Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin

Diskutiere Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Moin zusammen! Ich weiß gar nicht, wie ich diesen Post anfangen und strukturieren soll... Falls es zwischendurch etwas durcheinander sein sollte...
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #1
Pyne

Pyne

Themenstarter
Dabei seit
17.07.2020
Beiträge
333
Moin zusammen!
Ich weiß gar nicht, wie ich diesen Post anfangen und strukturieren soll... Falls es zwischendurch etwas durcheinander sein sollte, bitte nicht darüber wundern. Der Weg zur ersten Uhr war relativ lang!

Aber von vorn: Früher konnte ich mit Armbanduhren gar nichts anfangen - die Uhrzeit steht ja schließlich auf meinem Handydisplay...

Aber irgendwann, so vor 4 Jahren fing ich an, immer häufiger vor Schaufenstern stehen zu bleiben und mir die Armbanduhren anzuschauen. Anfangs habe ich immer bei Tissot geschaut, weil diese für mich mit Mitte 20 durchaus erschwinglich waren und einen vernünftigen Ruf hatten (das war sogar zu mir als Nicht-Kenner durchgedrungen).
Wie es dann ist, gab es ein Modell mit Quarzwerk für 450 EUR, dass mir optisch gut gefiel. Foto gemacht und ab in die Familiengruppe - wer möchte, kann mir Geld zum Geburtstag schenken, dann würde ich mir gerne die Uhr kaufen.
Zum Geburtstag gab es dann kein Geld - sondern eine recht schwere, schöne verpackte rechteckige Schachtel... Beim Auspacken fiel mir sofort das Tissot Logo ins Auge. Wahnsinn dachte ich, die haben mir doch nicht etwa die Uhr gekauft? Es war dann tatsächlich eine Uhr von Tissot, allerdings nicht das Modell, dass ich mir gewünscht hatte, sondern eine recht wuchtige Chrono... War zwar auch schön, aber nicht das gewünschte Modell.
Das Modell habe ich seitdem dennoch täglich getragen, so war es doch meine einzige Uhr und schick war sie ja trotzdem.

Einige Zeit verging und ich schaute immer wieder in die Schaufenster und habe mir dann auch bei Wempe im Bereich der Luxusuhren umgeblickt. Und Gott, waren da schöne Modelle bei! Die Marken klangen so elegant... Cartier, Rolex, Parmigiani... und die Preisschilder haben dann dafür gesorgt, dass es nur beim begutachten blieb.

Eines schönes Tages in Hamburg an der Alster lief ich bei Omega vorbei und sah dort ein Modell, welches mir die Sprache verschlug. Die Speedmaster.

b781a875-80d8-4a7d-ba66-324450f04292.JPG



Meine Frau überredete mich, diese einfach mal anzulegen. Das verpflichtet ja immerhin nicht zum Kauf... Wenn sie da doch bloß gewusst hätte, was sie da los gestoßen hatte...

Die Speedy hat mich lange Zeit nicht losgelassen und war für mich die absolute Must-Have Uhr! Vor allem die Technik. Handaufzug... was für ein tolles Ritual, sich jeden Morgen nach dem Ankleiden Zeit für dieses Schmuckstück zu nehmen... Aber der Kaufpreis! Also blieb es nur beim anschauen. Diese Uhr war damals auch der Grund, weshalb ich mich hier im Forum angemeldet hatte, um mir weitere Informationen einzuholen.

Meine Tissot war also immer noch mein Wegbegleiter. Durch den hohen Aufbau blieb ich oft hängen, gerade bei Kundenbesuchen in Stahlwerken und anderen Industrieumgebungen.

Also wieder in Schaufenster geguckt und irgendwann landete ich in der Rolex Boutique bei Wempe auf dem neuen Wall. Die Oyster passt von der Schlichtheit, dem Aufbau und dem Preis perfekt zu mir.

b63ec2cf-0f13-4821-9f76-c3b86c7431f9.JPG
Die hätte ich dann gerne! Oh... Wartezeit? 2-5 Jahre? Stimmt... davon hatte ich dann doch schon gehört... Alternative? Schau dich mal bei Tudor um. Aber das wollte ich nicht, ich wollte dann irgendwie schon etwas originales und kein "Tochterprodukt". Also wieder keine neue Uhr.

Anfang des Jahres war ich mit meiner Frau bei Mahlberg in Lübeck und nach einem sehr angenehmen Beratungsgespräch hatten wir uns dort auf die Warteliste für zwei Rolex Modelle setzten lassen. Für mich die Oyster mit silbernen Dial, meine Frau die Datejust mit Jubileeband, runder Lünette und rosa Blatt mit römischen Ziffern.
Aber da ist ja wieder die Wartezeit... Dann zeigte uns die nette Dame weitere Modelle von Cartier, Chopard und Co., welche dann allerdings nicht für uns in Frage kamen, weil diese vom Preis her dann doch das Budget gesprengt haben, nachdem wir für über 10.000 EUR bereits zwei Modelle geplant hatten.

Also erstmal wieder nach Hause. Kennen wir ja schon. Dann am Samstag.... lass uns in Lübeck im Wiener Café frühstücken... Gute Idee! Der Laden ist im Übrigen echt einen Besuch wert!
Dann sehe ich, dass Mahlberg umgebaut wird und ein Plakat ausgehängt war, dass einen Rabatt bis zu 50 % auf ausgewählte Ausstellungsstücke versprach... Schatz, kann ich da kurz rein? Später, jetzt lass' uns erstmal essen, ich habe Hunger....
Ein exzellentes Frühstück später saßen wir dann im Geschäft und ich stöberte durch die Vitrinen... und da ist sie mir aufgefallen... die Drive de Cartier in der ungewöhnlichen Form mit dem wunscherschönen schwarzen Zifferblatt und dem eleganten Krokodillederband... mit einer UVP von 6.600 EUR wäre sie normalerweise gleich aus dem Raster gefallen. Aber halt - der Preis ist ja durchgestrichen und ein anderer Preis steht in rot darunter... Also einmal darum gebeten, sie anlegen zu dürfen.
44822a02-6901-4967-aece-7e8d29ca3f7e.JPG


Und jetzt fing das Nachdenken wieder an... Ich wollte doch ein Stahlband, gerade für die tägliche Benutzung und zum abrunden eines sportlichen Outfits...
Also habe ich ein Foto davon gemacht und wollte mir darüber Gedanken machen...

Am Sonntag hatte ich dann die Entscheidung gefallen - ich will diese Uhr kaufen! Also am Montag früh angerufen und einen Termin für den Nachmittag gemacht.
Dann war es endlich soweit - gegen 18 Uhr war sie endlich mein!
669A55CE-6212-427C-9040-9B4AD5EF051A.JPG


Und ihr glaubt gar nicht, wie happy mich diese Uhr macht! Es war definitiv die richtige Entscheidung, das spüre ich!

Passenderweise habe ich am nächsten Tag einen Beitrag über die Montblanc 1858 Iced Sea Automatic Date blau mit blauen Kautschukband gelesen... Bei Montblanc komme ich an sehr gute Konditionen, sodass diese vermutlich demnächst auch noch bei mir im Einkaufskorb landet... Dann bin ich bestens ausgerüstet bis die Rolex die Auswahl perfekt abrundet...

Ich hoffe, dass ich euch ein bisschen auf meinem Weg mitnehmen konnte und freue mich auf Fragen, Feedback und eure Freude am Lesen meines Beitrags.

Liebe Grüße und bis bald,

Pyne
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #2
A

arka

Dabei seit
18.05.2022
Beiträge
37
Schön geschrieben, wie das Leben, der Zufall und der wandelbare, sich entwickelnde eigene Geschmack so spielt ;-). Was hat dich denn zur Rolex mit Wartezeit und preislich recht identisch gebracht, statt dann die Speedy ohne viel Warterei zu nehmen? Die Cartier ist wirklich eine sehr schöne Uhr, gefällt mir gut.
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #3
Pyne

Pyne

Themenstarter
Dabei seit
17.07.2020
Beiträge
333
Schön geschrieben, wie das Leben, der Zufall und der wandelbare, sich entwickelnde eigene Geschmack so spielt ;-). Was hat dich denn zur Rolex mit Wartezeit und preislich recht identisch gebracht, statt dann die Speedy ohne viel Warterei zu nehmen? Die Cartier ist wirklich eine sehr schöne Uhr, gefällt mir gut.
Ich glaube, dass der Wunsch nach der Speedy tatsächlich zu stark war. Nachdem ich sie mir endlich hätte kaufen können, hatte ich sie bei Mahlberg am Handgelenk und sie hat mir irgendwie nicht mehr gefallen. Die ganze Sehnsucht nach der Uhr war einfach weg. Schön finde ich sie heute natürlich immer noch, aber der "Haben will" Effekt ist weg. Meine Frau war in dem Moment fassungslos darüber :-D

Bei der Rolex hat mir die Schlichtheit gefallen, gerade in Verbindung mit dem Zifferblatt und den goldenen Indizes. Es gibt dann tatsächlich auch nur noch ein weiteres Modell von Rolex, welches mir gefällt und dass ist die Daytona. Und die ist nun wirklich nicht erreichbar.
Submariner, Daydate, GMT und co sind zwar auch hübsch, aber die muss ich jetzt nicht tragen.
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #4
Parameter

Parameter

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
3.564
Man soll kaufen was einem auf Anhieb gefällt, in der Hinsicht alles richtig gemacht mit der Cartier.
Zumal die Uhr doch eher ein etwas seltener anzutreffendes Modell ist und genügend Eigenständigkeit besitzt, mir gefällt sie. :super:
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #5
CFG

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
9.741
Herzlichen Glückwunsch Pyne zur schönen Uhr und vielen Dank für die unterhaltsame Geschichte dazu.
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #6
Prinz-Valium

Prinz-Valium

Dabei seit
17.10.2012
Beiträge
1.809
Ort
No-go-Zone
Glückwunsch zu dieser selten zu sehenden Cartier. :super:
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #7
Mr. Venz

Mr. Venz

Dabei seit
15.01.2011
Beiträge
7.686
Herzlichen Glückwunsch zu diesem doch ungewöhnlichen Einstieg in die „upper class“.

Eine wahnsinnig schöne Uhr mit einem gewissen Etwas. Ein bisschen klassisch, ein bisschen wild. Klasse!

Beste Grüße

Magnus
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #8
Pyne

Pyne

Themenstarter
Dabei seit
17.07.2020
Beiträge
333
Hallo Magnus,

Ungewöhnlich trifft allerdings auch auf mich als Charakter zu - passt also dann wieder!

Hier noch ein paar Impressionen:
P.S.: kann der Aufkleber am Gehäuseboden ab? Falls ja, würde ich euch gerne noch ein Bild vom Einblick in das Uhrwerk nachreichen.
 

Anhänge

  • B7EDF404-7042-4D78-9347-19D63B440532.jpeg
    B7EDF404-7042-4D78-9347-19D63B440532.jpeg
    202,7 KB · Aufrufe: 41
  • CED97D2E-1869-4F66-A3D5-3949BFB297EE.jpeg
    CED97D2E-1869-4F66-A3D5-3949BFB297EE.jpeg
    230,2 KB · Aufrufe: 40
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #9
Schwanni

Schwanni

Dabei seit
06.12.2015
Beiträge
5.166
Herzlichen Glückwunsch. Cartier ist sowieso grundsätzlich klasse und deine Drive ganz besonders. Eine sehr schöne Uhr :klatsch:
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #10
Kube

Kube

Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
1.929
Eine schöne Geschichte und gerade bei einer so emotionsgetriggerten Sache wie dem Kauf von Luxusuhren muss man da natürlich auf sein Gefühl hören und auch mal seine Pläne ändern 🙂 Ist ein schönes Modell, kannte ich noch nicht.
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #11
Tony3152

Tony3152

Freiwillige Auszeit
Dabei seit
17.11.2016
Beiträge
759
P.S.: kann der Aufkleber am Gehäuseboden ab?
Der kann ab.

Glückwunsch Du hast Dir eine wunderschöne Uhr geleistet.
Mit der Speedmaster ging es mir genau so, als ich sie am Handgelenk hatte war der ganze Zauber verflogen, sie gefällt mir aber immer noch aber nicht an meinem Handgelenk.
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #12
Superocean80

Superocean80

Dabei seit
02.06.2022
Beiträge
1.529
Schöne Vorstellung. Bin eigentlich kein Cartier Fan und römische Ziffern sind nicht mein Ding, aber die finde ich richtig gut :super: ! Tolle Gehäuseform und schaut edel aus. Herzlichen Glückwunsch!
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #13
DonSteffen

DonSteffen

Forenleitung
Dabei seit
20.10.2008
Beiträge
7.789
Ort
Sauerland
@Pyne Bitte noch die technischen Daten ergänzen, damit es eine vollständige Vorstellung wird.
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #14
Pyne

Pyne

Themenstarter
Dabei seit
17.07.2020
Beiträge
333
@Pyne Bitte noch die technischen Daten ergänzen, damit es eine vollständige Vorstellung wird.
Ah sorry! Ich kann meinen Beitrag wohl nicht mehr editieren, daher hier die Daten:

Ref. WSNM0009
41 x 40 mm
Höhe 11,25 mm
Automatik-Manufakturkaliber 1904-PS MC mit Datumsanzeige
Saphirglas und -boden
Edelstahllünette
Alligatorlederband schwarz mit Faltschließe
Wasserdichtheit 3 bar
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #15
S. von Werner

S. von Werner

Dabei seit
12.03.2014
Beiträge
518
Ort
Berlin
Erstmal herzlichen Glückwunsch und viel Freude bei der Uhr. Ich habe aber die Befürchtung, dass die Uhr dich nicht so lange glücklich machen wird. Klingt mir zu sehr nach Ersatzkauf und Occasion.
Aber vielleicht irre ich mich ja.
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #16
Pyne

Pyne

Themenstarter
Dabei seit
17.07.2020
Beiträge
333
Erstmal herzlichen Glückwunsch und viel Freude bei der Uhr. Ich habe aber die Befürchtung, dass die Uhr dich nicht so lange glücklich machen wird. Klingt mir zu sehr nach Ersatzkauf und Occasion.
Aber vielleicht irre ich mich ja.
Hallo! davor dachte ich auch an so einen Sachverhalt, daher auch die Bedenkpause über das Wochenende.
Diese Uhr vereint sovieles, wovon ich bis dato nicht wusste, dass sie mir gefallen.

Rein in der Theorie ist das ja auch eine Uhr, die als Ergänzung in die Sammlung kommt. Und sie wird ja auch nicht ewig alleine bleiben. :-)
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #17
Brambilla

Brambilla

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
9.115
Ort
Schweiz
Sehr schöne Uhr! Diese Gehäuseform spricht mich auch an. Zudem das schwarze Blatt mit den Cartier typischen römischen Ziffern in Weiss. Wirklich cool und klassisch zugleich. Danke für diese Vorstellung mit persönlicher Note!
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #18
Mapa

Mapa

Gewinner Uhrenvorstellung 2022
Dabei seit
15.12.2012
Beiträge
4.361
Ort
Schwarzwald
Eine sehr schöne und nicht oft gesehene Cartier. Auch mir gefällt insbesondere die Form des Gehäuses. Sehr schön. Glückwunsch dazu und vielen Dank für die Vorstellung!
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #19
Floydie77

Floydie77

Dabei seit
16.10.2019
Beiträge
249
Ort
Berlin
Eine tolle Cartier, die man (eigentlich erstaunlich) selten sieht! Gratulation und viel Freude damit! Aufkleber hinten kann ab, wenn Du sie behalten möchtest. Bilder von der Rückseite wären noch toll.
LG
Flo
 
  • Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin Beitrag #20
Bodensee_Uhr

Bodensee_Uhr

Dabei seit
19.03.2013
Beiträge
1.798
Ort
Badnerland
Glückwunsch, sehr schöne Geschichte und eine spannende Cartier 👍
Bin gespannt, wann die Moonwatch kommt, eine Handaufzugsuhr gesamt „Morgenritual“ ist ein Muss für die echten Uhrenliebhaber 😉
 
Thema:

Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin

Die erste Automatik Uhr - Drive de Cartier / und der Weg dorthin - Ähnliche Themen

Etwas Eckiges mit traumhaftem Zifferblatt in der Sammlung: Cartier Santos WSSA0030: Hallo liebe Freundinnen und Freunde schöner Uhren, heute stelle ich zum dritten Mal eine Uhr aus meiner Sammlung vor. Bisher zeigte ich meine...
Hauptsache eine "...-master", oder wie ich zu einer Zenith Chronomaster Sport in Roségold kam: Hallo liebe Uhrforianer und Uhrforianerinnen, erst vor etwas mehr als einer Woche stellte ich meinen „damaligen“ Neuzugang, die Cartier Santos...
Als erste Uhr eine Luxusuhr?: Um genau zu sein, ist es nicht ganz meine "erste" Uhr, ich besitze immer noch meine Hamilton Jazzmaster. Grund für das Topic ist folgendes: Seit...
SANTOS DE CARTIER WSSA0030 large statt medium: Angefangen Anfang Mai: Kauf der Santos medium Größe. (Schon wieder eine: SANTOS DE CARTIER medium Ref. WSSA0029 Das positivste: die Geschmeidkeit...
Schon wieder eine: SANTOS DE CARTIER medium Ref. WSSA0029: die Vorstellung der Santose (was ist die Mehrzahl von Santos?) häufen sich hier. Bei mir war der Auslöser eindeutig die Vorstellung von...
Oben