Der unbekannte Chronograph – Tag Heuer „Targa Florio“ (Referenz CX2110, CX2111, CX 2112 und CX2113)

Diskutiere Der unbekannte Chronograph – Tag Heuer „Targa Florio“ (Referenz CX2110, CX2111, CX 2112 und CX2113) im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Nachdem meine erste Uhrenvorstellung mit dem Titel „Rolex hat Batman – Grand Seiko hat Superman“ so positiv aufgenommen wurde, möchte ich mit...

vghat

Themenstarter
Dabei seit
15.05.2020
Beiträge
335
Nachdem meine erste Uhrenvorstellung mit dem Titel „Rolex hat Batman – Grand Seiko hat Superman“ so positiv aufgenommen wurde, möchte ich mit einer weiteren Vorstellung fortsetzen.

Heute will ich einen vor beinahe 20 Jahren erschienenen Chronographen ins Gedächtnis rufen. Dieser wurde hier im Uhrform nur einmal in 2009 vom User „Yacanto66“ kurz vorgestellt. Es handelt sich dabei um die Tag Heuer „Targa Florio“ (Referenzen CX2110, CX2111, CX2112, CX2113), welche nach dem legendären Formel-1-Autorennen auf den kurvenreichen Bergstraßen Siziliens benannt wurde. Die Uhr steht ganz im Zeichen des Motorsports vergangener Epochen und wurde zu Ehren des fünfmaligen Formel-1 Weltmeisters Juan Manuel Fangio herausgebracht.

Bild_1.jpg
Bild_1b.jpg

Vor einigen Jahren bin ich zufällig beim Stöbern und Lesen auf diese Uhr gestoßen. Beim ersten Anblick war ich sofort von dieser Uhr begeistert. Ich studierte sämtliche Informationen, die es zu der Uhr gab und es stand für mich fest, dass ich dieses Modell unbedingt für meine Sammlung haben will und dann am liebsten in der limitierten Version.

Herausgegeben wurde die Uhr erstmals in 2001 im Rahmen der „Classic Serie“ von Tag Heuer. Insgesamt wurden vier Versionen auf den Markt gebracht. Diese unterscheiden sich in ihrem klassischen Design nicht voneinander. Einzig bei der limitierten Version CX2113 wurde Juan Manuel Fangio mit seinem Autogramm auf dem Zifferblatt verewigt.
Die seltenste Version ist die CX 2111, eine auf 200 Stück limitierte Version. Diese war nur in Argentinien, dem Geburtsland von Juan Manuel Fangio, erhältlich und dies für den unfassbaren Betrag von 20.000$.
Die CX 2110 und die CX 2112 sind die nicht limitierten Versionen. Sie unterscheiden sich dahingehend voneinander, dass die CX2110 mit Plexiglas und die CX2112 mit Saphirglas ausgestattet sind.
Die CX2113 wurde auf 1957 Stück limitiert und trägt, wie oben erwähnt, das Autogramm von Juan Manuel Fangio auf dem Zifferblatt. Die Anzahl von 1957 Stück leitet sich ab von dem Jahr, in welchem Juan Manuel Fangio zum fünften und zugleich letzten Mal Formel 1 Weltmeister wurde. Die Geister der Uhren-Ästheten scheiden sich bei dem Autogramm auf dem Zifferblatt. Die einen mögen das Autogramm unterhalb des Tag Heuer Logos bei der „12“, anderen missfällt es. Die Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Ich stelle hier die CX2113 vor. Zum Vergleich habe ich aber noch die CX2110 danebengelegt, denn ich besitze beide Modelle. Allerdings trage ich nur die CX2110.

Bild_2.jpg

„Der unbekannte Chronograph“ habe ich deshalb als Titel gewählt, weil es sich bei der „Targa Florio“ um ein Modell handelt, welches anders als etwa die „Carrera“, die „Formula 1“ oder die „Monaco“ nur selten bei Vorstellungen von Tag Heuer Chronographen erwähnt wird. Zu Unrecht wie ich finde. Handelt es sich doch um einen schönen und im Erscheinungsbild harmonischen und ausgewogenen Chronographen im Stil vergangener Epochen. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass die Uhr, passend zum Image von Tag Heuer, über ein Autorennen („Targa Florio“) vermarktet wurde, die optische Herkunft aber eher den Fliegeruhren aus den 30er Jahren entspringt. Das unten beigefügte Bild (Quelle: Ultimate Guide to the TAG Heuer Targa Florio (Ref. CX2110, CX2111, CX2113) | The Home of TAG Heuer Collectors) zeigt einen dieser Flieger-Chronographen der 30er Jahre. Die Herkunft und Inspiration der ab 2001 erschienenen Re-Edition ist unschwer zu erkennen.

Bild_3.jpg

Die Vermischung von Formel-1-Geschichte und die Optik einer Fliegeruhr führt leider dazu, dass die Uhr wenig authentisch erscheint. Vom Gedanke des Marketing her betrachtet, könnte man dies fast schon als mutig bezeichnen. Ein möglicher Grund, weshalb die „Targa Florio“ eher zu den unbekannten Modellen von Tag Heuer gehört.

Die Uhr selbst hat ideale Maße mit einem Gehäusedurchmesser von 41mm (ohne Krone), einer Länge von 47mm (Lug to Lug), einer Höhe von 13 mm und einem Bandanstoß von 20mm. Im Innern tickt ein zuverlässiges Kaliber 17 von Tag Heuer, welches auf dem bekannten ETA 2894-2 basiert. Das ETA 2894-2 hat einen Chronographen Mechanismus mit Nockenschaltung, 30-Minuten- und 12-Stunden-Zähler, sowie ein Datum mit Schnellkorrekturmöglichkeit. Das Werk besitzt 25 Steine, schwingt 28.800 mal pro Stunde und hat eine Gangreserve von ca. 40 Stunden. Gemäß seiner Inspiration und Verwendung als Flieger- bzw. Rennsportchronograph sollte die Berührung mit Wasser eher selten der Fall sein, so dass sich die geringe Wasserdichtigkeit von gerade einmal 3 ATM ebenfalls erklären lassen.

Beim Betrachten der „Targa Florio“ fallen einem die vielen Details auf wie etwa die geriffelte Lünette, die überdimensionierte Krone, die eckigen Drücker, die mit Leuchtmasse aufgetragenen und dreidimensional wirkenden Ziffern sowie die schön gezeichneten Totalisatoren. Auf dem Totalisator auf der „3“ befindet sich der Sekundenzeiger und auf der „9“ befindet sich die Minutenanzeige der Stoppfunktion. Ebenfalls fügen sich Stunden- und Minutenzeiger mit ihrer Länge und Form wunderbar in das Gesamtbild der Uhr ein. Erwähnenswert ist besonders das kleine Dreieck unterhalb der Spitze des Sekunden-Stoppzeigers und des kleinen Minutenzeigers auf der „9“. Die kleinen Dreiecke laufen jeweils genau unterhalb der Ziffern entlang. Beim ersten Blick übersieht man leicht die in schwarz gehaltene Datumsscheibe mit weißen Ziffern auf der „6“. Die Ähnlichkeit zu seinem Vorfahren aus den 30er Jahren ist unschwer erkennbar und viele Designelemente wurden annähernd gleichbleibend aufgegriffen. Die aufgetragenen Ziffern haben eine schöne Leuchtkraft, so dass ein Ablesen der Uhrzeit im Dunkeln nicht schwer fällt.

Bild_7.jpg

Die Rückseite besteht aus einem soliden und mit sechs Schrauben verschraubten Edelstahlboden. Je nach Modellvariante unterscheiden sich die Gravuren. Auf der hier vorgestellten CX2113 sind neben dem Schriftzug „Tribute to Juan Manuel Fangio“ auch die Jahreszahlen aufgeführt in welchen Juan Manuel Fangio jeweils Formel-1 Weltmeister wurde. Darüber hinaus ist bei den limitierten Versionen noch die Nummer der Uhr angegeben. Natürlich fehlt auch nicht das bekannte Tag Heuer Logo sowie die entsprechende Referenznummer.

Bild_4.jpg

Die Uhr wurde am Lederband mit Sicherheitsfaltschließe ausgeliefert. Wahlweise am schwarzen Lederband oder am braunen Alligator-Band. Persönlich gefällt mir die „Targa Florio“ am schwarzen Band besser, denn sie sieht damit für mich stimmiger aus.

Bild_5.jpg
Bild_6.jpg
Weil die „Targa Florio“ eher selten in Erscheinung tritt und wegen ihres nostalgisch anmutenden Designs wird man immer wieder beim Tragen darauf angesprochen und man erntet wohlwollende Anerkennung zu diesem schönen und doch unbekannten Chronographen.

Bild_8.jpg
 

Neal Caffrey

Dabei seit
15.04.2017
Beiträge
436
Danke für deine symphatische Vorstellung deines "unbekannten" Chronographen. Hat mir gut gefallen zu lesen :super: Viel Spaß weiterhin beim Tragen
 

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
17.826
Ort
Mittelhessen
Diese TH kannte ich bisher auch nicht. Glückwunsch zu diesem schönen Retro-Chronographen mit dem herrlichen Vintagedesign und vielen Dank für die ausführliche und informative Vorstellung!
 

Star Captain

Dabei seit
29.11.2017
Beiträge
1.322
Ort
Hessen / MKK
Eine tolle Vorstellung. Vor allem: Ziel erreicht, ich kannte dieses Modell auch nicht. Vielen Dank für die Möglichkeit zur Weiterbildung.
 
Thema:

Der unbekannte Chronograph – Tag Heuer „Targa Florio“ (Referenz CX2110, CX2111, CX 2112 und CX2113)

Der unbekannte Chronograph – Tag Heuer „Targa Florio“ (Referenz CX2110, CX2111, CX 2112 und CX2113) - Ähnliche Themen

Tag Heuer 300 SLR (Ref. CAR2112.FC6267): Hallo Uhrenfreunde, nach langem, stillem mitlesen hier im Forum möchte ich mich und meinen Neuzugang hier vorstellen. Mein Name ist Holger, ich...
[Verkauf] Tag Heuer Link Chronograph: Guten Abend. Heute möchte ich Euch gerne meine Tag Heuer Link Chronograph zum Verkauf anbieten. Die Uhr hat bereits vor 3 Jahren eine gründliche...
Neue Uhr: TAG Heuer Carrera Chronograph Jack Heuer Birthday Gold LE: Gehäuse: Rosegold Durchmesser: 42mm Wasserdicht: 100m Uhrwerk: Heuer 02 Gangreserve: 80 Stunden Extra: Auf 188 Stück limitiert Preis: 18.000 CHF...
Heuer Autavia Heritage Heuer 02 ... die (reduktive) Inszenierung einer Ikone: Prolog Mechanische Uhren im Luxussegment sind stark behaftet mit Emotionen. Der Liebhaber bzw. Sammler begibt sich - oft unbewusst - in eine...
[Verkauf] TAG Heuer CA1212-RO: Liebe Mitforianer*innen, zum Verkauf steht meine TAG Heuer F1 Chronograph CA 1212-RO "Panda" Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
Oben