DER ACHTE ASTRONAUT Omega Speedmaster 105.002-62

Diskutiere DER ACHTE ASTRONAUT Omega Speedmaster 105.002-62 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; So hab ich mir das vorgestellt :super:
nik_t

nik_t

Dabei seit
14.01.2008
Beiträge
123
Ort
Burgenland, Österreich
Sensationelle Uhr, in einer interessanten Weise perfekt präsentiert! Danke dafür, für mich eine der 3 besten Vorstellungen, die ich hier je lesen durfte :super:
 
T

thirdman

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
2
Sehr schön geschrieben, danke für die Vorstellung!
 
XF-56

XF-56

Dabei seit
05.12.2013
Beiträge
688
Ort
CH
Super Vorstellung, vielen Dank dafür.....

ja über die Zugehörigkeit von mit T’s markierten Blättern haben wir hier z.B. 2015 auch schon diskutiert. Es hat sich leider nichts daran geändert,
dass keine 105.002 mit solchen Blättern ausgeliefert wurden. Vielmehr wurde die ersten 105.003-63 oder auch 105.012-63 noch ohne T’s oder mit
sog. asymetrischen T’s (weil erst später damit bedruckt) ausgeliefert. Ein weiteres Indiz sind die Drücker. bei der Ref. 105.002 sind diese geschraubt,
bei der 105.003 sind sie in das Gehäuse gepresst. Die Drücker welche sich an deiner Uhr befinden sind gepresst. Ein Umbau auf 4mm Drücker wie
du ihn machen möchtest dürfte deshalb schwierig werden. Was mich nun aber vollends davon überzeugt das es sich hier um eine 105.003 handelt
ist die Seriennummer. Sie ist für eine 105.002 schlicht zu hoch, passt aber perfekt zu einer frühen 105.003. Anhand dieser Nummer dürfte die Uhr
Anfang 1965 ausgeliefert worden sein. Schlussendlich spielt das aber keine grosse Rolle, die Uhr ist ein tolles Stück und die Vorstellung wie gesagt Spitzenklasse.....:super:
 
Bob Falfa

Bob Falfa

Dabei seit
25.12.2015
Beiträge
672
Ort
Mainz
Wie immer – und nicht anders gewohnt – top Vorstellung von Dir.
Dass die Uhr traumhaft ist, brauche ich wohl nicht noch extra zu erwähnen. Aber ich wäre wirklich angefressen, wenn ich das gute Stück beim Jahrestreffen nicht wenigstens mal in die Nähe meines Handgelenks bringen könnte... :-P
 
tommykoeln

tommykoeln

Dabei seit
19.06.2010
Beiträge
608
Ort
Erftstadt bei Köln
Wie immer – und nicht anders gewohnt – top Vorstellung von Dir.
Dass die Uhr traumhaft ist, brauche ich wohl nicht noch extra zu erwähnen. Aber ich wäre wirklich angefressen, wenn ich das gute Stück beim Jahrestreffen nicht wenigstens mal in die Nähe meines Handgelenks bringen könnte... :-P
 
Joka1977

Joka1977

Dabei seit
02.06.2013
Beiträge
1.299
Ort
Berlin
Grandiziös :super:

Danke für die sehr unterhaltsame Lektüre!
Wie immer ein Meisterwerk.
 
mini

mini

Themenstarter
Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
7.402
- nik_t: Vielen Dank Nik. :oops: Ein sehr nettes Lob.

- thirdman: Auch Dir vielen Dank. :super:

- XF-56: Danke Dir. Auch für die weiterführende Info.
Ich werde die Diskussion um das ZB nicht wieder aufwärmen, ;-) letztendlich ist es mir wurst, ob es eine .002 oder .003 ist.
Ein Auszug aus den Archiven wird hier Klarheit bringen.
Die Werksnummer ist nach den meisten Quellen zu hoch für eine .002, es gibt aber auch Listen, nach denen sie hierfür gerade noch passen würde.
Omega hat in diesen Jahren in kurzer Zeit (2-3 Jahre) vier Typen der Speedy, teilweise sogar mehrere parallel und mit unterschiedlichen Ausstattungen der einzelnen Referenzen produziert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass hierbei alles mit der Trennschärfe gelaufen ist, die wir uns heute wünschen.
Ich kann mit beiden Varianten gut leben.
Ungelöst bliebe bei einer .003 noch das Rätsel um den .002er Boden.

- domaß: Vielen Dank und einen maximalen Katzbuckel zurück. ;-)

- Bob Falfa: Sehr gerne, wenn sie da nicht gerade in Kur ist und Du unseren gemeinsamen Kumpel noch überredest, auch zum Halbjahresevent zu kommen. ;-)

- tommykoeln: Ich danke Dir, Thomas. Und schöne Tage, wo auch immer Du bist...

- joka1977: Auch Dir herzlichen Dank.

Gruss
Mathias
 
XF-56

XF-56

Dabei seit
05.12.2013
Beiträge
688
Ort
CH
Das es dir Wurst ist macht nix. Bestell einen Archivauszug und du wirst sehen, eine 105.003 die Anfang 1965 nach Mexiko geliefert wurde ;-).
 
Blaumann

Blaumann

Dabei seit
25.01.2017
Beiträge
11
Eine echte Bereicherung!

Die Geschichte ist nicht nur die, die der Autor schreibt, sondern erst recht die, die der Leser sieht und empfindet. Danke mini!

Und die Speedy wird langsam aber sicher immer interessanter für mich. Da sein und verläßlich, ohne sich in die erste Reihe zu schieben. Man hätte sie gern als Freund.
 
C

chris2611

Dabei seit
16.06.2010
Beiträge
13.773
Ort
49...
Hallo Mathias!
Tolle Vorstellung einer sehr interessanten Uhr...:super:
Fast noch mehr mag ich, dass in Deinen Geschichten ein großes Herz für die Loser, Randfiguren und die (vermeintlich) Gescheiterten mitschwingt ... gefällt mir!:-)

Schönen Gruß,
C
 
elekticker

elekticker

Dabei seit
25.07.2012
Beiträge
2.650
Ort
Oberbayern
gm_2000

gm_2000

Dabei seit
08.07.2015
Beiträge
3.912
Ort
Rheinland
Tolle Vorstellung mit interessanten Hintergründen. Meinen Glückwunsch :super:
 
ralf1967

ralf1967

Dabei seit
13.02.2017
Beiträge
19
Wow, geniale Vorstellung, bin begeistert !
 
XF-56

XF-56

Dabei seit
05.12.2013
Beiträge
688
Ort
CH
Aber sagt die Werksnummer nicht "Anfang 1963"? Oder lagen die Uhren, die ja damals nur ein stinknormaler Sportchrono waren und nicht die Moonwatch länger rum vor der Auslieferung?

Zumindest die bekannten Quellen aus dem Vintage-Forum behaupten 63:
Omega Serial Numbers By Year...
Roman Hartmanns Omega Speedmaster Serial Number Chart
Die Werknummerliste gibt erst mal eine mehr oder weniger grobe Einschätzungsmöglichkeit wann die Uhr gebaut wurde. Die beiden links von dir, vorallem die Liste von Roman Hartmann, benutze ich auch um eine wie gesagt erste Einschätzung machen zu können, vorallem für Uhren aus den 80er Jahren finde ich sie sehr gut. Beide Listen sind aber schon sehr alt und beruhen nicht auf Archivdaten von Omega. Das ist hier schon ganz was anderes: I Love my Speedmaster
Sie wurde auf Basis von derzeit über 200 Archivauszügen erstellt und rechnet anhand der Seriennr. das wahrscheinliche Produktions resp. Auslieferdatum der Uhr. Auch Anhand dieser Liste wurde die Uhr von der wir hier sprechen im Januar 1965 ausgeliefert. Ich habe selber eine 105.002-62 mit einer Werknnr. die mit 1983.... beginnt. Sie wurde im Oktober 1963 ausgeliefert. Wie lange Uhren damals lagen kann ich dir nicht sagen, ich vermute aber das sie dann eher beim Händler ihre Liegezeit hatten und nicht in Biel.
 
Zuletzt bearbeitet:
mini

mini

Themenstarter
Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
7.402
Sorry für die späte Antwort, war im No-Internet-Land.

@Blaumann: Danke Dir. Freut mich sehr, wenn die Story auch noch Kopfkino auslöst.
Und ja: die Speedy ist eine Kumpeluhr: Die erträgt es auch, mal eine Zeit lang nicht getragen zu werden, ist aber da, wenn man sie braucht.

@chris2611: Vielen Dank, Chris. Die Storys der Abgehängten sind oft genauso faszinierend wie die der Erfolgreichen. Ausserdem haben die schon direkt einen Sympathiebonus. ;-)

@gm2000: Freut mich sehr. Danke Dir.

@ralf1967: Auch Dir herzlichen Dank.

Gruss
Mathias
 
S

Solon

Gast
Ich finde die Fakten nett umschrieben. Da dieser Thread aber über Suchmaschine gefunden wird, hätte ich mir an prominenterer Stelle gewünscht, dass es sich hier zum großen Teil um Fiktion handelt. Ehre, wem Ehre gebührt, bezüglich der Schreiberei, Hut ab. Transparenz und Glaubwürdigkeit stehen für mich aber höher.
 
mini

mini

Themenstarter
Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
7.402
Danke für Deine offenen Worte.
Ich werde bei der nächsten Uhrenvorstellung einen Disclaimer für diejenigen einbauen, die mit fiktiven Geschichten und Seemannsgarn ein Problem haben.

Himmel, ich schreibe seit neun Jahren in diesem Forum Uhrenvorstellungen in diesem Stil („dass sich die Balken biegen“) und hätte nicht gedacht, das es einmal soweit kommt...
Transparenz und Glaubwürdigkeit stehen (standen?) für mich bei derartigen Postings im Lastenheft ziemlich weit hinten.
Glauben die Menschen prinzipiell erst mal alles, was im Internet steht, ohne einen eigenen Plausibilitätsfilter einzuschalten?
Auch bei einer recht leicht zu enttarnenden Räuberpistole?

In Zeiten der Überthematisierung einer DSGVo, der Herrschaft von Abmahnanwälten und irrsinniger Schadenersatzforderungen wegen Verletzung irgendeines persönlichen Irgendwas ist eine vorherige Haftungsauschlusserklärung sicher das Mittel der Wahl.

Trotzdem Danke für Dein Lob und Deine Kritik.

Gruss
Mathias

Edit: Signatur angepasst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

DER ACHTE ASTRONAUT Omega Speedmaster 105.002-62

DER ACHTE ASTRONAUT Omega Speedmaster 105.002-62 - Ähnliche Themen

  • Kaufempfehlung: Stereomikroskop; auf was muss ich achten?

    Kaufempfehlung: Stereomikroskop; auf was muss ich achten?: Hallo liebe Uhrenfreunde, aus gegebenem Anlass möchte ich mir gerne ein Stereomikroskop für die Werkstatt zulegen. Für den normalen Betrieb...
  • Worauf beim Kauf einer alten Omega Seamaster achten?

    Worauf beim Kauf einer alten Omega Seamaster achten?: Hallo zusammen, ich bin schon lange auf der Suche nach einer kleinen, schicken und doch sportlichen Uhr mit weißem Blatt. Dass ich dabei...
  • Worauf achten bei Kauf einer ROLEX EXPLORER II Polar - 216570 (42mm)

    Worauf achten bei Kauf einer ROLEX EXPLORER II Polar - 216570 (42mm): Hallo liebe Forenmitglieder, Uhrenverrückte und Experten der Uhr, ich habe eine Anschaffung einer ROLEX Explorer 2 Polar - 216570 vor. Ich habe...
  • Bulgari: Zeitreise über zwei Kontinente mit acht Kanten

    Bulgari: Zeitreise über zwei Kontinente mit acht Kanten: Nachdem ich in den letzten 4 Monaten an den unterschiedlichsten Orten Gelegenheit hatte, die Uhr vor die Linse und an den Arm zu kriegen, und es...
  • 3 auf einen Streich...worauf sollte man achten?

    3 auf einen Streich...worauf sollte man achten?: Guten Abend zusammen. Ich schreibe euch heute, weil ich die Möglichkeit habe mir: - meine erste Rolex - meine erste Bi-Color - und meine...
  • Ähnliche Themen

    Oben