Die besten Bandverlängerungen / Taucherverlängerungen... was meint ihr?

Diskutiere Die besten Bandverlängerungen / Taucherverlängerungen... was meint ihr? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, auf der Suche nach einem neuen Diver habe ich festgestellt, dass kaum eine Uhr gleich welchen Preissegmentes über eine...

willobst

Themenstarter
Dabei seit
26.01.2008
Beiträge
394
Hallo zusammen,

auf der Suche nach einem neuen Diver habe ich festgestellt, dass kaum eine Uhr gleich welchen Preissegmentes über eine "vernünftige" Bandverlängerung verfügt. Klar - als echter Taucher trägt man die Uhr vermutlich eh an einem Zulu oder Nato... aber dass so viele Hersteller lediglich eine Schließe mit "Rausklapp-Gliedern" anbieten, ist mir ein Räsel. Besonders in der heißen Jahreszeit würde ich wünschen, meine Metallbänder an der Schließe "mal eben einfach" ein paar Millimeter (und nicht direkt zwei oder mehr Zentimeter) verlängern zu können.

Daher meine Frage: Welche Band-/Tauchverlängerung haltet ihr für die gelungenste? Ich bin gespannt :)
 

Tobi Montana

Dabei seit
15.05.2012
Beiträge
1.524
Ort
Düren
Rolex Glide Lock soll geil sein, die Tudor Pelagos hat auch ein gutes System, aber selber hab ich da keine Erfahrungen. Achso das Breitling Racestrap hat wohl auch so ein Glide Lock artiges System.
 

Paulchen

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
7.152
Seiko MM, oder andere Uhren mit stufenlos verstellbarer Schließe
Oder anderer Ansatz Sinn 902, da kann der Bandanstoß verändert werden.
 

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.446
Hi,

Rolex Glide Lock an der SUB der GMT und der DS löst dein Problem optimal und für alle Zeiten.

Kann ich aus eigener Anschauung nur bestätigen, wenn gleich es bei mir nur zu einer billigen Kopie der Schließe an einem China-Diver gereicht hat - und selbst da ist die Schließe schon top.

Gruss, Carsten
 

willobst

Themenstarter
Dabei seit
26.01.2008
Beiträge
394
Hallo Leute,

da ist ja schonmal einiges an interessanten Lösungen dabei :) Dass die Rolex Glidelock Schieße klasse sein soll, habe ich schon in einigen Beiträgen gelesen. Hat hier auch die "normale Sub" diese schließe, die man auch von außen, also während man sie am Arm hat, verstellen kann? Die DS finde ich nämlich vom Design her ein NoGo.... wenngleich ich auch so ehrlich sein sollte, dass die Sub derzeit wohl nicht im Budget ist.
Die Technik der Tudor begeistert mich ehrlich gesagt am meisten - nur fragt man sich hier natürlich, ob das Ganze nicht zu schmutzanfällig ist... wenn ich diese Federn sehe, sehe ich Sand, Staub und Wollmäuse...

Etwas ärgere ich mich, was die Seiko MM angeht: Ich habe mich vor knappen 2 Jahren mit einem netten Forenmitglied auf einen Uhrenplausch getroffen und seine MM am Arm gehabt - an sich, da ich mich damals eher für die Sumo interessierte.... und wie es nunmal so ist: Ich habe weder einen Blick auf die Bandverlängerung geworfen, noch habe ich mir die Sumo gekauft :D

Favorit (und SEHR knapp vor der Bestellung) ist zzt. noch eine voll tegimentierte Sinn U1... daher dieser Thread: Das einzige, was mir nicht ganz so gut gefällt, ist die Schließe... die habe ich ja quasi schon im Dress-Gewand an meiner 103 St Sa ... und die Bandverlängerung ist ebenso unnütz wie friemelig, wenngleich gut verarbeitet....

Warum ist das eigentlich so, dass an einer Uhr nie alles passt? Menno - man könnte die Ticker glatt für Frauen halten... ;)
 

k.azz`

Dabei seit
14.06.2008
Beiträge
7.681
Ort
Bonn
Wenn du bereits die Sumo hast und diese als Sommeruhr favorisierst, dann hol dir einfach die Schließe der Marinemaster. Ist preislich wohl die beste Alternative ohne neue Uhr. Soll es eine neue Uhr werden - dann lass dein Bauchgefühl beim Live-Kontakt entscheiden.

Ich mag die Verstellung an meiner MM und nutze diese recht häufig.
 

TimeWarp

Dabei seit
26.08.2011
Beiträge
10.673
Servus,

an meiner Citizen Promaster NY0040 ist auch eine ausziehbare Tauchverlängerung. Band und Schließe sind aus einfachstem Blech, aber der Mechanismus ist dennoch sehr komfortabel und wird von mir häufig genutzt.

Gruß, Markus
 

Schmitti

Dabei seit
05.08.2009
Beiträge
1.381
Ort
Düsseldorf/Duisburg
Moin ...

Am besten gefällt mir die Verstellung bei der Omega Ploprof ...
Diese kann man ohne daran herumzufummeln stufenweise auch wieder zusammenschieben ...
Auf den Plätzen danach liegen die schon erwähnten Schliessen von Rolex und Seiko ... :)
 

PaulM.

Dabei seit
14.12.2012
Beiträge
193
Die Glidelock-Schließe ist gut, aber leider deutlich zu groß geraten.
 

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.731
Ort
Wien
Wenn Du ein stufenlos verlängerbares Band suchst (oder tatsächlich tauchen willst), kauf Dir ein Klettband. Etwas Besseres gibt es beim Tauchen definitiv NICHT.
 

divinitas

Dabei seit
19.03.2013
Beiträge
715
Ort
Rheinland-Pfalz
Hallo, ich hole den Tread mal wieder hoch, weil der Titel dazu sehr gut passt und
schon einige Beispiele genannt wurden.

Die Idee mit der besten Bandverlängerung finde ich so gut, dass ich meine Erfahrungen
mit den verschiedensten Schließen teilen möchte.

Butterfly-Faltschließe: ätzend, weil in den meisten Fällen viel zu filigran ausgeführt und
wenn dieses System dann auch noch zwei seitliche Drücker hat, führte es bei mir häufig
dazu, dass sich die Schließe beim bewegen der Hände, unbeabsichtigt öffnete. Was ebenfalls
ein Problem immer war, sind die meist abgeschrägten Gegenhalter, die die Schließe in Position
halten. Das funktioniert nur solange gut, sowie alles gerade ist. Wenn aber die dünne Schließe
erstmal verbogen ist, greifen die beiden Flächen nicht mehr richtig ineinander und alles ist aus.
Zudem sind auch hier gerne Drecknester an den Federn, die sich gerne mit Sand oder Ähnlichem
zusetzten können.

Weiter geht es später mit Faltschließen.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Zu den Butterfly-Schließen möchte ich noch ergänzen, dass meiner Meinung nach
mir am besten die Version von Omega gefallen hat. Warum? Zum einen ist sie stärker
ausgeführt und zum anderen öffnet sie auf Anhieb nie ganz. Erst wenn man den zweiten
Teil der Schließe aufklappt, ist sie vollständig geöffnet.

Faltschließen: Gibt es ja von diversen Herstellern und Ausführungen. Aber auch hier, oft
Drücker mit Federn die dann dafür sorgen, dass die Schließe arretiert. Es ist zwar eine sehr
komfortabele Möglichkeit, führte aber bei einer meiner Strandurlaube fast zum Verlust der Uhr.
Denn der Sand hatte sich zwischen die Federspiralen gesetzt und blockierte den Mechanismus,
sodass sich die Schließe nicht mehr schließen lies.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Da finde ich Breitling besser, keine Federn und dazu noch ein Sicherheitsbügel.
Ist halt nur Blech und wirkt daher ein wenig deplatziert im Verhältnis zum Preis
der Uhr. Das beste was mir bis jetzt unter die Augen gekommen ist, ist Rolex.
Schön massiv, keine Drecknester und einfach zu handhaben. Was ich auch super
finde, ist das reibungslose zusammenführen der einzelnen Teile. Was so gut wie keinen Verschleiß bedeutet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bulli

Dabei seit
29.10.2010
Beiträge
20.498
Ort
Mecklenburg
Meine beste Schliesse ist die Glidelock der Dipsi, knapp gefolgt von der Ploprofschliesse und der Glidelock der Sub. Danach kommt die Oceanschliesse der Breitling. Mehr verstellbare Schliessen hatte ich nicht. Von der reinen Verstellbarkeit gebe ich Schmitti Recht, allerdings sieht die total verkratzte Verlängerung der Plo dann auch sehr gewöhnhngsbedürftig aus. Da finde ich die Dipsivariante versteckt besser. Greetz Chris
 
G

Gast37985

Gast
Orient Saturation Diver!
Mit besten Grüßen vom Underdog-Beauftragten ;-)
DSCN0414_34848.JPGDSCN0415_34849.JPG
(Die Bilder sind übrigens noch älter als der Faden!)
 
Thema:

Die besten Bandverlängerungen / Taucherverlängerungen... was meint ihr?

Die besten Bandverlängerungen / Taucherverlängerungen... was meint ihr? - Ähnliche Themen

Heuer Autavia Heritage Heuer 02 ... die (reduktive) Inszenierung einer Ikone: Prolog Mechanische Uhren im Luxussegment sind stark behaftet mit Emotionen. Der Liebhaber bzw. Sammler begibt sich - oft unbewusst - in eine...
Umbau Fortis Flieger Metallarmband: Liebe Forianer, wie ich, in meinem "Meckerthread"...
Royal Orient (Ref. WE0021EK) Adel verpflichtet.: Wer schon einmal aufmerksam durch ein Geschichtsbuch geblättert hat, dürfte sich irritiert die Frage gestellt haben, warum eine aristokratische...
Oris Aquis Staghorn Limited Edition (01 735 7734 4185-MB) - viele Bilder: Es war einmal ... Doch halt nochmal kurz! Bevor es richtig los geht, stoppt mal eben mit dem Lesen und holt Euch was zu trinken und zu knabbern...
Doxa Sub 1500T Professional, ein außergewöhnlicher Vintage-Diver!: Liebe (Taucher-) Uhrenfreunde, ich wollte euch heute mal meine neueste und derzeit ausgefallenste Errungenschaft vorstellen... Seit einigen...
Oben