Der Messer-Thread

Diskutiere Der Messer-Thread im Small Talk Forum im Bereich Community; Nach meinem Ausflug in die Miniaturmesserwelt Mitte Juni darf zum Ausgleich jetzt wieder was Großes ran. In der Vergangenheit hatte ich immer nur...
Thunderstorm

Thunderstorm

Dabei seit
14.01.2015
Beiträge
2.747
Ort
Shelter 7
Nach meinem Ausflug in die Miniaturmesserwelt Mitte Juni darf zum Ausgleich jetzt wieder was Großes ran. In der Vergangenheit hatte ich immer nur Gutes über den Hersteller des Gegenstands dieser Vorstellung gelesen. Auch der Stil des bisher Gesehenen sprach mich an. Grund genug, da auch mal zuzugreifen und bei der Gelegenheit zu schauen, ob die Lobhudelei gerechtfertigt ist.
Am Wochenende durfte der Bestellbutton dran glauben und heute ist es angekommen: ein WE Knife 814A Chimera Bronze.





Das Messer ist geöffnet 22,7 cm lang, von denen im geschlossenen Zustand 12,8 cm übrig bleiben; ohne den nur tip-up/r montierbaren Clip ist das Chimera 1,3 cm breit. Das Gewicht beträgt 141 Gramm.
Die satinierte, flachgeschliffene Clippoint-Klinge mit beidseitiger Fuller Groove ist 4 mm stark, 9,9 cm lang und besteht aus CPM S35VN in einer Rockwell-Härte von ca. 59-61 HRC.





Das Griffstück aus 6AL4V-Titan ist im Twotone-Bronzefinish anodisiert; alternativ gibt es eine Lefthand-, eine Fullblack-, eine silberfarbene und eine Variante mit Damast-Klinge.
Griffigkeit gewährleisten ein ausgeprägter Choil sowie diverse Einfräsungen in den Linern und Jimpings auf dem Backspacer.
Thumbstuds gibt´s nicht; geöffnet wird per skelettiertem Flipper. Die Verriegelung übernimmt mit lautem Klacken ein Framelock.



Nutzen manche Marken gerne die Flächen auf der Klinge und teilweise auch dem Griffstück für mehr oder weniger umfangreiche Romane so hält sich das Chimera hier vornehm zurück. Bis auf das zwar große, aber minimalistische Firmenlogo über dem linksseitigen Klingenlager und den ganz subtil unten auf dem Flipper-Tab eingelaserten Hinweis auf den verwendeten Klingenstahl gibt es nichts zu lesen.







Was auch gut ist. Denn mit der nach „This is Sparta!“ aussehenden Klingenform und den vielen Aus- und Einfräsungen hat das Auge genug zu tun; sie geben dem Look das gewisse Etwas.
Überall an diesem Messer gibt es was zu entdecken. Rillen treffen auf Bohrungen treffen auf Vertiefungen treffen auf Sicken treffen auf Zacken. Passend zum Namen ein ziemliches Durcheinander: die feuerspeiende Chimäre der griechischen Mythologie vereint lt. Homer den Kopf eines Löwen, den Rumpf einer Ziege und das Hinterteil eines Drachens bzw. einer Schlange.



Das Chimera ist hervorragend…nein, überragend verarbeitet. Egal ob Griffstück oder Klinge, keine Grate, keine Lunker, nicht eine kleine Riefe trübt das Bild.
Dabei korrespondiert die bronzefarbene Hardware wunderbar mit den angefasten, airbrushmäßig in den Grundfarbton übergehenden Kanten.
Die einzelnen Parts fügen sich einwandfrei zusammen. Nirgends steht irgendwas vor; alles sitzt und passt. Die Klinge ist exakt mittig zentriert und weist kein Spiel auf.

Auf der Habenseite addieren sich weiterhin der pulvermetallurgische Hochleistungsstahl sowie die Keramikkugellagerung der Klinge. Der Lock verfügt über ein Edelstahlinsert.
Hardware und Schrauben sind ebenso aus Titan wie der lange, stabilitätsfördernde Backspacer mit integriertem Schlagstück und Lanyard-Öse. Ausfräsungen an den Innenseiten der Liner sparen Gewicht.
Auch der mit nur einer Schraube befestigte Titan-Clip verdient eine Erwähnung: kein Drahtbügel oder gebogenes Metall, sondern aus dem Vollen gearbeitet und damit einerseits verwindungssteif, andererseits dank schlankem Mittelteil dennoch flexibel. Selbst auf ihm finden sich Zierfräsungen.









Die Funktion kommt ebenfalls nicht zu kurz. Für den kräftigen Detent braucht es zwar ordentlich Zeigefingermuskeln, aber hat man ihn überwunden schwingt die Klinge wunderbar weich, gleichmäßig und vor allem schnell heraus.

Die Handlage ist aufgrund der abgerundeten und ergonomischen Form ideal. Selbst der Choil an der Klinge ist einigermaßen verwertbar, auch wenn zumindest mein Zeigefinger nur gerade so eben dort hineinpasst. Die großzügige Daumenmulde vor der Swedge hingegen lädt geradezu zum Kurzfassen ein.
Last but not least kommt das Chimera monsterscharf out of the box.

Zum Lieferumfang gehören eine gut gepolsterte Nylontasche mit Platz für zwei Messer (clever!), ein Putztuch (da jubiliert die PTM in mir) und zwei Sticker.



Mein persönliches Fazit:
Wenn alle WE Knives so gemacht sind wie dieses kann ich sagen, dass die allfällige Begeisterung berechtigt ist. Haptik, Optik, Passgenauigkeit und Ausstattung sind so dermaßen perfekt, makellos, detailverliebt und umfangreich, dass man das Chimera spontan auch glatt 2-3 Preisklassen höher angesiedelt vermuten könnte.
 
Y

yasin

Dabei seit
15.05.2014
Beiträge
53
Ort
OHA
Is das die natürliche Patina innerhalb 3 Wochen oder hast Du da nachgeholfen (Ammoniak, Essig, Salz, was auch immer...)?

Sieht auf jeden Fall toll aus :super:
Danke. Alles natürlich, so wie ich es mir gewünscht habe. Nur durch tragen in der vorderen Jeanstasche und ab und an befingern/benutzen. :ok:

Sieht man schön unter dem Clip. Die Stelle scheuert ja beim ein- und ausclipsen an der Hose und braucht dementsprechend länger gegenüber der restlichen Oberfläche.

Erfahrungsgemäß pendelt es sich irgendwann in einem gräulichen „used look“ ein. Aber der Weg dahin ist einfach schön. Da ich an meinem Kupfer Kugelschreiber und Taschenlampe die Erfahrung gemacht habe, musste konsequenterweise auch ein Messerchen das Trio abrunden. ;-)
 
Kronenfan

Kronenfan

Dabei seit
25.02.2018
Beiträge
7.396
Ort
Barbacena/MG
In Deutschland in den Giftschrank der verbotenen Messer verbannt:

Benchmade 62 Balisong Butterfly Knife
Practical Weehawk Blade Shape
Skeletonized Stainless Steel Handles
T-Latch for Easy Open
Unparalleled Benchmade Fit and Finish

Blade Length: 4.25" (10.8 cm)
Blade Thickness: 0.127" (3.17 mm)
Blade Material: D2 Tool Steel
Blade Hardness: 60-62HRC
Blade Style: 62 Weehawk
Weight: 6.39 oz. (181.15 g)
Lock Mechanism: T-Latch
Overall Length: 9.20" (23.4 cm)
Closed Length: 5.27" (13.4 cm)
Sheath Material: Nylon
Made in the USA

IMG_6225 0,25MB.JPG

IMG_6226 0,25MB.JPG

Zum üben ein simples Tool, welches vom Gewicht und der Handhabung in etwa dem Balisong entspricht:
IMG_6227 0,25MB.JPG

Es macht eine Menge Spaß, mit diesem Messer bzw. dem practice knife seine Fingerfertigkeit zu üben. Weit habe ich es noch nicht gebracht :-( :oops::rolleyes::angry;:lol:
 
Kronenfan

Kronenfan

Dabei seit
25.02.2018
Beiträge
7.396
Ort
Barbacena/MG
Einige meiner insgesamt 9 Randall Knives aus Orlando/FL. Die machen nach wie vor tolle Messer, aber in der schon mehrfach besuchten Werkstatt ist nicht ein einziges verfügbar. Wer dort bestellt, wartet 2-3 Jahre auf die gängigen Modelle. Da ist es einfacher, über die handverlesenen Händler zu kaufen, die Kontingente von Randall bekommen, dafür aber teurer als Randall verkaufen.

Collection 03082014 41 0,25MB.JPG
 

Anhänge

uhr_leiwand

uhr_leiwand

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
5.159
Ort
Wien, Oida ;-)
Muss das Niveau hier mal wieder senken :face: mein ständiger Begleiter im Auto:

IMG_20200506_111624-01.jpegIMG_20200506_111639-01.jpegIMG_20200506_111700-01.jpegIMG_20200506_111712-01.jpeg

Crossnar Rettungsmesser
Stahl AISI 420, tw. schwarz beschichtet
Liner Lock
Aluminium-Griffschalen
Gurtschneider
Schlagdorn
Daumenplatte
Gürtelclip

Heftlänge: 12.0 cm
Klingenlänge: 8.5 cm
Länge geöffnet: 20.5 cm
Gewicht: 117 g

Kein klassisches Meisterwerk, aber unter den Rettungsmesser das vielleicht Eleganteste, was gut zu meinem alten Stern passt. Qualität ist OK.
 
P

PaleRider

Dabei seit
10.05.2013
Beiträge
714
Ort
Krefeld
Puma WhiteHunter sind wunderschöne Klassiker die man prima universell einsetzen kann :klatsch: .
Ich habe ein WhitHunter ll mit Hirschhorngriff und nutze es heute auch noch.
 
Thema:

Der Messer-Thread

Der Messer-Thread - Ähnliche Themen

  • Doch noch Messe in 2020?

    Doch noch Messe in 2020?: Genf 2020 Kam grad per Mail rein. Vielleicht sollte ich mal wieder ein paar Tage nach Genf fahren...
  • Messe Nürnberg

    Messe Nürnberg: Guten Morgen aus Nürnberg.
  • [Erledigt] Casio G-Shock Frogman GWF-D1000B-1 Limited, Koffer, Messer plus Band/Bezel MB3

    [Erledigt] Casio G-Shock Frogman GWF-D1000B-1 Limited, Koffer, Messer plus Band/Bezel MB3: Hallo zusammen, nachdem ich in den letzten Monaten einen hohen G-Shock-Zulauf hatte, möchte ich etwas reduzieren und biete hier meine Frogman...
  • 21. Messe für historische Uhren, 28.09.2019

    21. Messe für historische Uhren, 28.09.2019: Am 28. September 2019 findet im Max-Born-Berufskolleg, Campus Vest 3, 45665 Recklinghausen, (Navi: Buddesstraße) die 21. Messe für historische...
  • Ähnliche Themen
  • Doch noch Messe in 2020?

    Doch noch Messe in 2020?: Genf 2020 Kam grad per Mail rein. Vielleicht sollte ich mal wieder ein paar Tage nach Genf fahren...
  • Messe Nürnberg

    Messe Nürnberg: Guten Morgen aus Nürnberg.
  • [Erledigt] Casio G-Shock Frogman GWF-D1000B-1 Limited, Koffer, Messer plus Band/Bezel MB3

    [Erledigt] Casio G-Shock Frogman GWF-D1000B-1 Limited, Koffer, Messer plus Band/Bezel MB3: Hallo zusammen, nachdem ich in den letzten Monaten einen hohen G-Shock-Zulauf hatte, möchte ich etwas reduzieren und biete hier meine Frogman...
  • 21. Messe für historische Uhren, 28.09.2019

    21. Messe für historische Uhren, 28.09.2019: Am 28. September 2019 findet im Max-Born-Berufskolleg, Campus Vest 3, 45665 Recklinghausen, (Navi: Buddesstraße) die 21. Messe für historische...
  • Oben