Der Reiz der Vergangenheit: Omega Seamaster 300 Master Co-Axial

Diskutiere Der Reiz der Vergangenheit: Omega Seamaster 300 Master Co-Axial im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Tolle Uhr und klasse Bilder! Ich komme auch nicht von ihr los und bin sehr glücklich mit ihr. :super:
Neutr0n

Neutr0n

Dabei seit
19.05.2015
Beiträge
648
Oh toll wieder neue Fotos von dieser Schönheit. Gerade das erste Foto ist Klasse und zeigt einen Blickwinkel der mir mit am meisten gefällt - alles glänzt mit Ausnahme des ZBs als Kontrast.

Tja das Spectre Armband passt auch perfekt.

Darf ich fragen wie teuer das Band war? Gerne auch per PN.
 
G

Gast85274

Gast
Danke für die nachgereichten Bilder. Ich kann Deine Begeisterung absolut nachvollziehen. Sie steht bei mir auf dem Siegerpodest.(allerdings auch mit dem Originalstahl)
Gruß Andreas
 
Uhren_Freund

Uhren_Freund

Dabei seit
19.09.2019
Beiträge
292
Ort
Unruh
Ein wunderbare Uhr, Glückwunsch! Danke für die Vorstellung und die schönen Bilder.

Genau dieses Modell sagt mir auch sehr zu, wenn da nicht wieder die leidige Problematik mit meinen schmalen Handgelenken wäre...
 
subdiver

subdiver

Dabei seit
11.01.2015
Beiträge
3.795
Ort
Dahoam
Immer wieder schön :super:

Ich dachte, sie wäre dicker als meine 2500 PO (14,2mm) :hmm:
 
B

benderVIE

Dabei seit
22.02.2019
Beiträge
15
Eine tolle Uhr @MichelZ ! Ich überlege mir auch gerade die Anschaffung. Deshalb zwei Fragen dazu:

  • hast du inzwischen ausprobiert, wie ein 20mm Nato daran aussieht?
  • zum Stahlband: ich hatte mal eine Globemaster, und das Stahlband war schick, aber hat laufend gezwickt und gezogen (dafür hat es traurige Berühmtheit erworben). Hast du bei der Seamaster ähnliche Probleme?

Beste Grüße
Benjamin
 
MichelZ

MichelZ

Themenstarter
Dabei seit
10.12.2017
Beiträge
286
@benderVIE Schön, dass sie Dir gefällt. Für mich hat sie noch nichts von der anfänglichen Begeisterung eingebüßt.
20mm Bänder habe ich noch keine ausprobiert. Ich denke, das werde ich auch nicht. Ich bin mit den drei 22mm Bändern, die passen sehr happy (Leather Zulu von cheapestnatostraps, von yellowdogwatchstraps das Distressed Brown Leather und das Orca von Blushark). Zusätzlich das originale Stahlband, welches sich im übrigen perfekt trägt und null zwickt oder zieht.
Ich trage sie praktisch täglich und wechsle die Bänder so alle sechs bis acht Wochen mal um. Wobei ich gestehen muss, am liebsten und am häufigsten nach wie vor an einem der beiden groben Ledernatos.
 
munichblue

munichblue

Dabei seit
31.03.2014
Beiträge
865
Ort
Munich
Hallo Zusammen,

auch wenn es schon eine Weile her ist, will ich heute doch noch, wie versprochen (@Neutr0n @logopower), ein paar Fotos nachreichen. Inzwischen habe ich mir das Stahlband mit den matten Mittelgliedern der Limited Spectre Version organisiert. Zur Erinnerung: Das originale hat polierte Mittelteile und gefällt mir so überhaupt nicht. Trotz polierter Oberseite der Hörner finde ich das matte Band deutlich stimmiger, unauffälliger und passender. Zumal das Gehäuse ja seitlich auch rundum mattiert ist. Trotzdem würde ich nicht so weit gehen und behaupten, dass sie mir am Stahl besser als am Nato gefällt. Grobes Leder bleibt nach wie vor mein Favorit für die Seamaster. Bin aber ein Fan von häufigem Bandwechsel.

Gruss
Michel

Anhang anzeigen 2864969
Das Spectre Bracelet gibt ihr definitiv noch einen viel „tooligeren“ Charakter, wirklich sehr geil. Trotzdem gefallen mir meine PCLs auch sehr gut und ich könnte mich kaum entscheiden. Witzig wenn ich mich daran erinnere wie ich diese polished links früher verachtet habe.

Auf jeden Fall bleibt die SM300 eine verdammt schöne, gleichzeitig ein wenig unterschätzte Uhr. Das macht sie mir besonders sympathisch und trotz Konsolidierung darf sie bei mir bleiben.

Dir auf jeden Fall weiterhin ganz viel Spaß mit der Schönheit!
 
B

benderVIE

Dabei seit
22.02.2019
Beiträge
15
@benderVIE Schön, dass sie Dir gefällt. Für mich hat sie noch nichts von der anfänglichen Begeisterung eingebüßt.
20mm Bänder habe ich noch keine ausprobiert. Ich denke, das werde ich auch nicht. Ich bin mit den drei 22mm Bändern, die passen sehr happy (Leather Zulu von cheapestnatostraps, von yellowdogwatchstraps das Distressed Brown Leather und das Orca von Blushark). Zusätzlich das originale Stahlband, welches sich im übrigen perfekt trägt und null zwickt oder zieht.
Ich trage sie praktisch täglich und wechsle die Bänder so alle sechs bis acht Wochen mal um. Wobei ich gestehen muss, am liebsten und am häufigsten nach wie vor an einem der beiden groben Ledernatos.
...inzwischen trage ich meine SM300 auch fast täglich. Danke @MichelZ für die Ermutigung! Ich finde das Stahlband (konkret: die Faltschließe) zwar auch da etwas unangenehm - das kann aber an meinem schlanken Handgelenk (16,5 cm) liegen.

Deshalb trage ich sie am liebsten mit dem klassischen Bond-Nato - ich habe hier in das Original-Nato von Omega investiert, das passt optisch perfekt, ist angemessen hochwertig, und ich freue mich jedes mal über den Omega-Schriftzug auf der Hardware. Und der Tragekomfort ist kaum zu schlagen. Außerdem ist die Uhr damit überraschend vielseitig: Ob mit Hemd und Blazer, mit T-Shirt und Shorts oder bei einem Sprung in den See, die Kombination passt. Und sobald es die globale Situation zulässt, werde ich sie auch mit Neopren und Tauchweste kombinieren...

Ob sie dauerhaft bei mir bleibt, habe ich trotzdem noch nicht entschieden. Manchmal ist sie mir etwas zu „vintagy“, und die Fauxtina zu... aufgesetzt. Manchmal spiele ich mit dem Gedanken, das gelbe Luminova einfach durch weisses ersetzen zu lassen. Klar, weiterdrehen ist dann nicht mehr drin, aber ich glaube sie könnte damit noch etwas schicker werden.

Aber bis auf weiteres bleibt sie genau so wie sie ist auf meinem Handgelenk, und ist klar die favorisierte Uhr jeden Morgen. Weil sie einfach richtig cool ist!
 
Omegrass

Omegrass

Dabei seit
26.09.2018
Beiträge
92
Hübsch hübsch! Gute Idee, mit dem Ledernato - wäre ich nie drauf gekommen.
 
munichblue

munichblue

Dabei seit
31.03.2014
Beiträge
865
Ort
Munich
...inzwischen trage ich meine SM300 auch fast täglich. Danke @MichelZ für die Ermutigung! Ich finde das Stahlband (konkret: die Faltschließe) zwar auch da etwas unangenehm - das kann aber an meinem schlanken Handgelenk (16,5 cm) liegen.

Deshalb trage ich sie am liebsten mit dem klassischen Bond-Nato - ich habe hier in das Original-Nato von Omega investiert, das passt optisch perfekt, ist angemessen hochwertig, und ich freue mich jedes mal über den Omega-Schriftzug auf der Hardware. Und der Tragekomfort ist kaum zu schlagen. Außerdem ist die Uhr damit überraschend vielseitig: Ob mit Hemd und Blazer, mit T-Shirt und Shorts oder bei einem Sprung in den See, die Kombination passt. Und sobald es die globale Situation zulässt, werde ich sie auch mit Neopren und Tauchweste kombinieren...

Ob sie dauerhaft bei mir bleibt, habe ich trotzdem noch nicht entschieden. Manchmal ist sie mir etwas zu „vintagy“, und die Fauxtina zu... aufgesetzt. Manchmal spiele ich mit dem Gedanken, das gelbe Luminova einfach durch weisses ersetzen zu lassen. Klar, weiterdrehen ist dann nicht mehr drin, aber ich glaube sie könnte damit noch etwas schicker werden.

Aber bis auf weiteres bleibt sie genau so wie sie ist auf meinem Handgelenk, und ist klar die favorisierte Uhr jeden Morgen. Weil sie einfach richtig cool ist!
Wo steht denn festgeschrieben das Indexe und Zeiger weiß sein müssen? Wenn man sich mal von diesem festgefahrenen Gedanken löst und auch andere Varianten zulässt, dann ist alles erlaubt und steht nicht für Nachahmung. „Fauxtina“ ist für mich ein nicht relevanter Begriff.
 
B

benderVIE

Dabei seit
22.02.2019
Beiträge
15
Wo steht denn festgeschrieben das Indexe und Zeiger weiß sein müssen? Wenn man sich mal von diesem festgefahrenen Gedanken löst und auch andere Varianten zulässt, dann ist alles erlaubt und steht nicht für Nachahmung. „Fauxtina“ ist für mich ein nicht relevanter Begriff.
Uiuiui - ich sprech hier über meinen Geschmack, nicht über Werturteile. Wenn es dir gefällt, super! Ich fände (manchmal) weiß (noch) schicker und zeitloser als gelb.

Edit: zu Fauxtina - Omega wirbt auf ihrer Website für die Seamaster 300 sogar damit: „The Seamaster 300 is available with either a sand-blasted blue or black dial decorated with recessed hour markers that are filled with a "vintage" Super-LumiNova.“ Wie gesagt, kann einem egal sein. Muss es aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ristretto

Ristretto

Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
241
...
Ob sie dauerhaft bei mir bleibt, habe ich trotzdem noch nicht entschieden. Manchmal ist sie mir etwas zu „vintagy“, und die Fauxtina zu... aufgesetzt. Manchmal spiele ich mit dem Gedanken, das gelbe Luminova einfach durch weisses ersetzen zu lassen. Klar, weiterdrehen ist dann nicht mehr drin, aber ich glaube sie könnte damit noch etwas schicker werden.
Ich finde, wie hier bei 9:20 min exemplarisch im Vergleich zur Vintagelume dargestellt, helle Leuchtmasse etwas zuviel blingbling -aber das ist natürlich Geschmackssache.

 
MichelZ

MichelZ

Themenstarter
Dabei seit
10.12.2017
Beiträge
286
Wenn man Vintagelumen hört, horcht man gleich auf. „Geht das, soll man das, darf man das, wäre es nicht besser wenn, hätte man eigentlich nicht doch lieber...“ usw. Wenn man aber Zeiger und Indizes als getönte, beige, leicht ockerfarbige oder gar matt–orangene Tönung wahrnimmt, ist das eigentlich nichts anderes als eine Farbe. Genau wie blaue oder grüne Zifferblätter, gelbe oder rote Armbänder. Es passt zur Uhr, oder eben nicht. Und es passt zum Uhrenbesitzer oder eben nicht.
Im Falle der Seamaster passt es zur Uhr und zu mir. Bei anderen Modellen mag das anders sein.
@Ristretto Wäre die Seamaster wie im VideoAbschnitt mir „hart“–weißen Zeigern und Indizes gekommen, hätte ich sie vermutlich nicht genommen.
 
Thema:

Der Reiz der Vergangenheit: Omega Seamaster 300 Master Co-Axial

Der Reiz der Vergangenheit: Omega Seamaster 300 Master Co-Axial - Ähnliche Themen

  • Seiko 6105 8110 „Wabi Sabi“… oder : Der Reiz der Imperfektion?

    Seiko 6105 8110 „Wabi Sabi“… oder : Der Reiz der Imperfektion?: Liebe Forumsmitglieder, schon viele Jahre lese ich die Beiträge im Uhrenforum mit Begeisterung. Bisher habe ich jedoch nie eine...
  • Vintage Uhren....wo liegt der Reiz?

    Vintage Uhren....wo liegt der Reiz?: Hallo Zusammen, ich bin ja noch nicht so lange hier vertreten, also entschuldigt bitte meine Unwissenheit.... Hier werde ja auch des öftern...
  • Guter U.S.-Händler / Reiz einer unpraktischen, aber wunderschönen Damenuhr

    Guter U.S.-Händler / Reiz einer unpraktischen, aber wunderschönen Damenuhr: Dieser Händler bietet keinen Schrott...
  • Wenn die Traumuhr den Reiz verliert...

    Wenn die Traumuhr den Reiz verliert...: Hallo zusammen, mir geht gerade ein Thema durch den Kopf, zu dem ich einfach mal andere Meinungen hören wollte. Mit meiner Omega SMP hatte ich...
  • Ähnliche Themen
  • Seiko 6105 8110 „Wabi Sabi“… oder : Der Reiz der Imperfektion?

    Seiko 6105 8110 „Wabi Sabi“… oder : Der Reiz der Imperfektion?: Liebe Forumsmitglieder, schon viele Jahre lese ich die Beiträge im Uhrenforum mit Begeisterung. Bisher habe ich jedoch nie eine...
  • Vintage Uhren....wo liegt der Reiz?

    Vintage Uhren....wo liegt der Reiz?: Hallo Zusammen, ich bin ja noch nicht so lange hier vertreten, also entschuldigt bitte meine Unwissenheit.... Hier werde ja auch des öftern...
  • Guter U.S.-Händler / Reiz einer unpraktischen, aber wunderschönen Damenuhr

    Guter U.S.-Händler / Reiz einer unpraktischen, aber wunderschönen Damenuhr: Dieser Händler bietet keinen Schrott...
  • Wenn die Traumuhr den Reiz verliert...

    Wenn die Traumuhr den Reiz verliert...: Hallo zusammen, mir geht gerade ein Thema durch den Kopf, zu dem ich einfach mal andere Meinungen hören wollte. Mit meiner Omega SMP hatte ich...
  • Oben