Die Armbanduhren der Gebrüder Thiel

Diskutiere Die Armbanduhren der Gebrüder Thiel im Vintage-Uhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Eine habe ich heute noch....müsste eine Export Thiel sein.
#23
fuchsgiro

fuchsgiro

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.245
Das müsste eine frühes Thiel Start-Kaliber sein, ca. 1938/40. Ungewöhnlich ist der Stein, auch wenn es wohl nur eine Attrappe ist, im Unruhkloben. :hmm:
 
#24
Faisaval

Faisaval

Dabei seit
31.08.2013
Beiträge
3.556
Hallo Mario,
Gratulation zu dieser sehr interessanten und mit wunderbar erhaltenen Uhren garnierten Geschichte zur Marke Thiel.:klatsch:
Hat viel Spaß gemacht zu lesen. Herzlichen Dank dafür. :-P
 
#25
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
3.325
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Große Klasse, was hier gezeigt wird. Die Thiel Uhren sind optisch immer wunderschön gewesen und haben wirklich viel Flair.

Zum Bereich Services Watch hab ich auch noch was. Mr. Hemming war damals offenbar sehr zufrieden. Was wohl aus ihm wurde....




 
#26
Dietmar432

Dietmar432

Dabei seit
29.05.2018
Beiträge
1.071
Ort
Im Sauerland
Tolle Vorstellung der Fa. Thiel und Danke für die Informationen zu den einzelnen Werken und Modellen.
Ich kann leider nicht viel beitragen, außer einer Uhr, die aber in einem bescheidenen Zustand ist.

20181208_173232.jpg 20181208_174919.jpg

Grüße aus dem Sauerland
 
#27
LupusSDT

LupusSDT

Dabei seit
08.05.2008
Beiträge
1.078
Aber wie es aussieht, mit einem recht alten M2 Werk. Ist das körnig vergoldet?
 
#31
fuchsgiro

fuchsgiro

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.245
Toll, dass hier noch ein paar schöne Thiel-Uhren zusammenkommen. Vielen Dank.
Das letzte ist ein Thiel Hektor, eine Version wohl vor 1950.
Das Thiel Präzisa, ist allein durch seine Aufbau und seiner Qualität, ein "Sonderfall" unter den Thiel Werken.
Hier die bisher bekannte Entstehungsgeschichte:

Schon 1939 reiften in der Gebrüder Thiel GmbH Ruhla Pläne, ein 15-steiniges Armbanduhrwerk mit massivem Gestell, Schweizer Ankerhemmung, Zapfenunruh und Kupplungsaufzug zu bauen. Da zu dieser Zeit aber fast alle Kapazitäten in die Kriegsproduktion flossen, konnte das Projekt nicht realisiert werden.
Erst nach Ende des 2. Weltkrieges im Oktober 1945 soll es in einem Gespräch zwischen Max Dittus (Geschäftsführer Thiel) und Oberstleutnant Saweljew (Zweiter Stadtkommandant von Eisenach) u.a. auch darum gegangen sein, neben den 4- und 7-steinigen Uhren, auch 15-steinige Uhren zu produzieren. Nachdem dem russischen Offizier die Kompliziertheit dieser Unternehmung dargelegt worden war, soll er folgendes geantwortet haben: "Ich ersuche sie, ihre Ingenieure mit der Herstellung einer 15-steinigen Armbanduhr zu beauftragen und versichere ihnen, das derjenige, der so eine Uhr zuerst fertig bekommt, eine Prämie erhält."
Die alten Pläne von 1939 wurden unter Leitung von Friedrich Schildt (Ingenieur, Abteilungsleiter und Hauptkonstrukteur in Ruhla 1922-1960) zu Ende entwickelt. 1946 standen die ersten, neu entwickelten Werkzeugmaschinen bereit und die Produktion der erster Funktionsmuster der Thiel Präzisa lief an.
Erst 1948, unter Führung der Awtowelo SAG, wurden schließlich die ersten Uhren mit dem Kaliber Thiel Präzisa produziert.
Bei der Produktionseinführung wurden die Thüringer durch Mitarbeiter der 1. Moskauer Uhrenfabrik unterstützt.
Aus dem Entwicklerteam sind weiterhin bekannt, der Ingenieur Lübbe, der für die Technologie der Fertigung verantwortlich war und der damalige Technische Zeichner Klaus Mleinek (Hauptkonstrukteur in Ruhla 1966-1990).


Diese Präzisa hat auch das körnig vergoldete Werk.
P1040892.JPG

Hier die bisher frühste, bekannte Präzisa.
1005 (9).JPG

Das Werk ist gelbgebrannt, wie man es von den Start/Chronos-Werken kennt.
1005 (2).JPG

1005 (3).JPG
 
#33
fuchsgiro

fuchsgiro

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.245
Auch eine sehr schöne Präzisa, Roland.

Hier eines der schönsten Zifferblätter einer Präzisa vor 1952.
919 (5).JPG
 
#34
fuchsgiro

fuchsgiro

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.245
Demnächst kann ich euch wieder ein paar interessante Thiel-Neuzugänge zeigen.
P1130520.JPG

Der Anlass, warum dieses große Konvolut an Thiel-Armbanduhren zu mir gefunden hat, ist leider kein schöner. Ein bekannter Thiel-Sammler ist vor ein paar Wochen gestorben und die Erben lösen jetzt seine große Sammlung auf. Ich hoffe er hätte es gut gefunden, dass ein großer Teil seiner Armbanduhren bei mir zusammenbleibt.

Ruhe in Frieden.
 
#35
watchfox

watchfox

Dabei seit
15.03.2015
Beiträge
629
Ort
Speckgürtel von Berlin
Du bist der richtige Nachfolger, Mario, Glückwunsch! Ich versuchs mal mit ein paar TAU. Schön wäre gewesen, wenn die Sammlung zusammengeblieben wäre. Aber das ist wohl das Los mancher Sammlung...:hmm:
 
Zuletzt bearbeitet:
#36
detlef

detlef

Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
792
Hallo !
Da sind einige interessante und seltene Uhren dabei und sie sind in gute Hände gelangt.Ich kannte den Sammler persönlich und er hätte sich das auch so gewünscht ich habe auch etwas von ihm und werde es in Ehren halten.
Gruß Detlef!
 
#37
Rigo

Rigo

Dabei seit
06.01.2018
Beiträge
380
Hallo, ich hab gerade das Foto der "kleinen" Thiel Sammlung gesehen. Mir ist die Mickey Mouse Uhr aufgefallen.
Ich hab mich aus Neugier eben kurz belesen, was Ingersoll überhaupt mit Thiel zu tun hatte.

Diese auffällige Uhr hat keine Wackelaugen aber das Zifferblatt Layout ähnelt unübersehbar der über 50 ? Jahre später eingeführten Kinderuhr aus Ruhla.
Wurden diese Ingersoll Uhren schon ein halbes Jahrhundert zuvor bei Thiel in Ruhla produziert?


Die Zeiger in Händeform sind das Merkmal schlechthin. Wenn man bei Wiki von Ingersoll Uhren liest, dann wird diese "Kinderuhr" ganz vorn erwähnt. Ach wenn es nicht gern gesehen wird, diese alten Mickey Mouse Ingersoll werden doch bei ebay.com .... ..... 8-)
 
#38
fuchsgiro

fuchsgiro

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.245
Die Uhren die du dort siehst, sind meist aus den 30er Jahren. Die Mickey Mouse Uhr die Thiel für Ingersoll produziert hat, stammt aus Mitte der 20er Jahre und dürfte noch etwas seltener sein. Ich werde die Uhren noch vernünftig fotografieren und dann hier ausführlich vorstellen
 
#39
fuchsgiro

fuchsgiro

Themenstarter
Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.245
...
- Prinzess 1925 - 1926
Diese Uhr kann ich euch leider noch nicht zeigen. ...
Diese Lücke konnte ich jetzt mit einer Uhr aus dem oben gezeigten Konvolut schließen.
1473 (5).JPG

Eine Katalogabbildung aus dem Jahre 1926 zeigt, dass ich mich noch um einen neuen Stundenzeiger kümmern muss.
Prinzess.JPG

Auch von hinten macht die "Prinzessin" eine gute Figur.
1473 (4).JPG

Das Stiftankerwerk (12 Linien) kommt ohne Steine aus und ist durch die Oberfächengestaltung recht nett anzusehen.
1473 (1).JPG

Auch die Englische Services Familie hat Verstärkung bekommen.
Eine gern getragene Despatch Rider mit Divina alt (1909 -1928) ...
1476 (4).JPG

und zwei Air Wrist. Einmal im vergoldeten Gehäuse und mit Lola alt (1925 - 2926) ...
1478 (7).JPG

und einmal im verchromten Gehäuse mit Loa neu (1928 - 1938). Dieses Modell hat Markus, weiter vorn, in einem Prospekt schon mal gezeigt.
1477 (4).JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
#40
Rigo

Rigo

Dabei seit
06.01.2018
Beiträge
380
Die 1. aus dieser 4-rer Gruppe gefällt mir am Besten. Hätte ich ja fast gesagt. Sicher wegen der farbigen 24-h "Anzeige" & der hellroten 12.
Aber beim genaueren Hinsehen sind alle 4 Uhren interessant anzusehen. Sicher sind sie wie viele oder alle(?) Uhren aus dieser Zeit recht klein?
Waren das Herrenuhren, eher schon Damenuhren, oder gab es da noch keine wirkliche Unterscheidung?
Ab wann kann man sagen, dass Damenuhren kleiner waren, als Herrenuhren? Und ab wann waren Herren Uhren allgemein Größer als solche Uhren?
Es war ja auch die Zeit, als 1925 in Paris die Ausstellung für Dekorative, Industrielle & Moderne Kunst stattfand. Der Art Déco war geboren, obwohl für Jahrzehnte kaum Jemand wusste, dass es diese Kunst überhaupt gibt. Die Uhren waren zu dieser Zeit dann doch oft Rechteckig oder Quadratisch.
Kamen die größeren "Männeruhren" erst mit Flieger oder Militäruhren oder bestimmten "Messuhren" an den privaten Arm & somit in Mode? Und wann war das?
Ich weiß, das viele sind Fragen, aber wir bekommen nun sicher einige dieser interessanten kleineren Uhren zu sehen & es wäre schön, wenn "man" die Hintergründe um diese Zeit & die Jahre darauf etwas besser verstehen würde.
 
Thema:

Die Armbanduhren der Gebrüder Thiel

Die Armbanduhren der Gebrüder Thiel - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Emporio Armani Armbanduhr AR0337

    [Verkauf] Emporio Armani Armbanduhr AR0337: Hallo zusammen, ich verkaufe eine ca 3 Jahre alte, selten getragene Armbanduhr von Emporio Armani mit der Typenbezeichnung AR0337. Weitere...
  • [Verkauf] Revue Militär Heeres Dienst - Armbanduhr 2. WK.

    [Verkauf] Revue Militär Heeres Dienst - Armbanduhr 2. WK.: Wehrmacht Heer Dienst Armbanduhr Revue Thommen, schwarzes Zifferblatt mit Aufschrift " Revue Sport " , verschraubter Edelstahlboden mit...
  • [Erledigt] Luftwaffe Armbanduhr 2. Weltkrieg Jagdgeschwader 26

    [Erledigt] Luftwaffe Armbanduhr 2. Weltkrieg Jagdgeschwader 26: Wehrmacht Luftwaffe Dienst Armbanduhr mechanisches Werk, Handaufzug . Gehäusedurchm. 3,55 cm ( sieht etwas grösser aus ). Stahlboden mit...
  • [Erledigt] Tutima Automatik Armbanduhr, " Record " , 70er Jahre , 25 Steine

    [Erledigt] Tutima Automatik Armbanduhr, " Record " , 70er Jahre , 25 Steine: Tutima Armbanduhr, 70 er Jahre Automatik 25 jewels metallic - farbenes Zifferblatt , Gehäuse B x H 35 x 42 mm , verschraubter...
  • [Erledigt] Siemens Kompass-Armbanduhr am Vintagestahlband - "Scheibenuhr" - unisex

    [Erledigt] Siemens Kompass-Armbanduhr am Vintagestahlband - "Scheibenuhr" - unisex: Ein hübsches und nicht alltägliches Ührchen für extra kleines Geld. Alles funktioniert, sie hält die Zeit und die Kompass-Scheibe dreht...
  • Ähnliche Themen

    Oben