DEKLA Fliegeruhren jetzt auch in 40 mm

Diskutiere DEKLA Fliegeruhren jetzt auch in 40 mm im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich bin mir ziemlich sicher, dass die 40mm Variante auch noch mit den weißen Ziffern ganz normal verfügbar sein wird! Vor allem finde ich es...
Lorenzo77

Lorenzo77

Dabei seit
12.04.2015
Beiträge
303
Ort
Göttingen
Ich bin mir ziemlich sicher, dass die 40mm Variante auch noch mit den weißen Ziffern ganz normal verfügbar sein wird!

Vor allem finde ich es richtig klasse, dass bei Dekla offensichtlich auf die (potentielle) Kundschaft gehört wird. Die 40mm A und B Fliegeruhren wurden nämlich plattformübergreifend mehrfach angefragt.

Bei einer 40mm Uhr im B-Muster mit weißen Ziffern und Zeigern fängt mein Bestellfinger auch an zu zucken.
 
thesplendor

thesplendor

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
6.892
Ort
Exil-Franke in NRW
auch das Gehäusefinish ist wählbar
Ich musste jetzt eine Weile auf deren Website suchen. Wenn ich es richtig verstanden habe, wird das durch die Typenbezeichnung "Satin" ausgedrückt, soll wohl von "satiniert" kommen, also fein gebürstet. Auf diese Oberflächenbehandlung hätte ich auch Wert gelegt. Gefällt mir nämlich bedeutend besser als die Sandstrahloptik.

-----------

Nachtrag: Ich finde es übrigens schade, dass die Zifferblätter ohne jede Firmenbezeichnung oder Logo daherkommen. Gut, ob "DEKLA" jetzt besonders wohltönend erscheint, darf man gerne fragen. Aber ganz nackt? Ein wenig zugespitzt: Dann kann ich mir ja auch eine neutrale Chinavariante kaufen.
 
OrangeUhrwerk

OrangeUhrwerk

Dabei seit
03.03.2016
Beiträge
1.401
Ort
KorovaMilchbar
...Ich finde es übrigens schade, dass die Zifferblätter ohne jede Firmenbezeichnung oder Logo daherkommen. Gut, ob "DEKLA" jetzt besonders wohltönend erscheint, darf man gerne fragen. Aber ganz nackt? Ein wenig zugespitzt: Dann kann ich mir ja auch eine neutrale Chinavariante kaufen.
Scheint aber bei dieser Art von Uhren (ich nenne sie jetzt ob der zuvorigen Diskussion nicht „Fliegeruhren“) so üblich zu sein und hat wohl designtechnische Gründe...
Zum Bespiel hier ein weiteres „Non-China“ Modell:

Nav B-Uhr 44 Vintage TITAN A-Muster

Ich bin aber Deiner Meinung: aufs Blatt gehört der Herstellername ansonsten wirkt die Uhr billig und die Optik wäre beliebig und austauschbar.
 
febrika3

febrika3

Dabei seit
28.01.2010
Beiträge
2.412
Ort
mitten im Pott
Ohne Zankerei zurück zum Thema, mit einem Blick links und rechts: Ich hätte auch gerne einen 40 mm Flieger Typ A, auch wenn ich den so gut wie nie tragen würde. Ich finde die aber einfach toll. Eine billige Chinaversion Handaufzug habe ich in 44 mm, die erstaunlich gut verarbeitet ist, dennoch viel zu groß ist - die hat noch nie Sonnenlicht gesehen. So etwas könnte ich mir nun in 40 mm kaufen und weglegen, frisst kein Brot. Oder lieber doch eine IWC Mark XVIII für den rund 100 fachen Preis? Sicher eine richtig gute Uhr, ob ich sie aber tragen würde? Ob der Name der Uhr mal auf ein historisches Original zurück geht, ist mir eigentlich egal. Dann müsste ich was echtes altes, riesiges kaufen, wenn das wichtig wäre. Also Optik vor Legende. Die Funktion ist ja eher egal, gibt ja nicht viel zum Spielen (kein Chrono, keine Drehlünette, etc).

Optisch am besten gefällt mir eine Stowa Verus, eigentlich das billige Entlein im Stowa Programm, dennoch oder gerade deswegen ganz toll. Das Design ist echt gut, sogar mit einem Preis dekoriert. Besonders die aufgrund des Preises nicht mit einem Rand versehenen oder gebläuten Zeiger finde ich toll. So richtig günstig ist sie aber nicht, mir eigentlich zu viel, um herum zu liegen. Da kommen dann DEKLA, Aristo, LACO oder auch eine Geckota ins Spiel. Je nach Modell haben alle etwas, DEKLA vielleicht mit dem Vorteil, der Individualisierung. Am eher unteren Ende wäre ein Tisell. Die blaue Version ist sehr schön und das Miyota 9015 hinterlässt bei mir in anderen Uhren einen hervorragenden Eindruck. Sicher sehr viel Leistung für das Geld.

Aktuell wohl eher Tisell oder direkt Stowa, die preisliche Mitte ist halt „nur” die Mitte.
 
kevingoater

kevingoater

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
2.673
Ort
Großherzogtum Mecklenburg-Strelitz
Scheint aber bei dieser Art von Uhren (ich nenne sie jetzt ob der zuvorigen Diskussion nicht „Fliegeruhren“) so üblich zu sein und hat wohl designtechnische Gründe...
Zum Bespiel hier ein weiteres „Non-China“ Modell:

Nav B-Uhr 44 Vintage TITAN A-Muster

Ich bin aber Deiner Meinung: aufs Blatt gehört der Herstellername ansonsten wirkt die Uhr billig und die Optik wäre beliebig und austauschbar.
Und ich bin genau anderer Meinung. Auf eine Fliegeruhr im absolut historischen Design gehört überhaupt keine Schrift. Das wäre für mich ein Grund sie nicht zu kaufen. Ist es eine moderne Interpretation des Themas Flieger, wie z.B. bei der Hanhart Pioneer One oder der Fortis Fliegeruhr, darf auch gerne Text auf's ZB und sogar ein Datum.
 
OrangeUhrwerk

OrangeUhrwerk

Dabei seit
03.03.2016
Beiträge
1.401
Ort
KorovaMilchbar
Und ich bin genau anderer Meinung. Auf eine Fliegeruhr im absolut historischen Design gehört überhaupt keine Schrift. Das wäre für mich ein Grund sie nicht zu kaufen. ...
Deswegen schrieb ich ja:
Scheint aber bei dieser Art von Uhren (ich nenne sie jetzt ob der zuvorigen Diskussion nicht „Fliegeruhren“) so üblich zu sein und hat wohl designtechnische Gründe...
Mit „designtechnisch“ meinte ich ja auch, dass das Design auf ein historisches Vorbild basiert, welches keinen zusätzlichen Schriftzug hat(te).
Nichtsdestotrotz sieht demzufolge jede Fliegeruhr, sei sie von Stowa, Steinhart, AliExpress oder von wem auch immer optisch gleich aus, unabhängig von den sich innen befindenden Kaliber...
Das ist Fakt, unabhängig von meiner persönlichen Meinung, dass mir dieses nicht gefällt. 😉
 
kevingoater

kevingoater

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
2.673
Ort
Großherzogtum Mecklenburg-Strelitz
Auf den ersten Blick sehen sie gleich aus, das stimmt. Betrachtet man sie genauer, gibt es schon Unterschiede. Allein schon von der Qualität her. Dafür kostet die Tourby dann auch mehr als die Steini, und die wieder mehr als der Chinakracher. Aber so soll es ja auch sein. Und Deine Meinung/Geschmack wollte ich selbstverständlich nicht in Abrede stellen.
 
Thema:

DEKLA Fliegeruhren jetzt auch in 40 mm

DEKLA Fliegeruhren jetzt auch in 40 mm - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] DEKLA Fliegeruhr Typ A white

    [Erledigt] DEKLA Fliegeruhr Typ A white: Hallo Forum, ihr kennt das sicher, wieder mal zu viel gekauft die letzte Zeit. Deshalb soll mich diese Uhr verlassen. Ich verkaufe ausdrücklich...
  • [Erledigt] DEKLA 42mm Type A white ETA 2801 Handaufzug mit FL Gavur Fliegeruhr

    [Erledigt] DEKLA 42mm Type A white ETA 2801 Handaufzug mit FL Gavur Fliegeruhr: Ich biete eine DEKLA Fliegeruhr 42mm Type A white ETA 2801 Handaufzug mit FL Gavur. Gekauft am 27.02.2019 und nur ein Paar Male getragen...
  • [Erledigt] Fliegeruhr DEKLA 42mm Type A white ETA 2801 Handaufzug mit FL Gavur

    [Erledigt] Fliegeruhr DEKLA 42mm Type A white ETA 2801 Handaufzug mit FL Gavur: Ich biete eine DEKLA Fliegeruhr 42mm Type A white ETA 2801 Handaufzug mit FL Gavur. Gekauft am 27.02.2019 (Rechnung dabei) und nur ein Paar Male...
  • [Erledigt] Dekla Fliegeruhr Typ A Old Radium Handaufzug

    [Erledigt] Dekla Fliegeruhr Typ A Old Radium Handaufzug: Hallo, Ich verkaufe meine Dekla Fliegeruhr Old Radium, Baumuster A mit Handaufzug. Die Uhr habe ich im September 2018 neu gekauft, Garantie bis...
  • DEKLA Fliegeruhr 42mm Type A + B. Old Radium

    DEKLA Fliegeruhr 42mm Type A + B. Old Radium: DEKLA Fliegeruhr 42mm Type A + B Old Radium Liebes Uhrenfreunde schaut euch doch mal die Daten an, PLV für 450€ !!! Derzeit wohl die Flieger Uhr...
  • Ähnliche Themen

    Oben