diver an Leder sind nicht mein Fall und Kautschuk mag ich überhaupt nicht. ;)

@Babba
Ich denke, wenn, dann wird's eine mit „nur“ 41 mm Durchmesser. Ich habe zwar einen HGU von knapp 20 cm und hatte keine Probleme mit einer Sinn U1 (44 mm) oder einer Oris Aquis Small Second Date (46 mm), finde aber, dass bei der .44er Colt ;) das Datum und somit auch die kleine 15 viel zu weit innen steht.


Insgesamt tendiere ich also zur Colt A17380 mit Stahlband, 41 mm Durchmesser und blauem Blatt ohne Schnickschnack, dafür aber im Fullset. Ich danke Euch allen für die hilfreichen Tipps und Hinweise, bin aber weiterhin offen für weitere Rat- und Vorschläge.
 
Dr. Wu

Dr. Wu

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
8.338
Ort
HRO
Ich hatte diese Colt und einige Superoceans,welche meist dicker waren,einmal wegen dem gewölbten Glas und höherer WaDi,wobei auch der Boden stärker gewölbt war. In der Realität merkt man davon nicht viel.
 
ticktick

ticktick

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
3.805
Ort
Gelnhausen
Technisch reden wir hier immer vom Breitling B17. Ein von Breitling verfeinertes und verziertes eta2824 mit COSC-Zertifikat. Etwas besseres kann einem eta2824 m. M. nach nicht passieren.
Eine sehr solide und sehr genaue Basis.

Breitling äussert sich zu den Modifikationen eher spärlich, aber beim B17 sind es wohl doch schon einige Feinheiten.

Für mehr Infos bezüglich der Veränderungen habe ich da bei Bedarf noch einiges gesammelt und notiert.
 
B

bilewaz

Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.691
Zu Deiner Frage, bzgl. Papiere und Box.
Papiere zur Uhr, wären für mich ein muss. Auf eventuelle Serviceeinträge achten. Ein älteres Modell benötigt selbstverständlich, zeitgemäss früher, eine Revision. Also, eine zusätzliche Investition nach dem Kauf.
Die Box könntest Du, falls beim Kauf nicht vorhanden, fast jederzeit nachkaufen.
Auf jeden Fall würde ich eine Uhr, mit dem original Stahlbandmodell bevorzugen. Ein späterer Nachkauf geht immer unnötig hoch, ins Geld.

Grüsse, Gerd
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nikolausII

Dabei seit
23.06.2018
Beiträge
421
Ort
Wiesbaden
Technisch reden wir hier immer vom Breitling B17. Ein von Breitling verfeinertes und verziertes eta2824 mit COSC-Zertifikat. Etwas besseres kann einem eta2824 m. M. nach nicht passieren.
Eine sehr solide und sehr genaue Basis.

Breitling äussert sich zu den Modifikationen eher spärlich, aber beim B17 sind es wohl doch schon einige Feinheiten.

Für mehr Infos bezüglich der Veränderungen habe ich da bei Bedarf noch einiges gesammelt und notiert.
Also, die Werke werden normalerweise schon von ETA so geliefert, wie sie schlussendlich aussehen sollen.
Also, u. a. auch modifizierte Rotoren und individuelle Verzierungen etc. - z. B. für IWC oder Breitling - werden direkt bei der ETA
(natürlich gegen entsprechende Bezahlung) in die Werke verbaut und fix und fertig zum Einschalen ausgeliefert. Der jeweilige
Uhrenhersteller macht da genau nix mehr dran, außer vielleicht noch bisserl Reglage, wobei mir selbst das bei einem COSC-Werk
unwahrscheinlich erscheint.
Der leider verstorbene und sehr versierte User MARFIL hatte zu diesem Thema öfters mal was gepostet.
 
Ben24

Ben24

Dabei seit
21.10.2010
Beiträge
245
Ort
im Ländle
Mach doch mal einen Ausflug in die Outletcity Metzingen, dort gibt es ein Breitling Outlet, war letzte Woche dort u.a. gibts die Colt Automatic dort mit Stahlband für um die 2000 Euro und zb Superocean Heritage um 2500 Euro, alle anderen waren Breitling Bentley, Chonomaten und viele andere mit hellen und dunklen Brilli´s besetzte "Brummer" die auch preislich immer noch jenseits von gut und böse anzusiedeln sind.

Grüße Ben
 
vogue

vogue

Dabei seit
23.07.2008
Beiträge
379
Ort
Wiesbaden
Ich würde zur Colt oder Superocean in 42mm mit "3D"-Zahlen greifen, sind preislich alle im Rahmen, die Superocean kommt natürlich nur in Frage wenn einem das meiner Meinung nach genailen Design gefällt!
 
ticktick

ticktick

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
3.805
Ort
Gelnhausen
Also, die Werke werden normalerweise schon von ETA so geliefert, wie sie schlussendlich aussehen sollen.
Im Netz finden sich dazu aber andere Statements. Bekannt ist, dass Tudor eta-Werke nach Vorgabe fertig bezieht und einschalt. Breitling nicht.
Hier meine gesammelten Infos. Kann jeder für sich selbst entscheiden, was er glauben mag. Breitling wird es uns nicht verraten.

Breitling wuchtet die Unruh aus, zentriert die Spirale, setzt eine (wärmebehandelte ?) Zugfeder ein, optimiert das Zusammenspiel zwischen Anker und Ankerrad, begrenzt das Höhenspiel der Räder durch exaktes Setzen der Lagersteine und reguliert das Werk in fünf Positionen beim ETA 2824-2. Diese Maßnahmen dienen dazu die Chronometerprüfung zu bestehen.



Breitling has never simply purchased ebauches, assembled them with custom made rotors, and then tossed 'em into Breitling cases. Breitling has always put its unique imprint on every movement used - adding a swan-neck to a hairspring, using better quailty bearings in the rotor shaft, poising the balance staff, regulating the movements for COSC qualification, decorating bridges, sourcing and adding modules for a wide variety of complications, replacing and in some cases adding jewels and any number of other customizations. Some third-party movements get a light treatment, some get so much customization they're almost unrecognizable compared to the original stock movement.



Breitling does not reveal the specifics, but it is widely known they are starting with an ebauche and then add a new glycodur balance and the new hairspring is a nivarox 1 (1 being the highest grade, lowest is 5) or even anachron. The mainspring in the new barrel is also a nivarox (nivaflex) or anachron assumedly. Some screws in the ebauche are replaced by blued versions. The oscillating weight is decorated with "Côtes de Genève" and signed in 18K gold. Even the raw ebauches Breitling begins with are top grade ( 3 ) also which is obviously a better base for the modifications.

Also, well before the cessation of supply of ebauches from Swatch, Breitling began producing a number of additional pieces of components of these movements in house (through the subsidiary company Kelek) which removes the need for any reworking / refinishing because they can simply produce them to their own specifications initially. (NOT referring to the completely in-house 01 movement) This was possible as the patents/copyrights on the various ETA/Valjoux movements had long since expired.
 
N

nikolausII

Dabei seit
23.06.2018
Beiträge
421
Ort
Wiesbaden
Im Netz finden sich dazu aber andere Statements. Bekannt ist, dass Tudor eta-Werke nach Vorgabe fertig bezieht und einschalt. Breitling nicht.
Hier meine gesammelten Infos. Kann jeder für sich selbst entscheiden, was er glauben mag. Breitling wird es uns nicht verraten.

Breitling wuchtet die Unruh aus, zentriert die Spirale, setzt eine (wärmebehandelte ?) Zugfeder ein, optimiert das Zusammenspiel zwischen Anker und Ankerrad, begrenzt das Höhenspiel der Räder durch exaktes Setzen der Lagersteine und reguliert das Werk in fünf Positionen beim ETA 2824-2. Diese Maßnahmen dienen dazu die Chronometerprüfung zu bestehen.



Breitling has never simply purchased ebauches, assembled them with custom made rotors, and then tossed 'em into Breitling cases. Breitling has always put its unique imprint on every movement used - adding a swan-neck to a hairspring, using better quailty bearings in the rotor shaft, poising the balance staff, regulating the movements for COSC qualification, decorating bridges, sourcing and adding modules for a wide variety of complications, replacing and in some cases adding jewels and any number of other customizations. Some third-party movements get a light treatment, some get so much customization they're almost unrecognizable compared to the original stock movement.



Breitling does not reveal the specifics, but it is widely known they are starting with an ebauche and then add a new glycodur balance and the new hairspring is a nivarox 1 (1 being the highest grade, lowest is 5) or even anachron. The mainspring in the new barrel is also a nivarox (nivaflex) or anachron assumedly. Some screws in the ebauche are replaced by blued versions. The oscillating weight is decorated with "Côtes de Genève" and signed in 18K gold. Even the raw ebauches Breitling begins with are top grade ( 3 ) also which is obviously a better base for the modifications.

Also, well before the cessation of supply of ebauches from Swatch, Breitling began producing a number of additional pieces of components of these movements in house (through the subsidiary company Kelek) which removes the need for any reworking / refinishing because they can simply produce them to their own specifications initially. (NOT referring to the completely in-house 01 movement) This was possible as the patents/copyrights on the various ETA/Valjoux movements had long since expired.
Welchen Sinn sollte das denn machen?
Die Werke haben bereits bei Auslieferung die Chronometerprüfung bestanden, so es sich um COSC-Werke handelt. Da braucht`s keine "Maßnahmen, die dazu dienen, die Chronometerprüfung zu bestehen".
Die ETA liefert bei entsprechendem Bedarf mehr Individualisierungen, als man sich das gemeinhin so vorstellt. Und wenn ein Hersteller geschnörkelt erklärt "zentriert oder optimiert dies und das" (wohl-
gemerkt an einem COSC-Werk!), kann man das für sich persönlich interpretieren wie man möchte.
;-)
 
ticktick

ticktick

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
3.805
Ort
Gelnhausen
Du sagst es ja, das kann man für sich selbst interpretieren.

Und wenn ein Hersteller geschnörkelt erklärt "zentriert oder optimiert dies und das" (wohl-
gemerkt an einem COSC-Werk!), kann man das für sich persönlich interpretieren wie man möchte.
Allerdings habe ich ja schon erwähnt, dass Breitling selbst keinerlei Angaben dazu macht. Das sind lediglich gesammelte Aussagen aus diversen Foren, NICHT vom Hersteller selbst.

Sinn, hm, ja was sollte das ergeben? Vielleicht ein individuelles Feature/Alleinstellungsmerkmal als Kaufanreiz zu schaffen?
 
B

bilewaz

Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.691
Hab also auch schon gehört und gelesen, dass Breitling vor dem Einbau in die Gehäuse, seine Kaliber modifiziert. COSC geprüft wird das Zeug doch sicher erst nach der Montage?

Grüsse, Gerd
 
R. D. LeBay

R. D. LeBay

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
12.05.2016
Beiträge
1.035
Ort
Südsüdwest
@all
Ich danke Euch für Euren Input und das Interesse an dem Thema.

@nikolausII
In der Vor-Kern Zeit hat IWC die von der ETA angelieferten Uhrwerke massiv umgebaut / überarbeitet, bevor sie in die Gehäuse kamen. Damals, ich rede hier von dem Zeitraum von circa 1978 bis etwa 2004, wurden z.B. die Hemmungen und die Zugfedern durch entsprechende Teile aus der IWC-Manufaktur ersetzt und auch die Rotorlager mit Stahlkugeln wurden durch Lager mit Kugeln aus künstlichem Rubinen ersetzt. Der Rotor selbst bestand seinerzeit übrigens aus Vollgold. ;)
Später wurden diese Änderungen zurück gefahren, inzwischen ist es aber wohl auch so, dass die Uhrwerke bei ETA (oder Sellita) entsprechend den IWC Vorgaben gebaut werden und dann in Schaffhausen nur noch eingeschalt werden.
Wie das bei Breitling aussah und jetzt aussieht und ob dort ähnlich gearbeitet wurde und wird, weiß ich natürlich nicht.

@bilewaz
Nein, die COSC Prüfung erfolgt vor der Einschalung.


PS: Bitte liebe Leute, schickt mir keine weiteren Kaufangebote per PN, es sei denn, Ihr wollt noch bis zum Herbst mit dem Verkauf Eurer Uhren warten. ;)
 
Thema:

Die erste Breitling

Die erste Breitling - Ähnliche Themen

  • Erste richtige Uhr - Longines vs TAG Heuer vs Breitling

    Erste richtige Uhr - Longines vs TAG Heuer vs Breitling: Hallo werte Uhrforum-gemeinde, ich möchte gerne meine erste richtige Uhr kaufen und ich kann mich zwischen 3 Modellen nicht entscheiden. Ich habe...
  • [Erledigt] BREITLING Superocean 2 44mm - gun blue A17392D8|C910|162A - deutscher Konzi, erste Hand 03/2019

    [Erledigt] BREITLING Superocean 2 44mm - gun blue A17392D8|C910|162A - deutscher Konzi, erste Hand 03/2019: Hallo Uhrforum, Da ein neues Projekt im Anflug ist, steht meine Breitling SO2 44mm gun blue zum Verkauf! Ref.Nr: A17392D8|C910|162A Die...
  • Erste höherwertigere Uhr (Überlegung: Chronograph, Omega o. Breitling)

    Erste höherwertigere Uhr (Überlegung: Chronograph, Omega o. Breitling): Hallo zusammen, ich bin jetzt seit heute frisch hier im Forum! ;-) Seit letztem Jahr habe ich damit angefangen, mich für mechanische...
  • Kaufberatung Das eine Hobby macht/schafft Platz für das andere... und, wie ich wohl zu meiner ersten Luxusuhr (Breitling) kommen werde.

    Kaufberatung Das eine Hobby macht/schafft Platz für das andere... und, wie ich wohl zu meiner ersten Luxusuhr (Breitling) kommen werde.: Vor ca. 15 Jahren begann meine Leidenschaft für physische Medien (DVDs, BD´s), Filme schaute ich schon davor unheimlich gerne (am liebsten Horror...
  • Ähnliche Themen
  • Erste richtige Uhr - Longines vs TAG Heuer vs Breitling

    Erste richtige Uhr - Longines vs TAG Heuer vs Breitling: Hallo werte Uhrforum-gemeinde, ich möchte gerne meine erste richtige Uhr kaufen und ich kann mich zwischen 3 Modellen nicht entscheiden. Ich habe...
  • [Erledigt] BREITLING Superocean 2 44mm - gun blue A17392D8|C910|162A - deutscher Konzi, erste Hand 03/2019

    [Erledigt] BREITLING Superocean 2 44mm - gun blue A17392D8|C910|162A - deutscher Konzi, erste Hand 03/2019: Hallo Uhrforum, Da ein neues Projekt im Anflug ist, steht meine Breitling SO2 44mm gun blue zum Verkauf! Ref.Nr: A17392D8|C910|162A Die...
  • Erste höherwertigere Uhr (Überlegung: Chronograph, Omega o. Breitling)

    Erste höherwertigere Uhr (Überlegung: Chronograph, Omega o. Breitling): Hallo zusammen, ich bin jetzt seit heute frisch hier im Forum! ;-) Seit letztem Jahr habe ich damit angefangen, mich für mechanische...
  • Kaufberatung Das eine Hobby macht/schafft Platz für das andere... und, wie ich wohl zu meiner ersten Luxusuhr (Breitling) kommen werde.

    Kaufberatung Das eine Hobby macht/schafft Platz für das andere... und, wie ich wohl zu meiner ersten Luxusuhr (Breitling) kommen werde.: Vor ca. 15 Jahren begann meine Leidenschaft für physische Medien (DVDs, BD´s), Filme schaute ich schon davor unheimlich gerne (am liebsten Horror...
  • Oben