Der ultimative Apple-Faden

Diskutiere Der ultimative Apple-Faden im Small Talk Forum im Bereich Community; Nunja, gratis - das ist halt eingepreist gegenüber der PC Fraktion, die beim Vergleich von Rechnern gerne mal vergisst, die Windowslizenz in die...
T

thomasp

Dabei seit
02.10.2016
Beiträge
354
Nunja, gratis - das ist halt eingepreist gegenüber der PC Fraktion, die beim Vergleich von Rechnern gerne mal vergisst, die Windowslizenz in die Anschaffungskosten einzubeziehen. Wobei sie dann mittlerweile auch noch mit ihren Nutzungsdaten weiterbezahlen dürfen.

Apropos - da ich gerade wieder Frischobst angeschafft habe, ist mir bei der Installation der Firewall 'Little Snitch' auf einem jungfräulichen System erstmal wieder so richtig aufgefallen, wieviele Dienste von Apple inzwischen munter ungefragt nach Hause telefonieren. Zumindest wenn man kein solches Produkt einsetzt. ;)
 
matti_in

matti_in

Dabei seit
15.02.2017
Beiträge
157
Ort
Braubach
Dann das Austauschangebot in Anspruch nehmen. Hast du noch ein altes Backup?

War vorher auch bei 49€ und davor ging nur der komplette Tausch, zudem finde ich Apple aus eigener Erfahrung extrem kulant.
Allerdings könnte die Nachhaltigkeit noch besser sein aber das ist ja eigentlich bei fast allem der Fall.
Ich hoffe mal, dass sie bei mir kulant sind. Denn umständlich sind sie definitiv schon mal. Aber höret.

Mein iPhone 6 hat ein Akku Problem. Das Ding is hinüber. Völlig!
Was deshalb interessant ist, weil mein altes iPhone 5 noch nen Akku hat wie am ersten Tag. Es ist bei meiner Ex noch täglich in Gebrauch und funktioniert super (das Handy ... von der Ex weiß ich das nicht). Nach nun 6 Jahren!
Mein iPhone 6 jedenfalls, was grad mal 3.5 Jahre alt ist, kann ich dreimal am Tag laden, das Ding wird sehr heiß und ballert gerne mal 50% Akkuleistung in der Hosentasche in zwei Stunden weg, während grad nix mit dem Ding passiert.
Also dachte ich mir in meinem jugendlichen Leichtsinn, nimmste das 29 Euro Angebot an und lässt dir einen neuen Akku rein spaxen.
Mein Apfel Händler in der nächsten Stadt meinte am Telefon, das sei kein Problem. Vorbeibringen, sie machen dann das Handy auf, melden die IMEI an Apple, die schicken dann einen neuen Akku zu, sie bauen den ein und ich hätte das Ding dann nach 3 bis 5 Tagen wieder.
Aha ... und in der Zwischenzeit mache ich was? Wieso können sie nicht einfach einen Akku bestellen und wenn er da ist, bauen sie den in einer Stunde ein, während ich ums Eck einen Kaffee schlürfe?
Nein, das geht nicht. Das macht Apple nicht mit. Die wollen nicht, dass Original Akkus einfach so in den Handel gelangen. Deshalb die Absicherung über die ausgelesene Nummer beim Händler.
Wenn ich nicht mehrere Tage auf mein Handy verzichten kann, dann müsste ich direkt mit Apple einen Termin ausmachen. Gibts in jeder größeren Stadt.
Also da angerufen und gefragt, weil ich drei Tage später durch Zufall in Frankfurt wäre, da könnte man das doch ... Neeee, das ginge nicht. Einfach spontan vorbei kommen geht nicht. Mindestens zwei Wochen Vorlauf für eine Terminvergabe. Und am Samstag wollen eh alle.
Aha ... ja kagge.
Nun, in der Zwischenzeit legte ich mir ein iPhone XR zu. Die Welt ist wieder in Ordnung.
Aber meine Frau könnte ja jetzt mein iPhone 6 nehmen und ihr altes iPhone 5S (übrigens ist dessen Akku auch noch super!) meiner Mama geben. Dann hätte meine Frau endlich kein Problem mehr mit dem Speicherplatz (16 zu 128 GB) und meine Mama ihr erstes Wischofohn.
Also dann, da ich jetzt ja kein Zeitproblem mehr habe, kann ich doch das Ding beim Apfel Händler eine Stadt weiter abgeben oder es einfach an Apple schicken und reparieren lassen.
Denkste!
Bei Apple angerufen und gefragt. Ja, sie schicken mir einen Karton zu in den ich das iPhone legen soll und an Apple schicken. Ich müsste nur die beiden male persönlich die Tür für den Postboten aufmachen.
Wie? *verwundertguck* Wieso denn das?
Na, sie müssen sich sicher sein, dass das Handy auch richtig übergeben wird. Schwachsinn!
Ich verriet ihnen ein Geheimnis. Ich bin in der Arbeit und zuhause ist niemand.
Kein Problem, man könne das auch bei mir in der Arbeit abholen.
Nein, denn hier kommt niemand rein. Sicherheitsbereich.
Oh blöd! Ja dann ginge das nicht. Dann solle ich es doch in die nächste Stadt bringen.
Also daaaa wieder angerufen.
Na klar! Machen wir! Wurde an dem Handy schon mal eine Reparatur durchgeführt?
Ja, ich hab schon mal die Ladebuchse gewechselt.
Wie? Sie haben die Ladebuchse gewechselt? Wechseln lassen? Bei Apple?
Nein, ich selber.
Tut uns leid, manipulierte Handys dürfen wir nicht annehmen. Apple Firmen Policy.
Probieren sie es doch bei Apple direct.

Ich bin grad stinking.
Und frage mich, wie Leute reagieren würden, wenn sie an ihrem Auto eine Reparatur durchführen lassen wollen ... sagen wir mal, der Tank ist leck und ich brauche einen neuen Tank (finde ich eine schöne Analogie für den defekten Akku) und der freundliche Autohändler die Annahme des Autos verweigert, weil man selbst schon mal die Lichtmaschine getauscht hat. Deshalb solle man nun direkt zum Autohersteller ins Werk, damit die sich das anschauen.
 
Stumpy

Stumpy

Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
4.729
Ort
Tirol/AUT
ja, so läufts in der Welt der Großkonzerne... komplett daneben.
Aber eine Andere Frage, wenn du schonmal selber die Ladebuchse getauscht hast, warum tauscht du dann nicht einfach auch den Akku selbst? Hab ich auch schon gemacht, ist keine Hexerei.
 
Martin.S

Martin.S

Dabei seit
05.04.2016
Beiträge
1.713
Ort
GM
Tja, da hat sich ja in puncto Service einiges getan beim Apfelclub.
Mein Hals ist immer noch dick und der Akku noch der alte. Kurzbericht zu dem Thema wie folgt.
Mein 6s ist eines der wenigen, in welches -lt. Seriennummer- ein Akku verbaut wurde, der kostenlos ausgetauscht wird.

So weit so gut. Termin telefonisch vereinbart, dabei auch die Seriennummer abgeglichen, alles O.K., der kostenlose Austausch steht mir zu.
Also den Termin im Apple Store Rhein-Center wahrgenommen.
Dort angekommen wurde nochmal alles geprüft, alles klar, der Anspruch auf Austausch besteht. Macht 29€ :shock:
Ich zu der Mitarbeiterin: "Aber der Austausch sollte kostenlos sein, lt. Absprache (und der HP von Apple wo ich eh nur zufällig drüber stolperte) ist der verbaute Akku nicht so wie er sein sollte."
Ja meinte die gute Frau, der Anspruch auf einen kostenlosen Ausstausch ist leider vor knapp 3Wochen verjährt!

Es geht mir nicht um die 29€ aber diese Aussage ist eine Unverschämtheit. Die bauen einen miesen Akku ein und warten dann darauf das der Anspruch auf Ersatz verjährt und der Kunde zahlen soll.

Danke:angry;
 
fantomaz

fantomaz

Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
1.847
Ort
Cremlingen
Also Akkutausch ist nun wirklich nicht an Apple gebunden wenn man denn die 29€ bereit ist zu bezahlen.
Hier in BS gibt es so viele Handyreparaturdienste die machen das ohne Vorankündigung.
Sollte sich auch bei Dir, selbst an einem Samstag zum währenddessen gemütlichen Kaffeeschlürfen
bewerkstelligen lassen. Und wenn ein kostenloses Austauschprogramm ausgelaufen ist, dann ist es
eben ausgelaufen. Hier in BS hat Gravis die Aktion übrigens verlängert, allerdings nur mit Termin.
 
matti_in

matti_in

Dabei seit
15.02.2017
Beiträge
157
Ort
Braubach
Das ist ja grad das blöde.
Ich will nicht iiiiirgendeinen Chinesen Akku von der Handy Klitsche ums Eck eingebaut bekommen, sondern einen Apple Akku.
Das mag in erster Instanz etwas dämlich klingen, aber man liest einfach zu viele Schauergeschichten über beschissene No Name Tausch Akkus, die dann auch nur wieder ein halbes Jahr halten und/oder gleich schon nur eine unwesentlich bessere Kapazität wie der kaputte haben.
Jetzt ware mir das vielleicht sogar noch egal gewesen, aber meine Frau hat da Horrorvorstellungen von in der Jackentasche abfackelnden Chinaböllern.
 
spritdealer

spritdealer

Dabei seit
01.09.2013
Beiträge
2.430
Tja, bei Apple (und sicher auch anderen) ist das mit dem Service leider nicht ganz so wie man sich das vorstellt. ich dachte mir auch mal, fährst halt die 100 Km (ein Weg) zum nächsten Store und schilderst denen dein Anliegen - war natürlich total naiv. Statt Hilfe gab es den Hinweis, dass ohne Termin gar nix geht. Ich habe mir dann woanders helfen lassen. Beim S6 meiner Mutter haben sie mal im örtlichen Elektronikmarkt den Akku getauscht. Dauerte zwar auch 3-4 Stunden (da ich nicht der einzige Kunde war) aber immerhin keine drei Tage :D
 
fantomaz

fantomaz

Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
1.847
Ort
Cremlingen
Verstehe, das mit dem noname Akku ist so eine Sache. Ich habe bisher zwei
Akkus selbst gewechselt (iPod und iPhone) waren danach beide besser als
vorher und haben ewig gehalten. Der iPod Akku hält immer noch....
Aber Gravis wäre doch noch eine Option, oder?
 
Martin.S

Martin.S

Dabei seit
05.04.2016
Beiträge
1.713
Ort
GM
Und wenn ein kostenloses Austauschprogramm ausgelaufen ist, dann ist es
eben ausgelaufen.
Hätte man mir das vorher am Telefon mitgeteilt wäre mir wenigstens der Kurztrip nach Köln erspart geblieben.
Zudem habe ich auch nicht darum gebeten, dass man seinerzeit grade in mein Telefon einen nicht ordnungsgemäßen Akku einbaut.

Es ist vorallem diese selbstgerechte Art welche mir als Kunde sauer aufstößt.

Hier auf dem Land ist keiner dem ich einen ordnungsgemäßen Wechsel des Akku zutraue.
Da sind in diesen "Läden" nur Hobbykraftwerkschlosser am Start die das Teil wohl mit dem Hammer reparieren würden.
 
Zuletzt bearbeitet:
jumiro

jumiro

Dabei seit
18.02.2017
Beiträge
51
Ort
Münster
Mein iPhone (6s) hatte vor rund einem halben Jahr auch Probleme mit dem Akku. Ich hatte die gleiche Problematik mit dem Austausch-Programm wie oben beschrieben, dass ich nicht so lange auf das Handy verzichten wollte. Ich war dann bei einem Handy-Shop ums Eck'. Den Betreiber kannte ich und wusste, dass er mir einen vernünftigen Akku einbauen würde und nicht den letzten Murks... ich habs nicht bereut. Das ganze hat 30 min gedauert und der Akku ist tip top.
Ich war mir allerdings auch darüber im Klaren, dass mein 6s a) zu dem Zeitpunkt bereits älter war und b) noch wesentlich älter sein wird, sollte ich es irgendwann noch einmal abstoßen wollen, so dass bei einem Verkauf ohnehin kein großes Geld mehr fließt. Insoweit war mir der Faktor des Originalteils nicht so wichtig, wie vielleicht bei einem teureren iPad oder einem neueren iPhone mit deutlich höherem Wert.

Edit: (Anderes Thema) - ich spiele derzeit mit dem Gedanken, für mein iPad Pro so einen Stift zu erwerben. Nun ist der Apple-Pen für meine Zwecke dann doch recht teuer. Asche über mein Haupt - hat jemand Erfahrungen mit alternativen Pencils für das iPad? Es gibt da ja eine ganze Reihe an Pens für Tablets, die geräteübergreifend funktionieren und deutlich günstiger sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
rocket6861

rocket6861

Dabei seit
01.06.2011
Beiträge
449
Ort
Dachau
Kein anderer PEN funktioniert somit wie der von Apple.
Schau mal bei Google es gibt da mehrere Tests.

Mein PEN kommt morgen, kann’s kaum erwarten.
 
jumiro

jumiro

Dabei seit
18.02.2017
Beiträge
51
Ort
Münster
Ja, ich hätte natürlich schon auch am liebsten den Pen von Apple selbst... aber etwas umsehen schadet ja nicht. Insoweit danke für den Tipp, die Vergleichsvideos werde ich mir mal zu Gemüte führen!

Viel, viel Spaß schon einmal mit deinem Pen! :-)
 
rocket6861

rocket6861

Dabei seit
01.06.2011
Beiträge
449
Ort
Dachau
Meiner ist nun angekommen, geiles Teil.
Hab schon mehr Geld für sinnloseren Kram ausgegeben.
 
spritdealer

spritdealer

Dabei seit
01.09.2013
Beiträge
2.430
Ich finde diesen ganzen Paten-Streit-Müll absolut lächerlich. Es gibt nur eine Hand voll Firmen, die Smartphones in hohen Stückzahlen herstellen und jedes Gerät kann nahezu das gleiche, Da wird es verdammt noch mal möglich sein, dass man sich einigt und nicht ständig irgendwelche vollkommen bescheuerten Verbote erstreitet. Kindergarten
 
carter

carter

Dabei seit
04.08.2014
Beiträge
1.493
Ich habe seit einem Jahr ein kleines Problem (von dem Apple weiß, es aber nicht beseitigt) ... ich suche hier nicht nach der Lösung aber vielleicht hat ja jemand einen Alternativvorschlag:

Es geht um Apple Mail und die Signatur. Diese kann man in den Einstellungen anpassen. Seit einem Update des OS (ich weiß nicht mehr welches es denn war, müsste aber 10.13.XX gewesen sein), kann man das Fenster nicht mehr vergrößern. Normalerweise kann man ja unten rechts in der Ecke mit der Maus das Fenster vergrößern. Dies geht sein einem Update nicht mehr. Ich kann also höchstens noch die zwei Mittelstege ganz nach links schieben um die Anzeige zu vergrößern. Meine Signatur bekomme ich trotzdem nicht angezeigt und kann diese nicht vernünftig gestalten. Das Programm möchte ich NICHT wechseln. Screenshot (unkenntlich gemacht) im Anhang. Ich bekomme das Fenster einfach nicht größer ...

Bildschirmfoto 2019-01-10 um 11.30.15.png
 
geistik

geistik

Dabei seit
06.06.2012
Beiträge
1.529
Der Akku ist bei meinem 2 Jahre alten iPhone 7+ auf einmal total schlapp geworden nach dem Jahreswechsel. Und dann finde ich raus, dass es eine "Akku-günstig-Tauschoption" gab - bis Ende 2018 allerdings!
Komm ich mir veräppelt vor? Ja, 100%.

Das war mein letztes iPhone... nach 12 Jahren iPhone-Jünger-Dasein! Hatte jahrelang immer das neueste, und erst in den letzten Jahren im Zweijahreswechsel geupdatedt.
 
Rockalore

Rockalore

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
186
Ort
Celle
Der Akku ist bei meinem 2 Jahre alten iPhone 7+ auf einmal total schlapp geworden nach dem Jahreswechsel. Und dann finde ich raus, dass es eine "Akku-günstig-Tauschoption" gab - bis Ende 2018 allerdings!
Komm ich mir veräppelt vor? Ja, 100%.

Das war mein letztes iPhone... nach 12 Jahren iPhone-Jünger-Dasein! Hatte jahrelang immer das neueste, und erst in den letzten Jahren im Zweijahreswechsel geupdatedt.
Den Frust kann ich nicht nachvollziehen. Der vergünstigte Akkutausch für € 30,- wurde im Dezember 2017 für ein Jahr für iPhone 6 & 7 eingeführt. Damals hatte Apple eine Sowftware eingeführt die die Leistung des Smartphones reduziert sollte der Akku müder werden. Das Problem wa4 seinerzeit nicht das es diese Software gab (die gibt es auch von anderen Anbietern) sondern das sie auf älteren Handys mit Einspielung des damals aktuellen iOS ohne Wissen des Nutzers aktiviert wurde. Dagegen rannten angebliche Verbraucherschützer Sturm. Es ging reichlich durch die Presse, 12 Monate, ich habe die Mitteilung in mindestens 4 Apple Newslettern gelesen.
Es handelte sich ja nicht um eine dauerhafte Preisreduzierung oder verlängerte Garantieaktion. Das dein Akku nun gerade wenige Tage nach Ablauf der Aktion Defekt gegangen ist, ist sicher ärgerlich aber Software passiert immer und bei allen Herstellern.
Ich hatte ach schon mal einen Bosch Kühlschrank, drei Tage nach Garantieablauf defekt - null Kulanz vom Hersteller.
 
YnmiJ

YnmiJ

Gesperrt
Dabei seit
03.11.2018
Beiträge
203
Der Akku ist bei meinem 2 Jahre alten iPhone 7+ auf einmal total schlapp geworden nach dem Jahreswechsel. Und dann finde ich raus, dass es eine "Akku-günstig-Tauschoption" gab - bis Ende 2018 allerdings!
Komm ich mir veräppelt vor? Ja, 100%.

Das war mein letztes iPhone... nach 12 Jahren iPhone-Jünger-Dasein! Hatte jahrelang immer das neueste, und erst in den letzten Jahren im Zweijahreswechsel geupdatedt.
Sorry, aber jeder, der auch nur einen Apfel im Obstkorb liegen hatte, wusste von dieser Akku-Aktion! Hast Du keinerlei Medien konsumiert, oder wie kann einem sowas entgehen? Wenn Du Dich nach 12 Jahren Apple, nur wegen einer verpennten Akku-Tauschaktion, mit anderen Marken peinigen willst, ... dann brauchst Du es wahrscheinlich nötig...
 
Thema:

Der ultimative Apple-Faden

Der ultimative Apple-Faden - Ähnliche Themen

  • Der ultimative Uhrenkleber?

    Der ultimative Uhrenkleber?: Klingt zwar erstmal komisch, aber ich suche einen Kleber, den man auch beim "Uhrenbasteln" verwenden kann, leider kenne ich mich nicht so gut...
  • Kaufberatung Auf der Suche nach der ultimativen Alltagsuhr

    Kaufberatung Auf der Suche nach der ultimativen Alltagsuhr: Liebe Community, ich bin zur Zeit auf der Suche nach der (für mich) ultimativen Alltagsuhr und habe mal alle Anforderungen aufgelistet, die mir...
  • [Reserviert] Fortis Flieger Chronograph, der ultimative Klassiker

    [Reserviert] Fortis Flieger Chronograph, der ultimative Klassiker: Zwecks Reduzierung und Umgestaltung meiner kleinen Sammlung steht meine Fortis zum Verkauf. Sie ist aus dem Jahr 2002. 2011 wurde ein neues...
  • Deskdiving: Auf der Suche nach der ultimativen Lösung

    Deskdiving: Auf der Suche nach der ultimativen Lösung: Hallo zusammen, offensichtlich trage ich meine Uhren am Schreibtisch immer so, dass besonders starke Deskdiving-Spuren entstehen. In der...
  • Kaufberatung Gesucht: Ultimativer Alleskönner - Vorhanden: 6.000€

    Kaufberatung Gesucht: Ultimativer Alleskönner - Vorhanden: 6.000€: Servus zum Sonntag Nachmittag. :-) Wie man dem Titel wohl schon entnehmen kann, bin ich auf der Suche nach DER Uhr. Kurz zum Stand heute: Ich...
  • Ähnliche Themen

    Oben