Der UhrForum-Werksucher

Diskutiere Der UhrForum-Werksucher im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Dann solltest du das mal einen Profi ansehen lassen. Kann sein, dass die Schraube einfach nur recht fest sitzt. Aber nach fest kommt ab...

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.007
Ort
Eurasburg
Dann solltest du das mal einen Profi ansehen lassen. Kann sein, dass die Schraube einfach nur recht fest sitzt. Aber nach fest kommt ab...
 

charos

Dabei seit
13.10.2019
Beiträge
22
Exakt das war mein Gedanke - also werde ich die Finger davon lassen.

Besten Dank für die Hilfe!
 

Sein&Zeit

Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
2.614
Ort
Berlin
Geschätzter "Badener" !! :oops: ,
geschätzte Faden-Freunde,

... naja, wenn ich schon 'SO'........... anfange. :ok: ...

Eine inzwischen pensionierte Kollegin, mit welcher ich befreundet bin, schickte mir per Post eine winzige (sic!) Uhr, welche sie nicht mehr benötigt ... von Tragen etwa, ganz zu schweigen.
Zuvor fragte sie mich selbstverständlich, ob ich sie denn etwa haben wollen würde ...; da die Uhr ansonsten im Müll gelandet wäre, bat ich darum, sie mir zukommen zu lassen ... :oops:

Und nun habe ich sie und muß aufpassen, die Uhr nicht etwa versehentlich 'einzuatmen' ...,

denn sie ist wirklich winzig!

DAU unbekannt (1).jpg


Mittels einer sehr stark vergrößernden Lupe gelang es mir, das Gehäuse zu öffnen (es wird 'einfach' aufgeklappt):

DAU unbekannt (2).jpg

Was soll ich sagen, nach Vollaufzug läuft sie tatsächlich, die Unruhe 'schwingt', aber leider will mir die Zeitwaage keine Daten liefern ... :hmm:

Ich lese neben der Unruhe nur die Ziffern "511" ...
Meine Nachforschungen haben leider zu keinem Ergebnis geführt, daher bitte ich wieder einmal hier um Deine/Eure freundliche Unterstützung.


DAU unbekannt (3).jpg

Was für ein Werk könnte das wohl sein???

Ich wäre über eine jede Hilfe - wie stets - sehr dankbar, und wünsche allen hier bereits jetzt schon einen guten und auch gesunden Start in das bevorstehende Wochenende!

Viele, liebe Grüße, bleibt gesund!!

Marc :winken:
 

Sein&Zeit

Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
2.614
Ort
Berlin
Beim Werk tippe ich auf ein ETA 511
Hallo Badener, sorry, daß ich jetzt erst antworte ... :oops:

Ganz herzlichen Dank, wieder einmal!

Ein so frühes ETA? Da wäre ich niemals drauf gekommen!!
Ich hatte die Uhr gestern meinem Uhrmacher gezeigt, der mich etwas 'konspirativ' in seinem Laden empfangen hatte ... ;-)
Er meinte, die Uhr hätte keine Anker- sondern eine Spindelhemmung und wäre gut und gerne 100+ Jahre alt ...

Da war ich dann doch etwas erstaunt. Meinst Du, er könnte damit richtig liegen?

Einen schönen Sonntag!

Marc ☃️ :winken:
 

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.007
Ort
Eurasburg
Hallo Marc,

das Werk hat eine sog. Zylinderhemmung, keine Spindelhemmung. Im Ebauches SA-Katalog von 1928 war das Werk nicht verzeichnet, 1935 dann schon. 100 Jahre alt dürfte es also wohl eher nicht sein, aber vielleicht ca. 90.
 

Sein&Zeit

Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
2.614
Ort
Berlin
[ ... und Dir, geschätzter Badener, schreibe ich gerade eben hier nun mein Posting Nr. 2500 ... ✨ 🥳 ]

"Zylinderhemmung, keine Spindelhemmung" :super:
Na klar: wie komme ich auf Spindelhemmung?? Ich Dödel mal wieder ... :lol:
... über mich selbst lache ich mit am liebsten ...

90 Jahre, meine Güte ... das ist ja auch schon beeindruckend!

Danke nochmal!! ❄️✨
 

liseimei

Dabei seit
21.10.2017
Beiträge
627
Ort
Am Fuße des Erzgebirges

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.007
Ort
Eurasburg
Hallo Ronny,

m. E. eher nicht. Dein Werk ist doch viel größer als das Eclipse mit 10 1/2''' (ca. 23,7 mm). Sieht etwa nach 32 mm aus?
 

liseimei

Dabei seit
21.10.2017
Beiträge
627
Ort
Am Fuße des Erzgebirges
Hallo Ronny,

m. E. eher nicht. Dein Werk ist doch viel größer als das Eclipse mit 10 1/2''' (ca. 23,7 mm). Sieht etwa nach 32 mm aus?
Hallo @Badener,
ich wiederspreche ja nur ungern aber das meinige ist "grob" gemessen 23,5mm. Zum Beweis habe ich ja den Meßschieber extra mit abgebildet. Die Zifferblattseite hat schon eine gewisse Ähnlichkeit finde ich zumindest.
Vielleicht kannst Du es dir nochmals anschauen.
Viele Grüße
Ronny
 
Zuletzt bearbeitet:

Sein&Zeit

Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
2.614
Ort
Berlin
:oops: ✨

oh weh, hat irgend jemand eine Idee zu diesem Werk hier?

Werkanfrage (1).jpgWerkanfrage (2).jpg
Quelle: eBay

Hinweis: Die (kleine) Sekunde liegt auf sechs Uhr!
Ich glaube, ein solches Werk schon gesehen zu haben...
Nur wo und wann?
Und welchen Namen fand ich dazu heraus??

Auch mit meiner stärksten Lupe erkenne ich leider gar nichts an Punzierungen!

Könnt, mögt, Ihr mir wieder einmal weiterhelfen!!???? :oops:
Die Brücke ist schon sehr individuell, oder?

Viele Grüße, bleibt gesund & laßt es Euch gut ergehen!

:winken:
 

Badener

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.007
Ort
Eurasburg
Hallo @Badener,
ich wiederspreche ja nur ungern aber das meinige ist "grob" gemessen 23,5mm. Zum Beweis habe ich ja den Meßschieber extra mit abgebildet. Die Zifferblattseite hat schon eine gewisse Ähnlichkeit finde ich zumindest.
Vielleicht kannst Du es dir nochmals anschauen.
Viele Grüße
Ronny
Hallo Ronny,

da hast du Recht, ich habe deinen Meßschieber falsch gelesen. Dein Werk hat viele Ähnlichkeiten mit dem Eclipse/Pierce und stammt vermutlich vom selben Hersteller.

In den Werksuchern ist nur die Zifferblattseite abgebildet. Die Bohrungen bei meinem Werk unterscheiden sich nur minimal vom Bild im Jacob, bei deinem sind die Unterschiede etwas größer, aber auch nicht riesig.

Bei den Brückenseiten der zwei Werke gibt es größere Unterschiede. Die Federhaus- und Räderwerkbrücken unterscheiden sich häufig beim selben Kaliber eines Herstellers, die Form der Unruhbrücke und der Ankerbrücke eher selten. Die zwei Letzteren scheinen bei unseren Werken aber gerade recht unterschiedlich zu sein.

Möglicherweise sind unsere Werke einfach unterschiedliche Evolutionsstufen des Eclipse/Pierce 10 1/2'''.

Gruß
Badener
 

liseimei

Dabei seit
21.10.2017
Beiträge
627
Ort
Am Fuße des Erzgebirges
Hallo @Badener danke für Deine Mühe!
Ich bin halt auch nur unsicher gewesen, weil die Brückenseite doch etwas anders ausgesehen hat.

Vielen Dank nochmals und bis zum nächsten mal. Bleib Gesund und viele Grüße aus Sachsen
Ronny
 
Thema:

Der UhrForum-Werksucher

Der UhrForum-Werksucher - Ähnliche Themen

Normandia Digital, genial einfache Billig-Scheibenuhr der 70er Jahre mit dem ungewöhnlichen Eppler 16 digital: Heute möchte ich eine ausgesprochene Billig-Uhr der ‘70er Jahre zeigen, die aber durch ihr ungewöhnliches Aussehen und die genial einfache...
Hublot Classic Fusion Titanium Blue 42mm: Liebe Uhrenfreunde, in der – aufgrund der aktuellen Lage diesmal leider besonders langen – Zeit der Vorfreude, die zwischen dem Drücken des...
2x Unitas 6497-1 leicht bekleidet: DONE Mechanica Squelette vs. Tissot T-Complication Squelette: Hallo Zusammen! Obwohl ich schon viele Jahre im Uhrforum angemeldet bin, ist dies meine erste Vorstellung. Ich versuche, mein Bestes zu geben. :)...
Uhrpremiere im Uhrforum: Danish Design trifft Swiss Made bei der Georg Jensen Delta GMT: Meine Vorstellungen fallen meistens etwas länger aus und Fotos gibt es am Ende auch genügend. Die heutige Uhr, Georg Jensen Delta GMT ist noch nie...
Anker - die ungleichen Zwillinge - neue Erkenntnisse zu HJP = HPP: Liebe Forumskollegen, Vintage-Freunde und Kaliber-Forscher! PROLOG Manchmal geschehen sie noch, die besonderen Dinge - aber lasst mich von...
Oben