Davosa Ternos Probleme mit Krone und Tubus

Diskutiere Davosa Ternos Probleme mit Krone und Tubus im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; hallo und erstmal alles Gute im neuen Jahr wie manche von euch wissen, treten vermehrt Probleme mit dem Tubus und der Krone bei der Tenos der...
Bluesdiver

Bluesdiver

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
762
Ort
Kurpfalz
hallo und erstmal alles Gute im neuen Jahr

wie manche von euch wissen, treten vermehrt Probleme mit dem Tubus und der Krone bei der Tenos der letzten Generation auf.
Wir wissen auch, das der Service von Davosa im allgemeinen sehr gut ist und sich deren Probleme annimmt.

Aber - ich trage meine Ternos äusserst selten und demnach schraube ich nicht oft die Krone auf. Trotzdem ist bei meiner Uhr das Problem jetzt zum zweiten mal aufgetreten. Offensichtlich drückt sich der Tubus nach und nach in Richtung Gehäuse rein, bis es kein Gewinde mehr zum fassen der Krone gibt.

Über die Feiertage habe ich versucht Kontakt mit Davosa aufzunehmen, aber scheinbar machen die erst nach den Feiertagen wieder was.

so - ich habe an euch jetzt zwei Fragen :

1. hat jemand schon Erfahrungen mit seiner Ternos gemacht, die eine solche Reparatur hinter sich haben ? Ist das Problem nun dauerhaft gelößt oder nicht ?

2. wie sieht es im allgemeinen aus, wenn ein sogenannter Konstruktionsfehler vorliegt, und der Hersteller das Problem nicht in den Griff bekommt. Noch befindet sich meine Davosa in der Garantiezeit, aber wie sieht es danach aus ? Also ich hab meine Ternos nicht gerade aus der Portokasse bezahlt und betrachte sie als meine sogenannte " gute Uhr für besondere Anlässe ". Oder ist es zuviel verlangt, einer 500 € Uhr einen solchen Status zu vergeben ? Für mich eigentlich nicht.

Ich habe weitaus "billigere" Uhren die Ihren Dienst tun.

Was meint Ihr dazu ? Wie könnte sowas denn nun weitergehen.

Gruss Rainer
 

Anhänge

Zeitkonstante

Zeitkonstante

Dabei seit
22.01.2012
Beiträge
338
Also ich hab meine Ternos nicht gerade aus der Portokasse bezahlt und betrachte sie als meine sogenannte " gute Uhr für besondere Anlässe ". Oder ist es zuviel verlangt, einer 500 € Uhr einen solchen Status zu vergeben ? Für mich eigentlich nicht.
Wieso soll das zu viel verlangt sein, eine 500€ Uhr als Uhr für besondere Anlässe zu verwenden??
Wenn man wenig Geld hat, dann kann auch eine 200€ Uhr die beste und besondere Uhr sein. Das hat damit nichts zu tun. Der Preis spielt keine Rolle. Jeder kann und will sich unterschiedlich teure Uhren leisten. Und die Davosa ist beileibe keine Uhr, die diese Ansprüche nicht erfüllen könnte.
 
Bluesdiver

Bluesdiver

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
762
Ort
Kurpfalz
Wieso soll das zu viel verlangt sein, eine 500€ Uhr als Uhr für besondere Anlässe zu verwenden??
Wenn man wenig Geld hat, dann kann auch eine 200€ Uhr die beste und besondere Uhr sein. Das hat damit nichts zu tun. Der Preis spielt keine Rolle. Jeder kann und will sich unterschiedlich teure Uhren leisten. Und die Davosa ist beileibe keine Uhr, die diese Ansprüche nicht erfüllen könnte.
das meine ich ja auch - aber wie gesagt , die Zeit nach der Garantie überlebt sie wahrscheinlich nur mit regelmäßigen Reparaturen.

Rainer
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
16.138
Ort
Braunschweig
Ich weiß nicht wie Davosa mit dem Problem umgeht/umgehen wird.

Fortis macht es so. Treten Probleme mit der verschraubten Krone auf, dann wird der Tubus samt Krone u.s.w. gegen eine nicht verschraubte Krone gewechselt.
Die Wasserdichtigkeit ist dennoch gegeben und wird auch von Fortis bestätigt.
 
Bluesdiver

Bluesdiver

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
762
Ort
Kurpfalz
das wäre natürlich auch ne Lõsung. Aber irgendwie die beste auch nicht.

Rainer
 
bibere

bibere

Dabei seit
17.09.2010
Beiträge
47
Ort
Wien
Hi Rainer! Nachtraeglich alles Gute im Neuen Jahr! Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht: in Wien eine Ternos Diver gekauft, nach ca 15 Mal Krone auf- und zuschrauben war sichtlich der Tubus ( nachdem man auf diesem Tubus kein Gewinde sieht, duerfte es sich um einen innen verschraubten Tubus handeln) soweit in das Gehaeuse hineingerutscht, dass die Krone nicht mehr verschraubt werden konnte. Danach zum Haendler, war nach 4 Wochen von Davosa zurueck, nun nach weiteren 20 Mal auf- und zuschrauben wieder kaputt! Fuer mich ist das ein Konstruktionsfehler, ich hab eine Steinhart Ocean one und auch Submariner von Rolex, und auch Sinn U1 und U2, allesamt schon hunderte Male auf und zugeschraubt, ergo Uhren von 350 Eur bis 5000 Eur, da funktionieren die Kronen perfekt...., die haben alle das Gewinde aussen am Tubus....
Ich habe ebenfalls am 27.12. an Davosa geschrieben, ob sie wieder reparieren oder austauschen oder was sie diesmal vorschlagen, noch keine Antwort erhalten.... Ich meine, dass eine Uhr um 500 Eur eine hochwertige Uhr ist und solche Maengel nicht aufweisen darf und ordentlich behoben werden soll. Wenn das ein Konstruktionsfehler ist, dann sollten sie die Uhr gegen ein anderes Modell austauschen oder das Geld zurueck geben

LG aus Wien
Andreas
 
r-winter

r-winter

Dabei seit
20.03.2011
Beiträge
9.067
Ort
Wien
... lest Euch mal diesen Thread durch, ich wusste das Problem hab ich schon mal wo gelesen ... klick
Vielleicht findet sich dort eine Lösung ... ;)
 
Bluesdiver

Bluesdiver

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
762
Ort
Kurpfalz
hallo euch beiden Wienern Rudolf und Andreas,

Rudolf - den Thread habe ich natürlich gelesen und den Starter auch schon persönlich angeschrieben und nachgefragt, wie sich die Uhr nach der Reparatur verhält. Er trägt sie leider nicht mehr.
Andreas - ich habe gestern von Davosa ( Frau Nagel ) die Nachricht erhalten die Uhr nach Vlotho zu schicken. Dort wollen sie sich darum kümmern. Interessant ist natürlich das es wohl bei Deiner nicht geklappt hat, und genau das vermute ich , die werden das nicht in den Griff bekommen.
Ich denke das ich mich von der Davosa trennen werde. Entweder sie nehmen sie zurück oder ich verkaufe sie nach der Reparatur, was aber eigentlich nicht o.k. wäre. Ich geb denen noch eine Reparaturchance und wenns nicht hinhaut tut es mir für Davosa leid.Schade eigentlich, ich mag sie ja.
Übrigens - habe ich mir die Tage eine Invicta mit dem neuen Seiko Werk gekauft um die 100 €. Tolles Teil. Eine Datumslupe die lupt, tolles Werk und auchsonsten ne schöne Uhr für den Alltag.

Grüsse aus Heidelberg - Rainer
 

Anhänge

grama73

grama73

Dabei seit
24.01.2010
Beiträge
2.170
Soweit ich weiß, es gab/gibt die Probleme auch bei der Argonautic der ersten Serien.
Der Tubus kann nach meinen Infos in 2 Versionen eingebaut werden - gepresst oder geschraubt.
Bei der Argonautic trat das Problem bei einem gepressten Tubus auf. dieser wurde dann gewechselt
und dann war das Problem gelöst.
Davosa war in dem Zusammenhang sehr umgänglich und auch relativ fix -
ich wünsch Dir viel Erfolg
 
Bluesdiver

Bluesdiver

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
762
Ort
Kurpfalz
Danke - Du hasst aber auch gelesen, das Davosa es offensichtlich nicht hinkriegt.

Gruss Rainer
 
grama73

grama73

Dabei seit
24.01.2010
Beiträge
2.170
Hab ich gelesen, evtl bekommst Du ja ein neues Gehäuse bei dem das Problem so nicht (mehr) existiert - who knows
Mein Davosa Konzi hatte auch Argonautic-Modelle die waren 4x bei Davosa wegen des Tubus - meine nur 1x,
bei der Ternos hatte er bisher nur 1x ein Problem damit - es scheint als ob da gewisse Chargen betroffen wären?
 
Bluesdiver

Bluesdiver

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
762
Ort
Kurpfalz
Hab ich gelesen, evtl bekommst Du ja ein neues Gehäuse bei dem das Problem so nicht (mehr) existiert - who knows
Mein Davosa Konzi hatte auch Argonautic-Modelle die waren 4x bei Davosa wegen des Tubus - meine nur 1x,
bei der Ternos hatte er bisher nur 1x ein Problem damit - es scheint als ob da gewisse Chargen betroffen wären?
bei einem neuen Gehäuse, das keine Probleme mehr macht bin ich dabei. Alles andere geb ich mir nicht. Ich steig dann lieber um auf Marcello.

Gruss Rainer
 
grama73

grama73

Dabei seit
24.01.2010
Beiträge
2.170
bei einem neuen Gehäuse, das keine Probleme mehr macht bin ich dabei. Alles andere geb ich mir nicht. Ich steig dann lieber um auf Marcello.
Gruss Rainer
Ich versteh Dich voll und ganz - das nervt, entspricht nicht dem gewünschten Qualitätsstandard und ist einfach nur sehr peinlich für den Einschaler "Davosa" - das Wort Hersteller spar ich mir.
 
Mark67

Mark67

Dabei seit
15.01.2013
Beiträge
16
Ort
OWL
Hallo Rainer,

bei meiner Black Ternos ist das Problem bisher nicht aufgetreten, sie ist allerdings auch erst 4 Monate alt. Hatte ähnliche Probleme mal mit einer Mido Multifort, nach 2 erfolglosen Reparaturversuchen ging die Uhr zurück und ich hab mein Geld wiederbekommen.

Grüße
Markus
 
Bluesdiver

Bluesdiver

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
762
Ort
Kurpfalz
hy,
das wäre schade - ich mag die Ternos eigentlich sehr. Gut - andere Mütter haben auch schöne Töchter, aber trotzdem. Ich würde sie vermissen.

Rainer
 
Bluesdiver

Bluesdiver

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
762
Ort
Kurpfalz
so - meine Ternos ist von Davosa zurück. Und ich muss sagen, ich bin nicht zufrieden mit dem Service. Die Uhr ist jetzt repariert und werde ihr noch ne Chance geben.

Unzufrieden bin ich deswegen, weil ich wollte, das man mir bescheid gibt was sie an der Uhr machen wollen, Ist ja jetzt die zweite Reparatur des gleichen Problems. Man gab mir nicht bescheid und die Uhr kam zurück mit nem netten Briefchen von Frau Nagel in dem steht :

.. .es könnten auch äussere Umstände Einflüsse auf die Funktionalität haben. wie bitte ? ich habe ausdrücklich darauf hingewiesen das ich die Uhr nur gelegentlich trage. ( weder beim schweißen, Radfahren, Bergsteigen oder sonstwas )

.. wir haben die Uhr in großer Stückzahl verkauft und nur eine geringe Reklamationsquote. das nützt mir nichts, und vielen anderen Ternos Besitzern auch nichts. Sie geben einfach nicht zu, das es sich hier um einen Konstruktionsfehler handelt.

So - jetzt kommt der Dauertest - die Uhr hat noch Garantie bis Mai 2013- bis dahin wird sie getragen und geschraubt was das Zeug hält ( im wahrsten Sinne des Wortes )
Wenn sie bis dahin nicht hält gibt... :hammer:

Nochmal - schade - aber ich werde Davosa leider nicht mehr weiterempfehlen können.

Rainer
 
Bluesdiver

Bluesdiver

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
762
Ort
Kurpfalz
So - was wurde nun aus meiner Davosa Ternos ?

Leider wieder kaputt - nach 10 - 15 maligen öffnen und schließen der Kronenverschraubung das alte leidige Problem.

Ich habe heute Davosa in der Sache wieder angeschrieben.

Gruss Rainer
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
16.138
Ort
Braunschweig
Das ist sehr ärgerlich und, auch wenn es nur eine Uhr ist, wirft kein gutes Licht auf Davosa.

Was tun, sprach Zeus. Umtauschen, Rückabwicklung ?

Ich drück die Daumen das eine Lösung gefunden wird.
 
Bluesdiver

Bluesdiver

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
762
Ort
Kurpfalz
Danke - ich hab keine Ahnung, aber ich denke ich möchte mein Geld zurück. Als Dailys trage ich eh nur noch Invictas - die sind Qualitativ besser ( und preiswerter ;-) )

Gruss Rainer
 
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
16.138
Ort
Braunschweig
...aber ich denke ich möchte mein Geld zurück.
Dafür habe ich Verständnis. Ich würde mich auch ärgern, und dann muss auch ein Schlußstrich her.
Auch die Antworten von Frau Nagel. Einerseits kann ich es verstehen, denn wer gibt gerne Konstruktionsfehler zu, Andererseits auch wieder nicht, denn wenn man offen mit dem Fehler umgehen würde, dann könnte man Einiges nachvollziehen.
Wie zum Beispiel: Das ist/war ein Materialfehler. Wir tauschen die Uhr um. Der Materialfehler wurde behoben.

So aber steht man vollkommen im Dunkeln.
 
Thema:

Davosa Ternos Probleme mit Krone und Tubus

Davosa Ternos Probleme mit Krone und Tubus - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Davosa Ternos Professional ohne Datum

    [Verkauf] Davosa Ternos Professional ohne Datum: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine "Uhr", Referenz: 161.559.95 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
  • Neue Variante der Davosa Ternos, Lady 36.5mm

    Neue Variante der Davosa Ternos, Lady 36.5mm: Liebe Uhrenfreunde, beim Stöbern auf der Internetseite von Davosa ist mir eine neue Variante der Ternos aufgefallen. Es handelt sich um die...
  • [Erledigt] Davosa Ternos Diver 200m blau

    [Erledigt] Davosa Ternos Diver 200m blau: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Davosa Ternos Diver Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
  • [Erledigt] Davosa Ternos TT Professional

    [Erledigt] Davosa Ternos TT Professional: Meine Davosa Ternos TT Professional darf gehen. Eine tolle Uhr, aber es macht eben nicht 100% klick Die Uhr ist aus 05/2018 und hat somit bis...
  • Ähnliche Themen
  • [Verkauf] Davosa Ternos Professional ohne Datum

    [Verkauf] Davosa Ternos Professional ohne Datum: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine "Uhr", Referenz: 161.559.95 Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
  • Neue Variante der Davosa Ternos, Lady 36.5mm

    Neue Variante der Davosa Ternos, Lady 36.5mm: Liebe Uhrenfreunde, beim Stöbern auf der Internetseite von Davosa ist mir eine neue Variante der Ternos aufgefallen. Es handelt sich um die...
  • [Erledigt] Davosa Ternos Diver 200m blau

    [Erledigt] Davosa Ternos Diver 200m blau: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Davosa Ternos Diver Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
  • [Erledigt] Davosa Ternos TT Professional

    [Erledigt] Davosa Ternos TT Professional: Meine Davosa Ternos TT Professional darf gehen. Eine tolle Uhr, aber es macht eben nicht 100% klick Die Uhr ist aus 05/2018 und hat somit bis...
  • Oben