...der Flohmarkt-Thread...

Diskutiere ...der Flohmarkt-Thread... im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Kleine Korrektur. Nicht von Hamilton generell, sondern Swiss Made. Andere Savoys, die Electronics bspw. stammen von Mido.

tiktak66

Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
21.894
Ort
... da, wo's schön ist
@ulli81 Savoy war damals meines Wissens die Luxus Linie von Zentra. Ich glaube jede Uhr der Savoy Reihe würde damals von Hamilton in Auftrag gebaut. Auf dem Gebrauchtmarkt unfassbar gutes P/L Verhältnis.

Kleine Korrektur.

Nicht von Hamilton generell, sondern Swiss Made. Andere Savoys, die Electronics bspw. stammen von Mido.
 

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
4.187
Leider nein, aftermarket, sehr einfach zu erkennen da es nicht massiv ist und die Endlinks nicht richtig passen. Auch Ende der 60er konnte man schon massive BOR und passende Endlinks siehe z.B. Rado.
Die Verkäufer wissen das auch und zeigen die Faltschliesse nicht offen da sieht man es an den passungen auch sofort, der Teil der Schliesse mit Logo ist der einzige der mit den aftermarket kompatibel ist.
 

mausiele

Dabei seit
27.04.2012
Beiträge
1.137
Ort
Nördliches Niedersachsen
@sirtaifun
Habe mal Fotos von dem Band und der Uhr gemacht, so wie ich sie vor einigen Jahren bekommen habe.
Ob es so original ist entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Gruß, Hans
k-P1120918.JPG

k-P1120919.JPG

k-P1120920.JPG

k-P1120921.JPG

k-P1120922.JPG

k-P1120923.JPG
 

Bob Falfa

Dabei seit
25.12.2015
Beiträge
818
Ort
Mainz
Das ist absolut original. Und die klapprigen Endlinks ebenso. Genausowenig waren die Glieder zu jener Zeit bei Seiko massiv.
Es gab tatsächlich ein paar wenige Referenzen mit BoR. Sie tauchen nur recht selten auf, weil es nicht unbedingt die haltbarsten Bänder waren.

Und ein 19er BoR hätte ich tatsächlich auch gerne noch. Ich finde (wenn überhaupt) immer nur 18 oder 20 – oder so schief abgesägt, dass sie maximal noch als 16er zu gebrauchen wären...
 

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
4.187
Das sind alles BOR - die zwei links nennt man nine row und die anderen seven row.
Übrigens sind auch die Omega aus den 60/70er BOR obwohl sie nicht ganz so aussehen wie die seven row.

Die zwei linken sehen mir fast wie von Forstner aus und ist das dritte von links ein Ulysse Nardin?
 

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
4.187
Das ist absolut original. Und die klapprigen Endlinks ebenso. Genausowenig waren die Glieder zu jener Zeit bei Seiko massiv.
Es gab tatsächlich ein paar wenige Referenzen mit BoR. Sie tauchen nur recht selten auf, weil es nicht unbedingt die haltbarsten Bänder waren.
Das wär echt mal was neues wenn das stimmt hast Du da einen Katalogauszug oder etwas vergleichbares?
Ich hab viele Seiko Kataloge aber kein BOR drin abgebildet.
 

Bob Falfa

Dabei seit
25.12.2015
Beiträge
818
Ort
Mainz
Das wär echt mal was neues wenn das stimmt hast Du da einen Katalogauszug oder etwas vergleichbares?
Nö, hab ich nicht. Dafür aber die oben gezeigte 7009er Referenz schon so oft in diversen Erhaltungszuständen in den Fingern gehabt (und idiotischerweise nie gekauft), dass es schon ein arger Zufall wäre, wenn ein und dasselbe Modell zigfach mit dem identischen Aftermarketband nachgerüstet worden wäre, welches an anderen Referenzen nie auftaucht. Es machte auch keinen Unterschied, ob die Uhren mit diesem Band bei Menschen auftauchten, die sich mit Uhren beschäftigen, oder bei Trödlern, denen es herzlich egal war, was sie da hatten. Es war immer dasselbe Band.
Die Machart spricht dabei auch sehr für Seiko.

Und mit den Katalogen bin ich vorsichtig. Ich habe eine 7019er, die in Katalogen und Printwerbung mit einem anderen Band auftaucht. Von dem Band habe ich bisher nur zeitgenössische Werks-Abbildungen finden können, keine Fotos von heute. Stattdessen taucht die Referenz nur mit dem Band auf, wie ich es an meiner unangetasteten (bis auf ein von mir getauschtes Glas) Uhr habe.
Hinzu kommt, dass Seiko ja gerne für unterschiedliche Märkte verschiedene Bänder benutzte. Warum auch immer. Grau ist also alle Theorie.

Ich komme ja beruflich aus dem Bereich Technikhistorie. Wenn ich eines gelernt habe, dann, dass früher nicht ansatzweise so konsequent gearbeitet, dargestellt oder archiviert wurde, wie wir das heute für selbstverständlich halten oder gerne hätten.
Bestes Beispiel ist doch die Aussie-Pogue, wo es erst seit knapp einem Jahr überhaupt so etwas wie einen Beleg gibt, dass die Dinger original sind (außer man ist Mitglied in einem italienischen Seiko-Forum, dann glaubt man das wohl immer noch nicht). Vorher hat man sich nur Indizien zusammengereimt, die sich wohl nun tatsächlich als korrekt erwiesen haben.

Und abgesehen davon, wenn es einen Hersteller gab, der in punkto Band designs völlig freigedreht hat, dann Seiko. Da ist es schwer vorstellbar, das ausgerechnet ein wie auch immer gehärtetes BoR im Portfolio fehlen würde.

Ich denke, die Varianz und die Vielfalt bei Seiko sind so groß, dass man kaum etwas ausschließen sollte. Zumindest bei den "einfachen" Dreizeigermodellen, bei den Chronos und Divern wird dagegen viel zu viel Schindluder getrieben.
 

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
4.187
Seiko Catalog V2 von 1968 / Seite 86
Super, Danke Dir!
Das ist mal was handfestes!

Da kann man dann auch sehr schön sehen das die anderen aftermarket sind. So wie das ganz rechts sieht auch das Omega aus der gleichen Zeit aus.
Die Zahlen in den Klammern sind die Referenz für das Band, normalerweise sind bei Seiko die Endlinks damit gepunzt.
 

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
4.187
Aber es ist schon so, das hab ich jetzt so oft gehört und gelesen das es glaubhaft ist, wenn Du damals eine Uhr im Geschäft gekauft hast konntest Du Dir das Band Deiner Wahl montieren lassen oftmals gab es da eine reichhaltige Auswahl von den Herstellern.
Das treibt mitunter vor allem die Omega Sammler in den Wahnsinn :D
 
Thema:

...der Flohmarkt-Thread...

...der Flohmarkt-Thread... - Ähnliche Themen

Einlaufzeit die 100ste: Nachgang nach Ölen normal?: Hallo, ich weiß, es gibt schon etliche Threads dazu und das Thema wurde schon hundertfach mit verschiedensten Antworten behandelt: es geht um die...
Geduld hat sich ausgezahlt: Certina Bristol 235 mit 25-651: Liebe Mitforianer, anbei meine erste Uhrvorstellung hier im Forum. Nachdem ich bereits seit Jahren viel mitlese und zuletzt auch mehrfach hier...
Bin neu hier und habe ein paar Fragen zu antiken Wanduhren: Hallo an alle. Ich habe mich hier neu angemeldet, da ich vor ein paar Tagen zu einigen antiken Wanduhren gekommen bin.Als Liebhaber antiker Möbel...
Junghans Trivox - Schnapp vom Flohmarkt: Servus Leute! Vor einigen Wochen habe ich einen Junghans Trivox auf dem örtlichen Flohmarkt ergattert. Der Trivox funktioniert einwandfrei und...
Oben