Die dunkle Seite von Swatch - Uhrengigant Swatch drosselt die Lieferung von Uhrwerken

Diskutiere Die dunkle Seite von Swatch - Uhrengigant Swatch drosselt die Lieferung von Uhrwerken im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Zusammen, "Die dunkle Seite von Swatch - Umbruch im Schweizer Uhrenmarkt" So lautet ein Artikel der Wirtschaftswoche. Der Link mit dem...
OR64

OR64

Themenstarter
Dabei seit
23.08.2011
Beiträge
11
Ort
Bonn
Hallo Zusammen,

"Die dunkle Seite von Swatch - Umbruch im Schweizer Uhrenmarkt"

So lautet ein Artikel der Wirtschaftswoche. Der Link mit dem Beitrag ist hier:

Umbruch im Schweizer Uhrenmarkt: Die dunkle Seite von Swatch - Industrie - Unternehmen - Wirtschaftswoche

"Die Lage ist verzwickt: Seit Januar drosselt der Uhrengigant Swatch die Lieferung von Uhrwerken an Rivalen und stellt die Branche vor neue Herausforderungen. Verlierer sind die kleinen Hersteller, die nun in Schieflage geraten."

"Man kommt als Uhrenproduzent an der ETA-Quelle momentan eigentlich nicht vorbei"

"Das Geschäftsmodell, ein Werk von Swatch zu nehmen und darauf irgendeinen Markennamen zu kleben, ist tot."

Viele Grüße
 
purpur73

purpur73

Gesperrt
Dabei seit
17.02.2010
Beiträge
6.335
Ort
Leipzig
Da ist es doch gut,dass es die Sachsen gibt,die da Abhilfe schaffen.

GUROFA
 
smarti

smarti

Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
3.382
Ort
CH-Winterthur
Ich kann dieses Gejammere nicht mehr hören! :???:

Der ziemlich polemische Artikel blendet völlig aus, dass die Swatch Group diesen Schritt vor 10 Jahren angekündigt hat.

Wenigstens Biver hätte man richtig schreiben können... :lol:
 
ma1208

ma1208

Dabei seit
22.06.2011
Beiträge
2.464
Ort
Pfalz
Eben, ist schon lange bekannt und sollte keine Überraschung sein. Ich denke der Markt regelt das und es werden sich schon welche finden, die die Nachfrage bedienen. Ich wäre ja für ein Widerauferstehen der Massenproduktion von Werken in Baden-Württemberg. Die edleren Sachen dann aus Glashütte. So wie früher :D
Verbessert auch unsere Handelsbilanz mit den Schweizern (nichts für Ungut - smarti) ;-)
 
Thüringeruhr

Thüringeruhr

Dabei seit
02.09.2011
Beiträge
807
Ort
Jena
Sieht für mich wieder mal nach dem alten Marketingtrick aus, das Angebot wird psychologisch verknappt und man hat ein gutes Argument für die nächste Preisrunde. Also mir ist nicht bekannt, daß die Lieferzeit für Uhren mit Eta-Werk für sagen wir mal 400 - 1000 Euro 10-12 Wochen beträgt.

Grüße Uwe
 
ma1208

ma1208

Dabei seit
22.06.2011
Beiträge
2.464
Ort
Pfalz
Wenn man die Schwarzgeldsalden mit berücksichtigen würde wäre es wahrscheinlich pari. ;-)
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
15.214
Ort
Braunschweig
Wenn sich die Werke von Selitta erstmal durchgesetzt b.z.w. angenommen werden, gibt es gute Nachfolger-Werke.
Andere Hersteller gehen über zum Eigenwerk.

Also kein Stress.
 
smarti

smarti

Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
3.382
Ort
CH-Winterthur
In diesem Zusammenhang mal eine Frage an die Profis:

Es müsste aus der Vergangenheit doch zahlreiche gute Uhrwerke geben, deren Patente längst abgelaufen sind, die man also ohne hohe Entwicklungskosten einfach wieder bauen könnte. Oder sehe ich das falsch?
 
uhr83

uhr83

Dabei seit
12.03.2011
Beiträge
3.227
Ort
Mittelfranken
Sollten News nicht Neuigkeiten enthalten :hmm:
Dieses Them hatten wir schon mehrfach

https://uhrforum.de/eta-story-zu-ende-t27266
https://uhrforum.de/eta-lieferungen-an-einschaler-t77178
https://uhrforum.de/neues-gerichtsurteil-zu-eta-lieferungen-t92592

Es müsste aus der Vergangenheit doch zahlreiche gute Uhrwerke geben, deren Patente längst abgelaufen sind, die man also ohne hohe Entwicklungskosten einfach wieder bauen könnte. Oder sehe ich das falsch?
Das gilt afaik für fast alle ETA Werke.
Allerdings stellt die Fertigung von Unruhspiralfedern ein Problem für die meisten Hersteller dar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

zeigerman

Dabei seit
27.08.2011
Beiträge
57
Ort
Ostschweiz
Die ganzen Einschaler sind letztlich selber schuld!
Weil ETA die Werke konzernintern billiger abgegeben hat als an die "Konkurenz" kams damals zu Klagen.
Wundert mich nicht, dass ETA versucht zurüchzuschlagen.
Man beisst schliesslich nicht die Hand, die einem füttert.

Letztendlich erwarte ich vom ganzen Drama einige neue Werke aus europäischer Produktion (auch Schweiz).
Wird sich doch sicherlich einer finden, der qualitativ Gleichwertiges zustande bringt.
 
Vincent OWL

Vincent OWL

Dabei seit
10.02.2011
Beiträge
235
Irgendwie schon eine verzwickte Situation, allein die Tatsache, dass Swatch seine Konkurrenten beliefert, die wiederum den Absatz von Swatch Töchtern beeinflussen. Ich bin mal gespannt, wie das die Uhrenindustrie in den nächsten Jahren verändert. Bei den professionell optimierten Produktionsprozessen der industriellen Serienfertigung, über die ETA verfügt und das Know-how der Konzerntöchter von Swatch, glaube ich nicht dass in absehbarer Zeit ein anderes Unternehmen auch nur ansatzweise in der Lage sein wird, ein auftretendes Vakuum zu füllen.
 
Franky149

Franky149

Dabei seit
27.09.2011
Beiträge
666
Ort
Düsseldorf
Ich kann dieses Gejammere nicht mehr hören! :???:

Der ziemlich polemische Artikel blendet völlig aus, dass die Swatch Group diesen Schritt vor 10 Jahren angekündigt hat.

Wenigstens Biver hätte man richtig schreiben können... :lol:
Sehe ich auch so, denn das ist ja kein neues Gerücht. Ich höre/lese das schon seit sicherlich 2-3 Jahren.
Es hieß sogar mal, dass die keinerlei Ersatzteile mehr an Uhrmacher liefern wollen, was einem Tod dieser Branche gleich käme.

Aber mir ist die Dominanz von Swatch und den ETA-Werken eh ein Dorn im Auge. Die kleinen Marken sollen mal lieber weniger jammern und stattdessen mehr Miyota oder Sellita-Werke verbauen und die Uhren günstiger machen.

Und wie oben bereits gesagt: Bald kommt ja wohl auch Deutschland wieder zurück ins Rennen :-D
 
VinC

VinC

Dabei seit
29.11.2011
Beiträge
2.397
Selitta bietet zwar nicht alles vom ETA-Programm an, jedoch könnte man von vielen ETA-Werken auf Selitta überschwenken.
Auch vernünftig einregulierte Asia-Unitas sind keinesfalls schlechte Werke; man muss sich halt nur etwas mühe machen und notfalls etwas nacharbeiten bzw. nicht das günstigste Angebot nehmen.

Insgesamt sehe ich die Lage sehr entspannt, es ist absolut nichts Neues das es passieren wird und wer davon bisher nichts mitbekommen hat; das wäre irgendwie :hmm: sehr komisch...

Aus dem "swiss made ETA"-Werk wird dann einfach ein "swiss made"-Werk und fertig ist die Kiste. Sollte es aber Marken gänzlich betreffen; dann ist dort etwas komplett schief gelaufen, ob man dem dann nachtrauern muss? :hmm:
 
Franky149

Franky149

Dabei seit
27.09.2011
Beiträge
666
Ort
Düsseldorf
Stimmt wohl, die ETA-Nachbauten aus Asien werden auch immer besser und wenn die diese weiter verbessern, kann das irgendwann einmal eine vernünftige Alternative sein.

Und spätestens dann, wenn große ETA-Kunden abwandern, wird die Swatch-Group merken, dass sich die Zeiten geändert haben.....aber dann wird der Zug schon abgefahren sein.

Ach ja: Die Swatch-Group hat ja auch mal versucht, ein günstiges Chrono-Werk auf den Markt zu bringen......C01 ist das Ergebnis :lol:
 
richy69

richy69

Dabei seit
30.08.2010
Beiträge
1.064
Ort
BM
Wie ich gelesen habe, hat Sellita doch für die ETA gearbeitet und die hauseigenen Werke sind im Grunde weiterentwickelte und verbesserte ETA´s. Also wo liegt da das Problem? Wenn Firmen wie (u.a.) Oris und Marcello C diese schon einschalen, werden sie wohl so verkehrt nicht sein. Wenn einer das Know How hat, dann wohl Sellita.
 
Equilibrium

Equilibrium

Dabei seit
09.02.2009
Beiträge
655
Das Sellita in meiner Oris TT1 läuft einwandfrei und keinesfalls schlechter als ein ETA.
 
Chrims

Chrims

Dabei seit
05.08.2011
Beiträge
310
Ort
Wien
Die Gewinner werden langfristig wieder einmal die Chinesen sein ...
 
Der Wolski

Der Wolski

Gesperrt
Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
54
Ort
Neubrandenburg
Das freut mich sehr. Es hat mich schon oft geärgert das man nur für ein geändertes Namensschild plötzlich ein Vielfaches zahlen sollte. Wenn ein Eta Werk nicht mehr verfügbar ist bereinigt sich der Markt. Und es schadet nur den Kleinbetrieben die sich statt innovativ zu sein einfach im Regal bedienten. Andere, die wirklich was drauf haben profitieren. So nur als ein Beispiel Dornblüth

Ein Kleinbetrieb, angefangen mit 3 (heute 7) Mitarbeitern werden hier eigene Werke gefertigt. Die Uhren werden nicht künstlich verknappt um ohne Gegenleistung höhere Preise zu erzielen (Beispiel Panerai). Es wird zu Eta Alternativen geben. Vielfalt statt Einheitsbrei.

Ich bin gespannt.
 
Thema:

Die dunkle Seite von Swatch - Uhrengigant Swatch drosselt die Lieferung von Uhrwerken

Die dunkle Seite von Swatch - Uhrengigant Swatch drosselt die Lieferung von Uhrwerken - Ähnliche Themen

  • [Suche] Davosa Titanium mit dunklem Ziffernblatt

    [Suche] Davosa Titanium mit dunklem Ziffernblatt: Hallo liebes Forum, ich bin auf der Suche nach einer Davosa Titanium mit einem dunklen Ziffernblatt nur nicht das Blaue. Die Gehäusefarbe ist...
  • [Erledigt] Rolex Datejust 41, Referenz 126300, Edelstah,l dunkles rhodium Zifferblatt, polierte Lünette, Jubiléband, LC 100, Fullset 08/17

    [Erledigt] Rolex Datejust 41, Referenz 126300, Edelstah,l dunkles rhodium Zifferblatt, polierte Lünette, Jubiléband, LC 100, Fullset 08/17: Ich verkaufe hier als Pivatanbieter meine gebrauchte Rolex Datejust 41 Referenz 126300 Es handelt sich um die aktuelle Datejust Version mit dark...
  • Willkommen auf der dunklen Seite der Macht - Omega Speedmaster Dark Side of the Moon

    Willkommen auf der dunklen Seite der Macht - Omega Speedmaster Dark Side of the Moon: Liebe Gemeinschaft, nun ist der Zeitpunkt gekommen meine Freude und neu erworbene Uhr mit Euch zu teilen. Zuerst aber die Vorgeschichte: Seit...
  • Uhr von der dunklen Seite: Oris BC3 Advanced

    Uhr von der dunklen Seite: Oris BC3 Advanced: Hallo zusammen, irgendwie brauchte ich mal eine Veränderung. Alles in der Box wirkte so klassisch, etwas bieder gar... Da paßte es gut, dass Oris...
  • Die Dunkle Seite Der Macht --- Steinhart Ocean PVD --- Clone Wars

    Die Dunkle Seite Der Macht --- Steinhart Ocean PVD --- Clone Wars: . ES WAR EINMAL VOR LANGER ZEIT IN EINER GAR NICHT SO WEIT ENTFERNTEN GALAXIS… Alle bekannten Welten wurden mit unnachgiebiger...
  • Ähnliche Themen

    Oben