Der DIY-Thread für Lederbearbeitung, Uhrenbänder....

Diskutiere Der DIY-Thread für Lederbearbeitung, Uhrenbänder.... im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Sag mal . Bei Deiner Produktivität.. hast Du eine Werkhalle gemietet oder schläfst Du auf all den Taschen?
Harpye

Harpye

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
2.119
Sag mal . Bei Deiner Produktivität.. hast Du eine Werkhalle gemietet oder schläfst Du auf all den Taschen?
 
fifty fathoms

fifty fathoms

Dabei seit
04.05.2007
Beiträge
196
Ich hab Kurzarbeit, bin aber sonst ein Whorkaholic und meine Familie hat mich in den Keller verbannt zur Quarantäne um nicht den Rest der Familie zu gefährden, da ich immer noch sehr viele Personenkontakte haben muss.
Da kann ich jetzt meinem Hobby frönen. 😁
 
fifty fathoms

fifty fathoms

Dabei seit
04.05.2007
Beiträge
196
@the fear:
Hallo, sehr schönes Band, insbesondere sehr sauber genäht. Der einzige Kritikpunkt wäre, dass die Löcher etwas zu klein erscheinen. Da stimmen irgendwie die Proportionen nicht zur Breite des Bands, aber auch nicht zur Schließe und zum Dorn. Aber auch schönes Leder und schöne Lederfarbe. Grüße Stephan
 
The_Fear

The_Fear

Dabei seit
20.11.2017
Beiträge
206
Ort
Bayern
Danke Stephan...
Was die Löcher angeht, so sind bei 90% der Vintage Panerai Straps die Löcher so gestanzt. Zumindest bei denen, die ich gekauft hab oder kenne.
Ich stanz sie immer mit 2mm. Das Aufweiten des Lochs macht der Dorn. Ist beim ersten mal etwas fummelig...aber nach 2-3 mal Anlegen flutschts.

Gruß Chris
 
CFG

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
2.824
Kann mir jemand eine weinrote Farbe zum Färben von Armbändern empfehlen?
 
mofo

mofo

Dabei seit
07.06.2018
Beiträge
585
Ort
Schwebebahn
Mit Feuchtigkeit, sprich lauwarmen Wasser! :-D Den Bandanstoss von innen* her anfeuchten, entweder mit einer Spritze
mit Kanüle und sanftem Druck oder einem mehrfach durchgefädelten und feuchtem Wollfaden/Stoffstreifen. Dann denn
Bandanstoß mit Hilfe einer runden Schablone (was Rundes halt) im selben Durchmesser anformen und bei Zimmertemperatur
trocknen lassen.

Freundliche Grüße vom Zimmermann

*wenn man den ganzen Bandanstoss ins Wasser tunkt, können Wasserflecken bleiben.

Funkt alles nicht so recht. Vor allem die gehäuseintegration sodass kein spalt mehr vorhanden ist stellt mich vor echte Probleme. Der Anstoß muss ja dann quasi rechtwinklig an die uhr. Somit wäre da quasi noch ein Diagonaler und runder anstoß von Nöten. Echt tricky....
 
fifty fathoms

fifty fathoms

Dabei seit
04.05.2007
Beiträge
196
Zeig bitte mal Bilder, die das Problem zeigen.
 
mofo

mofo

Dabei seit
07.06.2018
Beiträge
585
Ort
Schwebebahn
Habe alle Versuche entsorgt. Fange mal von vorne an.

1. Der rundanstoß mit der exakten Rundung des Gehäuses. Das ist lösbar nach genauem abpausen.

2. Der federsteg muss für die Integration genau an einer Stelle sein, bzw muss und darf kein Spiel haben. Somit müssen die Ecken die zur uhr führen auch massiv sein damit der steg nicht hin und her eiert.

3. Die gesamte Integration sollte dann rechteckig im fast 90 Grad Winkel montiert werden. Sprich man kann das Band nicht mehr der Länge nach auslegen nachdem es montiert wurde. Ähnlich den rubber b oder everest Bändern.

4. Um die komplett anliegende Fläche auszufüllen Bedarf es einer Höhe von 8mm beinder black bay zb. Nimmt dann natürlich stark ab in Richtung der Hörnchen da es dort natürlich geschwungen ist.

Ich meine gesehen zu haben die Everest rubber Bänder haben eine plastikeinlage welche dann nur mit Gummi ummantelt wird. 100% passgenau. Das mit leder zu modellieren ist ziemlich besch...eiden.

Vielleicht habe ich auch einfach nur den falschen Denkansatz. Alle versuche endeten in Frust und fliegenden Teilen...
 
fifty fathoms

fifty fathoms

Dabei seit
04.05.2007
Beiträge
196
Schick bitte mal ein Foto von der Uhr, dem Bandanstoß mit den Hörnern.

Grüße
 
mofo

mofo

Dabei seit
07.06.2018
Beiträge
585
Ort
Schwebebahn
20200507_200530.jpg20200507_200538.jpg20200507_200551.jpg

Die Rundung der Hörner erklärt den bandverlauf und die Montage im 90 Grad Winkel.

Bin momentan erneut am wässern und versuchen...
 
the carpenter

the carpenter

Dabei seit
07.02.2016
Beiträge
966
Hmmm......Spricht etwas dagegen, das Leder am Bandanstoß nicht umzuschlagen? Dann könnte man mit einem
Füllstück arbeiten, was einpasst wird. Also oben Deckleder, am Bandanstoß ein Füllstück aus dickerem Naturleder
und unten wieder ein Deckleder. Im Füllstück ist dann auch eine "Bohrung" für den Federsteg.


3044426


Freundliche Grüße vom Zimmermann
 
mofo

mofo

Dabei seit
07.06.2018
Beiträge
585
Ort
Schwebebahn
Das wäre auch eine Möglichkeit. Das schränkt dann aber wieder die Auswahl an leder ein. Zumindest in meiner persönlichen lederkiste. Momentan bin ich soweit

20200507_212341.jpg20200507_212403.jpg

Die Positionierung der stege wird nochmal spannend.
 
fifty fathoms

fifty fathoms

Dabei seit
04.05.2007
Beiträge
196
Gute Lösung vom Zimmermann.
Ggf. zusätzlich die Federstege biegen und oberhalb der Stege aufpolstern. Habe ich schon mal gemacht. Hat eigentlich ganz gut geklappt.
 
mofo

mofo

Dabei seit
07.06.2018
Beiträge
585
Ort
Schwebebahn
Das füllstück könnte man sogar noch kleiner machen, dann fallen die Bohrungen weg und der steg wird exakt nach der Füllung positioniert.

Mal sehen was nun erstmal aus meinem jetzigen Versuch wird.
 
Mr. Deckstein

Mr. Deckstein

Dabei seit
12.12.2014
Beiträge
564
Im 3D Drucker das Füllstück, inkl. Bohrung für den Federsteg, fertigen und dann mit Leder verkleiden.
 
mofo

mofo

Dabei seit
07.06.2018
Beiträge
585
Ort
Schwebebahn
Guten morgen.

Bei mir ist es heute spät/früh geworden. Saß noch bis um halb 5 heute morgen dran.

Es ist noch nicht 100% so wie ich mir das vorstellen mag jedoch ein Teilerfolg.

So schauts am Arm aus

20200508_105808.jpg

Hier sieht man das es nicht plan aufliegen kann

20200508_105827.jpg

Am Arm hat das Band natürlich kein Spiel, ohne lästiges Handgelenk kann man es natürlich noch bewegen, aber nur nach unten

20200508_105845.jpg20200508_105852.jpg20200508_105837.jpg

Heute gibts definitiv ein nachmittags powernap :)

Lg
Philipp
 
Thema:

Der DIY-Thread für Lederbearbeitung, Uhrenbänder....

Der DIY-Thread für Lederbearbeitung, Uhrenbänder.... - Ähnliche Themen

  • DIY-Thread für Eigenbau und Custom

    DIY-Thread für Eigenbau und Custom: Wie würdet ihr den Vorschlag finden einen Thread zu starten mit dem Titel, Do it Yourself - Thread für Eigenbau und Custom oder kurz DIY-Thread...
  • DIY Gravurmaschinen Laser / Fräsen

    DIY Gravurmaschinen Laser / Fräsen: Hallo liebe Gemeinde, Ich bastel ja auch gerne an Uhren hab schon ein paar Sachen ausprobiert, das Lasergravieren finde ich als sehr gute...
  • DIY Wandhalter für meine Uhren

    DIY Wandhalter für meine Uhren: Hallo Ich bin letztens über ein wunderschönes Reststück Wenge gestolpert. 20cm breit 130 lang und 5cm stark. Damit lässt sich etwas anfangen. Nach...
  • Tubus austauschen - DIY Upgrade zur verschraubten Krone

    Tubus austauschen - DIY Upgrade zur verschraubten Krone: Liebe Freunde meiner verrückten Obsessionen, heute möchte ich ein neues Projekt von mir vorstellen und hoffentlich einige Leute in den Wahnsinn...
  • Ähnliche Themen
  • DIY-Thread für Eigenbau und Custom

    DIY-Thread für Eigenbau und Custom: Wie würdet ihr den Vorschlag finden einen Thread zu starten mit dem Titel, Do it Yourself - Thread für Eigenbau und Custom oder kurz DIY-Thread...
  • DIY Gravurmaschinen Laser / Fräsen

    DIY Gravurmaschinen Laser / Fräsen: Hallo liebe Gemeinde, Ich bastel ja auch gerne an Uhren hab schon ein paar Sachen ausprobiert, das Lasergravieren finde ich als sehr gute...
  • DIY Wandhalter für meine Uhren

    DIY Wandhalter für meine Uhren: Hallo Ich bin letztens über ein wunderschönes Reststück Wenge gestolpert. 20cm breit 130 lang und 5cm stark. Damit lässt sich etwas anfangen. Nach...
  • Tubus austauschen - DIY Upgrade zur verschraubten Krone

    Tubus austauschen - DIY Upgrade zur verschraubten Krone: Liebe Freunde meiner verrückten Obsessionen, heute möchte ich ein neues Projekt von mir vorstellen und hoffentlich einige Leute in den Wahnsinn...
  • Oben