Defekte BWC Automatik gekauft

Diskutiere Defekte BWC Automatik gekauft im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Moin moin. Hier wird zuviel von Ersatzteilen geredet. Aber kein einziges Wort darüber, dass das Werk auch eine komplette Revision braucht. Und wie...
Milschu

Milschu

Dabei seit
21.07.2011
Beiträge
1.387
Ort
NL u. BRD
Moin moin. Hier wird zuviel von Ersatzteilen geredet. Aber kein einziges Wort darüber, dass das Werk auch eine komplette Revision braucht. Und wie gut ein Tauschwerk sein kann, wissen hier ja auch die meisten User, nämlich das eine Revision nötig sein kann.

Und wie es ausschaut, hat der TS noch nicht die Fähigkeiten, sowas selbst zu machen. Und reparieren lassen übersteigt bei weitem den gesamt Wert der Uhr.

Gruß Lothar
 
Hatsudoku

Hatsudoku

Themenstarter
Dabei seit
13.04.2019
Beiträge
58
Ort
Bönen (NRW)
Danke für diese ehrlichen, wenn auch harten Worte, aber manchmal ist es besser wenn man sich auf den Boden der Tatsachen zurückholen lässt.

Die Aussage dass die Reparatur den Wert der Uhr übersteigt verunsichert mich jetzt ein wenig.

In meiner Nähe ist ein Uhrmacher, ich denke dass ich erstmal das Gespräch mit ihm suche, und nach möglichkeit die Uhr mal anschauen lasse...

Und ja, das hast du richtig erkannt. Das wird meine Fähigkeiten definitiv übersteigen, deswegen habe ich die Uhr vorerst wieder verschlossen, jetzt einfach alles in blindem Eifer zu zerlegen wäre bestimmt der falsche Weg...
 
Milschu

Milschu

Dabei seit
21.07.2011
Beiträge
1.387
Ort
NL u. BRD
Ich will nichts schwarz malen, aber Repa mit Revision einschließlich Ersatzteilbeschaffung mit Glück 200 € bis 300 €. Falls das
ein Uhrmacher überhaupt annimmt..

Schönes Wochenende wünscht Euch allen

Lothar
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.067
Hallo nochmals, überlege Dir gut, ob Du gerade in die Uhr Geld hineinstecken willst, wie schon gesagt wurde, hat ja auch das Blatt Abplatzer.
Grundsätzlich sind viele Vintage Uhren wirtschaftliche Totalschäden, wenn sie zum Uhrmacher müssen. Allerdings nur, wenn Du sie danach unbedingt verkaufen wolltest. Du darfst das nicht nur unter materiellen Gesichtspunkten sehen.
Viele Vintageliebhaber erhalten Uhren aus der Familie wegen des Erinnerungswertes, andere, weil ihnen der Stil einer Epoche gut gefällt.
Mein Rat zu dieser Uhr wäre, hier nichts zu investieren, nach den Kosten des Uhrmachers hast Du immer noch das ZB mit erkennbaren Mängeln.
Suche weiter nach einer Uhr im ähnlichen Stil, bei ebay gibt es doch genügend Angebote. Wenn Du ein gutes Objekt gefunden hast, kannst Du immer noch überlegen, ob Du Zusatzkosten für den Uhrmacher reinstecken willst.
Schau auch hier in den Marktplatz, da gibt es oft gute Angebote in dieser Richtung.
Grüsse Christoph
 
Hatsudoku

Hatsudoku

Themenstarter
Dabei seit
13.04.2019
Beiträge
58
Ort
Bönen (NRW)
In der Bucht finde ich teilweise Uhren mit dem 2783 für 20-50€... Wäre es ggf. eine Idee solch eine Uhr zu kaufen, das Werk zu verpflanzen (und natürlich servicieren lassen) um die Kosten im Rahmen zu halten?
 
Hatsudoku

Hatsudoku

Themenstarter
Dabei seit
13.04.2019
Beiträge
58
Ort
Bönen (NRW)
Christoph. Ja, du hast definitiv recht. Ich will keinesfalls versuchen mit dieser Uhr Geld zu verdienen, wenn, dann möchte ich sie tragen. Ich habe in den letzten Jahre einfach gemerkt dass ich bei Uhren sehr heikel bin, nur sehr wenige Modelle gefallen mir, und diese BWC gehört zu diesen wenigen...

200-300€ zu investieren ist aber echt eine Hausnummer, für den Preis (oder etwas mehr) findet man z.B. eine Tissot Le Locle, welche mir auch sehr gut gefällt...

Was ich gerne noch wissen würde. Wie schätzt ihr den Aufwand das Werk zu tauschen? Könnte ich mir als Anfänger sowas zutrauen?

Ist es überhault Sinnvoll wenn ich das Werk selber tauschen wurde und die Uhr dann zum Uhrmacher bringe, oder wäre es einfacher 2 Uhren zu bringen und der Uhrmacher macht dann quasi "aus 2 mach 1"?

Zur Reinigung und Service müsste er ja wohl sowieso komplett Aus- und wieder Einschalen denke ich....
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.067
Hallo nochmals, mit so einem Werkstausch ist es so wie früher bei den Käfer Fahrern, war der Motor kaputt (häufig thermische Probleme beim 3. Zylinder), suchte man sich billig einen Tauschmotor.
Kann gut gehen.
Für die Verpflanzung brauchst Du noch Zeigerabheber. Hinbekommen kannst Du das schon. Aber wie gesagt, Deine uhr hat auch ein problematisches ZB.
Grüsse Christoph
 
Hatsudoku

Hatsudoku

Themenstarter
Dabei seit
13.04.2019
Beiträge
58
Ort
Bönen (NRW)
Okay, Zeigerabheber findet man. Würde es theorerisch auch mit 2 Hebeln (1 je Seite) gehen? Oder ist die Gefahr dass man die Wellen dabei beschädigt zu gross (wenn mal schief / einseitig zieht)?

Und, du hast das Zifferblatt nochmals erwähnt, gibt es da nebst dem optischen Fehler noch andere Sachen die daran Probleme bereiten können? Optisch stört es mich nichtmal wirklich, ist wie bei meinen Autos, kleine Kratzer / Dellen stören mich nicht solange die Technik darunter korrekt funktioniert 🤣
 
watchhans

watchhans

Dabei seit
04.02.2015
Beiträge
1.736
Eigentlich schon eine Aufgabe für Fortgeschrittene. Um dieses völlig kaputte Werk wieder normal bis gut zum Laufen zu bringen, braucht es nicht nur eine Riesenportion Ersatzteile (wer weiß was neben der kompletten Unruh noch hin ist), sondern darüber hinaus auch eine große Portion Erfahrung und uhrmacherisches Wissen.
Ich wünsche viel Erfolg und Glück!
 
Hatsudoku

Hatsudoku

Themenstarter
Dabei seit
13.04.2019
Beiträge
58
Ort
Bönen (NRW)
Danke Watchhans, aktuell steht ja eher die Idee eine zweite Uhr mit dem selben Werk zu beschaffen und dieses in die BWC zu verpflanzen. Ich werde mal schauen nächste Woche mit dem Uhrmachermeister zu reden und dann entscheiden wie ich weiter vor gehen werde...
 
Hatsudoku

Hatsudoku

Themenstarter
Dabei seit
13.04.2019
Beiträge
58
Ort
Bönen (NRW)
Ich hoffe dass es erlaubt ist solch einen Screenshot hier zu posten. Hier wäre für 59€ (+11€ Versand) ein (wie ich verstanden habe) neues Werk zu bekommen.

Screenshot_2020-09-26-15-16-21-52_260528048de7f2f358f0056f785be619.jpg

Gibt es zwischen den verschiedenen Herstellern irgendwas zu beachten beim Werk? Also, kann es theoretisch sein dass die Werke irgendwelche Unterschiede haben welche bei einer Verpflanzung zu Problemen führen könnten?
 
carondeb

carondeb

Dabei seit
06.05.2018
Beiträge
446
Ort
Nerdlich der Alpen
Naja.. Das "neue" Werk hat dann zwar eine schöne Spirale, sollte (sinnvollerweise) aber auch zur Revision. Womit wir wieder bei den 200-300 € wären.
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.067
Hallo, ja, als Abheber würde ich Dir das Besteck mit 2 "Gabeln" empfehlen.
Tips wie man das ZB gegen Kratzer schützt, findest Du auf youtube.
Viel Erfolg Christoph
 
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
4.712
Nur ganz nebenbei, lieber TS:
  • Wieviel Zeit stellst du dir vor, „darf“ ein Profi für die eventuelle Verpflanzung eines Werkes kalkulieren?
  • Wie hoch ist der Stundenlohn dieses Profis?
  • Welche Gewährleistung soll er Dir geben?
  • Wird er überhaupt deinen Auftrag annehmen können, ohne eine Revision vorzunehmen?
  • Welche Ersatzteile muss er möglicherweise sonst noch besorgen, falls dein Ersatzwerk nicht funktioniert?
Alles das sprengt den geschätzten Rahmen von 200 bis 300 € mit Sicherheit, da du nichts von dem Genannten selbst machen kannst.

Meine Einschätzung: vergiss es - echt jetzt.
 
J

Jens59*

Dabei seit
05.12.2010
Beiträge
449
Ort
Soest
Also ich würde das jetzt nicht ganz so negativ sehen:-D - wenn Dich das mit dem Zifferblatt nicht stört, würde ich mich tatsächlich nach einem Schlachtwerk umsehen.Das gibt es mit etwas Geduld für +/- 30€ wahrscheinlich sogar hier im Forum, ansonsten in der Bucht, oder auf Kleinanzeigen.
Ich denke eine BWC mit Automatik und Edelstahlgehäuse ist schon erhaltungswürdig....:super::super: und ein ETA aus der Zeit bekommt man immer zum Laufen.
 
Hatsudoku

Hatsudoku

Themenstarter
Dabei seit
13.04.2019
Beiträge
58
Ort
Bönen (NRW)
Also, das Werk hatte ich ja selber schon draussen... Ein Uhrmacher benötigt für den reinen Tausch des Werkes wohl maximal 30min. (keine justierungen oder andere arbeiten, wirklich nur altes Werk raus, neues rein).

Das "neue" Werk sollte meiner Meinung nach aber danach trotzdem zerlegt, gereinigt und neu geölt und reguliert werden.

So lange ein Werk "gut" tickt, sollten doch keine Teile getauscht werden müssen? Ist ja wie beim Automotor, sind alle Schmierstoffe in der richtigen Viskosität und richtigen Menge an den richtigen Stellen, kann auch mit "alten" Bauteilen "weitergefahren" werden.

Ein gebrauchtes (und tickendes) 2783 wird am Montag auf den Weg zu mir geschickt, 20€ inkl. Versand.

Am Dienstag steht erstmal das telefonat mit dem Uhrmachermeister an.

Und dann werd ich wohl mehr erzählen können.
 
10-nach-10

10-nach-10

Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
3.079
Ort
56m üNN
Weglegen und warten bis ich mich soweit rantraue wäre auch eine möglichkeit, aber es ist halt ungewiss ob und wann es soweit sein könnte...
Tu's zur Seite. Es frißt kein Brot. Such dir etwas geeignetes für den Anfang. Uhrwerke von einfachen Taschenuhren, Tischuhren oder einfachen Buffetuhren. Ganz wichtig aber auch: Richtiges Werkzeug (Schraubendreher, Sortierkasten, Pinzetten, Unterlage, Zangen, Putzhölzer, Öl und Ölgeber, Rodico, Werkhalter, Lupe mit Kopfring etc. - ganz zu Schweigen von komplizierteren Gerätschaften wie Zeitwaage, Federwinder, Ultraschallgerät ...), nicht so ein Chinaset. Das ist unbrauchbar. Aber das hast Du sicher schon bemerkt.
 
Milschu

Milschu

Dabei seit
21.07.2011
Beiträge
1.387
Ort
NL u. BRD
Der TS vergisst anscheinend immer oder denkt nicht daran, das zu einem gebrauchten Werk, so wie es der User hiltibrant im post 34 erwähnt hat, zu fast 100% noch Kosten hinzu kommen. Trotzdem wünsch ich dem TS gutes gelingen.
Gruß Lothar
 
J

Jens59*

Dabei seit
05.12.2010
Beiträge
449
Ort
Soest
Das "neue" Werk sollte meiner Meinung nach aber danach trotzdem zerlegt, gereinigt und neu geölt und reguliert werden.

Am Dienstag steht erstmal das telefonat mit dem Uhrmachermeister an.
Soweit ich das beurteilen kann, scheint ihm klar zu sein, dass da noch Kosten -zusätzlich zum beschafften Werk - kommen.
 
Hatsudoku

Hatsudoku

Themenstarter
Dabei seit
13.04.2019
Beiträge
58
Ort
Bönen (NRW)
Ja, mir ist durchaus bewusst dass es keine gute Idee wäre das Tauschwerk einfach ins Gehäuse zu packen. Klar wäre das denkbar, aber auf lange Sicht nicht ideal.

Mit dem Tauschwerk möchte ich einfach vermeiden die ganzen Ersatzteile beschaffen zu müssen.

Mein Ziel wäre es dass der Uhrmacher das Tauschwerk zerlegt, reinigt, ölt, zusammenbaut und ins BWC Gehäuse einbaut. Dass hier nochmal Kosten von mehr als denjenigen des Tauschwerkes auf mich zukommen bin ich mir absolut bewusst.

Das "eigentliche" Ziel der ganzen Aktion, dass ich selber Hand anlege, ist somit zwar verfehlt, aber am Ende möchte ich die Uhr einfach tragen und mich freuen.
 
Thema:

Defekte BWC Automatik gekauft

Defekte BWC Automatik gekauft - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] BWC SWISS grün mit Garantieschein vom 15.6.78 defekt

    [Erledigt] BWC SWISS grün mit Garantieschein vom 15.6.78 defekt: Hallo, Ich biete Euch heute einen Schubladenfund von meinem Großvater an. Die Uhr läuft nach dem Aufziehen nicht an. Da ich überhaupt kein...
  • [Erledigt] BWC Vintage im Militär-Stil mit Top-Werk AS 1130, leicht defekt

    [Erledigt] BWC Vintage im Militär-Stil mit Top-Werk AS 1130, leicht defekt: Ich biete eine im Militärstil gestaltete Handaufzugsuhr der schweizer Traditions-Marke BWC in ordentlichem Zustand. Das Werk ist das...
  • [Erledigt] BWC Automatic Herrenuhr Chronograph Lemania Kal.1340 70er Jahre Defekt

    [Erledigt] BWC Automatic Herrenuhr Chronograph Lemania Kal.1340 70er Jahre Defekt: Zum verkauf steht eine Herrenarmbanduhr der Marke BWC Automatic Kal. Lemania Kal.1340 Die Uhr befindet sich im altersgemäß guten Zustand. Wenn...
  • Hilfe bei defekter BWC Handaufzug

    Hilfe bei defekter BWC Handaufzug: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meiner BWC Handaufzug und hoffe, dass mir jemand helfen kann. Die Uhr hat materiell einen zu...
  • Ähnliche Themen
  • [Erledigt] BWC SWISS grün mit Garantieschein vom 15.6.78 defekt

    [Erledigt] BWC SWISS grün mit Garantieschein vom 15.6.78 defekt: Hallo, Ich biete Euch heute einen Schubladenfund von meinem Großvater an. Die Uhr läuft nach dem Aufziehen nicht an. Da ich überhaupt kein...
  • [Erledigt] BWC Vintage im Militär-Stil mit Top-Werk AS 1130, leicht defekt

    [Erledigt] BWC Vintage im Militär-Stil mit Top-Werk AS 1130, leicht defekt: Ich biete eine im Militärstil gestaltete Handaufzugsuhr der schweizer Traditions-Marke BWC in ordentlichem Zustand. Das Werk ist das...
  • [Erledigt] BWC Automatic Herrenuhr Chronograph Lemania Kal.1340 70er Jahre Defekt

    [Erledigt] BWC Automatic Herrenuhr Chronograph Lemania Kal.1340 70er Jahre Defekt: Zum verkauf steht eine Herrenarmbanduhr der Marke BWC Automatic Kal. Lemania Kal.1340 Die Uhr befindet sich im altersgemäß guten Zustand. Wenn...
  • Hilfe bei defekter BWC Handaufzug

    Hilfe bei defekter BWC Handaufzug: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meiner BWC Handaufzug und hoffe, dass mir jemand helfen kann. Die Uhr hat materiell einen zu...
  • Oben