Das Triple; Eterna ROYAL KONTIKI GMT - Manufacture Kaliber 3945A

Diskutiere Das Triple; Eterna ROYAL KONTIKI GMT - Manufacture Kaliber 3945A im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Uhrenfreunde, hEute stelle ich euch mein Eterna ROYAL KONTIKI GMT Triple vor. Referenznummer 7740.40.41.1289 (die maskuline am Stahlband)...
lieberknecht

lieberknecht

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2014
Beiträge
4.753
Hallo Uhrenfreunde,
hEute stelle ich euch mein Eterna ROYAL KONTIKI GMT Triple vor.

Referenznummer 7740.40.41.1289 (die maskuline am Stahlband)

Referenznummer 7740.43.41.1289 (Black Beauty)

Referenznummer 7740.40.11.1289 (die edle mit Silber/Champagner Blatt)

Daten zu den Uhren;
- Eterna In-House-Werk 3945A (mit Stufenloser GMT Funktion und 65h Gangreserve),
- 42.3 mm,
- 12.5 mm Höhe,
- 100 m WaDi (verschraubte Krone, verschraubet Top Ring, verschraubter Boden
- Saphire Gläser vorne wie hinten entspiegelt


Geschichte ; - Geschichte


Der Schweizer Uhrenhersteller Eterna SA wurde 1856 vom Arzt Josef Girard und dem Schullehrer Urs Schild als Rohwerke-Hersteller Girard & Schild im solothurnischen Grenchen gegründet. Er ist damit das älteste Grenchner Industrie-Unternehmen und auch Keimzelle des grössten Schweizer Uhrwerke-Herstellers ETA SA.

  • Am 7. Januar 1851 erwarben Josef Girard und Anton Schild einen Gemeinderatsbeschluss zur Ansiedlung des Uhrengewerbes in Grenchen. Der Gemeinderat erteilte den genannten Personen am 16. August den Auftrag, die Ausbildung von Uhrmacherlehrlingen zu organisieren.
  • 1852 wurde der Lehrer Urs Schild nebenamtlich Buchhalter und Schreiber bei der neugegründeten Rohwerkfabrik.
  • Am 7. November 1856 gründeten der Arzt Josef Girard und der 27-jährige Schullehrer Urs Schild in Grenchen unter Aufkauf der vorgenannten Fabrik, die in Konkurs ging, die Rohwerkefabrik „Dr. Girard & Schild“, die Wiege der Uhrenmanufaktur Eterna. Acht Jahre später regelte das Unternehmen schriftlich die gegenseitigen Rechte und Pflichten von Arbeitgebern und Arbeitnehmern.
  • 1858 hielten die ersten Eisenbahnzüge auf ihrem Weg von Solothurn nach Biel auch in Grenchen, wodurch sich die logistischen Bedingungen für das Unternehmen erheblich verbesserte.
  • 1866 verliess Girard das Unternehmen und verkaufte seine Anteile für 35.000 Schweizerfranken an Urs Schild, um sich fortan wieder ganz dem erlernten Beruf als Arzt widmen zu können. Als nunmehriger Alleininhaber wandelte Schild die Firma in Präzisionsuhren-Fabrik Gebrüder Schild um.
  • Ab 1870 wurden erste ansatzweise automatisierte Fertigungsmaschinen eingesetzt, die statt wie bisher durch die Dorfbach-Wasserkraft durch eine Dampfmaschineangetrieben wurden. Aufgrund der präziseren Fertigung der Einzelteile gehörte Eterna zu den ersten Herstellern, der für Reparaturen vorgefertigte Ersatzteile anbieten konnte, was die Kosten durch weniger Nacharbeiten deutlich senkte.
  • 1874 wurden rund 300 Arbeiterinnen und Arbeiter beschäftigt, die eine Lohnkürzung akzeptierten, um das Überleben der Firma in einer eingetretenen Absatzkrise zu gewährleisten
  • 1875 gelangte die erste komplett im eigenen Hause gefertigte Eterna-Uhr in den Versand.
  • 1882 nahm Urs Schild ein Mandat als Schweizer Nationalrat an. Sechs Jahre später, 1888, im Alter von 58 Jahren, verstarb er. Im darauffolgenden Jahr 1889 erschien erstmals der Name Eterna auf dem Zifferblatt einer Taschenuhr.
  • 1900 wurde der Betrieb umgerüstet und der Dampfmaschinen-Antrieb durch den elektrischen ersetzt.
  • 1908 reichte Eterna das Patent für den weltweit ersten Armbandwecker ein. Sechs Jahre später stellte Eterna an der Schweizerischen Landesausstellung die weltweit erste Armbanduhr mit Wecker vor.
  • 1930 brachte Eterna die kleinste seriengefertigte Damenarmbanduhr mit einem Baguettewerk (Formwerk) auf den Markt.
  • 1947 stattete Eterna Thor Heyerdahls Expeditionsmannschaft auf der Kon-Tiki mit robusten und wasserdichten Sport-Armbanduhren aus. Die Mannschaft segelte mit einem Balsa-Floss von Peru zu den ostpolynesischen Inseln.
  • 1948 wurde mit Eterna-Matic die wichtigste Entwicklung in der Geschichte Eternas vorgestellt, der Kugellager-Rotor für den automatischen Aufzug. Noch heute zeigt das Firmenlogo fünf Kugeln, die auf diese Erfindung, die bis heute die vorwiegende Rotorlagerung ist, hinweisen.
  • 1958 wurde in der Damenarmbanduhr Golden Heart das damals kleinste Automatikwerk eingebaut. Um trotz des geringen Radius genügend Trägheitsmoment für einen zuverlässigen Aufzug zu gewähren, wurde ein Rotor aus massivem Gold verwendet.
  • 1962 wurden zwei besonders flache Automatikwerke namens Eterna-Matic 3000 präsentiert.
  • 1980 stellte Eterna die mit 0,98 mm flachste Quarzarmbanduhr vor.
  • 1993 wurde eine vom Automobildesigner Pininfarina entworfene Sportuhrenlinie vorgestellt.
  • 1995 übernahm die F.A. Porsche Beteiligungen die Eterna SA.
  • 1998 wurde die neue Porsche-Design-Uhrenlinie vorgestellt. F.A. Porsche hatte die Verträge mit IWC zum Ablauf des Jahres 1997 auslaufen lassen. Auch die neuen Porsche Design Uhren haben zum Teil Gehäuse und Bänder aus Titan, einige Sondermodelle werden wie ältere Porsche Design-Modelle matt schwarz beschichtet.
  • 2001 baute Eterna die Quarzuhr im Stadion des Hamburger Sport Vereins, die seit August 2001 die Zugehörigkeit des Vereins zur 1. Bundesliga seit der Gründung der Liga anzeigt, als Einzelfertigung. Als die Uhr im November 2012 zu schlagen aufhörte, wurde sie im April 2013 durch eine Neuanfertigung seitens Eterna ersetzt.
  • 2004 besann sich Eterna ihrer Manufaktur-Vergangenheit und kreierte das Kaliber 6036.
  • 2006 folgte zum 150. Geburtstag die Manufaktur-Automatik 3030, 2007 das Kaliber 6037 und ein halbes Jahrhundert nach der Eterna-Matic unterstrich der „Spherodrive“ 2009 die Bedeutung winziger Kugellager in der mechanischen Uhrmacherei.
  • 2011 wurde Eterna vom chinesischen Unternehmen China Haidian übernommen.
  • 2019 Eterna zieht um zu Corum ,La Chaux-de-Fonds, Schweiz


Die neue Kaliberfamilie 39

Die Schweizer Uhrenmarke Eterna lanciert eine neue Kaliberfamilie, mit der sich dank ihrer Modularitiät und Vielseitigkeit gleich 88 verschiedene Uhrwerksversionen realisieren lassen. Aus einer tickenden Plattform entstehen unter Hinzufügung von bis zu acht Modulen 78 unterschiedliche Anzeigevariationen und 88 verschiedene Uhrwerke. Zudem lassen sich 106 Uhrentypen gestalten.

Das neue modulare Kaliber 39 v
Die Entwicklung dieses Uhrwerks, welches bisher seinesgleichen sucht, startete bereits im Jahr 2007. An dem genialen Konzept haben neben dem Ideengeber Patrick Kury auch der Technische Direktor Samir Merdanovic als Konstrukteur sowie der COO Jörg Ammann als Projektleiter entscheidend mitgewirkt. Das, was als Kaliberfamilie 39 mit großer Wahrscheinlichkeit für Aufsehen erregen wird, passt völlig problemlos in alle Gehäuse, die für den Chronographen-Bestseller Eta 7753 konzipiert wurden. Auf dessen Dimensionen haben Kury und sein Team den Kaliber-Newcomer aufgesetzt.
Somit gibt es künftig neben dem Sellita-Kaliber SW 500 eine weitere, deutlich exklusivere aber auch um einiges teurere Alternative zu den Erzeugnissen der Swatch Group, welche ihre Lieferungen an externe Kunden ohnehin lieber heute als morgen weiter drosseln möchte.
Eterna will die Kaliberfamilie 39 nicht nur für den eigenen Bedarf fertigen, sondern sie auch an Dritte verkaufen. Zu diesem Zweck haben die fernöstlichen Eigentümer die Eterna Movement Company (EMC) gegründet. Die Eterna-Schwester zeichnet fortan für die Produktion der Uhrwerke und deren Vertrieb verantwortlich.



Vielfalt im Detail

Dank eines intelligenten Zusammenwirkens verschiedener Baugruppen lässt sich das Spektrum vom relativ einfachen Handaufzugswerk mit zwei oder drei Zeigern bis hin zum Automatik-Chronographen realisieren. Innerhalb kürzester Zeit lässt sich das Handaufzugswerk durch Entfernen einer Blindbrücke sowie der dortigen Montage einer Baugruppe mit Reduktionsgetriebe und Klinkenwechsler in eine Automatik mit beidseitig wirkendem Kugellagerrotor verwandeln. Ob Anzeige von Datum, Tag und/oder zweiter Zeitzone – alles ist in kürzester Zeit zu bewerkstelligen.

Preiswert und effizient

Bei der gesamten Konstruktion haben die Entwickler darauf geachtet, mit möglichst wenig unterschiedlichen Komponenten auszukommen. Bauteil-Standardisierung wurde deshalb groß geschrieben. Mit Blick auf preisgünstige Serienfertigung wird vieles mit nur einem Werkzeug gestanzt.

Beim Schwing-und Hemmungssystem setzt Eterna auf die bewährten Standards dessen, was sich im Eta 2824 seit Jahrzehnten bewährt: eine vier Hertz Unruhfrequenz und eine Qualitätsfaktor von 320. Bei den Unruhspiralen, einem derzeitigen Knackpunkt mechanischer Zeitmesser, denkt Patrick Kury ebenfalls in die Zukunft. Abhängigkeit von Nivarox kam für ihn nicht in Frage. Diesbezüglich hat bereits sein visionärer Vor-Vorgänger Ernst Seyr einiges unternommen und investiert. Details dazu möchten die Verantwortlichen bei Eterna gegenwärtig aber noch nicht in die Öffentlichkeit gelangen lassen.

Rund 70 Prozent aller Komponenten für die Kaliberfamilie 39 werden in Grenchen und Umgebung produziert. Ziel ist es über kurz oder lang, Eterna wieder zu einer Schweizerische Uhrenmanufaktur zu machen, deren innovative Produkte, Tradition und Fortschritt gleichermaßen demonstrieren.


Gegenwart und Zukunft

Sicher ist, dass die Kaliberfamilie 39 ab dem kommenden Frühjahr Realität wird. Die Basisversionen haben ihre Zuverlässigkeitsprüfungen schon erfolgreich absolviert. Die Chronographen-Module funktionieren ebenfalls und müssen jetzt zu Chronofiable in den Jura.
Auch Mondphasenanzeige und Schleppzeiger befinden sich schon in der Pipeline. Dort, sich wo das Chronographen-Modul um das Stoppen von Zeitintervallen kümmert, findet problemlos auch ein ewiges Kalendarium Platz.

Schritt für Schritt in die neue Manufaktur-Zukunft

Mit der Kaliberfamilie 39 betritt Eterna in punkto eigener Werke jedoch kein Neuland. Bereits 2005 lancierte die Marke das flache Automatikkaliber 3030 mit neuartigem Großdatum. Allerdings eignet sich dieses flache Automatikwerk weder für eine Industrialisierung noch für die Erweiterung beispielsweise durch den beliebten Chronographen.

Gleiches gilt für die Manufakturwerke 3800 und 3505 mit dem patentierten „Spherodrive“. Hierbei steht die Lagerung des Federhauses im Vordergrund uhrmacherischer Optimierung. Die Aufzugswelle mit zwei Kugellagern ist in das Aufzugssystem eingegliedert. Davon unabhängig wird das Federhaus fliegend auf einem Kugellager positioniert und direkt ins Ablaufsystem integriert. Die daraus entstehende Bewegung hat sowohl weniger Reibung als auch weniger Kraftverlust bei der Abgabe der Energie zur Folge.


Informationen zum Werk: Eterna Movement

Hodinkee zum Kaliber 39: At The Bench: Dissecting The New Eterna Caliber 39 - HODINKEE)

Ablogtowatch Hands on; hhttps://www.ablogtowatch.com/eterna-royal-kontiki-manufacture-gmt-watch-hands/


Wie bin ich denn nun zu den Uhren gekommen ?
Tja das Uf ist da ganz klar dran schuld ;-). Es war im Dezember letzten Jahres da suchte ich wieder mal (ja ich weis krank ständig sucht man irgendwelche Uhren) me Uhr und zwar ne IWC Inge und bei dieser suche stieß ich auf die Royal Kontiki. Was soll ich sagen die sahen echt ähnlich aus aber die Eterna kostete nicht mal halb so viel und hatte Manufacture Werk an Bord. Gesehen oder probiert hatte ich die Uhr zuvor nicht, ich wusste nicht mal das es diese Uhr überhaupt gibt.
Der Preis der war mehr als heiß das Design die Optik WOW aber war da nicht was mit Eterna Chinesische Besitzer usw.
Ok mehr informationen mussten her und das schnell denn Geduld ist nicht meine grösste Stärke eher meine größte schwäche.
Dann fielen mir beim inhalieren von Bildern, Videos, Informationen (sehr spärlich im Netz) die Vorstellungen von Paul hier im UF auf.

1.- Die stählerne Schönheit: Eterna Royal Kontiki GMT (7740.41.41.0280)
2.- Man versteht Bahnhof: Eterna Kontiki Royal Chronograph, ref. 7755.40.50.0280

Tja enorm angefixt durch diese Vorstellungen bin ich ins kalte Wasser gesprungen und hab die erste Uhr gekauft ohne die je Live vorher zu sehen unwissend wie die am Arm anschaut ob es sich gut anfühlt oder nicht, volles Risiko gegangen.
Das warten auf die Uhr die in den USA gekauft, das Kahm mir vor wie eine kleine Ewigkeit. Jeden Tag mehrfach Status der Sendung anschauen und hoffen das es sich ein stück bewegt das es bei der Einfuhr keinen Ärger oder Probleme gibt. Ist zum Glück alles glatt über die Bühne gegangen.
Dann Kahm die Uhr an und ich habe sie erst mal weg gestellt und nicht ausgepackt (zu viel Stress Termine, Frau, Kind, Hund jeder will was).
Erst am Tag danach Vormittags ausgepackt, Frau in der Arbeit Kind in der Schule Paket geöffnet dazu ne Tasse frischen Kaffee + Zigaretten ohne jeden Stress das ganze etwas geniessen.
Dann war es da dieses wow Gefühl, wie schön sie doch ist und die Bestätigung Norberth das war bestimmt kein Fehler. Irgendwie hab ich mich dann so in dieses Design verschossen das ich nach 3 Monaten die 2te (Black Beauty) gekauft habe und vor ca 2W die 3te mit dem Silber/Champagner Blatt.

Ich bin rundum zufrieden mit den Uhren und trage sie oft und gerne, denn sie sind total bequem zu tragen, haben tolle Abmessungen. Auch das Gummi Band ist super erträglich, selbst für einen nur Stahlband Fetischisten wie mich. Mit Bändern bin ich (allgemein) echt sehr empfindlich (bei mir müssen Bänder schon richtig gut sein).

8 Royal KonTiki Versionen 5 in der GMT Version und 3 als Chronograph. Wer weis was die Zukunft noch bringt ;-) !

Leider wird diese Uhr völlig unterschätzt, was schade ist denn es ist ein absoluter KILLER in jeder Version.
Da kann Tudor, Breitling, Omega, Tag Heuer und IWC kommen sie braucht sich da nicht zu verstecken. Qualitativ hat sie ein ähnliches Level zu wesentlich günstigerem Kurs.

Nun viel Freude mit meinen Smartphone Bildern, Sorry bin kein Profi Knipser.

ZE1IYMg3Tl6XylqFUu4T3g.jpg
vNmH1sWVTvGkQ3E8o5plVg.jpg
m1336YQgSnCDji09ZduGTg.jpg
fullsizeoutput_1717.jpeg
xwUoiS9CQmaOlTTvC957Ag.jpg
m8lYZ+oFTUGH9kq%X94IhQ.jpg
LTwl3oWhTJSWl1uynlr%ZA.jpg
R7HWv02uTs2BL0kcGG2NpA.jpg
+CWeYs+1QW22NSsgDMQahg.jpg
ZW0H2D1TRtStt82YIzzkig.jpg
fullsizeoutput_16fa.jpeg
fullsizeoutput_16fc.jpeg
fullsizeoutput_1700.jpeg

fullsizeoutput_1702.jpeg
B%6oAJH9Qj+b957qcbXoZw.jpg
fullsizeoutput_18cb.jpeg
fullsizeoutput_18c1.jpeg
fullsizeoutput_18c9.jpeg
fullsizeoutput_19a7.jpeg
fullsizeoutput_19a5.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
P

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
2.410
Endlich mal wieder ein paar warme Worte für Eterna hier im UFO. Und schöne Photos :super:

Deine Gesamtschau bestätigt mir übrigens dass
ich mir mit der dunklem am Stahlband die (für mich) stimmigste Variante ausgesucht habe :-P
;)
 
datoni

datoni

Dabei seit
17.03.2017
Beiträge
866
Super Trio, das nenne ich konsequent:super:
Deine erste, mit Stahlband, ist auch auf meiner Wunschliste. Ist sogar eine echte GMT wenn ich mich nicht täusche.
 
Tassi73

Tassi73

Dabei seit
18.09.2014
Beiträge
17
Hallo Norberth,
ein geniales Trio hast du da beisammen.
Du weißt, ich bin dieser tollen Marke auch sehr zugetan.

Vielen Dank für deine super Vorstellung.

LG
Jochen
 
Lifetime

Lifetime

Dabei seit
21.06.2013
Beiträge
116
Ort
NRW
Meinliebermann !!!!!
Großes Feierabendkino:super:
Danke für die Mühe und viel Freude mit den Eternas
Gruß, Stefan
 
Hangover

Hangover

Dabei seit
27.02.2008
Beiträge
1.517
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Hi Norberth,

eine sehr informative Vorstellung mit tollen Fotos. :super: Deine Liebe zu diesem mir auch sehr sympathischen Hersteller lässt sich aus jeder Zeile herauslesen.

Vielen Dank! Ich habe deine Vorstellung mit viel Genuss gelesen.

Die 7740.40.41.1289 ist mein Favorit. Ich stehe eben auf schwarze Zifferblätter und Stahlbänder. ;)
 
O

Oldboy69

Dabei seit
20.02.2019
Beiträge
45
Super Trio, das nenne ich konsequent:super:
Deine erste, mit Stahlband, ist auch auf meiner Wunschliste. Ist sogar eine echte GMT wenn ich mich nicht täusche.
Hallo Datoni,

ich habe auch so eine, es ist ein "einfaches" GMT, da ist der 24h-Zeiger separat verstellbar, keine Stunden-Schnellverstellung.

Wenn man nicht der Pilot ist, stört das gar nicht... :oops:

Liebe Grüße, Mario
 
holler745

holler745

Dabei seit
28.03.2015
Beiträge
898
Ort
im bergischem Land
Moin Lieberknecht,

du hast uns ja schon immer mal wieder einzelne gezeigt, diese nun in Gänze zusehen - einfach super, dazu zu noch die die techn. Infos - perfekt, du machst Lust auf diese Marke und ich kann mir vorstellen, dank dieser sehr gelungenen Vorstellung auch bald eine in meinem Fundus aufzunehmen.

Immer gute Gangwerte wünschend und nochmals Danke für das "grosse" Kino :klatsch::klatsch::klatsch:
 
Cheops

Cheops

Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
1.929
Ort
OWL
Super Norberth,

letztes Jahr,als wir über die Uhr(en) sprachen (schrieben) dachte ich nicht, dass Du hier so umfassend zuschlägst. Aber was soll ich sagen: mit Recht. Es sind wirklich tolle Uhren, die man für einen spitzen Preis bei der gebotenen Leistung bekommt. Nein - eigentlich sind die Uhren wirklich zu preisgünstig: bei besserem Marketing wären viel höhere Preise durchsetzbar und diese wären dann auch noch fair.

Viel Freude weiterhin mit Deinen Eternas, auf das es noch mehr werden

Gerrit
 
datoni

datoni

Dabei seit
17.03.2017
Beiträge
866
Hallo Datoni,

ich habe auch so eine, es ist ein "einfaches" GMT, da ist der 24h-Zeiger separat verstellbar, keine Stunden-Schnellverstellung.

Wenn man nicht der Pilot ist, stört das gar nicht... :oops:

Liebe Grüße, Mario
Danke für die Info!
Macht es einfacher den Kaufwunsch klein zu halten.
Dann doch den Chrono:lol:
 
Herbelion

Herbelion

Dabei seit
27.11.2012
Beiträge
501
Ort
Waldshut
Hallo Norberth

Geniale Vorstellung gute Bilder.
Aber vor allem ein Top Triple deine Eternas.
Bin selbst begeistert von der Eterna.
Preiß Leistung unschlagbar in meinen Augen.

Gruß Jürgen
 
lieberknecht

lieberknecht

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2014
Beiträge
4.753
Du weißt, ich bin dieser tollen Marke auch sehr zugetan.
Ja das weis ich Jochen, hast ja selbst 2 RK Chronos und wer hat dich damit nur angefixt ?
Das muss schon einer:D gewesen sein der selbst der Marke sehr zugetan ist.
 
lieberknecht

lieberknecht

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2014
Beiträge
4.753
Deine erste, mit Stahlband, ist auch auf meiner Wunschliste.
Die Uhr gibt es so eigentlich gar nicht. die Referenznummer; 7740.40.41.1289 hat normal kein Stahlband sondern Gummi Band, das Stahlband Kahm erst nachträglich dran und war eine ziemliche Herausforderung an dieses dran zu kommen.
 
Thema:

Das Triple; Eterna ROYAL KONTIKI GMT - Manufacture Kaliber 3945A

Das Triple; Eterna ROYAL KONTIKI GMT - Manufacture Kaliber 3945A - Ähnliche Themen

  • [Spende] Casio Doppelpack - 1470 PRT 40 Triple Sensor und G Shock 1289 DW 6900 - fast NOS

    [Spende] Casio Doppelpack - 1470 PRT 40 Triple Sensor und G Shock 1289 DW 6900 - fast NOS: Da beim letzten Mal vergessen, diesmal ganz oben: Ich bin Privatanbieter, kein gewerblicher Verkäufer :-) Hallo liebe Foraner, So langsam kommt...
  • [Erledigt] Erroyl Regent Aurum Miyota 9122 Saphirglas Triple Date

    [Erledigt] Erroyl Regent Aurum Miyota 9122 Saphirglas Triple Date: Guten Abend, ich bin ein Privatverkäufer und verkaufe hier eine Erroyl Regent Aurum Automatikuhr in der Rose Gold version mit weißem...
  • [Erledigt] Omega Speedmaster Triple Date Mark40 3520.5000

    [Erledigt] Omega Speedmaster Triple Date Mark40 3520.5000: Lectori salutem, Zum verkauf kommt mein 1998 OMEGA Speedmaster triple date Mark 40 Ref. 3520.5000 mit box und warranty card. Die Omega ist...
  • [Erledigt] Omega Speedmaster Triple Date Automatic

    [Erledigt] Omega Speedmaster Triple Date Automatic: Hallo, zu verkaufen Omega Speedmaster mit Box und Papieren. Hervorragender Zustand mit minimalem Verschleiß für eine Uhr dieses Zeitalters. Hält...
  • Eterna Triple Time

    Eterna Triple Time: Bin heute durch Zufall über diese Uhr gestolpert. Ist wohl nichts neues, aber interessant allemal. Eterna Triple Time
  • Ähnliche Themen

    Oben