Uhrenbestimmung defekte Zylindertaschenuhr

Diskutiere defekte Zylindertaschenuhr im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo Uhrenforum, ich bin neu hier und dies ist mein erster Beitrag. Da heute an allem und jedem Sche.. eine Zeitanzeige ist, habe ich es...
O

otto2010

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2013
Beiträge
12
Hallo Uhrenforum,

ich bin neu hier und dies ist mein erster Beitrag. Da heute an allem und jedem Sche.. eine Zeitanzeige ist, habe ich es bisher nicht für nötig gehalten, eine Uhr zu besitzen.

Im Januar habe ich jedoch aus einer Laune heraus eine Taschenuhr ersteigert. Leider läuft diese nicht an, der Aufzug lässt sich jedoch drehen und macht dabei das m.M.n. typische Aufzuggeräusch. Ich habe die Uhr jetzt zu einem Juwelier gegeben,mit Bitte um Kostenvoranschlag zur Reparatur, als ich den Preis telefonisch abfragen wollte, sagte man mir sehr unwirsch, dass es sich um eine Zylinderuhr handelt, dass diese vor sehr langer Zeit gebaut wurden, es keine Ersatzteile dafür gibt und die Uhr somit irreparabel sei. Ich bräuchte auch niemanden sonst zu fragen, die würde mir am Ort (Gera) niemand reparieren.

Jetzt meine Fragen:

1. Was genau ist eine Zylinderuhr? Was unterscheidet sie von anderen Uhren?

2. Ist es richtig, dass dieser Typ Uhr nicht mehr gebaut wird? Wenn ja warum?

3. Ist die Uhr tatsächlich irreparabel? Wenn kann ich für eine zweite Meinung fragen?

4. Wie alt ist die Uhr genau/ungefähr? Welcher Hersteller? Wie kann ich das herraus finden? Kann man es überhaupt noch heraus finden?

5. Ist die Uhr wertvoll? a. finanziell (ich weiß, das wird hier nicht gern gesehen aber man möchte es ja trotzden irgendwie wissen, besonders wenn man es selbst nicht einschätzen kann, b. geschichtlich(besondere Mechanik, besondere Eigenschaften). Ich habe 48 Euro für die Uhr bezahlt.

Danke im Voraus schon mal für jede Antwort.

Ich versuche mal ein Bild von der Uhr anzuhängen.

hier noch die Beschreibung aus dem Auktionskatalog:
um 1900, 800er Silber, gepunzt, partiell vergoldet (Galonné), Zylinderwerk mit 10 Steinen, Werk gemarkt mit Hersteller-Symbol einer Rose/ Blume, Emaille-Zifferblatt mit römischen Zahlen, Zeigerform "Louis XV", Minutenanzeige, kleine Sekunde, guillochiertes Gehäuse mit freier Gravurplatte, verzierte Lünette, Werk läuft, D 4,5 cm, an Kette, Alters- und Gebrauchsspuren
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
batery_99

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
3.946
Ort
Berlin
Hallo Otto,
zunächst einmal herzlich Willkommen bei den "Uhrenverrückten" ;-)
Zeitlich würde ich die Uhr um 1900 einordnen.
Viele der Uhrmacher der heutigen Zeit sind leider nur noch reine Batteriewechsler und sind mit derartigen Zeitmessern schlichtweg überfordert, so wohl auch in Deinem Fall.
Hier im Forum gibt es sehr gute Uhrmacher, die auch eine solche Uhr wieder in Gang bringen können. Den Kontakt solltest Du hier schnell herstellen können. Ein paar mehr Photos ( vor allem Vom Werk und den Punzen) wäre hilfreich, da es viele Hersteller mit Blumen oder Rosen als Punze gab. Oder Du schaust hier mal selber, ob Du Deine Punze finden kannst:
Mikrolisk - The horological trade mark index
Ich denke nicht, dass Du für diese Uhr zuviel bezahlt hast, ist doch das Zifferblatt noch in sehr schönem Zustand:super:
Öffne doch einmal die Uhr, nachdem Du sie etwas aufgezogen hast und Dreh sie kurz um die eigene Achse an. Dann kannst Du sehen, ob die Unruhe frei schwingt. Ist das der Fall, so könnte eine Reinigung und Ölung die Uhr wieder in Funktion bringen.
Dennoch interessieren mich auch die inneren Werte von Uhren... Also bitte... Noch mehr Photos:-D
Grüße
Marco

Edit:
Habe gerade gelesen, dass im Katalog steht "Uhr läuft".
Also bitte einmal zu 2/3 aufziehen und im liegenden Zustand kurz um die eigene Achse drehen und abrupt stoppen. Damit wird die Unruhe zum schwingen gebracht. Dann könnte es schon sein, dass die Uhr läuft. Eine Reinigung des Werkes ist dann aber unumgänglich, da Uhren normalerweise beim Aufziehen alleine anlaufen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

otto2010

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2013
Beiträge
12
@ batery_99

Danke für die Antwort. Die Uhr ist noch bei dem Juwelier, ich versuche sie diese Woche abzuholen. Das Foto stammt aus dem Auktionskatalog. Sobald ich sie hier habe, mache ich noch ein Foto vom Innenleben und den Punzen. Als ich die Uhr bekam, konnte man die zwei Deckel auf der Rückseite ganz leicht öffen und hat dann ins Uhrwerk sehen können, leider habe ich den inneren Deckel dann zugedrückt und ihn danach nicht mehr aufbekommen. Oben hat noch ein kleiner versenkter Stift aus der Uhr rausgeschaut, ich dachte, dass der einen Mechanismus betätig um den inneren Deckel zu öffnen, war aber nicht der Fall, der Deckel blieb zu. Um nichts zu beschädigen habe ich es dann nicht weiter versucht sie zu öffnen. Ohne mich jemals zuvor mit Uhren beschäftigt zu haben, würde ich aber von dem kurzen reinschauen und den Bildern, die ich jetzt von Zylinderuhren gesehen habe, sagen, dass alles an seinem Platz war. Obwohl oder gerade weil ich selbst Feinmechaniker gelernt und wissenschaftlichen Gerätebau studiert habe, hätte ich mir nicht getraut noch weiter in die Mechanik rein zu gehen, war schon sehr beeindruckend auf den ersten Blick und hat meinen Ergeiz geweckt - ich will das Ding laufen sehen!
 
fuchsgiro

fuchsgiro

Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.348
Herzlich willkommen auch von mir Otto.
Hier kannst du etwas über die Zylinderhemmung in deiner Taschenuhr finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
batery_99

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
3.946
Ort
Berlin
Hallo Mario,
schön Dich zu lesen ;-)
Der Link funktioniert bei mir nicht :-(
Grüße
Marco

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hallo Otto,
Die Deckel sind nur gepresst.
Zum öffnen musst Du nur an dem Öffnungspunkt mit einem Gehäuseöffner oder Taschenmesser ansetzen.
Der kleine Stift ist zum verstellen der Uhrzeit durch gleichzeitiges drücken des selben und drehen der Krone.
Grüße
Marco
 
fuchsgiro

fuchsgiro

Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.348
Sorry, habe oben noch mal nachgebessert.
 
O

otto2010

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2013
Beiträge
12
So ich habe die Uhr jetzt wieder hier. Als ich sie abholte, war auch der Uhrmacher da, er sagte nochmal sehr deutlich, dass "das Werk regelrecht verschließen ist, was angesicht des Alters der Uhr auch normal sei. Er habe in den letzten Jahren immer mal wieder für Kunden, die das unbedingt haben wollten solche Uhren überholt oder repariert. Leider gibt es keine Ersatzteile mehr und die Uhren würden nach kurzer Zeit immer wieder anhalten." Er hat wohl keine guten Erfahrungen damit gemacht und möchte zukünftig keine solchen Zylinderuhren mehr reparieren. Fand ich erstmal eine ehrliche Antwort.

Ich habe die Uhr geöffnet und die Unruhe in Bewegung gesetzt. Sie liegt auf meinem Schreibtisch und läuft seit ca. 1h. Mit Hilfe des Stifts habe ich die Uhr auch gestellt.

Loht sich jetzt eine Reinigung/Reparatur? Wer könnte im Raum Ostthüringen/Westsachsen sowas machen?

Mit dem Hersteller komme ich leider nicht weiter. Sowohl in den äußeren wie den inneren Deckel ist die Zahl 29427 (wohl die Seriennummer) eingeschlagen. In den äußeren Silberdeckel ist die Silberpunze 0.800, Krone und Mondsichel, eine einzelne 9, eine weitere Punze über der 0.800 und eine winzige Gravur (?) unter der 29427. Wenn ich die Gravur richtig lese, heißt es wohl w6t6 und ein weiteres Zeichen, das ich nicht kenne, Ähnlich einer 1 über einem Haken.
Auf dem inneren Deckel befindet sich wieder die einzelne 9, die Seriennummer 29427 und die Herstellerpunze.
Die gleiche Punze befindet sich auch auf dem Uhrwerk. Ich weiß, es klingt blöd, aber obwohl ich sehe, dass beide Punzen gleich sind, kann ich sie nicht erkennen. Ich weß nicht mal, wo an der Punze oben oder unten ist. es könnte eine Blume sein, an der eine relativ große Knospe dran hängt ähnlich einem Märzenbecher. Die Knospe könnte aber auch ein @ sein oder eventuell ein s in einem Kreis oder ein Hakenkreuz in einem Kreis. Wenn man das ganze anders rum hält, könnte die Blume aber auch ein Dreizack oder eine Mistgabel sein. Es könnte aber auch ganz was anderes darstellen. Ich habe mal versucht auf auf Mikrolisk die Punze zu finden, leider ohne Erfolg.

Wenn meine Frau kommt, versuche ich mal ein paar Fotos zu machen und hier einzustellen.

Sie läuft immer noch...

Gruß Otto
 
Zuletzt bearbeitet:
fuchsgiro

fuchsgiro

Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
5.348
Fotos wären wohl wirklich das Beste.
Bis dahin kannst du ja mal HIER schauen, ob du "deine" Punze erkennst.
 
batery_99

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
3.946
Ort
Berlin
@Mario
Das sind aber alles Edelmetallpunzen. Ich denke nicht, dass man hier weiter kommt.
Besser wäre ein Photo und dann kann man Andreas Website bemühen;-)
Grüße
Marco

--- Nachträglich hinzugefügt ---

@ Otto
Du musst nicht warten, bis Deine Frau da ist... Photos der Uhr und vor allem der Punzen reichen völlig:D
Grüße
Marco

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Edit: Versuch mal, ob die Uhr auch weiter läuft, wenn Du sie umgedreht hast.
Eventuell ist, wenn sie dann plötzlich stehen bleibt, die Unruhwelle verschlissen. Dann hilft auch Reinigung nicht... dann muss Ersatz her.
 
O

otto2010

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2013
Beiträge
12
So hier jeztz die Fotos, die Herstellerpunze scheint nun doch eine Rose/Blume zu sein. Vielleicht hat ja jemand schon mal die Punze gesehen.

Ansonsten läuft die Uhr seit ein paar Tagen durch. Leider nur, wenn sie liegt (entweder auf dem Rücken oder dem Glas) Aufrecht bleibt sie nach ein paar Minuten stehen. Leider läuft sie nach dem Aufziehen auch nicht von alleine an, drehen um die Achse läßt sie dann aber starten. In 12h verliert sie ca. 3 bis 4min.

Ich suche immer noch einen Uhrmacher im Raum Ostthüringen, der die Uhr überholt/reinigt. Vielleicht kann mir ja jemand eine Adresse geben.

Gruß Otto

K1024_P1000010.JPG
K1024_P1000012.JPG
K1024_P1000012.JPG
K1024_P1000013.JPG
K1024_P1000014.JPG
K1024_P1000015.JPG
K1024_P1000019.JPG
K1024_P1000020.JPG
K1024_P1000023.JPG
 
batery_99

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
3.946
Ort
Berlin
Hallo Otto,
Wenn die Uhr im liegen gut läuft (und das in beiden Positionen), sollte die Unruhwelle noch intakt sein.
Aber um eine Reinigung wirst Du nicht herum kommen.
Viele der heutigen Uhrmacher trauen sich leider eine Reparatur solch alter Uhren nicht mehr zu.
Frag doch einfach mal in diesem Faden nach Hilfe.
Ein versierter Forenuhrmacher wird sich sicher finden, der Dir gerne behilflich ist ;-)
Grüße
Marco
 
F

FritzP

Dabei seit
18.07.2010
Beiträge
378
Ort
Dresden
Hallo,
Es hat wenig mit nicht trauen zu tun, das Uhrmacher die von Ihrer Arbeit leben müssen, diese Uhren nicht überholen.
Meist erkennt man erst beim Zerlegen der Uhr, was alles gemacht werden muß. Bei Cylinderuhren läuft meist Stahl auf Stahl, Cylinderrad auf Cylinder, und dies ergibt Verschleiß am Cylinder.
Da muß der Cylinder ersetzt werden und diese Teile sind nicht mehr sehr häufig im Sortiment des Uhrmachers. Von weiteren Überraschungen beim Zerlegen will ich hier gar nicht sprechen. Da findet man defekte Lochsteine, müde Zugfedern usw. Und wenn dann die Revision 100 Euro oder mehr kostet, ist es die Uhr ja nicht Wert.
Machbar ist vieles, selbst Cylinder lassen sich anfertigen, aber diesen Aufwand muß die Uhr auch Wert sein.

Gruß Fritz
 
batery_99

batery_99

Dabei seit
02.07.2011
Beiträge
3.946
Ort
Berlin
Da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht Fritz...
Nur sollte die Entscheidung, ob eine Reparatur Wert ist, sie durchzuführen beim Besitzer der Uhr liegen, findest Du nicht?
In dem vorliegenden Fall hat der Uhrmacher nicht nur eine Reparatur abgelehnt... Nein, er hat komischerweise auch für alle Uhrmacher der Stadt gesprochen:hmm:
Wenn er gesagt hätte "ist möglich, kostet aber X €" hätte Otto entscheiden können, ob es ihm das wert ist. Also drängt sich hier zwangsläufig der Verdacht auf, dass er sich dort nicht rangetraut hat. Ich habe gleich in meiner Nähe auch einen solchen "Batteriewechsler" der oft von vornherein gesagt hat "ist kaputt, lohnt sich nicht".
Zwei mal hab ich mir das angetan... Jetzt lasse ich sein Geschäft links liegen, indem ich rechts daran vorbei laufe ;-)
Grüße
Marco
 
O

otto2010

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2013
Beiträge
12
Ich weiß, leider denken nicht viele so, aber bevor ich 100 Euro in eine neue Uhr reinstecke, von denen dann 50 Euro bei dem Verkäufer bleiben und 50 Euro nach China gehen, investier ich die 100 Euro lieber in die Aufarbeitung einer alten Uhr und habe dann das gute Gefühl eine echte alte gangbare Uhr zu haben und weiß, dass das Geld in D im Wirschaftskreislauf bleibt.

(Wobei ich hier nicht prinzipiell etwas gegen gute chinesische (nicht Plaste-) Uhren sagen will, überlege auch ernsthaft, ob ich mir die Rivado53 hole...)

Wenn die Uhr danach wieder tadellos läuft, wär mir das die 100 Euro wert.

Hat sich schon jemand die Punzen angesehen? Was ich bisher rausgefunden habe: Reichssilberpunze, also 800 Ag. Uhr ist damit jünger als 1888 (Einführungsjahr der Reichssilberpunze)
Gallone bedeutet Goldplattiert, erkennt man aber kaum noch an der Uhr...
Was bedeutet das Kamel/Dromedar über der 0.800? Wahrscheinlich der Silberstempel für 800 Ag aus einem anderen Land - aus welchem?
Was bedeutet die Gavur w6t6 (x) unter der SN?
Zu welcher Firma gehört die Herstellerpunze? Eventuell Henry Freund & Brothers, New York. Meine Punze sieht aber etwas anders aus.
Was bedeutet die einzelne 9?
 
Zuletzt bearbeitet:
kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.676
lt. mikrolist.de gehört die Rose zu: Henry Freund & Brothers, registriert 14.11.1916, New York, USA
o,800= 800er Silber, Krone+Mond=deutsche Silberpunze, Auerhahn=schweizer Silberpunze
LG, Frank
 
O

otto2010

Themenstarter
Dabei seit
21.02.2013
Beiträge
12
So die Uhr ist jetzt im Harz bei Holger Löhr zu Überholung, scheinbar ist sie auch nicht so schlimm beschädigt, wie von mir befürchtet. Laut Herrn Löhr reicht es die Mechank zu reinigen und gut durchzuölen. Da er der Experte ist, verlass ich mich mal darauf und freue mich einfach, dass es so glimpflich abgegangen ist.
Er hat auch noch ein paar Bilder gemacht. Ich stelle sie hier mal ein, in der Hoffnung, dass sich ein Experte findet, der etwas zu dem Werk, dem Hersteller des Werkes und eventuell dem Baujahr etwas sagen kann. Holger schrieb noch, dass es ein schweizer Werk ist, woran er das erkannt hat, weiß ich aber nicht.

Gruß Otto

Uhren+004.jpg

Uhren+005.jpg

Uhren+006.jpg

Uhren+007.jpg
 
Thema:

defekte Zylindertaschenuhr

defekte Zylindertaschenuhr - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Junghans Konvolut Defekt 5x Vintage

    [Erledigt] Junghans Konvolut Defekt 5x Vintage: Hallo, Verkaufe hier ein paar Projekte. Meine Kiste ist voll und die Freundin braucht Platz also verkaufe ich ein Konvolut von 5 Junghans Uhren...
  • [Verkauf] Waltham Taschenuhr. Defekt.

    [Verkauf] Waltham Taschenuhr. Defekt.: Taschenuhr von Waltham im vergoldeten Gehäuse. Leider läuft sie nicht mehr und ich weiß nicht woran das liegt. Gebrauchter Zustand, leichte Dellen...
  • [Erledigt] Seiko 7A38-7020 Bicolor, defekt

    [Erledigt] Seiko 7A38-7020 Bicolor, defekt: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht ein Seiko Quarz-Chronograph , Ref. 7A38-7020 als Teilespender. Vielleicht braucht Ihr ja ein Band /...
  • Zeiger defekt

    Zeiger defekt: Hallo zusammen, Ich bin neu hier u. a. auch aus dem Grund, weil ich mal eine unabhängige Meinung hören möchte. Mein Mann trägt eine CARTIER Tank...
  • [Verkauf] Seiko Reste, Ersatzteile defekt

    [Verkauf] Seiko Reste, Ersatzteile defekt: Hallo, ich biete hier div. defekte und übrig gebliebene Teile von Seiko zum Kauf an. 2 Stück Bodendeckel, einmal 7002-7000, einmal 7002-7001 1...
  • Ähnliche Themen

    • [Erledigt] Junghans Konvolut Defekt 5x Vintage

      [Erledigt] Junghans Konvolut Defekt 5x Vintage: Hallo, Verkaufe hier ein paar Projekte. Meine Kiste ist voll und die Freundin braucht Platz also verkaufe ich ein Konvolut von 5 Junghans Uhren...
    • [Verkauf] Waltham Taschenuhr. Defekt.

      [Verkauf] Waltham Taschenuhr. Defekt.: Taschenuhr von Waltham im vergoldeten Gehäuse. Leider läuft sie nicht mehr und ich weiß nicht woran das liegt. Gebrauchter Zustand, leichte Dellen...
    • [Erledigt] Seiko 7A38-7020 Bicolor, defekt

      [Erledigt] Seiko 7A38-7020 Bicolor, defekt: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht ein Seiko Quarz-Chronograph , Ref. 7A38-7020 als Teilespender. Vielleicht braucht Ihr ja ein Band /...
    • Zeiger defekt

      Zeiger defekt: Hallo zusammen, Ich bin neu hier u. a. auch aus dem Grund, weil ich mal eine unabhängige Meinung hören möchte. Mein Mann trägt eine CARTIER Tank...
    • [Verkauf] Seiko Reste, Ersatzteile defekt

      [Verkauf] Seiko Reste, Ersatzteile defekt: Hallo, ich biete hier div. defekte und übrig gebliebene Teile von Seiko zum Kauf an. 2 Stück Bodendeckel, einmal 7002-7000, einmal 7002-7001 1...
    Oben