Der Reiz der Vergangenheit: Omega Seamaster 300 Master Co-Axial

Diskutiere Der Reiz der Vergangenheit: Omega Seamaster 300 Master Co-Axial im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Der Reiz der Vergangenheit, kombiniert mit dem Anspruch der Moderne Omega Seamaster 300 Master Co-Axial Hallo Zusammen, Sie stand nicht an...
MichelZ

MichelZ

Themenstarter
Dabei seit
10.12.2017
Beiträge
284
Der Reiz der Vergangenheit, kombiniert mit dem Anspruch der Moderne
Omega Seamaster 300 Master Co-Axial


Hallo Zusammen,

Sie stand nicht an oberster Stelle meiner Liste, die Seamaster. Deshalb von einem Zwischen-, oder gar einem Drumherumkauf zu sprechen, wäre aber falsch, würde es doch die Freude, die ich damit habe, unerlaubt schmälern. Es war wohl er ein spontaner Kauf einer Uhr meines imaginären Zettels, die so irgendwo in der Mitte stand. Dazu muss ich erwähnen, dass die Liste mit sechs oder acht Kandidaten auch nicht besonders lang ist. Irgendwie war mir einfach danach, sie nun kurzerhand an den ersten Rängen vorbeizuziehen.
Die Omega Seamaster 300 Master Co–Axial, wie das offizielle, etwas sperrige Naming korrekt lautet, führt ein klein wenig ein Nischendasein neben der weitaus bekannteren und offensichtlich auch beliebteren Seamaster 300 Professional. Mir unverständlich, aber schon der Verdacht auf Mainstream schreckt mich ohnehin ehr ab.
Die Uhr verkörpert für mich die perfekte Mischung aus Retro-Look und einem modernen Zeitmesser neuster Technik. Mit zwei Federhäusern, erhöhtem Magnetfeldschutz, Liquidemetall Ziffern und Indizes in der Keramiklünette, 30 bar Druckfestigkeit trotz Sichtboden und der überaus praktischen Schnellverstellungsmöglichkeit des Stundenzeigers hat Omega scheinbar nichts ausgelassen, um Käufer an Innovationen zu erfreuen. Darüberhinaus ist der Diver optisch sehr nah an der Vorlage des Omega Ur–Tauchermodells aus dem Jahr 1957 angelegt. Das fehlende Datum, die reduzierte Beschriftung auf der Lünette, das schlichte, in matt–schwarz gehaltene Zifferblatt in Sandwich–Bauweise und das Zeigerdesign, mit dem Arrow Head lediglich bei der Stunde, unterstreichen in unaufdringlicher Art ein gewisses Understatement. Genau wie ich es mag. Was mir allerdings nicht so gefiel waren die Armbandvarianten. Das Metallband ist mir mit seinen matten und polierten Gliedern nicht stimmig und das Kalbslederarmband zu filigran. Ich bin ein NATO Fan, das Armband darf gerne etwas „grob“ rüberkommen. Im übrigen finde ich schon, dass auch an eine Taucheruhr ein Lederarmband darf, zumindest wenn es nicht -wie das Originale-, den Eindruck erweckt, als wäre es zu Schade um nass zu werden. Drum habe ich mir gleich am ersten Tag ein schönes, „fettes“ und robustes Ledernato montiert. Und die Begeisterung ist perfekt, das Gefühl stimmt.

Jeden Tag, der vergeht, freue ich mich mehr über die Uhr. Ich hab sie jetzt etwa sechs Wochen und frage mich, weshalb sie eigentlich nicht schon die ganze Zeit an erster Stelle meiner Liste stand. Momentan ist die einzige Uhr, die mir genauso lieb ist, meine Erste, die Zenith El Primero Pilot Big Date Special. Ich würde mich immer noch als Uhrenneuling bezeichnen, freue mich aber, nun schon zwei Traumuhren zu besitzen.

Ich hoffe mit den Bildern kann ich Euch auch ein wenig an meiner Begeisterung teilhaben lassen.

Danke fürs Reinschauen,
Gruss
Michel

UHRWERK
Kaliber: Omega 8400
Automatik-Uhrwerk mit Co-Axial Hemmung. Unempfindlich gegenüber Magnetfeldern von über 15.000 Gauß. Freie Silizium-Unruh-Spiralfeder, zwei hintereinander eingebaute Federhäuser, automatischer beidseitiger Aufzug. Brücken und Schwungmasse mit exklusiven Genfer-Streifen-Arabesken.
Gangreserve: 60 Stunden
UHRENGLAS
Gewölbtes, kratzresistentes, innen anti-reflektierendes Saphirglas
UHRENGEHÄUSE & ZIFFERBLATT
Gehäuse: Stahl Gehäusedurchmesser: 41 mm Zifferblattfarbe: Schwarz
WASSERDICHTIGKEIT
30 Bar (300 Meter / 1000 Fuß)
EIGENSCHAFTEN
Antimagnetisch
Chronometer
LiquidmetalTM
Verschraubte Krone, transparenter Gehäuseboden, einseitig drehbare Lünette

Stahl mit Lederarmband: Referenz 233.32.41.21.01.002

Omega_Seamaser_300_Master_Co_Axial_DSC0201.jpg

Omega_Seamaser_300_Master_Co_Axial_DSC0256.jpg

Omega_Seamaser_300_Master_Co_Axial_DSC0219.jpg

Omega_Seamaser_300_Master_Co_Axial_DSC0028.jpg

Omega_Seamaser_300_Master_Co_Axial_DSC0241.jpg

Omega_Seamaser_300_Master_Co_Axial_DSC0016.jpg

Omega_Seamaser_300_Master_Co_Axial_DSC0245.jpg

Omega_Seamaser_300_Master_Co_Axial_DSC0257.jpg

Omega_Seamaser_300_Master_Co_Axial_DSC0063.jpg

Omega_Seamaser_300_Master_Co_Axial_DSC0036.jpg
 
easeoflife

easeoflife

Dabei seit
22.07.2018
Beiträge
422
Das Modell gefällt mir auch wirklich gut. Die Bilder sind top, da entwickelt sich bei mir gleich ein Kaufanreiz.
 
ZehnNullAcht

ZehnNullAcht

Dabei seit
17.02.2019
Beiträge
104
Ort
Taunus
Tolle Uhr, und super Fotos. Viel Spaß mit der Neuerwerbung.
 
C

colormind

Gast
Wow, tolle Vorstellung. Deine Bilder sind klasse. Danke. Herzlichen Glückwunsch zu der Schönheit.

Ich hatte die Seamaster auch einmal am Arm und finde sie echt spitze. Habe sie auch einmal näher in Betrachte gezogen, mich dann aber zunächst anders entschieden. Deine Vorstellung könnte nun dazu führen, dass sie auf der imaginären Liste wieder weiter nach oben klettert ...
 
PeterPan1980

PeterPan1980

Dabei seit
25.10.2015
Beiträge
1.035
Ort
Regensburg
Eigentlich eine sehr g***e Uhr. Mich hat sie (in Titan) wieder verlassen müssen, jedoch fehlt sie mir bisweilen ein wenig. Wenn, hole ich sie mir aber auch nur in Stahl zurück.

Wie man nämlich an Deinem Exemplar gut sieht, kann man mit Bändern spielen, bis der Arzt kommt und es passt fast immer, was bei der Titan so gar nicht der Fall war.

Ich gratuliere Dir, denn die Uhr hat Stil, Charakter, Vielseitigkeit und hat das Zeug zum Keeper.
 
DunklerKeiler

DunklerKeiler

Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
248
Ort
Rhein-Main
Ein wunderschöne, sehr elegante Uhr. In natura fällt mir da immer "Wertigkeit" ein...
Aber sie eher eine elegante als eine sportliche Uhr. Daher schließe ich mich den Vorrednern an:
Die Uhr muss an das wunderbare Stahlband. Leder wie für's kanadische Outback oder labber-Nylon passt einfach nicht zum Stil.

Verzeihung, meine völlig unmaßgebliche Meinung - aber trotzdem hab' ich Recht... ;)
 
Frank0815

Frank0815

Dabei seit
05.09.2008
Beiträge
2.145
Tja. Da zeigt Swatch/Omega kurz und knackig einigen wesentlich hochpreisigeren Anbietern mal wieder nicht weniger als wo der "Bartel den Most holt" :super:

Verarbeitungs-, und werkstechnisch die Messlatte über die es zur Zeit nicht viele rüber schaffen.

Macht auch optisch sehr gut was her - für mich dann auch bitte gerne am Metallband 8-) !Traum!

Ich persönlich würde einen Massivboden jederzeit bevorzugen. Aber: Das Leben ist anscheinend doch kein Wunschkonzert und irgendwas ist ja immer :ok:

Danke für die Vorstellung und die gelungenen Bilder.
 
thtrnsprtr85

thtrnsprtr85

Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
1.062
Ort
Bayern
Tolle Vorstellung einer eleganten Taucheruhr mit technisch absolut zeitgemäßen Innenleben. Immer viel Freude daran und Chapeau! für die Bilder :klatsch:
 
MichelZ

MichelZ

Themenstarter
Dabei seit
10.12.2017
Beiträge
284
Erstmal vielen herzlichen Dank an alle für die netten Kommentare. Freut mich, dass die Uhr Euch auch zu gefallen scheint.

...Deine Vorstellung könnte nun dazu führen, dass sie auf der imaginären Liste wieder weiter nach oben klettert ...
Ja, ja, die Liste. Hätte ich sie wirklich geschrieben, wäre das Papier längst durchgescheuert von dem andauernden rumradieren, überschreiben, durchstreichen und ergänzen. Irgendwann dachte ich: "Sch...ß auf den Listenplatz, her damit!"

...denn die Uhr hat Stil, Charakter, Vielseitigkeit und hat das Zeug zum Keeper.
Danke Dir. Scheint Du hast einen guten Geschmack. Ich kann mir nicht vorstellen eine Uhr zu kaufen, von der ich denke, dass ich sie irgendwann mal wieder hergebe.

Ein wunderschöne, sehr elegante Uhr. In natura fällt mir da immer "Wertigkeit" ein...
Aber sie eher eine elegante als eine sportliche Uhr. Daher schließe ich mich den Vorrednern an:
Die Uhr muss an das wunderbare Stahlband. Leder wie für's kanadische Outback oder labber-Nylon passt einfach nicht zum Stil.
Verzeihung, meine völlig unmaßgebliche Meinung - aber trotzdem hab' ich Recht... ;)
Bei mir darf jeder sagen, was er will. Ich bin ein bekennender Verfechter von Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt sehe ich als Bereicherung der Gesellschaft. Trotzdem heisst das aber nicht, dass jeder immer Recht hat. Und in diesem Fall, mein lieber DunklerKeiler, irrst Du gewaltig. Mag sein, dass die Omega an einem Stahlband auch eine klasse Figur macht, das will ich nicht einmal bestreiten. Aber elegant ist sie nun wirklich nicht die Seamaster. In diese Rubrik würde ich ehr eine Reverso, Portofino, Calatrava oder Datejust einordnen. Die Seamaster wird am fetten Leder-Nato sogar zum echten Adventure Star, was meiner Meinung nach aber mit Deiner Aussage der "Wertigkeit" übereinstimmt. Ich würde keine Sekunde zögern sie ins Outback mitzunehmen.

...Ich persönlich würde einen Massivboden jederzeit bevorzugen. Aber: Das Leben ist anscheinend doch kein Wunschkonzert und irgendwas ist ja immer...
Da stimme ich Dir zu. Auch wenn das Werk beeindruckend ist, hätte ich sie auch mit Massivboden genommen, wenn ich wählen hätte können.
 
DunklerKeiler

DunklerKeiler

Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
248
Ort
Rhein-Main
[QUOTE="MichelZ, post: 4635479, member: 74051" Aber elegant ist sie nun wirklich nicht die Seamaster. In diese Rubrik würde ich ehr eine Reverso, Portofino, Calatrava oder Datejust einordnen. /QUOTE]

Eine Taucheruhr, hier zumeist "Diver" genannt, ist die funkelnde Hochglanzschönheit nun aber beileibe nicht. Sie ist doch eher als Konkurrenz zur R...x Explorer designt. Viel eher Schmuck- als Gebrauchsuhr.
Nachdrückliches Votum fürs Stahlband bleibt!

Aber natürlich kannst du mit deinem Eigentum anstellen, was du für richtig hältst! :prost:
 
herki

herki

Dabei seit
21.06.2013
Beiträge
2.257
Ort
Philadelphia, PA
Klasse Uhr, auch meiner Meinung nach wirkt diese Uhr erst am Nato so richtig. Das Stahlband mit dem breiten, polierten Mittelgliedern ist so garnicht meins.
 
PeterPan1980

PeterPan1980

Dabei seit
25.10.2015
Beiträge
1.035
Ort
Regensburg
Ich sehe die AquaTerra als Konkurrenz zur Explorer.

Zudem sind die polierten Mittelglieder mit ernstzunehmenden Swirlmagneten ausgestattet, dem Alptraum jeder Poliertuchmuschi. :face: Daher finde ich sie an jedem anderen Band schöner.
 
MWH2113

MWH2113

Dabei seit
15.05.2014
Beiträge
53
Ort
Vogesen, Frankreich
Schöne Uhr, auch oder gerade mit dem Band.
Besonders gefällt mir das Sandwichblatt, ich habe nicht gewußt, dass es ausser Panerai auch andere so ertwas hrstellen. Gibt es noch andere Modelle mit Sandwichblatt?
Mike
 
Servusla

Servusla

Dabei seit
18.04.2011
Beiträge
18.794
Ort
xDRIVE MOUNTAIN
Moin Michel,

deine neue Seamaster ist wirklich ein Hingucker, Du hast sie aber auch erstklassig abgelichtet. :super:

Ich finde bei der Seamaster 300 stimmen neben der tollen äußeren Erscheinung auch die inneren Werte.

Vielen Dank für die Vorstellung und natürlich weiterhin viel Freude mit dieser tollen Omega.
 
Thema:

Der Reiz der Vergangenheit: Omega Seamaster 300 Master Co-Axial

Der Reiz der Vergangenheit: Omega Seamaster 300 Master Co-Axial - Ähnliche Themen

  • Seiko 6105 8110 „Wabi Sabi“… oder : Der Reiz der Imperfektion?

    Seiko 6105 8110 „Wabi Sabi“… oder : Der Reiz der Imperfektion?: Liebe Forumsmitglieder, schon viele Jahre lese ich die Beiträge im Uhrenforum mit Begeisterung. Bisher habe ich jedoch nie eine...
  • Vintage Uhren....wo liegt der Reiz?

    Vintage Uhren....wo liegt der Reiz?: Hallo Zusammen, ich bin ja noch nicht so lange hier vertreten, also entschuldigt bitte meine Unwissenheit.... Hier werde ja auch des öftern...
  • Guter U.S.-Händler / Reiz einer unpraktischen, aber wunderschönen Damenuhr

    Guter U.S.-Händler / Reiz einer unpraktischen, aber wunderschönen Damenuhr: Dieser Händler bietet keinen Schrott...
  • Wenn die Traumuhr den Reiz verliert...

    Wenn die Traumuhr den Reiz verliert...: Hallo zusammen, mir geht gerade ein Thema durch den Kopf, zu dem ich einfach mal andere Meinungen hören wollte. Mit meiner Omega SMP hatte ich...
  • Ähnliche Themen
  • Seiko 6105 8110 „Wabi Sabi“… oder : Der Reiz der Imperfektion?

    Seiko 6105 8110 „Wabi Sabi“… oder : Der Reiz der Imperfektion?: Liebe Forumsmitglieder, schon viele Jahre lese ich die Beiträge im Uhrenforum mit Begeisterung. Bisher habe ich jedoch nie eine...
  • Vintage Uhren....wo liegt der Reiz?

    Vintage Uhren....wo liegt der Reiz?: Hallo Zusammen, ich bin ja noch nicht so lange hier vertreten, also entschuldigt bitte meine Unwissenheit.... Hier werde ja auch des öftern...
  • Guter U.S.-Händler / Reiz einer unpraktischen, aber wunderschönen Damenuhr

    Guter U.S.-Händler / Reiz einer unpraktischen, aber wunderschönen Damenuhr: Dieser Händler bietet keinen Schrott...
  • Wenn die Traumuhr den Reiz verliert...

    Wenn die Traumuhr den Reiz verliert...: Hallo zusammen, mir geht gerade ein Thema durch den Kopf, zu dem ich einfach mal andere Meinungen hören wollte. Mit meiner Omega SMP hatte ich...
  • Oben