Der Weckerfaden

Diskutiere Der Weckerfaden im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Das Gehäuse ist aus Metall . Plastik habe ich noch nicht allzu viel entdeckt ;-) .
E

eistee

Dabei seit
31.07.2019
Beiträge
95
Das Gehäuse ist aus Metall . Plastik habe ich noch nicht allzu viel entdeckt ;-) .
 
LERVIN

LERVIN

Dabei seit
18.11.2014
Beiträge
419
Ort
Kreis CLP
Mein Kienzle Wecker sieht von hinten sehr ähnlich aus, weshalb ich ihn geöffnet habe. Man möge mir die mäßige Bildqualität der Uraltkamera verzeihen.
 

Anhänge

LERVIN

LERVIN

Dabei seit
18.11.2014
Beiträge
419
Ort
Kreis CLP
Weiter gehts:
P1060643.JPG
Keine Sorge, der Wecker ist vollständig. Die Schrauben und die Aufzugsknebel fehlen nur, weil ich sie schon abgeschraubt hatte.


Und nun komt das, was Rainer schon prophezeit hat:
P1060640.JPG

P1060641.JPGP1060642.JPG

Wenn ich die Marke richtig deute, stammt das Werk aus 2004.
 
Rainer Nienaber

Rainer Nienaber

Uhrenhersteller, Nienaber
Themenstarter
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
3.855
Ort
O W L
Oje, da ist ja fast nur noch Plastik.
 
LERVIN

LERVIN

Dabei seit
18.11.2014
Beiträge
419
Ort
Kreis CLP
So isses. Ganz so schlimm hatte ich mir das auch nicht vorgestellt.
 
E

eistee

Dabei seit
31.07.2019
Beiträge
95
Holla 😳 Das sieht ja krass aus . Aber umso mehr ich das betrachte ,umso genialer finde ich es . Wenn ich mal Langeweile habe ,werde ich meinen auch mal öffnen . Jetzt bin ich ja neugierig ;-) .
 
E

eistee

Dabei seit
31.07.2019
Beiträge
95
Plastic is fantastic oder so ähnlich 🧐😁 . So schlimm ,finde ich das jetzt nicht .
 
Gorbi!

Gorbi!

Dabei seit
26.07.2016
Beiträge
18
Ich möchte auch noch einen Klappzahlen-Radiowecker (von SABA) beisteuern. Er funktioniert noch einwandfrei.
Viele Grüße
Gorbi
 

Anhänge

Gorbi!

Gorbi!

Dabei seit
26.07.2016
Beiträge
18
Hallo, Volker,
Rot ist noch besser, weil typischer für die Zeit. Ist da auch noch der Kissenlautsprecher dabei? Ideen hatte man damals... ;-)
Gruß
Gorbi
 
W

Weinsueffler

Dabei seit
06.03.2019
Beiträge
28
Ort
Duisburg
Hallo, Volker,
Rot ist noch besser, weil typischer für die Zeit. Ist da auch noch der Kissenlautsprecher dabei? Ideen hatte man damals... ;-)
Gruß
Gorbi
Ja, der Radiowecker ist vollständig. Auch die Skalenbeleuchtung habe ich wieder instand gesetzt. Ein tolles Teil aus der Zeit.
 
Gorbi!

Gorbi!

Dabei seit
26.07.2016
Beiträge
18
Ja, man hat damals tolle Dinge gebaut, die ohne Strom funktionierten, z. B. Musikautomaten (mechanische Musikinstrumente mit Stiftwalzen, Stiftplatten und Papierrollen als "Datenspeicher").
Hier noch ein Wecker mit Holzgehäuse, den ich bei einer Hausrenovierung gefunden habe. Sicher nichts besonderes, sein Ursprung liegt im Nebel der Vergangenheit, es fehlten auch die Einstellknöpfe. Man muß ihn täglich aufziehen. Mal geht er ein paar Tage genau, dann wieder pro Tag mehr als 5 min. nach, ganz wie er Lust hat, außerdem bleibt er in 60% der Fälle stehen, nachdem man ihn voll aufgezogen hat. Ein Klaps bringt ihn dann wieder zum Laufen, er hält danach unterbrechungfrei ca. 36 h durch.
Ein Uhrmacher hat ihn mitleidig wieder über die Ladentheke zurückgeschoben, ein anderer hatte ihn drei Monate und ihn mir dann unverändert wiedergegeben. Aber ich wollte ihn nicht wegwerfen, ein Freund hat zwei Einstellknöpfe gebastelt, und jetzt steht das Teil laut tickend im Bad und ermahnt mich morgens, nicht zu trödeln und abends, daß es mal wieder zu spät geworden ist. ;-)
Gruß
Gorbi
 

Anhänge

Thema:

Der Weckerfaden

Oben