Die Armbanduhr als Statussymbol - warum?

Diskutiere Die Armbanduhr als Statussymbol - warum? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Uhrenliebhaber! Da ich mich auch zu den "Uhrenfetischisten" zähle und ich oft gefragt werde "wie kannst du nur...." usw. Wollte ich...
M

metty

Themenstarter
Dabei seit
07.01.2008
Beiträge
14
Hallo liebe Uhrenliebhaber!

Da ich mich auch zu den "Uhrenfetischisten" zähle und ich oft gefragt werde "wie kannst du nur...." usw. Wollte ich die Frage mal an euch weiterleiten.

Warum kauft man sich z.B. eine Breitling, Rolex oder Omega usw.?
Vom Aussehen mal abgesehen?
Denn diese Uhren können auch nur die Zeit anzeigen (so wird oft argumentiert).

Zudem ist der Unterschied nicht soooo sehr zu spüren wie z.B. bei Autos.

Premiumautos haben ja merkbare Unterschiede wie z.B. Leder, stärkerer Motor, besseres Soundsystem, besseres Fahrverhalten, was den Preisunterschied (etwas) rechtfertigt.

Wo liegt denn der Hauptunterschied zwischen einer Breitling-Quarz und einer Noname-Quarz für 50 EUR?

Ich sage dann immer, das dies ein Hobby ist, wie Briefmarkensammeln usw. Aber wo liegt wirklich der Technische Unterschied? Oder wird nur der Namen bezahlt? Wenn ich jemandem von einer Uhr für 10000 EUR erzähle und sage, das mir die sehr gefällt usw. heißt es nur das ich spinne! :P

Bin auf eure Antworten gespannt!
 
frohlex

frohlex

Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
875
:-D ... das ist wie mit den Autos :wink: ... Mit dem Ford kommst Du auch fort, mit dem Mercedes aber fast sicher wieder heim :D ...

Spässle gmacht :wink: ... will sagen, dass es die Mischung aus allem ist: Qualität, Tragegefühl (auch das emotionale natürlich), Aussehen, Bekanntheitsgrad (siehe Markenkult), und was sonst hier im Forum manch einen eine Rolex lieb ist und anderen wieder nicht.

In der Preislage über 500 Euros ist jede Uhr eigentlich nur noch Luxus. Und dann gönnen wir uns auch noch die freie Zeit, uns hier im Forum darüber auszuleben. Auch Luxus :-D .

Aber wenn Du Uhrenfetischist bist, kannst Du Dir die Frage eigentlich am Besten selbst beantworten ... :wink: ... bzw. wirst die Antworten schon kennen. Das mit dem "ich spinne" nehme ich niemandem übel.
 
M

mat00teo

Gast
metty schrieb:
...
usw. heißt es nur das ich spinne! :P
Rational betrachtet ist es - wenn man mal den reinen Material- und Arbeitswert hochwertiger Uhren, der sicherlich deutlich über dem einer 50-Euro-Quarzuhr liegt - wohl ingesamt genau das! :D
 
I

IMAGO

Gast
metty schrieb:
Hallo liebe Uhrenliebhaber!

Warum kauft man sich z.B. eine Breitling, Rolex oder Omega usw.?
Wer macht den sowas :?: :shock: :shock: :shock:

Gegenfrage:
Warum sucht mal nach nem hübchen Frauchen. So ne alle Schrulle kanns doch auch, und Schrullen bekommt man schneller :lol2: :lol2:
IMAGO
 
Seeker

Seeker

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
1.165
Ort
Berlin
IMAGO schrieb:
Warum sucht mal nach nem hübchen Frauchen. So ne alle Schrulle kanns doch auch, und Schrullen bekommt man schneller :lol2: :lol2:
IMAGO
Vor allem gehts da viel mehr ab! Da sie nicht wissen ob nochmal jemand rüberbügelt denken die immer es wär das letzte Mal...

:D:D

OOps....

:D

Daniel
 
Holzmichel

Holzmichel

Dabei seit
22.09.2007
Beiträge
790
Ort
Karl-Marx-Stadt
Warum fährt jemand BMW, Mercedes ?
Warum trägt jemand Boss, Joop, Gaultier usw. (Pompöös) ?
Warum raucht jemand nur Cohiba, Romeo & Juliet ?
Warum ?
Warum ?
Warum ?

Stelle eine Gegenfrage denn irgendwas unvernünftiges macht jeder.
Die es nicht akzeptieren, sind eh nur Neider und das wäre mir egal.

@ Geist & Seeker

Solange es genug Bier gibt git's keine häßlichen Frauen. :P

Tino
 
J

John Silver

Dabei seit
28.11.2007
Beiträge
350
Irgendwie sind es zwei Fragen auf einmal: warum eine Uhr als Prestige-Objekt benutzt wird, und warum man Omega, Breitling etc. kauft.

Ich glaube doch nicht, daß jemand beispielweise Uhren von Dornblüth kauft, um damit als Statussymbol herumzulaufen. Denen sieht ein Laie den wahren Wert im Leben nicht an. Selbst Hersteller wie Audemars Piguet oder Jaeger-le Coultre sagen nur relativ wenigen Menschen etwas, die meisten können eine AP nur dann als wertvoll identifizieren, wenn sie aus Gold ist, mit Edelsteinen besetzt. Eine AP oder JlC aus Stahl erkennen nur relativ wenige Menschen als wertvoll; die meisten werden den Unterschied zu einem 50-Euro-Quarzer nicht wirklich erkennen, höchstens bei näherer Betrachtung, und selbst dann nicht in vollem Umfang. Vor allem Uhren wie die von Dornblüth oder von anderen teuren, aber nur Insidern bekannten Marken, kauft man mehr für sich, als fürs Angeben. Und auch unter den Breitling- und Omega-Käufern gibt es einige, die die Uhren für sich kaufen, um sich selbst daran zu erfreuen, und nicht, um vor anderen anzugeben; wenngleich man shcon feststellen muß, daß der Bekanntheitsgrad von Omega und Breitling diese Käufergruppe eher klein ausfallen läßt, und die meisten eben doch zum Angeben kaufen.

Warum Uhren grundsätzlich als Prestigeobjekte verwendet werden, ist im Grunde einfach: der Grund ist derselbe, aus welchem andere Objekte zum Angeben verwendet werden. Klar haben teure Autos eine bessere Ausstattung, mehr Komfort etc.; trotzdem wird auch der Angeber-Faktor mitbezahlt und mitgekauft, und zwar von Menschen, die sich über ihre materiellen Güter definieren. Für die meisten Menschen gilt die Devise: Ich bin, was ich konsumiere. Ich bin, was ich an Materiellem besitze. Diese Menschen haben in der Regel keine menschlichen Eigenschaften, die es ihnen ermöglichten, sich aus der Masse hervorzuheben und als etwas Besonderes zu definieren; zumindest glauben diese Menschen das. Und dann werden eben materielle Güter als Surrogat-Eigenschaften verwendet. Natürlich gilt da, je teurer, desto exklusiver, und genau das möchte man doch so sehr sein: exklusiv, nicht wie andere. Jeder wie er kann.
 
Verändert

Verändert

Dabei seit
30.10.2007
Beiträge
2.796
Ort
Unten
Bei Quarz-"Uhren" gibt es natürlich keine Unterschiede. Aber bei Automatik-Modellen selbstverständlich schon. Und da geht es auch nicht um Status (nur bei denen, die Status-Symbole für ihr angeknackstes Ego brauchen und das sind eher wenige), sondern um etwas ähnliches, wie ein Modelleisenbahn, die selbstverständlich nicht nur Männerherzen höher schlagen lässt, die man ums Handgelenk binden kann. Da bewegt und rotiert dann alles zum Ergötzen von Trägerin oder Träger. Das zaubert ein glückliches Lächeln auf das Gesicht, wodurch Trägerin oder Träger glücklich erscheint und gewinnend. Manchen Umstehenden mag das neidisch machen, auf jeden Fall wirkt der seelig strahlende Automatik-Uhren-Träger bzw. die Trägerin einfach erfolgreicher.

Also: Kein Statussymbol, sondern Freude des Trägers ist die Uhr.
 
mecaline

mecaline

Dabei seit
09.03.2007
Beiträge
10.068
Manchmal denke ich, dass Uhren noch eines der letzen Dinge sind, für die es sich überhaupt lohnt, mal richtig Geld auszugeben.

Ein 30.000 EUR Auto fährst du vom Händlerhof und hast bereits 33% Verlust. Und dann steckst Du nicht alle 5 Jahre Geld in eine Revision, wie bei der Uhr, sondern alle 5 Monate in der Inspektion.

Ein blödes Mobiltelefon (nur in Deutschland: Handy ;-) ) bezahlt man mittlerweile in immer abstruseren Ratenmodellen. Alle rennen rum und erzählen sich gegenseitig, wie viel günstiger sie das Ding nun wieder bekommen haben. Aber Moment, es kann ja Fotos machen und navigieren. Letztens (ungelogen!!) steigt ein Besucher auf unserem Parkplatz aus dem Auto und zieht mit dem Fuss am Zigaretten-Ladekabel seines BluetoothKameraNaviagtionshandys und pfeffert sich und das Ding raus auf den Parkplatz. Scherz der Woche.

Mein Schwager hängt sich einen 1,10 Meter Plasmafernseher für 1.500 EUR an die Wand und sucht nun seit einigen Wochen eine neue Position für die ganze Wohnzimmergarnitur. Und mit dem Strom, was das Ding an einem Abend frisst, mache ich ganze Hektoliter Suppe in der Mikrowelle warm.

Und was mache ich? Sitze still und glücklich mit meiner alten Tissot aus 1965, was so das einzige Erinnerungsstück ist, dass ich von meinem Grossvaster habe und die ich nach 40 Jahren für einen Hunni wieder in einem Topzustand habe. Und betrachte mit immer mehr Mitleid meinen Arbeitskollegen, der nun schon seit Wochen verzweifelt seine alte Omega sucht, die er von seinem Vater bekommen hat und seit Jahrzehnten tagtäglich getragen hat.


Ne, Metty, schick die Leute mal zu uns...
 
Bulbiker

Bulbiker

Dabei seit
15.12.2007
Beiträge
1.097
Ort
Bayern
erst kürzlich gab es da einen interessanten, nun leider geschlossenen thread, da ging es um ein ähnliches thema. jedenfalls lief es nach heftiger diskussion darauf hinaus, dass ich im gegensatz zu den meisten männern mit billigen uhren einen furchtbar umfangreichen, wahnsinnig schnell größer werdenden und knallharten sachverstand habe.
 
J

John Silver

Dabei seit
28.11.2007
Beiträge
350
Also wir sind alle geile Hengste, ist das die Moral? :-D
 
Axel66

Axel66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
2.387
Ort
Luxemburg
Verändert schrieb:
Bei Quarz-"Uhren" gibt es natürlich keine Unterschiede....
:?: :?: :?:

Natürlich gibt es auch bei Quarzuhren enorme Unterschiede.
Und die beschränken sicht auf Gehäusequalität, Glasart, Metallbänder, etc, sondern auch auf die Werke. Da gibt es welche die mit 4 Mhz schwingen, andere haben eine Temperaturkompensation oder stechen Durch besondere Funktions und Bedienungsmerkmale hervor.

Hier mal meine Traumquarzuhr:
http://www.higuchi-inc.com/thecitizen.html

Und hier der absolute Wahnsinn:
http://people.timezone.com/mdisher/seiko/0602/sonneriepr.htm

Wenn es Dich interessiert schau mal hier rein:
http://forums.watchuseek.com/forumdisplay.php?f=9

Gruß,

Axel
 
uhrensammler

uhrensammler

Dabei seit
10.03.2007
Beiträge
4.550
Ort
Raum Freiburg
Für mich das Uhren sammeln ein Hobby wie jedes andere.
Mir müssen die Uhren gefallen, die ich kaufe. Und ich muss sie mir auch leisten können.

Ich habe früher wertvolle Münzen und hochwertiges Spielzeug gesammelt.

Es geht mir nicht um ein Status-Symbol. Wenn ich eine Breitling trage erkennt die sowieso keine Sau, ausser ein Sammler. Ich habe nur zwei Modelle - die ganz selten sind - eine aus den Fünfzigern mit Venus-Werk und ein Modell Longitude, das nur in geringen Stückzahlen verkauft wurde.

Für mich kam das Feeling auf, als ich zum ersten Mal ein Valjoux 7750 beim Sport getragen habe. Man konnte richtig spüren, wie sich das Werk aufzieht. Seither bin ich fasziniert von Automatikuhren.

Für mich hat das nichts mit Status zu tun.

Ich trage einfach gerne schicke Automatik-Uhren, egal ob es eine Louis Erard, eine Hamilton, oder eine Mido ist.

Ich konzentriere meine Sammlung auf etwas ausgefallenere Stücke, die sowieso die wenigsten an meinem Arm erkennen können.

Viele Grüße
Jürgen
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.468
Ort
Wien Floridsdorf
Wie kann man ein Hobby rationell erklären?
Wer sonst, außer Gleichgesinnte, könnte dies verstehen?
Warum haben wir überhaupt Uhren? Wir haben doch alle die Sonne - und wenn die nicht mehr aufgeht, brauchst eine Uhr auch nicht mehr!

Fragen über Fragen ...

Ganz einfach: AUS SPASS AN DER FREUD'!

Oder warum ist der eine Jäger, der andere Fischer ... wohl auch nicht mehr der Essensbeschaffung wegen.

Ganz einfach: AUS SPASS AN DER FREUD'!

Der eine sammelt Comics, der andere Briefmarken ... zum Lesen hat der eine wohl auch genug und mit den Marken kannst eigentlich auch nix mehr anfangen.

Ganz einfach: AUS SPASS AN DER FREUD!

Und das ließe sich BIS-ENDE-NIE fortsetzen!

Gruß, Richard
 
Bulbiker

Bulbiker

Dabei seit
15.12.2007
Beiträge
1.097
Ort
Bayern
John Silver schrieb:
Also wir sind alle geile Hengste, ist das die Moral? :-D
Äh? LONG John????? Ne jetzt oder???


Also ich trage meine wertvolleren Teile erst recht unterm Ärmel und zeige sie nur anderen Verrückten. Schuldgefühle? Ja.

Wenn ich keine Uhren sammeln würde, wären´s halt Antiquitäten, historische Bücher, alte Steiff-Teddies oder sonstwas genauso sinnloses. Vielleicht ist es die Sehnsucht an (nur subjektiv) bleibenden Werten, wo jedes moderne Stück Technik ja nur noch eine Halbwertszeit von einer Tüte Kartoffelchips hat.
 
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Verändert schrieb:
Bei Quarz-"Uhren" gibt es natürlich keine Unterschiede.
Buteo schrieb:
Ein Breitling Quartz-Werk:

Gangabweichung im Monat? Ein paar hundertstel Sekunden ...

nicht zu vergleichen mit sowas:


Wäre ähnlich, wie wenn man eine Breguet, Patek Phillipe oder Audemars Piquet mit einer Ruhla, Kienzle oder Meister Anker vergleicht.
:roll:
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.761
Ort
Ostfriesland
@ Axel u. Buteo

schön, dass hier jemand eine Lanze für die Präzisions-Quarzer bricht!

Wie man sieht, ist das Niveau von Uhrensammlern gewisser Altersstufen courant. Manche definieren sich immer noch über ihren Schw***.

Intentionen zu sammeln, gibt es so viele, wie es Individuen gibt.

Im übrigen zählt für viele weniger der Sammelgegenstand als das Kuschelgefühl der Gruppe oder die Möglichkeit der Selbstdarstellung. Statusdenken allein erklärt es nicht. Auch darum haben Nischenuhren einen Rang unter Sammlern, denn in Foren und auf Börsen haben sie Gleichgesinnte, die sie verstehen und aus denen sie soziale Bestätigung ziehen können. Insofern ist das Sammeln an sich auch ein soziopsychologisches Phänomen. Irgendwann war mal das Sammeln von Kunststoffquarzuhren populär und Sammelpunkt von Selbstbestätigungs-Jüngern.... Jetzt liegen sie in Schubladen rum- die Uhren, nicht die Sammler. ;-)


Grüße

Axel
 
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Schuld sind die paar verbliebenen (Super-)Quartz-Hersteller selber. Such mal ein Werkbild einer Quartzuhr oder ihre technischen Daten ... ist schwierig zu finden. Da kann man Laien eigentlich nicht übel nehmen dass sie meinen alles wäre das selbe.

Ich finde diese Mikrorechner sehr ansehlich und sehr faszinierend, schade dass sie inzwischen eine bedrohte Art sind.
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
4.761
Ort
Ostfriesland
Offtopic: seitdem man billigen Kunststoffwerken dank Funktechnologie die Präzision quasi über den Äther einhauchen kann, ist der Niedergang des hochwertigen Quarzwerkes ohnehin besiegelt. Das ist einen eigenen Thread wert. Leider reicht mein Wissen darum (noch) nicht aus....

Grüße

Axel (der gerade ein 7A28-Werk spazierenführt)
 
B

Buteo

Dabei seit
12.02.2007
Beiträge
1.881
Ich glaube das Tal für die Superquarzer ist schon erreicht. Die wo jetzt noch einen "Mikroprozessor" ans Handgelenk kaufen, sind ebenfalls Technikbegeisterte, wie die Mechanik-Freaks.

Einer meiner Mitarbeiter hat eine Breitling Airwolf, er ist begeistert dass die Uhr übers Jahr praktisch keine Gangabweichung hat und aufs hundertstel stoppen kann.
Dass diese Uhr von sich aus übers ganze Jahr ´weiß´ wie genau eine Sekunde ist und sich nur um ein paar hundertstel verrechnet.

Ich glaube nicht, dass er sich für eine zwangs- bzw. ferngesteuerte Simpelquarzer begeistern könnte ...

Ich glaube auch in dem Sektor wirds irgendwann eine Renaissance geben.
 
Thema:

Die Armbanduhr als Statussymbol - warum?

Die Armbanduhr als Statussymbol - warum? - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Osco Armbanduhr, Art-Deco Stil, ca. 1960

    [Verkauf] Osco Armbanduhr, Art-Deco Stil, ca. 1960: Hallo Forianer, ich biete zum Verkauf eine seltene Armbanduhr der Marke Osco, im sachlichen Stil der 1960 er Jahre, 17 Jewels, Shockproof...
  • [Verkauf] Ordiam Armbanduhr, Handaufzug, Bauhaus Stil, ca. 1960

    [Verkauf] Ordiam Armbanduhr, Handaufzug, Bauhaus Stil, ca. 1960: Hallo Forianer, ich biete eine seltene Armbanduhr der Marke OT Ordiam, im sachlichen Stil der 1960 er Jahre, 17 Jewels, Shockproof, Handaufzug...
  • Kaufberatung Meine erste Armbanduhr !

    Kaufberatung Meine erste Armbanduhr !: Hallo liebes Forum, ich überlege mir eine Tuw Ruhla Kampftaucher zu holen. Kennt sich da jemand mit aus ? meine Fragen sind unter anderem: Lohnt...
  • [Erledigt] Maurice Lacroix Herren-Armbanduhr Miros Chronograph MI1098-SS042-332

    [Erledigt] Maurice Lacroix Herren-Armbanduhr Miros Chronograph MI1098-SS042-332: Hallo Freunde, heute kommt meine Maurice Lacroix in den Marktplatz. Die Uhr kostete bei Amazon 1200 Euro mit Versand. Beim Öffnen des Pakets...
  • [Suche] Passendes Quarzwerk gesucht für alte Citizen Armbanduhr

    [Suche] Passendes Quarzwerk gesucht für alte Citizen Armbanduhr: Suche nach einem passenden Quarz Uhrwerk Ersatz für eine alte Citizen Armbanduhr.
  • Ähnliche Themen

    Oben