Der Tisell Treff ( Austausch, Neuigkeiten zu Tisell )

Diskutiere Der Tisell Treff ( Austausch, Neuigkeiten zu Tisell ) im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Könnte vielleicht jemand einen Erfahrungsbericht der Explorer teilen? Vielleicht nach 0,5-1 Jahr nach Kauf.. Und kann mir bitte jemand...

Uhr1995

Dabei seit
15.03.2016
Beiträge
93
Ort
Münster
Könnte vielleicht jemand einen Erfahrungsbericht der Explorer teilen?
Vielleicht nach 0,5-1 Jahr nach Kauf..

Und kann mir bitte jemand (vielleicht sogar aus eigener Erfahrung) sagen, wie es mit der Wassersichtigkeit bei der Exlorer und/oder der Sub ist?
Kann man mit den Uhren bedenkenlos in den Pool hüpfen oder im Sommer sogar ins Meer?

Danke & Gruß
Johannes
 

egal-clock

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
470
Ort
Südhessen
9015 Diver 'Kermit Invers'
TisellKI-14.jpg
 

Tim.O

Dabei seit
11.01.2017
Beiträge
850
Ort
Hansestadt mit Musikanten
und endlich ist das Dreieck auf der 12 richtig ausgerichtet, hat ja lange gedauert, bis sie das korrigiert haben. Dies ist den meisten wohl nicht aufgefallen, doch mich hat es genervt und war auch ein Grund meine Ex schnell wieder abzugeben.
 

TheGambler

Dabei seit
21.02.2019
Beiträge
36
Das ging fix. Am 21.2 ging sie in die DEFRAA und am 23.2 wieder raus und eben kam sie bei mir an.
Glückwunsch, sorry habe erst eben den Beitrag bzgl. der Lieferzeit gelesen, in der Regel hat das ganze bei mir jeweils immer 8-10 Tage inkl. Zoll gedauert.
 

seltenheit

Dabei seit
04.12.2018
Beiträge
196
Ort
Aachen
Hallo zusammen.

@Threadleitung: Bitte passend verschieben, falls ich hier falsch bin.

Meine Erfahrungen mit meiner 2019er - Submersible - meiner Lieblingsuhr:

1. Nicht so wichtig: Beim Zudrücken scheint die Schließe "2-stufig" einzurasten.
Merkwürdig. Hält jedoch.
- Personality-Feature...? Der Rolexhändler (kommt noch!) meinte, da "stimme etwas mit der Schließe nicht, ich solle es prüfen lassen."

2. Beim gerade-nach-hinten-Rausziehen (ohne Verkanten) zum Zeitverstellen ist mir Krone abgebrochen, s. Bilder.
Warte auf Antwort von Tisell -Korea, ob sie kulanterweise ne Krone / Welle senden, weil Prag ja so stur ist lt. Euren Berichten hier.

2. Im Sommer an einem heißen Tag mit der Uhr in einem eiskalten Brunnen Hände und Gesicht erfrischt.
Meine Frau warnte noch, ob ich sie nicht besser ablegen solle.
Ich entgegnete 'was mit "Taucheruhr" und "muss sie abkönnen" und "Meerwasser ist ja auch kalt an heißen Strandtagen" - und träumte dann von diesen Gummibällen aus den Youtube-Review-Clips und suche Chur nach ihnen ab... - bis mir ein Schweizer ! Rolexhändler ! sie gratis aufmachte am Folgetag, um den Beschlag rauszulassen.
Und: ja, hab mich etwas geschämt, wo ich doch so stolz auf meine Tisell ... - ehm... - war, bis dato.
Sie fuhr danach im Glacier-Express einen Tag lang offen mit uns, immer schön in die Sonne gehalten werdend... und am nächsten Tag konnte ich den Deckel mit der Gummisohle eines Schuhs zudrehen, notdürftig.
Sie ist seitdem trocken.

Meine Fragen:
1. Liegt den Kronenabrissen ein Produktionsfehler zugrunde?
2. Wie kann Wasser eindringen? Hat sich das Glas leicht zusammengezogen durch den Temperaturunterschied?
Müsste sich der Stahl nicht eher noch mehr zusammenziehen und noch fester ans Glas schmiegen?
Der Deckel war eh ungeöffnet ab Werk, und die Krone war recht fest zu.
Ich versteh's nicht.
Ist so was schon öfter beim Eintauchen in kaltes Meerwasser geschehen bei Euch an heißen Tagen...?

LG
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2021-03-04 at 23.08.10.jpeg
    WhatsApp Image 2021-03-04 at 23.08.10.jpeg
    85,9 KB · Aufrufe: 6
  • WhatsApp Image 2021-03-04 at 23.06.20.jpeg
    WhatsApp Image 2021-03-04 at 23.06.20.jpeg
    98,7 KB · Aufrufe: 3
  • WhatsApp Image 2021-03-04 at 23.06.45.jpeg
    WhatsApp Image 2021-03-04 at 23.06.45.jpeg
    148,8 KB · Aufrufe: 3
  • WhatsApp Image 2021-03-04 at 23.07.37.jpeg
    WhatsApp Image 2021-03-04 at 23.07.37.jpeg
    171,5 KB · Aufrufe: 5

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
6.379
Am Dienstag kam meine Tisell Explorer, und seitdem trage ich sie. Trägt sich sehr gut, gefällt mir.

20210302_122659.jpg

Eine kurze Vorstellung habe ich hier.

Meine Fragen:
1. Liegt den Kronenabrissen ein Produktionsfehler zugrunde?
2. Wie kann Wasser eindringen? Hat sich das Glas leicht zusammengezogen durch den Temperaturunterschied?
Müsste sich der Stahl nicht eher noch mehr zusammenziehen und noch fester ans Glas schmiegen?
Der Deckel war eh ungeöffnet ab Werk, und die Krone war recht fest zu.
Ich versteh's nicht.
Ist so was schon öfter beim Eintauchen in kaltes Meerwasser geschehen bei Euch an heißen Tagen...?
Zu 1) Der Kronenabriss könnte ein Produktionsfehler sein, es sei denn, Du hast die Krone zu fest zugeschraubt.
Zu 2) Heiss -> Kalt = Temperaturschock. Das Saphirglas hat einen so geringen Temperaturausdehungskoeffizienten, dass das in Verbindung mit Stahl tatsächlich schiefgehen kann. In deinem Fall würde ich aber davon ausgehen, dass die Krone die Schwachstelle war. Mit etwas Pech können Dir solche Sachen auch mit einer ganz teuren Uhr geschehen: das ist kein Tisell-, sondern ein Uhrenproblem. ;-)
 

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
6.379
Ich weiss nicht, ob Ihr mal auf der Homepage die Warnmeldung zum Rost gelesen habt? Die Federstege (spring bar) sind anscheinend nicht aus rostfreiem Edelstahl. Hat jemand damit Erfahrungen sammeln können/müssen, oder hat jemand diese schon gegen rostfreie ausgewechselt?
 

seltenheit

Dabei seit
04.12.2018
Beiträge
196
Ort
Aachen
Zu 1) Der Kronenabriss könnte ein Produktionsfehler sein, es sei denn, Du hast die Krone zu fest zugeschraubt.
@ Clocktime: Danke für die Erklärungen. - Kronen drehe ich immer gefühlvoll an; hab eh nicht viel Kraft in den Fingern. Möglich, dass ich irritiert war beim Ziehen, weil die No-Date-Modelle mit NH35 drin 2 Auszugsstufen haben, dieses 9015 jedoch nur eine. Doch Stahl sollte trotzdem nicht einfach reißen beim Gerade-Ziehen.

@Alle: Zum Service der CZ-Abteilung von Tisell:
Nach einigen herzzerreißenden Hilfeschreiben zu meiner Lieblingsuhr ! wurden die Antworten immer warmherziger.
Nach ca. 3 Wochen kam ein DPD-Paket an, ohne Infos, ohne Rechnung.
Hab nachgefragt, ob ein Prod.-Fehler vorlag oder ob ich nicht doch Geld überweisen solle wegen Eigenschuld...
 

SirPumpkin

Dabei seit
10.08.2019
Beiträge
24
Hallo zusammen,

ich habe mir aus Südkorea eine Tisell Marine kommen lassen, wurde auch super schnell versendet und kam erstaunlich schnell an (genau eine Woche Versanddauer, trotz Feiertag).

Soweit war ich auch ganz zufrieden, nun mir ist aber nach einigen Minuten Tragezeit aufgefallen, dass das Zifferblatt schief ist, das denke ich zumindest, und ich bin mir doch recht sicher, mir das nicht einzubilden. Die Frage ist, ob ich das reklamieren sollte (inkl. all des Aufwands es nach Südkorea zu senden), bzw. ob das in der Preisklasse (ziemlich genau 180 Euro habe ich gezahlt) überhaupt erwartbar ist, dass sowas nicht auftritt. Wie es immer so ist, auf den Bildern sieht es meines Erachtens deutlich weniger schlimm aus, als ich es empfinde, wenn ich die Uhr normal ansehe. Bei einer Uhr dieses Typs fällt es aber natürlich ganz besonders auf.

IMG_0497.JPEGIMG_0510.JPEG

Ich habs mal versucht, zu markieren:

tisell_wie-es-ist.jpg

Und im Grafikprogramm korrigiert, wie es vermutlich in etwa sein sollte:
tisell-wie-es-sein-sollte.jpg

Seht ihr das auch? Würdet ihr das reklamieren? Danke für eure Einschätzung.
 

TimeWarp

Dabei seit
26.08.2011
Beiträge
10.808
Das ZB ist natürlich schief und würde mir so auch nicht gefallen. Akzeptieren muss man das so auch nicht. Von daher evtl mal nachfragen bei Tisell, welche Möglichkeiten es gibt. Evtl kann man es auch hier richten lassen, die schicken ein neues ZB oder ähnliches. Wenn Du damit leben kannst, könnte man auch einen Nachlass aushandeln.
 

pezie

Dabei seit
05.10.2009
Beiträge
754
Unübersehbar; würde mich stören. Würde ich reklamieren, auch für 180 Euro. Keine Ahnung, wie häufig so ein Mangel bei Tisell vorkommt, wie die eine Reklamation handhaben oder wieviel Umstände ich mir antäte, wenn's meine Uhr wäre. Aber eine Mail ist schnell geschrieben, und entscheiden kann man dann immer noch, z.B. ob man ggf. auf eigene Kosten retournieren will. Hast ja nichts zu verlieren.
 

l.art

Dabei seit
21.08.2010
Beiträge
678
Ort
Bonn
Stören würde es mich auch, aber vielleicht läßt es sich auch mit recht wenig Aufwand korrigieren. Manchmal ist die Einheit aus Werk & Blatt auch nicht gerade eingesetzt. Nach Kontakt mit dem Händler vielleicht mal den Boden öffnen & schauen, ob man das ganze (ohne Spannung auf die Welle geben zu müssen!) leicht drehen kann - der Winkel um den es gedreht werden muss ist ja nicht wirklich groß in diesem Fall...
Viel Glück & Erfolg!
 

WeckerSammler

Dabei seit
28.11.2012
Beiträge
9
Hallo zusammen,

bin neu, was Tisell angeht, aber hochinteressiert an einer Baumuster A in 40mm. Saphirglas, hochfrequentes Miyotawerk, gebläute Zeiger - das überzeugt.

Nun habe ich folgendes Modell im Originalshop entdeckt, dessen Zifferblattgestaltung irgendwie anders als die hier gezeigten 40er-Modelle ist, deutlich größere, andere Ziffern. Hat sich da etwas verändert, weiß jemand Genaueres? Und klappen Lieferung und Verzollung problemlos? Danke!

TISELL 40mm pilot, MIYOTA 9015 automatic, Lume BGW9
 
Thema:

Der Tisell Treff ( Austausch, Neuigkeiten zu Tisell )

Oben