Kaufberatung Die dritte im Bunde

Diskutiere Die dritte im Bunde im Damenuhren Forum im Bereich Damenuhren; Liebe Uhrenliebhaber, eine Weile lese ich schon mit und wollte heute gerne euren Rat oder eure Meinung einholen. Zu mir: ich (w) habe mir vor ca...
#1
T

TK16

Themenstarter
Dabei seit
03.04.2019
Beiträge
9
Liebe Uhrenliebhaber,

eine Weile lese ich schon mit und wollte heute gerne euren Rat oder eure Meinung einholen. Zu mir: ich (w) habe mir vor ca 10 Jahren eine Breitling Colt Ocean zugelegt. Einige meiner damaligen Arbeitskollegen hatten Rolex und Omega an deren Handgelenke so bin ich zu den hochwertigeren Uhren gekommen. Die Breitling hat mir sehr viel Freude bereitet, ich mag sie immer noch. Momentan ist sie in der Revision und da ich nicht wusste ob sie eine größere Reparatur vor sich hat, hatte ich mich sicherheitshalber mal mit einer neuen Uhr auseinander gesetzt. Wie es halt so ist möchte man dann auf jeden Fall eine neue Uhr :) Ich habe mir sehr viele Uhren angesehen. Eine Omega Seamaster habe ich aufgrund des Armbandes nicht in die enge Auswahl genommen. Das gefällt mir nicht. Problem sind auch meine kleinen HG. Eine 36er Uhr ist super. Bei >=38 muss ein Lederband ran sonst steht die Uhr an den Handknöcheln ab und sieht viel zu gross aus.
Nach einiger Recherche habe ich mir eine Tudor 1928 in Schwarz gekauft. Tolle und sympathische Marke, nicht so auffällig (neue Arbeitsstelle, keine Uhrenliebhaner mehr, eher smart watch oder Fossil). Jetzt möchte ich gerne noch neben der recht sportlichen Breitling, die bald aus der revi wieder da sein wird, und der relativ langweiligen Tudor gerne noch eine dritte Uhr, einen Dresser. Sehr gerne mit Lederband, Gold (echt) - kein Muss. Aber zeitlos sollte sie sein. Und: unter 40mm (das Hauptproblem viele gefallen mir über 40mm). Etwas verguckt habe ich mich in die 38-er Navitimer. Wenn ich hier so mitlese und mit die Entwicklung von Breitling ansehe bin ich allerdings unsicher ob ich wieder eine Breitling kaufen möchte.
Eine DJ 36 mit jubilee gefällt mir ziemlich gut. Zwar kein Lederarmband, aber ein Klassiker. Leider auch etwas über Budget.
Ich weiß dass es sehr schwer ist weil jeder einen eigenen Geschmack hat und ich selbst entscheiden muss. Vielleicht kommt jemand aber mit einem Klassiker rum, braunes Lederband mit Gold unter 5k. Ich füge mal meine bestehenden Uhren an, dann könnt ihr euch ein Bild machen. (die Bilder hab ich GELIEHEN)
Vg Tat
 

Anhänge

#2
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
9.987
Ort
Hannover
Darf es denn eine Vintage sein? Also Alteisen, vielleicht 30 oder 40 Jahre alt?
Wenn ja, dann tut sich deinem satten Budget von bis zu 5.000€ im Vintage-Bereich eine ganze Welt auf.
Für das Geld bekommst du eine Top-gewartete, unverbastelte Vintage.
Wenn Du um Rolex einen Bogen machst, ist der Kauf einer Vintage auch eine sehr einfache und entspannte Sache.

Und gerade Gold war ja in der Vergangenheit sehr beliebt, Golduhren daher sehr häufig und teils gar nicht viel teurer als Stahl
Auch die gewünschten 36-38 mm weisen ja in Richtung Vintage.

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
#3
Dr. Wu

Dr. Wu

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
6.490
Ort
HRO
Wieviel möchtest du denn maximal ausgeben? Ich sah,bis 5k. Wäre eine Rolex Date oder Airking 34mm etwas? Das könnte sich thematisch mit Tudor überschneiden.
 
#4
T

TK16

Themenstarter
Dabei seit
03.04.2019
Beiträge
9
Vintage kommt prinzipiell in Frage. Da ich mich allerdings 0,0 mit Uhren auskenne (ausser dass sie mir gefallen oder nicht) weiß ich nicht ob das ein Risiko ist. Wen Dan eher beim Händler kaufen oder? Vg
 
#5
T

TK16

Themenstarter
Dabei seit
03.04.2019
Beiträge
9
Wieviel möchtest du denn maximal ausgeben? Ich sah,bis 5k. Wäre eine Rolex Date oder Airking 34mm etwas? Das könnte sich thematisch mit Tudor überschneiden.
Die Date hab ich mir schon angeschaut, die überzeugt nicht wirklich. AK kenne ich noch nicht, die schau ich mir mal an.... Danke
 
#7
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
2.548
Guten Morgen, eine Junghans vielleicht?
Aus der Max Bill Reihe gibt es eine mit goldenen Gehäuse.
Oder eine aus der Meister-Reihe. Oder eine Chronoscope?
Was Vintage betrifft. Echtgold mit ca 34 mm Durchmesser (HAU) eines durchschnittlichen Herstellers aus den 60ern bekommt man etwa zum Goldwert. Selbst wenn die Uhr noch zum Uhrmacher müsste, hat man danach eine solide gut tragbare Uhr für vergleichsweise kleines Geld.
Viel Erfolg Christoph
 
#8
T

TK16

Themenstarter
Dabei seit
03.04.2019
Beiträge
9
Guten Morgen, Junghans habe ich mir auch schon überlegt. Danke euch allen für die Vorschläge, manchmal braucht es bissel input von außen. Ich berichte. Werde es erst mal locker angehen lassen weil zwei Uhren vorhanden. Es läuft sicher eine über den Weg bei der es "klick" macht.
Schade dass es bei Damen nicht so sehr viel Auswahl gibt bzw viele Uhren erst ab 40mm anfangen.
Vg Tat
 
#9
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
9.987
Ort
Hannover
Vintage kommt prinzipiell in Frage. Da ich mich allerdings 0,0 mit Uhren auskenne (ausser dass sie mir gefallen oder nicht) weiß ich nicht ob das ein Risiko ist. Wen Dan eher beim Händler kaufen oder? Vg
Mit 5.000€ in der Hand kannst Du bei einem rennomierten Vintage-Händler nichts falsch machen - außer vielleicht etwas zu viel zu bezahlen.
(So richtig auf die Fresse fliegen immer nur die Jungs die versuchen zum halben Preis bei E-bay Kleinanzeigen zu kaufen.)

Und wenn das Geld bei Dir locker sitzt dann wäre eine grbauchte Rolex Datejust in 36mm in Bicolor mit goldemen Blatt genau das richtige.
Und eine Datejust Bicolor sieht gerade an einem Lederband sehr fein aus - alles andere als altbacken.


Capture.JPG
 
Zustimmungen: TK16
#11
T

TK16

Themenstarter
Dabei seit
03.04.2019
Beiträge
9
Hallo guten Abend,

also es mag sich jetzt etwas sprunghaft anhören aber ich habe mir mal in Ruhe die OP in 34 angesehen. So wie ich es jetzt plane, werde ich mir eine entweder in Grün, Blau oder Champagner kaufen wollen. An meine Tudor kann ich doch ein Lederband anbringen, oder? Das wäre zwar kein "klassischer Klassiker", finde ich aber einen guten Kompromiss. Also hätte ich eine every day Rolex (die nicht so auffällig ist), eine Uhr am Lederband und eine eher sportliche mit der Breitling. Alles abgedeckt :)
Was haltet ihr von dem Plan? Muss mir nur noch die ZB in real anschauen. Hab 15cm HGU habs vorhin gemessen. Denke 34 ist eine gute Größe....

Vg Tat
 
#12
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
2.548
Guten Morgen, warum willst Du denn die Tudor an einem anderen Band haben?
Liegt die Uhr mit dem Metallband nicht gut an?
Meine Erfahrung ist die, dass die Uhren mit Bändern mit solchen Rundanstoessen an diesen auch am besten aussehen. Mir scheint, an einem (Leder-)Band mit geradem Anstoss hat man dann oft einen groesseren Spalt.
An den Metallbändern stört mich dann hauptsächlich das große Gewicht am Handgelenk.
Optisch wirkt dann ein Durchzugsband besser.
Auf jeden Fall finde ich 34 mm eine optimale Größe für Deinen HGU.
Viel Erfolg Christoph
 
#13
T

TK16

Themenstarter
Dabei seit
03.04.2019
Beiträge
9
Danke für den Hinweis mit den Anstössen. Das muss ich mir tatsächlich noch mal genauer anschauen. Die Uhr ist toll das Band hat mir aufgrund der Feingliedrigkeit gleich gefallen. Ich wollte halt eine Uhr am Lederband. Oh man es ist schwer....
 
#14
F
Dabei seit
31.03.2014
Beiträge
585
Ich habe diesen Faden gerade erste entdeckt und will mich nun auch mal einbringen:
Die von dir anvisierte OP in 34 hatte ich auch schon einmal (in grün). Wirklich eine wunderschöne Uhr! Dennoch habe ich sie nach einer Weile ziehen lassen, weil sie mir auf Dauer zu wuchtig und schwer war. Ich habe auch einen HGU von 15 cm und theoretisch passen mir Uhren mit 34 mm Durchmesser einwandfrei. Aber die neueren Modelle von Rolex sind halt etwas klobig. Mit vintage Rolex komme ich deutlich besser zurecht und schließe mich von daher dem Rat von Carsten an.
Was auch immer es am Ende wird: ich bin auf jeden Fall gespannt auf das Ergebnis!
 
#15
T

TK16

Themenstarter
Dabei seit
03.04.2019
Beiträge
9
Danke für den guten Hinweis. Ich bin momentan noch am sparen und überlegen. Die OP müsste ich anschauen. Hab auch gelesen dass der Unterschied zwischen 34 und 36 nicht sehr groß sind. Meine 36 Tudor ist mir fast schon etwas zu groß am Stahl. Evtl könnte ich mir auch die 31er anschauen wobei die dann etwas umzu klein ist. Hm problem ist auch dass bei uns auf dem Land kein konzi ist wo man einfach diverse anprobieren kann. Mit vintage hab ich wegen dem Glas so meine Vorbehalte... Es bleibt spannend... LG Tat
 
#16
F
Dabei seit
31.03.2014
Beiträge
585
Die 31er ist gar nicht so klein. Tatsächlich habe ich mir genau DIE als Ersatz für die 34er OP geholt. Passt perfekt - ein Versuch wäre es auf jeden Fall Wert!

99A43558-9D62-4616-8D24-BF8916AFE0F2.jpeg
D4347A72-9031-423D-9A97-29602F92954E.jpeg

Und das Thema Plexiglas sollte dich auf keinen Fall vom Kauf einer Vintage-Uhr abhalten. Total pflegeleicht, weil Kratzer ohne Weiteres rauspoliert werden können. Zum Anfixen mal ein Bild meiner Rolex Date aus den 80ern:

79DFE960-33EB-4180-A46E-4E4EBCE0D73E.jpeg
 
#17
T

TK16

Themenstarter
Dabei seit
03.04.2019
Beiträge
9
Herrliche Uhr. Mit dem jubilee - sieht toll aus. Ich glaube es führt kein Weg am Großstadt Trip vorbei damit man sich die man anlegen kann. Lieben Dank fürs Zeigen.
 
#18
F
Dabei seit
31.03.2014
Beiträge
585
Das sehe ich auch so: du solltest unbedingt die verschiedenen Größen einmal durchprobieren. Und wenn du eh schon beim Konzi bist, kannst du auch gleich noch andere Kandidaten ins Visier nehmen. NOMOS beispielsweise hat eine Reihe sehr schöner Dresser in moderater Größe im Portfolio....
Viel Spaß und Erfolg bei der Anprobe!
 
#19
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
2.548
Hallo, wenn man sich das Bild #16 anschaut, kann man nur sagen, perfekter Sitz, wunderschöne Uhr am passenden Band :super:
Diese Uhren verlangen einfach das Metallband mit den Rundanstößen.
Und damit das alles nicht so schwer am Arm wird udn auch gut anliegt, ist das genau die richtige Größe.
Viel Erfolg Christoph
 
#20
F
Dabei seit
31.03.2014
Beiträge
585
Danke!
Das Jubilee ist wirklich super, trägt sich sehr angenehm! Und besonders charmant ist die verdeckte Schließe

160E894B-A838-4FAE-BA9F-73CE1519AFEB.jpeg
 
Thema:

Die dritte im Bunde

Die dritte im Bunde - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Die Dritte im Bunde: Batman, PAM 512 oder Hulk?

    Kaufberatung Die Dritte im Bunde: Batman, PAM 512 oder Hulk?: Moin allerseits, meine letzten Uhrenjahre waren recht bewegt, doch seit einiger Zeit kommt Ruhe rein. Ich habe mittlerweile zwei Uhren, die ich...
  • Ja is den heut’ scho Weihnachten? ORIENT 2ER00004D0, die dritte im Bunde

    Ja is den heut’ scho Weihnachten? ORIENT 2ER00004D0, die dritte im Bunde: Liebe Forianer, längere Zeit war ich hier nur lesend vertreten, aber durchaus aktiv beim Ausbau meiner kleinen Sammlung. Als Neuzugang kam eine...
  • Bulova "MarineStar"98B208.....die Dritte im Bunde

    Bulova "MarineStar"98B208.....die Dritte im Bunde: Wie heisst es doch so schön: "aller guten Dinge sind Drei". So auch bei meinen Bulova's. Nachdem vor einiger Zeit schon zwei "Precisionist" zu...
  • Armani AR-0651, die dritte im Bunde mit ETA-2824-2

    Armani AR-0651, die dritte im Bunde mit ETA-2824-2: Hallo, hier möchte ich meine dritte Armani Dresswatch mit einem ETA 2824-2 vorstellen. Diese hat allerdings "nur" 42mm Durchmesser, was für...
  • Die dritte im Bunde: Seiko 7A38-7270

    Die dritte im Bunde: Seiko 7A38-7270: Hallo Uhrenfreunde, ich möchte Euch hier meinen aktuellsten Zugang vom Wochenende vorstellen. Hatte die Seiko in der Bucht entdeckt. Der Preis...
  • Ähnliche Themen

    Oben