DER Winterhalder & Hofmeier Uhren-Thread

Diskutiere DER Winterhalder & Hofmeier Uhren-Thread im Sonstige Uhren Forum im Bereich Sonstige Uhren; Hallo zusammen, dieser Thread soll Informationen zum Hersteller Winterhalder & Hofmeier aus Schwärzenbach im Schwarzwald sammeln. Bitte postet...
#1
XELOR

XELOR

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2008
Beiträge
2.773
Ort
LC 100
Hallo zusammen,

dieser Thread soll Informationen zum Hersteller Winterhalder & Hofmeier aus Schwärzenbach im Schwarzwald sammeln. Bitte postet zudem Bilder eurer Uhren und stellt diese vor. Gerne dürfen hier auch Hinweise auf Angebote zu Winterhalder Uhren auf eBay oder anderen Plattformen etc. gepostet werden (sofern die Forenleitung da nichts gegen hat).

Ich habe mittlerweile selbst drei Winterhalder & Hofmeier Uhren und bin sehr begeistert von diesen. Ich werde Sie nach und nach hier vorstellen.

Da wir am vergangenen Wochenende auf der AUF in Furtwangen waren haben wir natürlich auch einen Abstecher nach Schwärzenbach bei Titisee-Neustadt gemacht. Hier gibt es das Cafe Feldbergblick, das in einem der Häuser der ehemaligen Fabrikation von Winterhalder & Hofmeier untergebracht ist. Das besondere an diesem Cafe ist die tolle Uhrensammlung von Winterhalder & Hofmeier Uhren, von denen ich euch im Folgenden gerne einige Impressionen zeigen möchte. Viel Spaß dabei.

p.s.: Auch der Kuchen ist absolut weltklasse :super::super:

IMG_0219_small.jpg
IMG_0129_small.jpg
IMG_0139_small.jpg
IMG_0130_small.jpg
IMG_0131_small.jpg
IMG_0132_small.jpg
IMG_0134_small.jpg
IMG_0135_small.jpg
IMG_0136_small.jpg
IMG_0138_small.jpg

--- Nachträglich hinzugefügt ---

IMG_0151_small.jpg
IMG_0141_small.jpg
IMG_0142_small.jpg
IMG_0143_small.jpg
IMG_0145_small.jpg
IMG_0146_small.jpg
IMG_0147_small.jpg
IMG_0149_small.jpg
IMG_0152_small.jpg
IMG_0140_small.jpg
 
#4
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Gesperrt
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
Wirklich tolle Uhren. Danke für dir Fotos Christian. Du scheinst dich ja auf W&H als Lieblingsmarke eingeschossen zu haben. Obwohl die Marke bekannt ist, dürfte es hier im UFO doch einen überschaubaren Fankreis geben.
Ich selbst habe keine, würde mich aber freuen, wenn du deine eigenen vorstellst - gerne auch mit Blick aufs Werk.

Schönen Gruß!
Markus
 
#5
XELOR

XELOR

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2008
Beiträge
2.773
Ort
LC 100
Hallo Markus,

da hast du wohl leider recht. Es wird hier wohl nicht viele Member mit der Marke geben!

Hier mal ein paar Bilder meiner ersten Uhr, die auch im Café Feldbergblick zu bestaunen war. Größe ist 16 cm Breite x 27 cm Höhe. Gebaut wie viele Winterhalder Uhren für den englischen Markt. Auf dem Zifferblatt ist noch leicht "Charles des Bristol" zu erkennen, was auch immer das sein soll. :-) Als ich die Uhr gekauft habe waren die Zierpuppen oben abgebrochen, diese habe ich aber restaurieren lassen. Der Farbton ist minimal anders, fällt aber nur wegen dem Blitz der Kamera auf!

Die Uhr verfügt über ein einfaches Gehwerk ohne Schlagwerk und läuft wunderbar! Zeiger sind/waren schön gebläut.

IMG_7047.JPG
IMG_7046.JPG
IMG_7036.jpg
IMG_7035.jpg
IMG_7034.jpg
IMG_7040.jpg
IMG_7042.jpg
IMG_7038.jpg
IMG_7043.jpg
IMG_7044.jpg
IMG_7045.jpg

Viele Grüße

Christian
 
#6
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Gesperrt
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
Gefällt mir sehr gut. Die Patina des Zifferblattes passt prima zur Gestaltung. Die ganze Uhr erinnert mich irgendwie an Big Ben - also nicht die Glocke, sondern den Turm.
Ich glaube in das Café muss ich auch mal fahren - nicht nur wegen der Uhren ;-)
Wie kommt dein Interesse für diese Marke zustande, die nun mal nicht so geläufig ist wie Lenzkirch oder Gustav Becker?

Gruß!
Markus
 
#7
XELOR

XELOR

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2008
Beiträge
2.773
Ort
LC 100
Hallo Markus,

es freut mich sehr, dass du dich dafür interessierst! Findet man nicht oft bei so altem "Gedöns"! Ich werde als 31-Jähriger immer schief angeguckt wenn ich in Antikläden rumschlender! :-)

Mein Interesse für die Art von Uhr kam durch einen Freund aus meinem DGC-Verein. Dieser hat eine Winterhalder wie diese:

IMG_0835.JPG
Quelle: Google Bildersuche

Werk mit Schnecke und Kette, Schlag auf 8 Glocken oder 5 Tonfedern. Schwarz ebonisiert!

Ich war total begeistert. Erstmal aber nur von der Art von Uhr. Ich hatte bislang nur mit Armband- und Taschenuhren zu tun und eine Standuhr die aus der Familie kam. Jetzt war ich aber irgendwie angefixt was Tischuhren angeht. Nach Einlesen in die Materie habe ich dann zugeschlagen. Zwar noch keine Winterhalder & Hofmeier aber eine Matthias Bäuerle aus St. Georgen im Schwarzwald (M.B. als Marke) in der Art der Winterhalder Uhren. Evtl. stammt das Gehäuse sogar von Winterhalder, St. Georgen ist ja nicht weit weg von Schwärzenbach. Hier ein paar Impressionen:

IMG_839.jpg
IMG_836.jpg

Viele Grüße

Christian

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hier übrigens die ähnliche Uhr von Winterhalder:

http://www.ebay.co.uk/itm/Victorian...366437?hash=item4d54186425:g:uBsAAOSwmfhX2WZe

;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
#8
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Gesperrt
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
Sowas mit wahlweise Glocken oder Gongschlag ist natürlich der Oberhammer. Dann noch in der Optik. Selbst bei den eher schwachen Preisen für Großuhren zur Zeit, geht sowas aber richtig ins Geld - wenn man es überhaupt bekommt.
Matthias Bäuerle spielt meiner Meinung nach in einer ähnlichen Liga.
Ich habe mich da bislang immer zurück gehalten, weil ich mir nicht sicher bin, ob ich die Wiederinstandsetzung bzw. Revision in Eigenregie hin bekomme, da es ja keine Ersatzteile zu kaufen gibt. Beim Anfertigen von Zahnrädern oder Herrichten von Federhäusern mit ausgefallenen Zähnen endet mein Geschick. Und zum Uhrmacher mag ich nicht ;-) Daher begnüge ich mich mit Hermle und Kieninger 8-)

Deine MB ist echt super :super:
Schönen Gruß!
Markus
 
#9
XELOR

XELOR

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2008
Beiträge
2.773
Ort
LC 100
Mir geht es da genauso wie dir. Die Winterhalder und die Bäuerle Werke sind allerdings extrem robust, da kann man kaum was kaputt machen. Wenn keine Zähne und Zapfen abgebrochen sind und keine Lager ausgelaufen sind ist das Herrichten des Werkes eher unproblematisch. Ich habe nur manchmal Probleme beim Einstellen des Schlagwerkes weil mir hier auch einfach Erfahrung und Wissen fehlt. Da steht mir aber ein befreundeter Uhrmacher zur Seite. Das Hauptproblem ist mittlerweile, dass die Platinen der großen Werke nicht mehr in mein Ultraschallgerät passen. Naja, bald ist Weihnachten. ;-)
 
#10
clavicembalist

clavicembalist

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
460
Ort
Dülmen
IMG_1504646796634.jpg
IMG_1504646898671.jpg
Diese war mal meine. Ich habe sie verkauft da sie mir zu oft geläutet hat :(
Hatte das Werk revidiert, war bitter nötig. Und der Gong war wirklich schön.
Irgendwann bekomme ich nochmal eine andere Winterhalder & Hofmeier ;)
 
#11
XELOR

XELOR

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2008
Beiträge
2.773
Ort
LC 100
Wow, die Uhr war echt toll und befand sich anscheinend in einem super Erhaltungszustand. Oftmals sind die versilberten Zifferblätter total vermatscht da totgeputzt. Hätteste mal was gesagt. ;-)
 
#12
clavicembalist

clavicembalist

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
460
Ort
Dülmen
Wow, die Uhr war echt toll und befand sich anscheinend in einem super Erhaltungszustand. Oftmals sind die versilberten Zifferblätter total vermatscht da totgeputzt. Hätteste mal was gesagt. ;-)
Ja, sie war in einem sehr guten Zustand. Ich habe sie selber restauriert und überholt.
Nächstes man weiß ich , wen ich fragen muss ;)
 
#13
XELOR

XELOR

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2008
Beiträge
2.773
Ort
LC 100
Guten Morgen zusammen,

gestern kam ein Paket aus England an. Daran möchte ich euch teilhaben lassen. :super:

Die Uhr ist aus massiver Eiche und hat die Abmessungen (31cm x 19 cm x 40 cm). Ich habe bislang nichts an ihr gemacht, außer das Gehäuse mit Möbel-/Holz-Regenerator zu bearbeiten. Das Ergebnis ist nahezu perfekt. Das Werk (Bim-Bam-Schlagwerk mit Schlag der Viertel-Stunden und Stunden) läuft, wird aber in den kommenden Monaten einen Service erhalten da auch ein Schlagklöppel etwas klemmt. Eine baugleiche Uhr steht auch im Cafe Feldbergblick wie man oben sehen kann.

Was mich ein kleines bisschen wundert ist der etwas hellere, ein bisschen weißlich wirkende Zifferblattring. Er ist farblich etwas anders als bei meinen anderen Uhren. Evtl. wurde dieser nicht so oft poliert?

image1.jpg
image2.jpg
image3.jpg
image4.jpg
image5.jpg
image6.jpg
image7.jpg
image8.jpg
image10.jpg
image9.jpg

Viele Grüße

Christian
 
#14
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Gesperrt
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
Die sieht toll aus Christian. Gefällt mir sehr gut. Ich sehe du stapelst sie schon an der Wand ;-) Die "leere" darunter ist doch die aus der englischen EBay Auktion, oder? Ist das Uhrwerk verdunstet? ;-)

Gruß!
Markus
 
#15
XELOR

XELOR

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2008
Beiträge
2.773
Ort
LC 100
Hallo Markus,

Ja die andere ist von eBay UK. Wollte sie erst vorstellen, wenn sie fertig ist.

Momentan sieht sie noch so aus:

IMG_7100.jpg

--- Nachträglich hinzugefügt ---

So, jetzt hat sie zumindest wieder ein Gesicht!

Vorher:

IMG_7125.jpg

Nachher:

IMG_7123.jpg
IMG_7122.jpg
 
#16
XELOR

XELOR

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2008
Beiträge
2.773
Ort
LC 100
Guten Abend,

gestern Abend kam noch einmal Post aus UK. Ich habe wohl gerade einen "Lauf". :super: Ich habe nicht mehr gemacht als das Gehäuse mit Möbel-/Holz-Regenerator zu bearbeiten sowie eine knappe Stunde den groben Dreck mit Zahnstochern aus den Ecken gepopelt. Die Uhr hat Gebrauchsspuren und das sieht man ihr (teilweise) auch an. Das darf sie nach über 100 Jahren aber auch haben. Ich werde Sie in den nächsten Monaten noch bearbeiten, Zifferblatt (insb. den versilberten Ring) und Werk reinigen. Letzteres läuft zwar, das Schlagwerk scheint aber verstellt zu sein. Ferner hängt der Stab mit den Rundgongs derweil auf halb 18. Das lässt sich aber schnell wieder beheben. Das Werk ist merklich größer und massiver als das der anderen Uhren. Alleine auch das Pendel ist sowohl von Größe als auch vom Gewicht her echt beeindruckend. Leider sind auf zwei der drei Zierpuppen die oberen Kugeln abgebrochen. Bei der Winterhalder im Cafe Feldbergblick fehlen sogar alle drei. Auch das werde ich richten lassen, das sollte kein größeres Problem sein.

Mal schauen was ich mit dem Lochblech auf der Rückseite mache bzw. dem Innenflies was aber wohl mehr ein dünnes Krepp-Papier ist in diesem Fall.

Auf dem Zifferblatt kann man erkennen, dass die Uhr wohl von Birch & Gaydon, 172 Fenchurch Street, London verkauft wurde.

Hier ein paar interessante Inhalte zu diesem Verkäufer:

Birch & Gaydon was a business of retail jewellers, silversmiths and watchmakers that was taken over by Asprey & Co. Ltd. in 1959. The business had its origins in the eighteenth century as a watch repairer, and during the nineteenth century manufactured watches by the traditional English hand craft method of "putting out". By 1880 increased competition from Switzerland and America meant that the traditional English craft methods of watch manufacture were no longer economically viable and the business concentrated on retailing watches, jewellery and items made by others.
The company can trace its roots back to some time before 1760. It was established by William Turner, a watchmaker, at 18 Cornhill in the City of London, close to the Bank of England. In 1825 Turner moved to 167 Fenchurch St. London.
By 1833 the business had relocated to number 173 Fenchurch Street. William Turner died in 1839 and in 1840 the business passed into the hands of William Birch. Birch might have been an apprentice to Turner, but it seems more likely that he purchased the business after Turner's death. William Turner's will instructed his executors to "as soon as conveniently may be ... make sale and dispose of to the best advantage in their power my stock in trade and goodwill as a watch and clockmaker and jeweller ...".
Whatever his background, William Birch had ambitions to be more than a repairer of other people's watches and became a watch manufacturer in his own right.
In 1874 the company relocated across the road to 172 Fenchurch Street.
Henry Martin Gaydon joined Birch in 1877 as a partner and the partnership was named Birch and Gaydon. This seems to have been the turning point when Birch stopped the increasingly uneconomic business of making watches and the company concentrated solely on retail.
William Birch was born in 1815 and died aged 88 in 1903. He retired from the partnership on 29 September 1883. Birch & Gaydon, described at the time of Birch's retirement as chronometer makers, goldsmiths and jewellers at 172 Fenchurch Street, continued with Gaydon as sole partner.
In 1904 Birch & Gaydon moved to 153 Fenchurch St. as the premises at number 172 were being demolished.
Ownership of Birch & Gaydon passed to Henry Gaydon's son William, who sold the business to Asprey & Co. Ltd. in 1959. Asprey continued to use the name Birch & Gaydon for some time, referring to it as their branch in the City of London. Asprey adverts in the 1960s included "The city man will find a usefully close-at-hand service at Asprey and Birch & Gaydon, 153 Fenchurch Street where, besides the comprehensive stock held, any pieces can be sent from Bond Street at short notice."
NB: Some references give the name of Birch's partner as Peter Gaydon. This is incorrect, as can be seen from the entry in the London Gazette for 4 January 1884 shown here, which records the retirement of William Birch and the continuation of the business under Henry Martin Gaydon alone.
Quelle: http://www.vintagewatchstraps.com/birchandgaydon.php

Und nun die Bilder:

IMG_7148_small.jpg
IMG_7149_small.jpg
IMG_7151_small.jpg
IMG_7152_small.jpg
IMG_7155_small.jpg
IMG_7169_small.jpg
IMG_7150_small.jpg
IMG_7168_small.jpg
IMG_7157_small.jpg
IMG_7158_small.jpg
IMG_7161_small.jpg
IMG_7164_small.jpg
IMG_7165_small.jpg
IMG_7166_small.jpg
IMG_7156_small.jpg
IMG_7167_small.jpg
IMG_7160_small.jpg
IMG_7159_small.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
#17
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Gesperrt
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
Alle Achtung Christian, jetzt drehst du aber auf. Wenn du noch Schwarzwälder Kirschtorte backen kannst, dann mach ruhig dein eigenes Winterhalder & Hofmeier Café auf :D
Ich glaube langsam kaufst du den Markt leer ;-)

Also deinen EBay Kauf hast du wieder prima hinbekommen. Auf den Original Bildern des Verkäufers hat die mir gar nicht gefallen. Die sah aus als wäre sie dick in Klarlack getunkt worden. Werk, Gehäuse und Zifferblatt sehen jetzt wieder spitze aus.
Deine Neue polierst du bestimmt auch wieder perfkt auf. Das Werk wirkt tatsächlich sehr massiv.

Schöne Grüße!
Markus
 
#18
XELOR

XELOR

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2008
Beiträge
2.773
Ort
LC 100
Hallo Markus,

Danke. Bei der eBay UK Uhr habe ich selbst nicht damit gerechnet, dass insbesondere das Zifferblatt nach dem Bürsten und dem Ultrashallbad wieder so schön wird.

Mehr Uhren gibt es erst mal nicht. Die letzten beiden waren ein glücklicher Zufall. Die mit dem Spitzdach habe ich zu einem unschlagbaren Preis erstanden. In Furtwangen auf der AUF war die gleiche Uhr zu sehen, der Verkäufer wollte allerdings ca. das Vierfache von dem was ich bezahlt habe. Als ich meinem Verkäufer aus UK sagte, dass ich Winterhalder sammle, kam er am Tag darauf mit der zuletzt von mir vorgestellten Uhr um die Ecke. Ich konnte nicht widerstehen. ;-)
 
#19
Mr. Deckstein

Mr. Deckstein

Dabei seit
12.12.2014
Beiträge
410
Winterhalder?
Da habe ich doch noch etwas.
Die Uhr befindet sich seit ca. 35 Jahren in Familienbesitz. Habe die Uhr seinerzeit mal komplett aufgearbeitet.

COMWXP22240-3.jpg

COMWXP22242-4.jpg

COMWXP22243-5.jpg

COMWXP22244-6.jpg

Gruß Wolfgang

PS.
Das gute Stück läuft seitdem täglich.
 
#20
XELOR

XELOR

Themenstarter
Dabei seit
14.10.2008
Beiträge
2.773
Ort
LC 100
Hallo Wolfgang,

Deine Uhr ist wunderschön und du hast die klasse hergerichtet. Ich habe so eine schon einmal gesehen, dachte mir aber das Werk und Gehäuse nachträglich vereint wurden. Jetzt habe ich wieder was gelernt. Das Glas ist tatsächlich in einem Stück gebogen?
 
Thema:

DER Winterhalder & Hofmeier Uhren-Thread

DER Winterhalder & Hofmeier Uhren-Thread - Ähnliche Themen

  • Uhrenbörse Eisenbach - Zwei schöne Winterhalder & Hofmeier gefunden

    Uhrenbörse Eisenbach - Zwei schöne Winterhalder & Hofmeier gefunden: Hallo zusammen, letzte Woche Samstag haben wir uns gegen 4:00 Uhr auf den Weg gemacht Richtung Eisenbach im Hochschwarzwald. Pünktlich um 9 Uhr...
  • Winterhalder und Hofmeier - Gehwerke

    Winterhalder und Hofmeier - Gehwerke: Hallo zusammen, Habe mal wieder ein paar Winterhalder Uhren mit einfachen aber sehr massiven und qualitativ hochwertigen Gehwerken gekauft. Ein...
  • Winterhalder & Hofmeier Tischuhr

    Winterhalder & Hofmeier Tischuhr: Hallo zusammen, habe mal wieder was geschossen weil mir das Gehäuse sehr gut gefiel. Was meint ihr...
  • Winterhalder und Hofmeier in der Bucht

    Winterhalder und Hofmeier in der Bucht: Hallo zusammen, Bin auf ein interessantes eBay Angebot gestoßen. Der Anbieter in Kiew und die Bezahlung nur per Überweisung schrecken mich aber...
  • Winterhalder und Hofmeier

    Winterhalder und Hofmeier: Hallo zusammen Wollte mal im Forum fragen, ob hier W&H Uhren vertreten sind? Wenn ja, dann zeigt mal bitte Fotos. :-) Bin von dem Hersteller...
  • Ähnliche Themen

    • Uhrenbörse Eisenbach - Zwei schöne Winterhalder & Hofmeier gefunden

      Uhrenbörse Eisenbach - Zwei schöne Winterhalder & Hofmeier gefunden: Hallo zusammen, letzte Woche Samstag haben wir uns gegen 4:00 Uhr auf den Weg gemacht Richtung Eisenbach im Hochschwarzwald. Pünktlich um 9 Uhr...
    • Winterhalder und Hofmeier - Gehwerke

      Winterhalder und Hofmeier - Gehwerke: Hallo zusammen, Habe mal wieder ein paar Winterhalder Uhren mit einfachen aber sehr massiven und qualitativ hochwertigen Gehwerken gekauft. Ein...
    • Winterhalder & Hofmeier Tischuhr

      Winterhalder & Hofmeier Tischuhr: Hallo zusammen, habe mal wieder was geschossen weil mir das Gehäuse sehr gut gefiel. Was meint ihr...
    • Winterhalder und Hofmeier in der Bucht

      Winterhalder und Hofmeier in der Bucht: Hallo zusammen, Bin auf ein interessantes eBay Angebot gestoßen. Der Anbieter in Kiew und die Bezahlung nur per Überweisung schrecken mich aber...
    • Winterhalder und Hofmeier

      Winterhalder und Hofmeier: Hallo zusammen Wollte mal im Forum fragen, ob hier W&H Uhren vertreten sind? Wenn ja, dann zeigt mal bitte Fotos. :-) Bin von dem Hersteller...
    Oben