Der ultimative LEGO-Thread

Diskutiere Der ultimative LEGO-Thread im Small Talk Forum im Bereich Community; Ja, ich muss mich oft zurück halten. Ich kaufe die Sachen im Hinblick auf den Sohn (noch nicht im Kindergarten) - damit er dann auch mal gscheite...
S

Sopur

Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
601
Wenn du ein Fan des alten Lego Technik bist freu dich. Gebrauchte alte Sets auf dem Flomarkt günstig ergattern, zerlegen, waschen und aufzubauen als währe man im Jahre 1992.:-o
Ja, ich muss mich oft zurück halten. Ich kaufe die Sachen im Hinblick auf den Sohn (noch nicht im Kindergarten) - damit er dann auch mal gscheite Lego zusammenbauen kann.
(Ok, die Frau meint, ich wisse ja nicht, ob er das mal mag.... - da mein ich nur: er muss ;-) )
 
S

Sopur

Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
601
@spritdealer: das ist, damit der Aufbau einfacher ist: man findet die Teile schneller und die Anleitung ist deutlicher.
Wird jedenfalls so vom Helden immer wieder erzählt, und ich meine mich zu erinnern, dass das früher nicht so war.
 
spritdealer

spritdealer

Dabei seit
01.09.2013
Beiträge
2.431
Gut das mag sein :D Ich könnte mir auch noch vorstellen, dass die Leute mit der Idee zu einem Set erst mal einfach wild Steine nehmen, die gerade da sind, weil das Innenleben eh egal ist. Mich wundert das nur immer, dass innen alles quietschbunt ist
 
S

Sopur

Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
601
So wie ich das einschätze, werden die Modelle heute nicht mehr gebaut, sondern nur noch konstruiert - und dann die Teile gegossen ;-)
 
Mynatec

Mynatec

Dabei seit
10.08.2014
Beiträge
55
Ort
Deggendorf
Es gibt auch noch andere Gründe.
Zum einen soll Lego je nach Steinevorrat und Granulat auch andere Farben verwenden um ein Set kostenoptimieren zu können.
Und noch ein Grund ist das man sollte man später das Set nachbauen woll leichter weiß welche Steine im Farbton egal sind da man sie später nicht mehr sieht.

Johnny ist gerade in China und rührt die Werbetrommel für den deutschen Markt bei CaDa. Er hat auch auch den Wunsch an die Firma getragen doch bitte schwarze Technikpins zu verwenden und nicht Lego mit ihrem bunten Zeug zu kopieren. Denen wird klar das Europa ein Wachstumsmarkt ist. Bei Lego ist es ja umgekehrt. Die versuchen in China groß zu werden und vergessen komplett das mal Deutschland ihr größter Absatzmarkt war...
 
Rayman76

Rayman76

Dabei seit
29.07.2008
Beiträge
863
Ort
Südhessen
Die bunten Steine machen den Zusammenbau einfacher, da man sich mit Blick auf die Anleitung besser an ihnen orientieren kann.
Ansonsten sind es sicher auch Kostengründe. Wenn aktuell bestimmte Sets in der Mache sind, dann nimmt man gerne mal die roten oder blauen Teile von denen um damit den Innenausbau eines anderen Sets zu gestalten anstatt für dieses extra andersfarbige bzw. farblich passende Teile zu produzieren.

Edit: Mynatec war mal wieder schneller ;-)
 
grmpf

grmpf

Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
1.125
Ort
Ludwigsburg-Oßweil
Was heißt da "extra andersfarbige ... zu produzieren?" Das für mich unbegreifliche und "schlimme" ist doch, dass es die Teile oft schon in den passenden, neutralen Farben gibt bzw gab.
Aber die werden nicht genommen, weil dann der Zusammenbauer womöglich tatsächlich mal für 5 Sekunden sein Hirn benutzen müsste. Gott bewahre! :roll:
 
S

Sopur

Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
601
Doch, das werden sie... - darum sind die unterschiedlich langen Achsen auch oft in unterschiedlicher Farbe. Früher war alles schwarz ;-)
 
spritdealer

spritdealer

Dabei seit
01.09.2013
Beiträge
2.431
Ich weiß jetzt nicht ob es einfacher ist statt einem schwarzen Stein einen gelben zu nehmen. Das muss jeder selbst wissen. Dass es in irgendeiner Form mit Kosten = Vorgaben zu tun hat, vermutete ich ja schon und das macht es plausibel. In den wenigsten Fällen kann der Designer tun was er will, er muss auf die Vorgaben der Buchhaltung achten. Daher muss man bunte Steine in ein Set reinnehmen, obwohl es nicht nötig wäre
 
S

Sopur

Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
601
Doch, es ist einfacher, einen bunten statt einen schwarzen Stein zu nehmen, da man diesen - sofern alles schwarze Steine sind - besser sieht. Auch findet man die bunten Steine besser in den Teilen.
Als ich die Rakete zusammengebaut habe, hatte ich gestaunt, wie schnell das ging. Auch die Auflistung, welche Teile man bei welchem Schritt benötigt war m.E. früher nicht da (ausser bei Technik) - und das hilft doch sehr, nichts zu vergessen.
Das ganze ist mehr zu "Fastbuilding" geworden :-P
(Gefühlt ist es m.E. auch tatsächlich günstiger geworden - früher waren bereits normale Sets doch sehr teuer).
 
grmpf

grmpf

Dabei seit
28.12.2016
Beiträge
1.125
Ort
Ludwigsburg-Oßweil
Da frage ich mich, wie man es früher als Kind (!!!) geschafft hat, ein LEGO-Modell zu bauen, ohne Unterstützung von Erwachsenen und mit einer Anleitung, bei der einem zugemutet wurde, auch mal 10 Steine oder mehr in einem Schritt zu verbauen.
Ich denke da gerade an den Traktor 851 mit 350 Teilen. Mann, was war ich da stolz als ich den aufgebaut hatte.
Heute gäbe es wahrscheinlich eine Bauanleitung mit min. 150 Bauschritten, 100 Seiten (natürlich ohne die Zusatzgeräte, B-Modell) und es würde in allen Farben des Regenbogens erstrahlen.
 
S

Sopur

Dabei seit
19.02.2015
Beiträge
601
Die Anleitung vom Traktor ist ja super... - 10 Seiten :-)
Auch die Länge der Achsen: dass hat man doch im Gefühl. Heute bei jeder Seite auf der ein Teil gebraucht wird, eine 1:1 Abbildung (z.T. sogar von den Technik-Teilen mit Löchern... - zählen??)
 
Hr. Werner

Hr. Werner

Dabei seit
01.11.2015
Beiträge
59
Ort
Hamburg
Vielleicht könnt ihr mir bei meiner Entscheidung helfen, welches Set ich als nächsten bauen soll, ich bin nämlich unschlüssig.

Zur Wahl stehen für mich der Arocs 42043, der VW Bulli 10220 oder der Ferrari F40 10248.

Lego habe ich erst im letzten Jahr wieder für mich entdeckt. Zuerst hatte ich den Langstreckenrennwagen 42039 gebaut. Da hat mir vor allem der Aufbau Spaß gemacht, insbesondere, wie aus den kleinen Steinen Motor und Achsen wuchsen. Optisch war der nicht der Knüller und ich habe ihn recht schnell wieder verkauft. Das nächste große Modell war die Saturn V. Der Aufbau war okay, aber die sieht halt einfach toll aus und steht auch immer noch, kann jetzt aber auch so langsam wieder weg. Ich habe mich satt gesehen.

Nun kann ich mich nicht für das nächste Set entscheiden! Der Arocs macht sicher beim Aufbau sehr viel Spaß, die beiden anderen sehen toll aus. Aber erstmal nur ein Set! Wer weiß Rat?
 
Mynatec

Mynatec

Dabei seit
10.08.2014
Beiträge
55
Ort
Deggendorf
Meine Meinung:
F40 und T1 sind tolle Teile und machen was her. Beide wirken fertig nicht wie Lego. Man bedient also nicht direkt Vorurteile von Besuchern.
Arocs ist eben Technik pur. Denke mal die Frage ist normales oder technik Lego.

Behalte die Saturn. Wenn die vom Markt geht schiesst die durch die Decke. Und jeder ist dann froh wenn er eine hat und keine Mondpreise (Haha) zahlen muss.



Doppelt VIP Punkte heist dann man bekommt 70€ Rabatt auf den nächsten Kauf. 630€ dann. Sollte er über Weihnachten nicht erhältlich sein
wird das wieder ein gefundenes Fressen für die Ebaygeier...



Zwischenzeitlich ist der LEGO 40351 Halloween-Gespenst BrickHeadz ohne Begründung aus dem Online Shop bei LEGO in den meisten Ländern entfernt worden und die Seite kann nicht mehr aufgerufen werden. Im amerikanischen Online-Shop ist der Halloween-Geist aber noch erhältlich. Bislang gibt es auf Nachfrage keine Stellungnahme seitens LEGO.
Aber so sind Geister, sie kommen und verschwinden einfach wieder ;-) 👻 Auch in Billund!

Dieses Wochenende in Fürth:

Bricking Bavaria 2019: LEGO Store Nürnberg mit vielen Steinen vor Ort





 
Zuletzt bearbeitet:
39 mm

39 mm

Dabei seit
04.09.2018
Beiträge
842
Ort
südlich von Stuttgart
Wie handhabt Ihr das Platzproblem? Nach 3 größeren Modellen lächelt mich der Kranwagen 42082 immer wieder an, wäre was schönes für den Winter. Aber dann steht das Ding doch wieder nur rum, so viel Platz habe ich nicht. So schön sie anzusehen sind, der Hauptspaß bei mir ist das Aufbauen. Hmm. :hmm:
 
TomS2

TomS2

Dabei seit
13.05.2019
Beiträge
398
Ort
Nürnberg
Ich habe mein Projekt einmotten müssen. Die Frage ist, ob der geplante Umbau des Dachbodens zum Studio Platz genug lässt. Und dann ist a noch der WAF ...
 
Mynatec

Mynatec

Dabei seit
10.08.2014
Beiträge
55
Ort
Deggendorf
Legoland erklärt Unabhängigkeit von Dänemark

Das nur 14 Hektar große Legoland hat heute Morgen überraschend die Unabhängigkeit von der dänischen Krone erklärt. Künftig wolle sich der neue Zwergstaat in Form einer konstitutionellen Monarchie unter König Legolas I. selbst verwalten. Zuvor wurden alle dänischen Bürger in einer Nacht- und Nebelaktion außer Landes geschafft.
"Lange genug hat das stolze Volk von Legoland unter der dänischen Knute gelitten", rief König Legolas I., der vom neu geschaffenen Parlament in Lego City einstimmig bestätigt wurde, im Zuge einer feurigen Rede. "Nun ist unsere Zeit gekommen. Freiheit für Legoland! Unsere in der ganzen Welt verstreuten Landsleute möchte ich einladen, wieder in ihre ursprüngliche Heimat zurückzukehren."
Wie viele Legolandsmänner und -frauen in der Diaspora in Kinderzimmern und auf Dachböden leben, kann nur geschätzt werden. Ihre Zahl dürfte in die Milliarden gehen.
Doch der junge Staat leidet bereits unter den ersten Kinderkrankheiten. Zum einen wird er von der EU und von weiten Teilen der Welt nicht anerkannt (Ausnahmen: Angola, Libyen, Kuba, Südossetien), zum anderen will Dänemark den Verlust der reichen Provinz nicht hinnehmen.
Mittlerweile haben dänische Streitkräfte einen engen Panzerkordon um Legoland gezogen.
Noch scheint eine Verhandlungslösung möglich, doch im Zweifelsfall dürfte es für die dänische Armee ein Kinderspiel sein, die noch unorganisierten Legoland-Truppen aus 42 Millimeter großen Piraten, Rittern und einfachen Bürgern zu schlagen.
Einzig die fortschrittliche und unberechenbare Technologie der Lego-STAR-WARS-Einheiten bereitet den Militärstrategen Kopfzerbrechen.

Quelle:
Legoland erklärt Unabhängigkeit von Dänemark

 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Der ultimative LEGO-Thread

Der ultimative LEGO-Thread - Ähnliche Themen

  • Der ultimative Uhrenkleber?

    Der ultimative Uhrenkleber?: Klingt zwar erstmal komisch, aber ich suche einen Kleber, den man auch beim "Uhrenbasteln" verwenden kann, leider kenne ich mich nicht so gut...
  • Kaufberatung Auf der Suche nach der ultimativen Alltagsuhr

    Kaufberatung Auf der Suche nach der ultimativen Alltagsuhr: Liebe Community, ich bin zur Zeit auf der Suche nach der (für mich) ultimativen Alltagsuhr und habe mal alle Anforderungen aufgelistet, die mir...
  • [Reserviert] Fortis Flieger Chronograph, der ultimative Klassiker

    [Reserviert] Fortis Flieger Chronograph, der ultimative Klassiker: Zwecks Reduzierung und Umgestaltung meiner kleinen Sammlung steht meine Fortis zum Verkauf. Sie ist aus dem Jahr 2002. 2011 wurde ein neues...
  • Der ultimative Apple-Faden

    Der ultimative Apple-Faden: Hallo, es gibt doch hier bestimmt auch "einige" Apple-Nutzer, oder? ;-) Vielleicht kann man diesen Thread nutzen, wenn jemand Fragen zu einem...
  • Deskdiving: Auf der Suche nach der ultimativen Lösung

    Deskdiving: Auf der Suche nach der ultimativen Lösung: Hallo zusammen, offensichtlich trage ich meine Uhren am Schreibtisch immer so, dass besonders starke Deskdiving-Spuren entstehen. In der...
  • Ähnliche Themen

    • Der ultimative Uhrenkleber?

      Der ultimative Uhrenkleber?: Klingt zwar erstmal komisch, aber ich suche einen Kleber, den man auch beim "Uhrenbasteln" verwenden kann, leider kenne ich mich nicht so gut...
    • Kaufberatung Auf der Suche nach der ultimativen Alltagsuhr

      Kaufberatung Auf der Suche nach der ultimativen Alltagsuhr: Liebe Community, ich bin zur Zeit auf der Suche nach der (für mich) ultimativen Alltagsuhr und habe mal alle Anforderungen aufgelistet, die mir...
    • [Reserviert] Fortis Flieger Chronograph, der ultimative Klassiker

      [Reserviert] Fortis Flieger Chronograph, der ultimative Klassiker: Zwecks Reduzierung und Umgestaltung meiner kleinen Sammlung steht meine Fortis zum Verkauf. Sie ist aus dem Jahr 2002. 2011 wurde ein neues...
    • Der ultimative Apple-Faden

      Der ultimative Apple-Faden: Hallo, es gibt doch hier bestimmt auch "einige" Apple-Nutzer, oder? ;-) Vielleicht kann man diesen Thread nutzen, wenn jemand Fragen zu einem...
    • Deskdiving: Auf der Suche nach der ultimativen Lösung

      Deskdiving: Auf der Suche nach der ultimativen Lösung: Hallo zusammen, offensichtlich trage ich meine Uhren am Schreibtisch immer so, dass besonders starke Deskdiving-Spuren entstehen. In der...
    Oben