Der Messer-Thread

Diskutiere Der Messer-Thread im Small Talk Forum im Bereich Community; Ich nutze trotz vorhandenen Steinen nur noch einen Diamantschärfer. Geht super schnell und mir reichen die Ergebnisse. Sollte auch "ewig"halten...
marcwo

marcwo

Dabei seit
03.02.2015
Beiträge
310
Ort
Mainz
Das Problem für den Schleif Leihen ist das halten des Winkels. Bei teuren Messern und extra harten Stählen ist mir das Risiko etwas zu versauen zu groß, wenn ich keine Winkelführung habe.

Marc
 
Marv

Marv

Dabei seit
31.07.2006
Beiträge
613
Nun denn, jetzt also mal das erste "Danke!" in die Runde. Mein erster - laienhafter - Eindruck:

- LANSKY / LADUO scheint wohl "DAS" System zu sein - wobei mich das eigentlich wundert, das Ganze sieht schon sehr liedschäftig aus...

- HORL wäre genau meins - man sollte den Jungs aber mal sagen, dass sie doch bitte noch ein paar zusätzliche Winkelhölzer erzeugen sollten, da mir ausschliesslich 15° zu wenig ist - ich habe z.B. welche mit 27°, die werde ich deswegen jetzt nicht eine halbe Stunde bearbeiten...

- das mit den Schleifsteinen ist ok, aber aus meiner Sicht in keinster Weise prozesssicher, daher lasse ich da die Finger von...

- WORK SHARP klingt wie ein Plan... da muss ich mich mal einlesen...

- SPYDERCO habe ich noch nicht ganz verstanden - sieht mir aber bezüglich Wiederholbarkeit eher genauso lummelig wie das DMT aus.

Ich habe für mich im ersten Schritt mitgenommen, dass die Einhaltung des WInkels das A und O ist - und dadurch fallen viele Lösungen schon mal raus... bisher ist auf Basis der fehlenden unterschiedlichen Winkel beim HORL das WORK SHARP an Platz 1... es bleibt spannend... ansonsten kommt einfach die Ken Onion Edition und gut ist...
 
marcwo

marcwo

Dabei seit
03.02.2015
Beiträge
310
Ort
Mainz
Peter beim Spyderco Sharpmaker die Stäbe in die Löcher stecken. Es gibt 2 Winkel nicht vergessen den Handschutz zu benutzen. Die Klinge gerade halten, nach ein paar abwärts Bewegungen entlang der Stäbe ist auch der moderne PM Stahl wieder scharf. Wenn Du die Porzelanstäbe nicht runterschmeist und damit zerstörst halten die ewig. Der Sharpmaker istideall um ein Messer nach Benutzung wieder zu schärfen, geht schnell und ist praktisch Idiotensicher.

Marc
 
A

andreasnorden

Dabei seit
10.11.2013
Beiträge
152
Die "große" Work Sharp hat keinen(!) Anschlag und ist eher ein kleiner Bandschleifer. Was ganz anderes ist der "Ken-Onion-Vorsatz", der geht hervorragend, zumindest um eine mittlere Schärfe zu erreichen. Das geht ratzfatz, in ein paar Minuten ist eine stumpfe Klinge wieder halbwegs scharf.
Ab dann ist man mit einem Handgerät gut beraten. Ich habe das da:
Messerschleifer Messerschärfer System Fixed-Winkel Sharpener 4 Schleifsteine DE | eBay
Kein Witz, muss aber etwas getuned werden und die feinen Steine sind auch nicht dabei. Der Vorteil an dem Ding ist, daß der Winkel stufenlos einzustellen ist. Dafür braucht man aber noch eine Uhrmacherlupe und Edding, womit man den Abrieb kontrollieren kann. Auch ein elektronischer Winkelmesser ist nicht verkehrt.
Und natürlich den Lederriemen mit Wolframcarbid-Polierpaste nicht vergessen:D
 
J

Junghänschen

Dabei seit
07.12.2017
Beiträge
138
Imho "Schickimiki"-Kram - geht nur mit einem Winkel, der allenfalls für große Küchenmesser passt (15 Grad) und da schiebst (warum nicht rollen?) du dich wund, bis ein durchgehendes Schleifergebnis sichtbar wird. Und ob der Magnet so stark ist, dass der Schliffwinkel gegen den Druck des Schleifkörpers gleich bleibt ... ?
Horl geht auch für andere Winkel - einfach unterlegen lt. Bedienungsanleitung.
Dabei schiebt man zwar am feststehenden zylinderförmigen Griffteil, aber die schärfende Kontaktfläche erfüllt genau deinen berechtigten Wunsch und rollt an der Schneidfase entlang! Geht fast ohne Druck wegen der Diamantbeschichtung. Horl hat auch den Vorteil, dass es trocken ohne Öl- oder Wasser-Sauerei wie bei vielen Steinen abgeht. Und ja, die Magneten sind stark genug. Vom Schweizermesser über Outdoor-, Militär- und Küchenmesser krieg ich damit alles scharf und zwar sehr sehr scharf. Beim Militärmesser leg ich was unter, damit der Schärfwinkel höher wird.

Trocken schärfen geht nur händisch ohne Gefahr für die Schneide. Die elektrischen Bandschleifer - auch die hier angeführten - neigen wegen fehlender Kühlung zum Überhitzen des Stahls. Folge: Schnell scharf, aber krass verminderte Schnitthaltigkeit wegen Härteverlust. Wird schneller stumpf - öfter schleifen und überhitzen - Gefahr das Messer zu ruinieren. Nicht umsonst laufen bei den besseren Schärfgeräten (z.B.beim Tormek) die Steine (auch die diamantbeschichteten!) im Wasserbad.

Ich empfehle überhaupt nur Diamantbeschichtung und nachher zum Polieren feine Steine ab 3000.
Diamantbeschichtung gibts auch auf Kunststoffplatten, die man dann z.B auf Aluplatten aufkleben kann.

Die kleinen nichtdiamantbeschichteten Schleifsteine bei Lansky und Co nutzen sich zu schnell ab. Grund: Dadurch, dass sie so klein sind, musst du viel mehr Schleifbewegungen machen. Sind bald abgenutzt und müssen ersetzt werden.

Ups, sorry, das ist jetzt ein richtiger Roman geworden. Aber auch eine Zusammenfassung von den jahrelangen Erfahrungen von drei "Messernarren".
 
V

Victorinoxy

Dabei seit
22.02.2019
Beiträge
5
Hola,

ich habe auch ein komplettes Lansky-Set - und benutze es seit Jahren praktisch nicht. Finde es auf Dauer zu kompliziert aufzubauen wie viele andere Systeme auch.

Komme eigentlich für alles gut mit einem Fällkniven DC 4 Derivat in Kompination mit einem Abziehleder für den letzten Touch und Klingen mit balligem Schliff aus.
In der Küche oder auf Reisen tuts dann auch mal die umgedrehte Tasse oder Ähnliches :oops: hier dann einfach die rauhe Keramikschicht und ab dafür.
 
Mr-No

Mr-No

Dabei seit
14.08.2009
Beiträge
4.937
So ein schönes Izula und schon Ausbrüche an der Schneide :D
 
V

Victorinoxy

Dabei seit
22.02.2019
Beiträge
5
Ihr seid welche! Euch rett ich nich, auch nich mit meinem ganzen Izula!
 
Thema:

Der Messer-Thread

Der Messer-Thread - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Casio G-Shock Frogman GWF-D1000B-1 Limited, Koffer, Messer plus Band/Bezel MB3

    [Erledigt] Casio G-Shock Frogman GWF-D1000B-1 Limited, Koffer, Messer plus Band/Bezel MB3: Hallo zusammen, nachdem ich in den letzten Monaten einen hohen G-Shock-Zulauf hatte, möchte ich etwas reduzieren und biete hier meine Frogman...
  • 21. Messe für historische Uhren, 28.09.2019

    21. Messe für historische Uhren, 28.09.2019: Am 28. September 2019 findet im Max-Born-Berufskolleg, Campus Vest 3, 45665 Recklinghausen, (Navi: Buddesstraße) die 21. Messe für historische...
  • Man nehme Schweizer Tradition, das spanische Verb für "ich messe" und dazu noch einen Seestern: Mido Ocean Star M026.430.11.041.00

    Man nehme Schweizer Tradition, das spanische Verb für "ich messe" und dazu noch einen Seestern: Mido Ocean Star M026.430.11.041.00: Liebe Community, Lange schon bin ich stiller Mitleser dieses Forums, doch heute fiel nach einem langen inneren Reifungsprozess die Entscheidung...
  • HGU - Handgelenkumfang messen

    HGU - Handgelenkumfang messen: Hallo! Ich stell die Frage mal im Plapperforum, da sie etwas trivial :oops:ist; ich sie aber dennoch beantwortet haben möchte. Ich geh mit einer...
  • Stromverbrauch Quarzwerk messen mit "Haushaltsmitteln"

    Stromverbrauch Quarzwerk messen mit "Haushaltsmitteln": Hallo Kollegen und Kolleginnen, nachdem inzwischen auch Uhren mit Quarzwerken in der für mich interessanten Vintage-Ecke auftauchen habe ich mich...
  • Ähnliche Themen

    Oben