Der Seemann: Patek Philippe Aquanaut Referenz 5167A

Diskutiere Der Seemann: Patek Philippe Aquanaut Referenz 5167A im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Vielen Dank euch! :super: Was vielleicht noch erwähnenswert wäre ist, dass man durch Registrierung der Uhr bei Patek in den Genuss eines...
CAT300

CAT300

Themenstarter
Dabei seit
10.06.2014
Beiträge
425
Ort
Hinter den sieben Bergen
Vielen Dank euch! :super:

Was vielleicht noch erwähnenswert wäre ist, dass man durch Registrierung der Uhr bei Patek in den Genuss eines regelmäßigen, hochwertig gemachten und durchaus lesenswerten Print-Magazines kommt.

Dieses wird per Post zugeschickt und enthält interessante Berichte und Hintergrundinformationen rund um die Manufaktur, die Uhren, etc.
Sehr lesenswert!

2569131

2569133

2569135

2569138

Durch die online Registrierung erhält man, darüber hinaus, Zugang zum Online-Archiv des Patek Magazins und zu anderen Ressourcen wie unveröffentlichen Videos, etc...

Euch allen einen schönen Restsonntag.

Greetz Archy
 
Schneeflocke

Schneeflocke

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
39
Ort
Berlin
Wein, Weib & Zeit - ein glückliches Händchen hast du ... und jetzt noch dieses Prachtstück am Handgelenk!
 
ZehnNullAcht

ZehnNullAcht

Dabei seit
17.02.2019
Beiträge
112
Ort
Taunus
Eine traumhafte Uhr. Viel Freude damit, Archy. Danke auch für deine sympathische Vorstellung. Eine Patek ist schon etwas ganz besonderes. Die Aquanaut sieht toll aus, und mir gefällt auch die Nautilus - leider unerreichbar.
Sehr nette Idee von Patek ist das Kundenmagazin. Weiß jemand, ob das auch von anderen Uhrenmarken praktiziert wird?
Viele Grüße
Michael
 
dieter123

dieter123

Dabei seit
25.12.2010
Beiträge
664
Danke für die toll geschriebene Vorstellung, die Uhr ist fantastisch!
 
M

Mariushka

Dabei seit
09.02.2011
Beiträge
69
Tolle Vorstellung und herzlichen Glückwunsch zu der wunderschönen Uhr!
 
Bodensee_Uhr

Bodensee_Uhr

Dabei seit
19.03.2013
Beiträge
1.430
Ort
Badnerland
Hallo Archy,

grandiose Vorstellung einer sensationellen Uhr, sie wird Dir grosse Freude bereiten und trau Dich, ins Wasser darf sie auch ;-)
Wie lange hast Du warten dürfen?
 
Zuletzt bearbeitet:
CAT300

CAT300

Themenstarter
Dabei seit
10.06.2014
Beiträge
425
Ort
Hinter den sieben Bergen
Dank an euch :super:

Eine traumhafte Uhr. Viel Freude damit, Archy. Danke auch für deine sympathische Vorstellung. Eine Patek ist schon etwas ganz besonderes. Die Aquanaut sieht toll aus, und mir gefällt auch die Nautilus - leider unerreichbar.
Sehr nette Idee von Patek ist das Kundenmagazin. Weiß jemand, ob das auch von anderen Uhrenmarken praktiziert wird?
Viele Grüße
Michael
Dankeschön Michael,
von anderen Marken ist mir das mit dem Magazin bisher nicht bekannt.
Aber vielleicht kennt jemand was vergleichbares...

Hallo Archy,

grandiose Vorstellung einer sensationellen Uhr, sie wird Dir grosse Freude bereiten und trau Dich, ins Wasser darf sie auch ;-)
Wie lange hast Du warten dürfen?
Na klar kommt sie mit ins Wasser - ist ja eine Sportuhr! ;-)
(Beim Wasserski fahren habe ich aber dann lieber drauf verzichtet.)

Warten durfte ich ca. 6 Monate - war für mich OK.

Greetz Archy
 
Bodensee_Uhr

Bodensee_Uhr

Dabei seit
19.03.2013
Beiträge
1.430
Ort
Badnerland
Schön, eine Aqua... muss ins Wasser :super:
Es ist meine "Lieblingsreiseuhr", der Tragekomfort ist einfach unschlagbar!
6 Monate ist doch keine Wartezeit, da werde ich nichtmal richtig ungeduldig ;-)
 
FORZA SGE

FORZA SGE

Dabei seit
03.03.2017
Beiträge
370
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Vielen Dank für die lesenswerte Vorstellung einer ikonischen Uhr. Man merkt die die Freude an der an. Will ich auch haben...
 
Virtulo

Virtulo

Dabei seit
13.11.2016
Beiträge
435
Ort
Rheinland
Uhr toll. Schliesse toll. Story toll.

Aber ich werde nie verstehen wie man an zu so einer Uhr solch ein Armband anbietet.
 
CAT300

CAT300

Themenstarter
Dabei seit
10.06.2014
Beiträge
425
Ort
Hinter den sieben Bergen
Uhr toll. Schliesse toll. Story toll.

Aber ich werde nie verstehen wie man an zu so einer Uhr solch ein Armband anbietet.
Habe ich nachdem ich die Aquanaut erst nur auf Bildern gesehen hatte auch gedacht.
Mittlerweile finde ich, dass es das beste Band für diese Uhr ist. Der Tragekomfort ist aufgrund der weichen Oberfläche und des geringen Gewichtes genial, es ist wasserfest und unempfindlich gegen Kratzer, etc. Für eine Sportuhr brilliant!

Dazu kommt noch, dass es den zurückhaltenden Stil der Uhr perfekt unterstreicht.

Ist doch ganz stimmig, das Band wiederholt die Gravur des Zifferblatts.
...und das gefällt mir bei jedem Mal hinsehen besser :super:

Habe ich früher auch nicht verstanden. Dann live gesehen - und bestellt...
:super: Klasse das freut mich - hast Du Sie schon oder wartest Du noch?

Greetz Archy
 
nightflight01

nightflight01

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
3.320
Ort
Mittelfranken
Und das Kautschuk Armband schmiegt sich wie ein Reif um das Handgelenk! 👌
Ich warte noch - und auch erst seit Kurzem 😉
 
gm_2000

gm_2000

Dabei seit
08.07.2015
Beiträge
5.336
Ort
Rheinland
Tolle Vorstellung und Geschichte warum es genau die Uhr werden musste. Meinen Glückwunsch :super:
 
S

Stevehh

Dabei seit
17.02.2013
Beiträge
95
Aquanaut (lateinisch aqua für „Wasser“ und griechisch naútēs für „Seemann“)

Viele Geschichten handeln von einem Helden!

Der Held meiner Geschichte ist allerdings weder ein drachenverspeisender Ritter noch ein sagenumwobener Wohltäter. Der Held meiner Geschichte ist (oder leider war) ein viel und hart arbeitender, in seiner Freizeit vornehmlich segelnder, Charaktertyp (Seemann) aus der Verwandtschaft. An seinem Handgelenk habe ich als (sehr) junger Mann im Jahre 1991 das erste Mal eine Uhr mit dem wohklingenden Namen Patek Philippe wahrgenommen.
Ich, der ich damals (frisch nach dem vollendeten Studium) gerade damit began meinen Beitrag zum wachsenden Bruttosozialprodukt der frisch vereinten BRD zu leisten.
Noch an die asketische Lebensweise des Studententums gewöhnt, mittlerweile aber als Mitglied der erwerbstätigen Gesellschaft über ungewohnte neue finanzielle Mittel verfügend, streckte ich damals zart meine Sensoren aus in Richtung jenseits des Überlebensnotwendigen. Die Einladung zum gemeinsamen Wochenende auf das Segelschiff des o.g. Helden nahmen meine damalige Lebensgefährtin (und heutige Ehefrau) und ich damals deshalb sehr gerne an und freuten uns auf die Erweiterung des eigenen Horizontes.

Dieser Held meiner Geschichte, nennen wir ihn Charlie, weihte mich nun eines schönen Sommerabends unter Zuhilfename eines guten französischen Rotweins nicht nur in die Geheimnisse der nautische Navigation ein. Die, aufgrund des geplanten morgigen auslaufens, spontan einberufene Lehrstunde in Längen- und Breitengraden, Seemeilen, Kimm und Horizont, Karten- und Steuerkurs weitete sich mit wachsendem Luftanteil in den vorhandenen Weinflaschen zu einer Lebensschulung der besonderen Art aus...

So hörte ich viel über Unternehmertum, verpasste und ergriffene Chancen und dem Gefühl für den richtigen Zeitpunkt und den richtigen Ort. Ich lernte (auch wenn das für mich in meinem eigenen Leben noch kein Thema war) etwas über die Wertigkeit einer eigenen, intakten Familie und das EINE falsche Entscheidung in einem überspannten Moment Worte über Lippen bringen kann, die man nicht (nie mehr) zurücknehmen kann.
Ich hörte (und merkte mir) eine Theorie über die drei Stützen des Lebens: Gesundheit, Familie und Beruf. Und dass, wenn eine dieser Stützen schwächelt, die anderen beiden das Dach, was wir Leben nennen, halten kann. Das man aber tunlichst darauf achten sollte, dass nicht zwei (oder sogar alle drei) Stützen schwächeln, weil dann das ganze System zusammenbrechen kann.
Ich sog alle diese Informationen auf und bin heute dankbar, dass ich trotz des steigenden Leergutstandes in der Lage war mir die elementaren Dinge merken zu können.
Das für eine gute Navigation auf See ein präziser Zeitmesser schon immer ein absolutes Muss und die Seefahrt treibende Kraft für die Entwicklung der transportablen Chronometer war, wurde im Rahmen dieser Bewusstseinserweiterung selbstverständlich ebenfalls thematisiert.

So entwickelte sich das Gespräch in Richtung Zeitmessung und da mir der präsente, goldene Zeitmesser an Charlies Handgelenk tatsächlich schon aufgefallen war wurde meine Frage nach Ebenjenem mit einem Zitat frei nach Oscar Wilde beantwortet: „Ich habe einen ganz einfachen Geschmack. Ich bin immer mit dem Besten zufrieden. Und der beste Zeitmesser den du für Geld kaufen kannst ist eine Patek“
Das der Markename der Uhr aus einem Vor- und einem Nachnamen besteht wusste ich damal noch nicht!

Die Erkenntnis

Hängen geblieben von all dem gesagten ist damals leider nicht viel über nautische Navigation aber viel über das Leben: „Deine Familie ist das höchste Gut, kümmere dich um deine Gesundheit, mache einen Job der dich erfüllt.“
Und auch etwas über Uhren: „Die beste Uhr die du für Geld kaufen kannst ist eine Patek“

Das Modell von Charlies „Patek“ war übrigens eine goldene Nautilus Jumbo, aber das erfuhr ich erst viel später...

Zeitsprung 26 Jahre

Mittlerweile habe ich zwar kaum noch Bezug zu maritimen Sportarten (vom gelegentlichen, amateurhaften Wasserski fahren mit meinen Söhnen mal abgesehen) aber auf die anderen Aspekte der damaligen Lebensschulung habe ich seither zu achten versucht. Die Theorie der drei Stützen des Lebens beispielsweise begleitet mich seitdem.

Mittlerweile wurde aus Zeitmessern ein Hobby und viele Uhren durften kommen (und einige auch wieder gehen). Aber eine Patek (die vermeintlich beste aller Uhren) war noch nicht dabei.

Das bringt mich zu meinen Erinnerungen an den damaligen Abend und die Kombination aus Wasser, Sport und Zeitmessung.

Die Entscheidung

An einem wiederum lauen Sommerabend ist dann im Dialog mit meiner Frau unter Zuhilfename von italienischem Vino Blanco (diesmal Italien - nicht Frankreich) und der Retrospektive auf das damals Gehörte und den Helden der Geschichte die Idee geboren: Eine Patek muss her! Allerdings eine, die in Bezug zum damaligen Ausgangspunkt steht, dem Wassersport.

Die Geschichte der Uhr

So kann man es als es eine glückliche Fügung ansehen, dass Patek Philippe im Jahre 1997 die Aquanaut Reihe als günstigere Alternative zur bestehenden Nautilus Reihe auf den Markt gebracht hat. Die Aquanaut wurde als echte Sportuhr angesehen und ist mit einem robusten, dreiteiligen Gehäuse versehen und Dank einer verschraubten Krone bis 120 Meter wasserdicht.

Die erste Ausführung der Aquanaut war eine auf m.E. 1.000 Exemplare limitierte Serie in Edelstahl bzw. in Gelbgold (Referenzen 5060A und 5060J). Noch im selben Jahr wurde dann die „Jumbo“ genannte Referenz 5065 mit einem 38mm Stahlgehäuse und Kautschukband herausgebracht. Darauf folgte die Referenz 5066, die zwar das gleiche Gehäuse wie das erste, limitierte Modell aufwies, jedoch mit einem Saphirglasboden ausgestattet war. Für die Präzisionsfans wurde auch ein Quarzvariante für Herren (5064) und eine kleinere für Damen gelauncht.

Die Aquanaut der zweiten Generation wurde anlässlich der Baselworld 2007 vorgestellt. Diese verfügte nun über ein größeres Gehäuse (40mm), neue Uhrwerke (insbesondere Kal. 324), ein konturiertes Kautschukband, eine neue Faltschließe und ein anderes Zifferblatt. Ein Automatikmodell für Damen ersetzte die alte mittelgroße Referenz, und die Quarzmodelle für Herren der ersten Generation wurden ausgemustert. Der erste Chronograph der Aquanaut Reihe (5968) wurde 2018 eingeführt. Für Weltreisende gibt es die Travel Time mit zweiter Zeitzone (5164).

Gesagt, getan

Der Besuch beim Uhrenhändler des Vertrauens offenbarte dann noch die Notwendigkeit einer besonderen Charaktereigenschaft zum erreichen des Ziels: GEDULD. (Über die vergangenen 26 Jahre hinaus...)

Fest entschlossen diese aufzubringen orderte ich im Beisein meiner Frau das Objekt der Begierde und übte mich anschließend mehrere Monate in Vorfreude...

Das schliesslich Erhaltene entschädigt übrigens für jede Wartezeit.
Die Erinnerung an Held und Lebensschulung sowieso.

Hier ist sie nun...

Patek Philippe 5167A - AQUANAUT


Technischen Daten:

WERK:
Mechanisches Werk mit automatischem Aufzug. Kaliber 324 S C. Datum. Zentralsekunde.
ZIFFERBLATT:
Zifferblatt: schwarz mit Prägedekor.
GEHÄUSE:
Edelstahl. Schraubkrone. Saphirglasboden. Wasserdicht bis 120 m. Gehäusedurchmesser (10-16 Uhr): 40 mm. Höhe: 8.1 mm.
ARMBAND:
Schwarzes "Tropical"-Armband aus Verbundmaterial. Faltschließe.

Anhang anzeigen 2567236

Anhang anzeigen 2567237

Anhang anzeigen 2567238

Anhang anzeigen 2567239

Anhang anzeigen 2567240

Anhang anzeigen 2567241

Anhang anzeigen 2567242

Anhang anzeigen 2567243

Anhang anzeigen 2567244

Anhang anzeigen 2567245

Anhang anzeigen 2567246

Anhang anzeigen 2567247

Anhang anzeigen 2567248

Werte Forumskollegen,
ich bin begeistert, dass ihr bis hierher durchgehalten habt und entschuldige
mich im Voraus für ein paar Dinge:
Falls ich...
1. Historische Fakten durcheinander gebracht habe.
2. Für die Qualität der Fotos - zum Glück muss ich davon nicht leben.
3. Mit Charlies (oder meiner) Meinung Eurer Meinung womöglich widerspreche.
Ich weiss, dass die Verwendung von Superlativen immer konfliktfähig ist.
Es ging mir hierbei aber lediglich um die Darstellung meiner Wahrnehmung der getätigten Aussagen. Es handelt sich um rein subjektive Meinungsäusserungen und ich hege keinen Anspruch auf die sachliche Richtigkeit der getätigten Aussagen.

Ich freue mich über euer Feedback!

Greetz Archy
Wunderschöne Uhr.
Ich hatte mal völlig unneugierig geschaut bei Chrono24 was so etwas edels kostet. Ist das auch der Neupreis den die da angeben ?
Ist ja nicht gerade ein Schnapper aber wunderschön.
Persönlich würde ich ein Metallarmband nehmen - wenn man das für die Uhr bekommt.
 
CAT300

CAT300

Themenstarter
Dabei seit
10.06.2014
Beiträge
425
Ort
Hinter den sieben Bergen
Wunderschöne Uhr.
Ich hatte mal völlig unneugierig geschaut bei Chrono24 was so etwas edels kostet. Ist das auch der Neupreis den die da angeben ?
Ist ja nicht gerade ein Schnapper aber wunderschön.
Persönlich würde ich ein Metallarmband nehmen - wenn man das für die Uhr bekommt.
Dankeschön.

Kann ich gut verstehen, das Metallarmband ist auch sehr hochwertig - mir passte aber gerade das Kautschukband am besten zur Uhr.

Greetz Archy
 
Thema:

Der Seemann: Patek Philippe Aquanaut Referenz 5167A

Der Seemann: Patek Philippe Aquanaut Referenz 5167A - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Seemann Sub 200m Eta-Quartz Day-Date 38mm 80er

    [Erledigt] Seemann Sub 200m Eta-Quartz Day-Date 38mm 80er: Biete hier eine aus den 80er Jahre Seeman-Sub an. Gehäusedurchmesser 38mm , Swiss Made Quartz mir Day-Date. Das Gehäuse ähnelt der Heuer...
  • [Erledigt] Seemann SUB Quartz Diver DD ,38mm

    [Erledigt] Seemann SUB Quartz Diver DD ,38mm: Biete hier eine Seeman-Sub an. Gehäusedurchmesser 38mm , Swiss Made Quartz mir Day-Date. Das Gehäuse ähnelt der Heuer 1000 , die Lünette ist...
  • Uhrenbestimmung Seemann Sub Diver 200m Swiss Quartz 80er-Jahre

    Uhrenbestimmung Seemann Sub Diver 200m Swiss Quartz 80er-Jahre: Hallo! Kennt jemand diese Uhren?? SEEMANN SUB 200m Quartz Swiss Made aus den 80ern?? Ich habe davon 2 Stück besessen und in der Bucht...
  • Alte Seemann-Submariner, Story aus dem www

    Alte Seemann-Submariner, Story aus dem www: Hallo zusammen. Hier mal eine mehr oder weniger bekannte Story über eine Rolex Submariner, die angeblich einem Seemann gehört, der sie als...
  • Ähnliche Themen
  • [Erledigt] Seemann Sub 200m Eta-Quartz Day-Date 38mm 80er

    [Erledigt] Seemann Sub 200m Eta-Quartz Day-Date 38mm 80er: Biete hier eine aus den 80er Jahre Seeman-Sub an. Gehäusedurchmesser 38mm , Swiss Made Quartz mir Day-Date. Das Gehäuse ähnelt der Heuer...
  • [Erledigt] Seemann SUB Quartz Diver DD ,38mm

    [Erledigt] Seemann SUB Quartz Diver DD ,38mm: Biete hier eine Seeman-Sub an. Gehäusedurchmesser 38mm , Swiss Made Quartz mir Day-Date. Das Gehäuse ähnelt der Heuer 1000 , die Lünette ist...
  • Uhrenbestimmung Seemann Sub Diver 200m Swiss Quartz 80er-Jahre

    Uhrenbestimmung Seemann Sub Diver 200m Swiss Quartz 80er-Jahre: Hallo! Kennt jemand diese Uhren?? SEEMANN SUB 200m Quartz Swiss Made aus den 80ern?? Ich habe davon 2 Stück besessen und in der Bucht...
  • Alte Seemann-Submariner, Story aus dem www

    Alte Seemann-Submariner, Story aus dem www: Hallo zusammen. Hier mal eine mehr oder weniger bekannte Story über eine Rolex Submariner, die angeblich einem Seemann gehört, der sie als...
  • Oben