Die Achtziger kehren zurück… Bicolor Breitling Chronomat GMT B04 Ref. CB042012/Q590

Diskutiere Die Achtziger kehren zurück… Bicolor Breitling Chronomat GMT B04 Ref. CB042012/Q590 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhrenvorstellungen; Moin zusammen, meine letzte Uhrenvorstellung liegt ja schon etwas länger zurück, aber nachdem ich kürzlich einen eher selten „in freier Wildbahn"...
#1
Noctilux

Noctilux

Themenstarter
Dabei seit
18.08.2009
Beiträge
2.963
Ort
Nordlicht in Bayern
Moin zusammen,

meine letzte Uhrenvorstellung liegt ja schon etwas länger zurück, aber nachdem ich kürzlich einen eher selten „in freier Wildbahn" anzutreffenden Neuzugang in meine kleine Sammlung vermelden konnte und heute etwas Zeit hatte, ein paar Fotos zu machen, dachte ich mir, ich könnte hier mal wieder in Erscheinung treten.

Über die Jahre hat sich bei mir das Bewußtsein verfestigt, daß ich die wirklichen Keeper erst einmal ziehenlassen und sie dann erneut kaufen muß, um sie wirklich zu schätzen… Ich hatte schonmal einen Chronomat B01 in der „Flying Fish“ Ausführung, welche ich seinerzeit ausnahmsweise nicht wegen der Flipperei, sondern aufgrund allergischer Reaktionen auf das Kautschukband verkauft habe. Im Nachhinein habe ich mich darüber geärgert und hätte damals wohl lieber das Stahlband hinzugekauft - aber hinterher ist man ja bekanntlich immer schlauer…

Nun ja, dieser Chronomat ist so ziemlich das Gegenteil der "Flying Fish", aber nach langen Jahren der galoppierenden Flipperitis und meinem Ansinnen, nie mehr als zehn "ernsthafte" Uhren zu besitzen, war halt eine andere Lücke in meiner Box zu besetzen, welche sich im Materialmix Stahl/Rotgold manifestierte.

Und so kam es, wie es bei mir immer kommt, wenn ich mir irgendwelche horologischen Lücken im Portfolio einbilde - nämlich genau SO:
Chronomat_Glasplatte.jpg

An der Zifferblattoptik hat sich seit der Vorstellung des Modells nichts geändert: diese ist gewohnt dreidimensional, verfügt über einen von oben bedruckten Réhaut und aufgesetzte, rotgoldene Indizes. Interessant finde ich, daß das markante Quadrat in der Mitte dieses Zifferblattes hier deutlich weniger ins Auge fällt, als bei der grau/schwarzen Version. Außerdem bin ich mir immer noch nicht ganz sicher, ob die Typo der Ziffern in der Lünette nicht aus "Raumpatrouille Orion" stammt.. ;-) Die ebenfalls in 18k Rotgold ausgeführte Krone und die Chronographendrücker sind verschraubt und erfüllen ihren Zweck vorbildlich.
Chronomat_Zifferblatt_schräg.jpg

Nach den diesjährigen Messeneuheiten von der Baselworld bin ich froh, eine der zukünftig „alten“ Versionen ergattert zu haben, welche noch über das klassische, geflügelte „B“ auf dem Zifferblatt verfügt. Herr Kern scheint ja bedauerlicherweise die Idee zu haben, dieses künftig verschwinden zu lassen.
Chronomat_Logo_Zifferblatt.jpg
Stichwort Zifferblatt: auf den Herstellerfotos sieht dieses farblich immer so ein bißchen nach Milka Vollmilch (oder am Vortag genossenem Beef Vindaloo „sehr scharf“) aus - in der Realität würde ich den Farbton allerdings eher „braunthrazit“ nennen. Gerade bei Kontakt mit Tageslicht verschiebt es sich in der Wahrnehmung von einem Kupferton bis hin zu einem irisierenden Grau, aber stets schimmernd, wozu sicherlich auch der Radialschliff seinen Beitrag leistet.

Das neuerdings favorisierte Kringel-B ohne seitliches Geflügel ist natürlich ebenfalls mit an Bord. Hier an der Flanke, der aus massivem Rotgold gearbeiteten Lünette:
Chronomat_Lünette.jpg

Wo wir gerade bei Logos sind: das goldene, aufgesetzte Logo auf dem stählernen Überwurf der Faltschließe ist für mich in Sachen Coolness nicht mehr toppen.
Chronomat_Logo_Schließe.jpg

Die Aufsichtsperspektive zeigt sowohl die perfekte, beidseitige Entspiegelung des Saphirglases, als auch, wie unauffällig mal wieder die Manschettenschlitzer (auch bekannt als Schraubenköpfe) in die Seite der Lünette eingelassen wurden...
Chronomat_Aufsicht.jpg

Was das Thema Gehäuseboden angeht, möchte ich es mal mit Frau Klum sagen: heute habe ich leider kein Foto für Dich… :D

"Disclaimer": ich bin ein feinmotorisches Huftier mit zwei linken Händen und noch dazu an jeder nur fünf Daumen… ;-) Um ein Bild des stählernen Gehäusebodens anzufertigen, hätte ich entweder das Stahlband komplett abmontieren oder, um dieses zumindest aus dem Weg zu bekommen, eine (glücklicherweise vertrauenerweckend festsitzende) Schraube links oder rechts der Schließe losmachen müssen, welche ich bei diesem Ansinnen unter Garantie vergniesgnaddelt hätte. Der Boden dieses Chronomaten sieht aber exakt so aus, wie der meiner verflossenen Stahlausführung (nur halt mit 'ner anderen gravierten Ref.). Ich bitte daher um Verständnis, daß ich aus diesem Grunde auf eine Aufnahme desselbigen verzichtet habe. Wen also der ziemlich unerotische Boden eines Chronomaten interessiert - hier geht’s weiter: https://uhrforum.de/fliegender-fisc...nomat-b01-flying-fish-ref-ab0110-10-a-t196013

Unter besagtem Boden arbeitet übrigens das manufaktureigene Breitling Kaliber B04, welches als Basis das zuverlässige B01 hat und um eine zweite Zeitzone ergänzt wurde.

Leuchtmasse? Hat sie. Gleichmäßig aufgetragen und problemlos eine Nacht durchhaltend. Allerdings nur für die Zeitanzeige. Die Stoppuhrfunktion bleibt mit Ausnahme des Stoppsekundenzeigers unbeleuchtet.
Chronomat_Nightshot.jpg

Der obligatorische Arbeitsnachweis am Arm darf natürlich nicht fehlen. 44mm Gehäusedurchmesser bei einer Höhe von 17mm ist für mich mit meinem 20cm Handgelenksumfang nach wie vor sehr angenehm. Hinzukommt, daß die durch die zusätzlichen Goldanbauteile nicht ganz leichte Uhr mit dem ebenfalls stahl/goldenen Gliederband sehr gut am Arm liegt. Selbst wenn ich die Allergiegeschichte außen vor lasse, denke ich, daß diese Ausführung des Chronomat am Kautschuk deutlich weniger komfortabel am Arm läge.
Chronomat_Wristshot.jpg

Ein kleines Detail möchte ich Euch zum Schluß nicht vorenthalten: der Chronomat ist meine erste Uhr mit einer elektronischen Garantiekarte. Sowas habe ich vorher auch noch nicht gesehen. Breitling hat diese markentypisch im Stil eines Infodisplays am Flughafen gestaltet. Diese Garantiekarte wird beim Kauf durch den Konzessionär aktiviert. Irgendwie schon nicht uncool, wie ich finde - bin allerdings mal gespannt, ob zuerst die Batterie oder doch die Garantie das Löffelchen reicht… ;-)
Chronomat_Garantiekarte.jpg

Habe ich noch irgendwas vergessen? Ach ja, wo ich gerade den Namen des Konzessionärs auf der Garantiekarte lese: eine klare Händlerempfehlung möchte ich noch aussprechen. Ich habe meinen langjährigen Stammhändler nach seiner beruflichen Veränderung an seine neue Wirkungsstätte im Schwabenländle „verfolgt“ und möchte an dieser Stelle gern noch ein herzliches Dankeschön an das Team von Juwelier Lepple in Esslingen loswerden! Supernette, kompetente Leute, ein gemütlicher, stilvoll eingerichteter Laden und eine Menge Geduld mit horologischen Pflegefällen wie mir… 8-)

Besten Dank für’s Reinschauen!
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
S

Solon

Dabei seit
09.01.2018
Beiträge
299
Wäre mir persönlich zu heftig als Uhr. Aber ich muss anerkennen, dass sie in sich stimmig ist. Und man merkt Deine Freude daran. Trotz des Datums zwischen 4 und 5 strahlt die Uhr eine Harmonie aus. Ich denke, Du hast alles richtig gemacht. Viele lange Jahre mit der Uhr, wünsche ich Dir.
 
#4
Mr. Green

Mr. Green

Dabei seit
22.12.2014
Beiträge
3.539
Ort
X-Town
Ein richtiges Prachtstück! Einfach sensationell! :super:
Viel Freude damit.
 
#7
M

Mapa

Dabei seit
15.12.2012
Beiträge
431
Oh man, ich werde nie wieder eigene Bilder von meinen Uhren hier posten... Denn deine lassen sie wie das Werk eines 4-jährigen aussehen der Papis Kamera in die Finger bekommen hat. Bist du Fotograf? Wahnsinnsbilder! Starke Uhr! Viel Freude damit.
 
#8
watch-watcher

watch-watcher

Dabei seit
25.11.2007
Beiträge
3.080
Ort
Großraum Dortmund
Tolle Präsentation mit schönen Fotos. Die Breitling kommt schon toll rüber.

Die Bicolourfarbkombination, in Verbindung mit einem braunem Zifferblatt, hat schon etwas und wirkt sehr edel. Vor Jahren hatte mich einmal eine Speedy in einer ähnliche Farbkombination schon ganz schön wuschig gemacht, aber zu einem Kauf kam es nicht.
 
#9
GreenSubby74

GreenSubby74

Dabei seit
20.08.2015
Beiträge
225
Ein absolut geiles Teil! Hammer! Ich gratuliere...
 
#10
BlueSky

BlueSky

Gesperrt
Dabei seit
02.01.2009
Beiträge
880
Ort
OWL
Die Uhr wäre nichts für mich, aber die Fotos sind Premium Plus! Ich denke, Du machst sowas professionell !?
 
#11
Tom-Wien

Tom-Wien

Dabei seit
25.04.2013
Beiträge
3.772
Ort
Wien
Die Uhr ist gefällig. Für mich nicht mehr und nicht weniger. Bei Deinen Fotos allerdings.....da hab ich in professionellen Uhrenkatalogen schon schlechteres gesehen. Respekt!
 
#12
chmoses

chmoses

Dabei seit
04.12.2008
Beiträge
2.620
Ort
Süd - Bayern
Gratuliere zur Breitling. Mir wäre sie auch ein bisschen "too much", aber das spielt ja keine Rolle. Auf jeden Fall hast du die Uhr super in Szene gesetzt. :super:
 
#13
J

jonn68

Dabei seit
19.06.2015
Beiträge
396
Tolle Bilder, ich finde die Uhr toll, ob ich den Mut hätte sie zu tragen, man fällt mit dieser doch sehr stärkt auf, aber warum nicht ;-)
Viel Spaß mit der Uhr und ich kann den Juwelier Lepple in Esslingen auch nur empfehlen.
 
#14
Zerospieler

Zerospieler

Dabei seit
07.10.2014
Beiträge
1.077
Für die Bilder musste ich erst mal die Sonnenbrille holen! Scharfes Gerät, die strahlt ja richtig. Bicolor ist schon was feines, gerade zu dieser Jahreszeit. Viel Spaß Freude beim Tragen.
 
#15
S

SWol

Dabei seit
22.07.2010
Beiträge
647
WOWWWW - ein richtig geiles Teil, das ist für mich Breitling durch und durch!

So etwas sollte einfach nicht aus der Uhrenwelt verschwinden.... genieß die Uhr, ein wahres Statement. Wie ist es denn im Alltag mit einer doch etwas auffälligeren Uhr?
Wir man auf so etwas angesprochen?
 
#17
RomanoBizarro

RomanoBizarro

Dabei seit
11.01.2015
Beiträge
812
Ort
Niederösterreich
Einen sehr schönen Neuzugang hast du da, die Fotos sind fantastisch!
Von der Größe ein ziemlicher Brocken, für mich wäre sie zu groß, aber an dein Handgelenk passt sie perfekt.
 
#20
ollio

ollio

Dabei seit
21.09.2015
Beiträge
150
Tolle Uhr, tolle Vorstellung! Danke sehr fürs Zeigen.
Eigentlich bin ich kein großer Breitling Fan, aber das Modell finde ich richtig gut!

VG
Olli
 
Thema:

Die Achtziger kehren zurück… Bicolor Breitling Chronomat GMT B04 Ref. CB042012/Q590

Die Achtziger kehren zurück… Bicolor Breitling Chronomat GMT B04 Ref. CB042012/Q590 - Ähnliche Themen

  • YEMA J7FN33 Zurück in die Achtziger - Dual-Anzeige-Chronograph im Seiko-Stil

    YEMA J7FN33 Zurück in die Achtziger - Dual-Anzeige-Chronograph im Seiko-Stil: Hallo! Nach langer, langer, Suche bin ich auf ein Modell gestoßen, das nicht besser meine Vorstellung einer Retro-Quartzuhr der 1980er Jahre...
  • [Erledigt] Bulova-Chrono mit Valjoux 7750 aus den Achtzigern - Unisex

    [Erledigt] Bulova-Chrono mit Valjoux 7750 aus den Achtzigern - Unisex: Ich verkaufe einen sehr schönen Unisex-Chrono, der mit 38mm Gehäusedurchmesser (gemessen ohne Krone) sowohl an männliche, wie auch an weibliche...
  • Hersteller wie millionsmart, denen man den Rücken kehren sollte

    Hersteller wie millionsmart, denen man den Rücken kehren sollte: Ich bin in Sachen "China-Uhren" ziemlich unerfahren :oops: Könntet ihr mir ein paar weitere riesen Hersteller nennen, die den Grafen usw...
  • Ähnliche Themen

    Oben