Datejust 16234

Diskutiere Datejust 16234 im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, das ist mein ersten Beitrag hier, bitte steinigt mich also nicht für mein Unwissen. Zu mir: Ich bin 41 Jahre, aus Leipzig und...
T

Tomatensafttrinker

Themenstarter
Dabei seit
07.05.2021
Beiträge
3
Ort
Leipzig
Hallo zusammen,

das ist mein ersten Beitrag hier, bitte steinigt mich also nicht für mein Unwissen.

Zu mir: Ich bin 41 Jahre, aus Leipzig und träume schon seit geraumer Zeit davon, mir eine gehobenere Uhr zu gönnen. Die teuerste Uhr bis dato war eine 249 € Withings Smartwatch. Nun möchte ich den Sprung ins kalte (Luxusuhren-)Wasser wagen. Ich habe mich mit vielen beschäftigt, unter anderem Tudor BB 58 und Omega Seamaster 300m, irgendwie bleibe ich aber immer an der Krone hängen. Liegt wahrscheinlich auch an meinen zarten Handgelenken (15,5cm). Konkret hat es mir die Datejust 36 angetan. Und dann unbedingt mit WG-Riffel-Lünette + Jubilee, also der Klassiker. Da es die erste ist und ich mein Portmonee erst langsam an das neuen Hobby führen möchte, suche ich eine Gebrauchte ab 1990 (weil ich gern Saphir-Glas hätte). Zuerst hatte ich blaue Zifferblätter im Fokus, das scheint aber momentan die Farbe des Jahres zu sein und entsprechend selten bzw. teuer. Nun habe ich mich auf eine Silberne eingeschossen, weil das einfach zusammen mit dem Stahl sehr stimmig ist.
Nun zum Eigentlichen: ich habe null Ahnung vom Zustand bzw. was noch als Vintage durchgeht oder halt nicht mehr ok ist. Könnt ihr mir helfen und einschätzen, ob der Zustand der folgenden Uhr ok ist? Ich bin mir bewusst, dass der Preis im Vergleich zu den Vorjahren kein Schnäppchen ist. Ich sehe aber auch keine Hoffnung auf Besserung in den nächsten Jahren, die Inflation wird steigen, zuviele Leute mit zuviel Geld etc.

Rolex Datejust 16234 Stahl Weissgold 750 Automatik 36mm No Holes für 5.390 € kaufen von einem Trusted Seller auf Chrono24

Danke vorab!
Christian
 
Dr. Wu

Dr. Wu

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
10.223
Ort
Seestadt Rostock
Zustand sehr gur-kann man so sehen,muß man aber nicht. Das Band sieht jedenfalls vom Stretch passabel aus,die Anstöße nicht so schön. es ist halt Blech welches sich im Laufe der Zeit verformt. Wie immer steht nichts über die Gangwerte und Güte der Überholung. Insgesamt ist der Zustand gut,die Preise finde ich eh schon länger nach oben entgleist. Mir wäre es das nicht wert.
 
T

Tomatensafttrinker

Themenstarter
Dabei seit
07.05.2021
Beiträge
3
Ort
Leipzig
Der Bandanstoß ist mir auch aufgefallen. Dachte, das täuscht nur wegen des verdrehten Bandes. Die Lünette hat auch kleinere Macken, wobei das nach 20 Jahren wohl nicht ausbleibt.
 
uhrenbastler

uhrenbastler

Dabei seit
07.01.2008
Beiträge
1.428
Der optische Zustand ist ziemlich gut, Zeiger und Zifferblatt scheinen makellos zu sein, dazu noch das Band mit wenig Stretch. Schade nur, dass mit keinem Wort der Zustand des Werks (Gangwerte - eine Zeitwaage kostet ja nicht die Welt; letzte Revision) erwähnt wird, und auch die fehlenden Papiere muß man wohl als Zugeständnis an den Preis sehen.

Die 16234 gehen ja preislich durch die Decke, und das sicher nicht ungerechtfertigt, also billiger werden die bestimmt nicht mehr.
 
Jobinobi

Jobinobi

Dabei seit
12.06.2013
Beiträge
9
Ort
Friedrichsfehn
Eine schöne Uhr, zweifelsfrei. Aber ich würde es mir bei dem 36er-Gehäuse unbedingt überlegen, die muss man am eigenen Arm haben. Sie ist m.E. schon arg klein am Handgelenk.
 
G

Gast80518

Gast
Die Uhr ist in einem deutlich überdurchschnittlichen Zustand - keine Schwächen am Zifferblatt und den Zeigern, keine übermäßige oder unsachgemäße Politur (was meist ein Beleg dafür ist, dass die Uhr sorgsam getragen wurde, so dass keine tieferen Kratzer entstanden sind), das Band mit nur wenig Stretch (auch das ist ein Zeichen für sorgsamen Umgang). Das Werk ist ein solider Dauerläufer. Ich würde in diesem Fall zum Kauf raten unter der Voraussetzung, dass der Händler noch die einwandfreie Funktion des Werks schriftlich bestätigt. Billiger werden die Datejusts wohl nicht mehr angesichts der heraufziehenden Rezession in Deutschland und der steigenden Inflation.

@Jobinobi:
Der TE gibt einen Handgelenksumfang von 15,5 cm an. Da sind 36mm kein Problem, sind ja keine Bärenpranken;-)

Gruß
strazzi1965
 
uhrenbastler

uhrenbastler

Dabei seit
07.01.2008
Beiträge
1.428
Keine Sorge, eine 16234 mit Riffellünette ist so präsent am Arm, da wirken die 36mm weitaus größer größer, als auf dem Papier. Bei 15,5cm Handgelenksumfang würde ich sie eher am oberen als am unteren Ende des Größenmaßes sehen.
 
T

Tomatensafttrinker

Themenstarter
Dabei seit
07.05.2021
Beiträge
3
Ort
Leipzig
Danke für eure Antworten. Ich habe nun von der DJ36 Abstand genommen. Ich habe Sie beim Konzi anprobiert und fand sie etwas zu klein. Hätte ich vorher nicht gedacht, aber die DJ41 wirkt stimmiger.
Nach reiflicher Überlegung habe ich mich aber gegen eine gebrauchte DJ entschieden. Wenn ich schon viel Geld ausgebe, möchte ich gern das ganze Drumherum. Wie bei Neuwagen oder Apple-Gadgets: der Geruch, das Auspacken, etc. Ihr kennt es sicher. Oder auch nicht, wahrscheinlich hab ich nur einen Fetisch :)
Die DJ in neu, wenn sie dann mal verfügbar ist, bleibt meine Traum-Uhr. Als Zwischenschritt habe ich mir eine Breitling Superocean Heritage II B20 geholt. Auch wenn ich nicht der Breitling-Typ bin, ist die SO genau die Diver, wie ich sie mir vorstelle: unauffällig zeitlose Optik, schönes Band und Manufakturwerk.
 
Jobinobi

Jobinobi

Dabei seit
12.06.2013
Beiträge
9
Ort
Friedrichsfehn
Es ist immer besser, die Uhr am eigenen Handgelenk zu sehen. Papier ist da geduldig. Die DJ 41 ist eine tolle Uhr, ich habe sie mit weißem Zifferblatt am Oysterband. Ein hervorragender Dresser.
Die Breitling ist da eher ein anderer Typ Uhr. Ich hatte mehrere, aber geblieben sind sie denn doch nicht.
 
MTJM

MTJM

Dabei seit
27.03.2015
Beiträge
87
Hallo
Um nicht den 1000sten Threat zu starten, nutze ich mal diesen bestehenden für meine folgende Frage. Und zwar bin ich aktuell auf der Suche nach ner DJ und stoße hier natürlich auf zig Angebote. Dabei ist mit aufgefallen, dass der Wechsel von Tritium zu Superluminova scheinbar nicht so glatt verlaufen ist. Bspw. Habe ich ne Uhr von 2001 gesehen, die kein Tritium drauf hatte, kurz darauf aber eine von 2002 mit welchem auf dem Blatt. Liege ich hier richtig oder wurde bei der 2001er vermutlich das Blatt getauscht?
 
anmita

anmita

Moderator
Dabei seit
28.12.2010
Beiträge
4.626
@MTJM Die Umstellung von Tritium auf Superluminova war bereits 1998.
Was mit den Uhren ist, kann man ohne Bilder und Infos nicht sagen.
Vielleicht wurde die Uhr aus 2002 vor 98 hergestellt.
 
MTJM

MTJM

Dabei seit
27.03.2015
Beiträge
87
Danke, @anmita ! Das mit 1998 hatte ich auch irgendwo gelesen. Dachte aber, dass die ab da vielleicht nen fließenden Übergang vollzogen hätten.
 
Thema:

Datejust 16234

Datejust 16234 - Ähnliche Themen

[Erledigt] Rolex Datejust 16234 (Jubilee, Weißgold, blaues Ziffernblatt): Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht meine Rolex Datejust mit blauem Ziffernblatt und Jubilee-Armband, Ref. 16234 Dies ist ein Privatverkauf...
Rolex 16014/16234: Hallo zusammen, leider hat meine Suche in der Angebote Rubrik nichts gebracht, nun suche ich mir an dieser Stelle ein wenig Unterstützung. Ich...
Kaufberatung Datejust 16234 aus 1992 - Beratung und erlernen von Wissen: Guten Tag zusammen, warum eine Datejust aus 1992 - in Spoiler gesetzt um es ausblenden zu können Warum dieser Thread: 1. Natürlich um...
[Erledigt] Rolex Datejust 36 (Ref. 16234): Hallo zusammen, ich verkaufe meine Rolex Datejust 36 (Ref. 16234) aus 1989. Die Datejust ist in einem getragenen aber optisch guten Zustand mit...
Kaufberatung Kaufberatung Datejust 16234: Hallo liebe Uhrenfreunde, nachdem sich die Suche nach nach einer Jahrgangs-Datejust (1985) leider als sehr schwierig herausstellt, habe ich mich...
Oben