DEKLA Military Vintage Cali Ruthenium, Die Eine von Eins, Sonderanfertigung

Diskutiere DEKLA Military Vintage Cali Ruthenium, Die Eine von Eins, Sonderanfertigung im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich möchte euch heute diese DEKLA Uhr vorstellen. Und sie ist bis jetzt die einzige ihrer Art hier im UF. Und ich habe auch keine weitere...
Speedmaster Tobias

Speedmaster Tobias

Themenstarter
Dabei seit
13.10.2018
Beiträge
1.712
Hallo,
ich möchte euch heute diese DEKLA Uhr vorstellen. Und sie ist bis jetzt die einzige ihrer Art hier im UF. Und ich habe auch keine weitere so gefunden ausser ein paar Renderings von DEKLA selber. Die aber eine gänzlich andere Uhr zeigen,gleiches Gehäuse aber andre Ziffernblätter.

Also vorab, es ist eine tolle Uhr, wertig verarbeitet und doch recht erschwinglich.

Sie ist meine ganz persönliche Jahrgangsuhr obwohl sie nicht aus dem Jahr 1971 stammt. Ich habe sie mir zu meinem 50.Geburtstag im Mai selbst geschenkt. Und auch dazu später noch ein paar Zeilen.

Und sie hat auch schon eine Familienbezug und Geschichte, aber das war mir da noch nicht wirklich bewusst, ist aber im Nachhinein total logisch. Und auch hier dazu später mehr.

Aufmerksam auf die Firma DEKLA bin ich durch die tolle Vorstellung von RUpix und seiner Fliegeruhr gemacht worden. Hier findet ihr den Link zur Vorstellung seiner Uhr. Dadurch wurde ich schon mal sehr neugierig und ich habe mich auf der DEKLA Seite mal umgeschaut.

Also, habe ich mir mal die DEKLA Seite angeschaut und viele tolle Uhren entdeckt, die alle interessant sind. Aber meine Aufmerksamkeit erregte die Military Vintage. Sie sah schon toll aus mit ihren Panerai Genen. Und auch ein wenig anders, aber auf jeden Fall sehr interessant. Rund mit Ecken und Kanten.

So sah die Ursprungsversion aus:

DEKLA Military Vintage Cali Ruthenium.png

Originalbild von Dekla

Das Gehäuse finde ich toll und gelungen, satiniert und poliert, leicht eckig und rund, mit Fase und mehrere Ebenen. Das graue Rutheniumblatt musste unbedingt sein, dass war gesetzt. Und ich mag auch die neuen angepassten und verkürzten Hörner am Gehäuse, dass passt sehr gut zur Uhr. Das nimmt das Gehäuse zurück und gibt dem Zifferblatt mehr Raum. Und die Variante mit den römischen und arabischen Zahlen wollte ich auch haben. Auch wenn es kein „echtes“ California Dial ist. Ein echtes California Dial sieht anders aus.

Also habe ich mal so ein wenig mit den Uhrenkonfigurator rumgespielt. Ziffern in weiß mit BGW 9 oder in Old Radium. Zeiger gebläut, Weißgold oder Gelbgold und das alles mit verschiedener Leuchtmasse, genauso wie das Logo. Logo weiß oder Old Radium oder ganz weggelassen. Aber irgendwie fehlte mir was. Es war nicht unbedingt das dabei um bei mir schlussendlich einen Kaufanreiz auszulösen.

Mir fehlte zum Beispiel die Auswahlmöglichkeit für die Bicolor Leuchtmasse oder die kleine Sekunde. Aber das müsste doch gehen mit der kleinen Sekunde. Ist doch schließlich ein ETA Unitas 6498-1 Elaboré verbaut, welches ja eine kleine Sekunde auf der „6“ hat. In der Ursprungsversion ist ja kein Zeiger vorgesehen und das Ziffernblatt verdeckt die Zeigerwelle ja.

Und irgendwie brauche ich in meinen Uhren einen Sekundenzeiger.

Und die originale Aufzugskrone sah ganz gut aus, wollte aber in meinen Augen nicht so recht zur Uhr passen. Die war mir zum Rest des Gehäuses ein wenig zu schlank. Mir gefiel die Krone der Fliegeruhren um Klassen besser.

Also nochmal auf der DEKLA Seite geschaut und mir Überlegt, was ich habe möchte und habe einen Anforderungskatalog geschrieben.

Das Gehäuse, das Ruthenium Zifferblatt mit Logo und die gebläuten Zeiger waren schon mal gesetzt. Und das Unitas auch. Das wollte ich schon immer haben.

Was ich zusätzlich haben wollte war die kleine Sekunde, die Bicolor Leuchtmasse und die Diamantkrone der Fliegeruhren.

Also noch mal auf die DEKLA Seite und mir die Uhren angeschaut und angefangen per Copy & Paste Stilelemente, die ich haben wollte, von anderen DEKLA Uhren zusammen zu kopieren und habe das alles per Photoshop zu einem Bild montiert.

Das sah dann so aus:

DEKLA Prototyp.jpg
Originalbild von DEKLA, von mir nachträglich bearbeitet

Als ich dann mit der Montage fertig war, war ich doch echt begeistert, wie gut und gelungen diese Uhr jetzt aussah. In meinen Augen echt stimmig. Und nicht mehr so „nackig“ wie die Ursprungsuhr. Ja, genau so wollte ich sie haben und kein Deut anders. Und so hat DEKLA sie mir auch gebaut, Respekt und Hut ab dafür und ein herzliches Danke an Yuriy und seine Mannschaft!

Also DEKLA angemailt und das Bild geschickt mit der Anfrage, ob es möglich wäre die Uhr so zu bauen.

Kurze Zeit später kam dann von DEKLA eine Mail, dass man die Uhr so bauen könne. Aber man bräuchte ein neues Klischee, aber das würde XXX€ kosten. Also eine Rechnung angefordert und die Summe überwiesen für das neue Klischee.

Also die Uhr war bestellt und nun hieß es warten.

Einige Zeit später kam noch eine Mail, wo mir noch eine leicht andere Zifferblattvariante angeboten wurde, ich sollte mich zwischen einer einfachen Minuterie und der Eisenbahnminuterie in der kleinen Sekunde entscheiden. Aber ich hatte mich schon längst entschieden…Eisenbahnminuterie, was sonst, so wie in meiner Montage! Die passt auch besser zum Rest des Blattes.

Bildschirmfoto 2020-12-29 um 14.42.49.png
Bildschirmfoto 2020-12-29 um 14.39.55.png

Bilder von Dekla entliehen

Als ich die Varianten meiner Frau zeigte, sagte sie mir , dass es doch schön wäre, die Uhr zu personalisieren. Also gesagt und getan, per Photoshop meine Initialien und mein Geburtsjahr zwischen die 4 und 5 eingefügt. Und DEKLA hat das ganz wunderbar umgesetzt. Und somit habe ich eine Jahrgangsuhr, obwohl sie nicht aus meinem Geburtsjahr stammt. So einfach ist das. Und auch dafür ein dickes Lob an Dekla.

Hier seht ihr das modifizierte Blatt.
Bildschirmfoto 2020-12-29 um 14.39.55-2.png
Bild von Dekla entliehen


Und kurze Zeit später kam auch ein Bild , wo auch ersichtlich ist,welche Ziffern mit anderer Lume belegt sind:

Bildschirmfoto 2021-01-04 um 07.27.11.png

Originalbild von Dekla entliehen

6-8 Wochen Lieferzeit sollte es werden, aber es ist fast doppelt so lang geworden, weil das erste Klischee fehlerhaft vom externen Hersteller gelasert wurde. So what, kann passieren. Sonderanfertigungen dauern länger.

Und nun komme ich zu dem Punkt mit dem Familienbezug und der Geschichte.

Während ich mich weiter mit der Uhr und der DEKLA Seite beschäftigte, bin ich immer wieder über die DEKLA Adresse in Stuttgart gestolpert. DEKLA hat ihren Sitz in Stuttgart an der Burgholzstraße. Und ich hatte in der Vergangenheit Familie in Stuttgart.

Und verdammt, da war sie wieder, die Burgholzstraße, immer wieder diese Straße, die kommt dir doch bekannt vor und du warst doch schon dort.

Also Google Maps angeworfen und geschaut wo diese Straße in Stuttgart liegt und da fiel es mir wie Schuppen von den Augen.

Google Maps führte mich direkt nach Stuttgart-Münster, und da hat meine Oma ein Leben lang doch gewohnt und dort ist auch meine Mutter aufgewachsen, auf der Freibergstraße. Das Haus auf der Freibergstraße, dort wo meine Oma gewohnt hat, liegt fußläufig keine 10 Minuten von DEKLA entfernt. Es ist dieser langgezogene Wohnblock auf dem oberen Teil der Freibergstraße, wo die Baugenossenschaft Münster a.N. in einem Anbau ihr Büro hat, direkt an den Gleisen, die Münster von Hallschlag trennt.

Und ich habe als kleiner Bub immer tolle Ferien dort verbracht. Ich habe immer die kleine Veranda mit ihrem grandiosen Blick über den Neckar und die angrenzenden Weinberge immer sehr gemocht. Und meine Oma hat die besten Grießnockerln gemacht, die waren immer zum reinknien.

Und ich habe am 12.4.1981 mit meiner Oma den ersten Start eines Space-Shuttles am TV miterlebt. Ich hatte da eine gute Zeit. Da war ich 9 Jahre alt.

Und da meine Oma Stuttgart-Münster nie verlassen hat, hat sie da auch gearbeitet. Und das auch in direkter Nachbarschaft und zwar bei der Stuttgarter Zuckerfabrik, auch wieder fußläufig in wenigen Minuten von DEKLA und der Freibergstraße zu erreichen, nur getrennt durch die Löwentorstraße. Die Stuttgarter Zuckerfabrik, die schon früh zur Süddeutschen-Zuckerfabrik-AG und die später zur Südzucker AG umbenannt wurde. 1971 wurde die Fabrik nach Bränden geschlossen.

Und die Burgholzstraße ist für mich noch viel mehr, denn auf dem Stuttgarter Friedhof Nord liegen meine Großeltern begraben. Und die Friedhofsgärtnerei Moser pflegt in meinem Auftrag das Grab. Meinen Opa habe ich nie kennen gelernt, er ist viele, viele Jahre vor mir an Krebs verstorben.

Aber das alles war bei mir nicht mehr präsent, leider war ich in den letzten Jahren nicht mehr so oft vor Ort, weil meine Oma 93-Jährig vor vielen Jahren verstorben ist und keine direkte Veranlassung mehr gegeben ist dort hin zu fahren.

Und da ich im Großraum Düsseldorf lebe und wohne, fährt man dann auch nicht mehr so oft runter. Und somit hat diese Uhr für mich direkt eine emotionale Bindung und sowas wie eine Geschichte für mich.

Und das alles in direkter Nachbarschaft zu DEKLA.

Bis ich aber wieder Neuigkeiten von DEKLA bekam, dauerte es eine Weile. Also, kurzer Hand Yuriy über das Uhrforum angeschrieben und freundlich gefragt, wie es mit meiner Uhr aussieht.

Kurz darauf kam dann eine Antwort über das UF mit folgendem Bild:

ZB fertig.jpg


Originalbild von Dekla entliehen

Oh, was habe ich mich gefreut! Das sieht aber schon mal sehr gut aus. Super! Und eine Woche später kam dann diese Mail, dass meine Uhr fertig sei, mit Bild:

DEKLA Prototyp fertig.jpg


Wow, was bin ich begeistert, die sieht ja noch besser aus als erhofft. Ich konnte es kaum erwarten. Am gleichen Tag noch bezahlt und sage und schreibe keine 24 Stunden später war die Uhr bei mir. Wenn es mal Fix gehen muss, dann kann UPS das auch.

Also am nächsten Tag, ich konnte es kaum erwarten bis ich Feierabend hatte, bin ich StvO-Konform Nachhause gefahren, fiel mir aber sehr schwer.

Zuhause angekommen und das Paket geöffnet und die Box aus 5 Metern Noppenfolie ausgewickelt.

Die Box schnell aufgemacht und da lag sie in all ihrer Schönheit vor mir, ein Traum einer Uhr. Zur Box gibt es noch eine kleine Information im Nachtrag.

Dieses graue, im Sonnenlicht funkelnde Ruthenium Ziffernblatt, was von mattgrau bis funkelnd sein Aussehen verändert, je nach Licht, ist einfach ein Hammer. Das ist sehr gut geworden und da hat DEKLA ein tolles Blatt in ihrem Portfolio.

Die gebläuten Stahlzeiger, die je nach Lichteinfall von fast schwarz bis in ein helles Blau changieren, einfach eine Wucht. Und mit dieser super griffigen Krone, da macht das Aufziehen des Unitas 6498-1 richtig spaß. Doch recht stramm, was wohl der Dichtung geschuldet ist und die Uhrzeit einstellen ist damit ein Kinderspiel.

Und die Lume, verwendet wird bei meiner Uhr in weiß BGW 9 für die römischen Ziffern und für die sandfarbenen arabischen Ziffern Old Radium. Das BGW 9 leuchtet bläulich und das Old Radium grünlich, was zu einer guten Nachtablesbarkeit führt. Durch die römischen Ziffern IX, XII und III, die in BGW 9 ausgeführt sind, ist nachts die Orientierung auf der Uhr ein Kinderspiel. Man weiß immer wo oben ist. Diese Ziffern bilden optisch ein Dreieck. Und die Bedruckung des Blattes ist sehr sauber ausgeführt.

Und die kleine Sekunde auf der „6“ mit ihrer Eisenbahnminuterie finde ich sehr gelungen und passt sehr gut zum Erscheinungsbild der Uhr und ist eigentlich bei einem Unitas ein „must have“. Das war eine gute Entscheidung.

Und das alles kann man durch ein innen zweifach entspiegeltes Saphirglas betrachten. Das Glas ist leicht gewölbt und lässt die Gehäusehöhe nicht abnormal hoch werden. Und es passt sehr harmonisch in das Gehäuse, es wirkt wie aus einem Guss.

Und das Gehäuse erst, mit einer leichten Kissenform, mit matten und Hochglanz polierten Flächen, Fasen und Ebenen ist ein echter Augenschmaus. Das Gehäuse ist sehr sauber verarbeitet und recht schwer in der Hand. Die Lünette ist hochglanzpoliert und verschraubt und passt auch sehr gut zum Erscheinungsbild der Uhr.

Und die angepassten Hörner, die des ersten Prototypen von Dekla waren zu lang, mit dem reduzierten L2L geben der Uhr ein recht bulliges Aussehen. Dadurch wird das Gehäuse ein wenig zurückgenommen und das Ziffernblatt in den Vordergrund gestellt. Durch die schmale Lünette und das große Ziffernblatt wirkt die Uhr mit ihren 42mm doch recht präsent am Arm und größer als die angegeben 42mm. Und die Uhr wird dürfte auch für kleinere Handgelenke noch tragbar sein. Ich habe ein HGU von gut 19,5cm. Und das alle gepaart mit einer Top-Qualität.

Kommen wir nun zu der Rückseite der Uhr. Den Boden ziert ein riesiges Sichtfenster und gibt den Blick frei auf das Unitas 6498-1 Elaboré, welches laut DEKLA auf einen Mittelwert von -/+ 7s/d feinreguliert wurde. Das Unitas 6498-1 wird mit Côtes de Genève und gebläute Schrauben verbaut und ist eine wahre Augenweide. Und es lässt sich sehr geschmeidig aufziehen. Hier sind die Test Ergebnisse meiner Zeitwaage:

UhrKaliberSN:HebewinkelRef:Weishi 1900AufzugstatusDatum
DeklaUnitas 6498-1 Elaboréxxxxxx44°Military Vintage Ruthenium Vollaufzug17.05.2021
No.2Average, s/dSeconds per Day, SchwankungsweiteFrequency, 18000Amplitude deg,000°Beat Error,m/sMesszeit MinutenTemperaturBemerkungen
Zifferblatt oben+3,3+3,3 / +3,32,5 Hz291°0,26:5021,5
Boden oben2,7+2,7 / +2,82,5 Hz298°0,03:4021,5
"12" oben+4,2+4,2 / +4,22,5 Hz243°0,14:2021,5
"3" oben-2,1-2,0 / -2,12,5 Hz249°0,32:4421,6
"6" oben+6,0+6,0 / +6,12,5 Hz248°0,02:5021,6
"9" oben+11,3+11,3 / +11,42,5 Hz243°0,06:0021,6

Der schmale Stahlring, der mit dem Glas zusammen den Boden bildet, ist sehr filigran ausgeführt und hat keine Löcher, Taschen oder sonst irgendwelche Vertiefungen, um eine Gehäuseöffner anzusetzen. Dennoch ist der Boden verschraubt, laut der DEKLA Webseite, wahrscheinlich wird der Boden mit einem Gummiball verschlossen und geöffnet. Das Gehäuse ist von der Unterseite komplett poliert und der Stahlboden ist mattiert. Das spricht für die Qualität und die Detailversessenheit von DEKLA.

Und wer bis jetzt durchgehalten hat, der muss noch ein wenig lesen bis die Bilder kommen, denn jetzt sind erstmal die Technik-Details an der Reihe:

Hersteller:
DEKLA, Stuttgart

Model:
DEKLA Military Vintage Cali Ruthenium, (Sonderanfertigung), so auf der DEKLA Webseite nicht konfigurierbar und bestellbar.

Uhrwerk:
ETA Unitas 6498-1 Elaboré mit Côtes de Genève und gebläute Schrauben. Fine reguliert in-house. Mittelwert Gang +/- 7 s/d. Normaler Rückezeiger.
Das ETA Unitas ist ein Handaufzugswerk, welches mit 17 Rubinlagersteine gelagert wird. Es schwingt mit einer Frequenz von 18.000 Halbschwingungen pro Stunde und ist nach DIN 8309 antimagnetisch.

Gehäuse:
Das hochwertige Gehäuse wird von DEKLA gefertigt und besteht aus Edelstahl 316L und ist poliert/satiniert. Das glass wird von einer polierten Lünette eingefaßt.

Der Schraubboden ist satiniert mit einer großen Sichtfläche aus Saphirglas und
einem, verschraubten sehr schmalen Stahlring. Der ist satiniert und aus Edelstahl 316L. Die Uhr ist laut DEKLA bis 5 bar wasserdicht.

Als Uhrglas wird ein Saphirglas eingesetzt, dass leicht gewölbt und
innen mehrfach entspiegelt ist.

Die Uhr hat einen Gehäusedurchmesser von 42 mm (ohne Krone), die Bandanstöße haben eine Breite von 22mm.
Mit Krone sind es 47mm Gehäusedurchmesser.

Die Gehäusehöhe beträgt 11mm und der L2L beträgt 50,5mm.

Das aus 925/000 Silber bestehende Ziffernblatt ist mit Ruthenium beschichtet und wird komplett bei DEKLA in-House gefertigt.
Die Zeiger bestehen aus Kohlenstoffstahl und sind thermisch gebläut und werden von DEKLA selbst gefertigt.

An meiner Uhr ist ein braunes Lederband montiert, was gut verarbeitet ist. Die Maße des Bandes sind 22/22, das Lochteil hat eine Länge von 125mm und hat 7 Löcher. Das Schließenteil ist 80mm lang.

Fazit:
Die DEKLA Military ist eine tolle Uhr, die sehr wertig verarbeitet ist. Man(n), Frau auch, bekommt eine echt gute Uhr zu einem erschwinglichen Preis. Meine Uhr war jetzt, durch das neue Klischee, dass bestellt werden musste nicht mehr so günstig. Aber mir ist es egal. Es ist eine, für mich sehr persönliche und auch emotionale Uhr. Die ist definitiv ein Keeper.

Und DEKLA selbst ist eine kleine Uhrenschmiede, die sehr bemüht ist, die Kundenwünsche vollumfänglich umzusetzen. Ich glaube, die haben daran richtig Spaß und das ist auch gut so.

Die Uhren sind toll, die Qualität auch und Sonderwünsche sind kein Fremdwort. Bei welchem Hersteller kann man Uhren, die auf der Web-Seite als Normalmodel bestellt werden können, noch mit Sonderwünschen aufgewertet werden? Da kenne ich jetzt nicht so viele.

Nachtrag:

Als ich die Uhr schon einige Wochen getragen hatte und diese Vorstellung schon fertig auf der Festplatte war, schrieb mir Yuriy, dass die Uhr noch mal nach Stuttgart müsse, weil Ihm auf meinen Bildern Flecken auf dem Ziffernblatt aufgefallen sein. Und dass das so nicht gehen würde und er mir ein neues, für mich kostenloses Ziffernblatt drucken würde. Da war ich erstmal baff aber natürlich ging die Uhr zurück und ich habe sie jetzt seit einigen Wochen wieder mit einem tadellosen Ziffernblatt. und ich bin immer noch restlos begeistert.

Das ist ein tadelloser Service, so wie ich auch eine neue Holzbox bekommen habe, weil die erste doch stark vermackt war. Da hat Dekla auch absolut fair reagiert.

So und nun die lang ersehnten Bilder;


IMG_20210801_121530-01.jpeg

IMG_20210801_121549-01.jpeg

IMG_20210801_121650-01.jpeg

IMG_20210801_121806-01.jpeg

IMG_20210801_122049-01.jpeg

IMG_20210801_122121-01.jpeg

IMG_20210721_213408-01.jpeg

IMG_20210720_162347-02.jpeg
 
kage-ul

kage-ul

Dabei seit
25.03.2020
Beiträge
243
Es wäre nur schön, wenn man dieses Zweizeigermodell auch in klassischen Farben bestellen könnte. Dann wäre es den Original-Kampfschwimmeruhren ähnlicher und damit noch sammelwürdiger.
 
Speedmaster Tobias

Speedmaster Tobias

Themenstarter
Dabei seit
13.10.2018
Beiträge
1.712
Es wäre nur schön, wenn man dieses Zweizeigermodell auch in klassischen Farben bestellen könnte. Dann wäre es den Original-Kampfschwimmeruhren ähnlicher und damit noch sammelwürdiger.

Meinst du so?
DEKLA Military Vintage Cali Ruthenium.png
So wird die doch bei Dekla doch angeboten! Mir scheints du hast Dir nicht alles durchgelesen oder täusche ich mich?
 
kage-ul

kage-ul

Dabei seit
25.03.2020
Beiträge
243
Ich HABE alles durchgelesen. Warum gibt es keine schwarzen Zeiger mit Leuchtmasse und warum kein schwarzes Zifferblatt?
 
Speedmaster Tobias

Speedmaster Tobias

Themenstarter
Dabei seit
13.10.2018
Beiträge
1.712
Ich HABE alles durchgelesen. Warum gibt es keine schwarzen Zeiger mit Leuchtmasse und warum kein schwarzes Zifferblatt?
Dekla anschreiben und anfragen, habe ich auch gemacht. die sind offen für Sonderwünsche.
Und im übringen ist das meine Uhrenvorstellung und meine Uhr und es wäre schön wenn es dabei bleiben würde und wir darüber diskutieren würden. Und nicht warum es kein schwarzes Ziffernblatt und Zeiger zu bestellen gibt, dass ist Sache von Dekla und nicht mein Problem und gehört auch nicht in diese Vorstellung.
 
Sedi

Sedi

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.815
Ort
Bamberg
Sehr schick geworden, finde ich! Mich erinnert sie ein wenig an alte Militär-Taschenuhren, bei denen nicht alle Ziffern mit Leuchtmasse belegt waren und daher ungleichmäßig vergilbten.
Das Werk ist eh eines meiner Lieblingswerke. Hört man sie laut ticken? Ich liebe das ja, aber es kommt auch auf die Gehäuseform an, wie laut man es hört.
Gefällt mir auf jeden Fall sehr gut! Viel Spaß damit.
 
Speedmaster Tobias

Speedmaster Tobias

Themenstarter
Dabei seit
13.10.2018
Beiträge
1.712
Sehr schick geworden, finde ich! Mich erinnert sie ein wenig an alte Militär-Taschenuhren, bei denen nicht alle Ziffern mit Leuchtmasse belegt waren und daher ungleichmäßig vergilbten.
Das Werk ist eh eines meiner Lieblingswerke. Hört man sie laut ticken? Ich liebe das ja, aber es kommt auch auf die Gehäuseform an, wie laut man es hört.
Gefällt mir auf jeden Fall sehr gut! Viel Spaß damit.
Erstmal Danke für dein Beitrag.
Ich finde auch das die schick geworden ist und ich trage die sehr gern. Allein der Name nimmt ja schon Bezug auf alte Militäruhren.
Die Leuchtmasse in zwei Farben hatte ich gewählt, weil es das ZB optisch auflockert.
Und zum Unitas, nein man hört es nicht allzu laut ticken, ist aber je nach Umgebungsgeräusch und der Nähe und Winkel zum Ohr doch höhrbar.
 
Dr._G.

Dr._G.

Dabei seit
30.04.2020
Beiträge
742
Ort
Raum Stuttgart
Glückwunsch und danke für die Vorstellung mit den tollen Bildern.
Eine wirklich sehr schöne Uhr in deiner Variante, die ich schon im Zeigefaden bewundert habe.
Super Bilder und eine tolle Verbindung zur Uhr.
Auch ein großes Lob an Dekla, echt super was die Jungs leisten.
 
Fortunese

Fortunese

Dabei seit
04.02.2021
Beiträge
115
Ort
Düsseldorf
Lieber Tobias,
vielen Dank für die tolle Geschichte zur Planung und Entstehung Deiner Uhr.
Du hast Dekla damit in meinem Ranking weit nach Vorne gebracht.
Allzeit viel Spaß und Freude mit der Uhr.
Beste Grüße aus dem Dorf.
 
Watchjens

Watchjens

Dabei seit
01.05.2021
Beiträge
506
Ort
NRW
Hi Tobias, richtig klasse Vorstellung, absolut tolle Uhr, super :super: dass ich u. a. die Bicolor-Leuchtmasse toll finde, hatten wir ja glaube ich schon in dem anderen Thread kommuniziert, nicht? Wünsche Dir ganz viel Spaß mit dem wunderschönen Stück :super: viele Grüße Jens
 
-Timmi-

-Timmi-

Dabei seit
29.12.2014
Beiträge
663
Ort
NDS
Sehr schöne Uhr Tobias. :super:
Die könnte mir in deiner Variante auch gut gefallen. Viel Spaß mit dem Unikat. Hoffentlich kann man sie auf einem Treffen bald mal persönlich begutachten. :prost:
 
Neoplastom

Neoplastom

Dabei seit
03.03.2020
Beiträge
482
Ort
Freiburg
Sehr authentische und tolle Uhren Vorstellung Tobias. Ein herzliches Dankeschön dafür.
Ich persönlich habe ebenfalls ein paar Vorstellungen von meiner ersten Dekla Uhr, deswegen ich deinem Rat gefolgt bin und den direkten Kontakt gesucht habe.
Ob es jetzt eine military oder marine wird, mag ich bis jetzt nicht gänzlich entscheidend einzugrenzen. Aber eins ist gewiss, die nächste Uhr kommt nicht aus der Schweiz oder gar aus Asien, sondern hier aus dem schönen Schwabenland.

Viele grüße und weitethin viel spaß mit deiner doch sehr Familien geschichtlichen Uhr :klatsch:
 
Thema:

DEKLA Military Vintage Cali Ruthenium, Die Eine von Eins, Sonderanfertigung

DEKLA Military Vintage Cali Ruthenium, Die Eine von Eins, Sonderanfertigung - Ähnliche Themen

Die Deckwatch für den Binnensegler – DEKLA Marineuhr: Wenn ich in meinem Boot sitze, auf meinem Lieblingssee, und auf die Uhr schaue, dann nur, um zu wissen, wie lange es noch bis zur angekündigten...
Einfach und edel im dreistelligen Bereich – die Marineuhren von Dekla und Stowa: Als gebürtiger Norddeutscher wird einem die See und die Schiffahrt im Herzen verankert. Da hilft auch die wunderschöne Schweiz nicht weiter...
DEKLA Marine 1815 - Limited Edition mit „Email Grand Feu“ Zifferblatt, 904L Edelstahlgehäuse und handgraviertem Werk: Wertes Forum, ich möchte Euch heute das neueste Projekt von DEKLA aus Stuttgart näher bringen. Seit ich von den Plänen DEKLAs weiß, eine Uhr mit...
DEKLA Fliegeruhr 44 mm Typ B perlgestrahlt: Hallo alle zusammen. mein Name ist Bernd und ich bin schon seid 2015 hier angemeldet, habe aber bisher immer nur Eure tollen Uhren bewundert...
[Erledigt] Dekla Marine arabisch, rote 12, ZB silber, 40 mm, neu: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Dekla Marine arabisch 40 mm, ZB silber, rote 12, Zwiebelkrone mit schwarzem Lederband Dies ist ein...
Oben