Das Rotorgeräusch macht mich wahnsinnig! Omega Seamaster Diver 300M Chronograph

Diskutiere Das Rotorgeräusch macht mich wahnsinnig! Omega Seamaster Diver 300M Chronograph im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebe Uhrenfreunde! Ich bin seit ein paar Monaten Besitzer einer Omega Seamaster Diver 300M Chronograph mit dem 9900 Kal. Ich finde die Uhr...
S

SFL

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2021
Beiträge
4
Hallo liebe Uhrenfreunde!

Ich bin seit ein paar Monaten Besitzer einer Omega Seamaster Diver 300M Chronograph mit dem 9900 Kal. Ich finde die Uhr eigentlich ziemlich klasse. Das Zifferblatt ist einfach eine Augenweide. Die normale Seamaster (8800) finde ich auch schon richtig gut, aber der Chrono hatte es mir angetan. Er trägt sich auch, trotz seiner 44mm und einer Bauhöhe von 17,5 mm, sehr angenehm und wirkt dabei nicht klobig wie eine Thunfischdose am Arm. Ich muss dazu sagen, dass ich ein 19,5 cm HGU habe und kleinere Uhren bei mir auch irgendwie komisch aussehen. Dazu trage ich die Uhr am Kautschukarmband, welches sich sehr angenehm und geschmeidig trägt und ich nur wärmstens empfehlen kann! Auch von Kopflastigkeit keine Spur! Kurzum: Für mich eine wunderschöne und perfekte Uhr!

Wenn da nicht die Geräusche vom Rotor wären. Man hört sehr deutlich den Rotor bei seiner Arbeit, d.h. jedesmal wenn ich z.B. meinen Arm ruckartig drehe um die Uhrzeit abzulesen macht sich der Rotor lautstark bemerkbar. Wenn ich winke, könnte man meinen, neben mir setzt ein Miniaturhubschrauber zur Landung an.
Weil mir das irgendwann zu viel wurde und ich mich nach Wochen nicht daran gewöhnen konnte, bin ich zum Konzi (auch dort gekauft) und schilderte mein Empfinden. Ihr könnt euch denken wie das ausging: Nach Hörprobe der anderen Versionen und anderen Kaliber mit Glasböden war die Antwort des Konzis: Ist völlig normal und das muss so sein!
Ich weiß, die Uhr hat einen Glasboden und der 9900er Rotor ist ein echter Brocken und hat eine spezielle Lagerung, aber muss das so laut sein? Für eine Uhr mit Listenpreis 7k finde ich dieses laute Klappern irgendwie billig. Es gab auch schon einige Diskussionen hier mit lauten Rotoren, die wohl vermutlich defekt waren, aber hier ist alles in Ordnung. Aber mich stört es trotzdem gewaltig.
Deshalb wollte ich mal eure Meinung lesen. Bin ich da zu empfindlich? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht und hört ihr das auch, habt euch aber daran gewöhnt?

Liebe Grüße!
 
ETA2824

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
8.869
Ort
En Suisse
Deshalb wollte ich mal eure Meinung lesen. Bin ich da zu empfindlich? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht und hört ihr das auch, habt euch aber daran gewöhnt?
Das Valjoux 775X ist mit dem einseitig aufziehenden Rotor eher noch lauter.
Wenn man sich da mal dran gewöhnt hat, dass die Uhr lebt, vermisst man etwas,
wenn es ruhig ist. Wenn kein Defekt vorliegt, was so zu sein scheint nach der Hörprobe
beim Konzi, bleibt Dir wahrscheinlich nicht viel anderes übrig. :prost:
 
Fredo3131

Fredo3131

Dabei seit
03.08.2020
Beiträge
62
Versuche es anders zu bewerten. Es ist kein Qualitätsmangel. Stell dir eher vor, wie viel Power der Rotor für deine wunderbare Uhr leistet.
Ich habe hier eine ganz billige Swatch Quartz - Uhr aus meiner Kindheit. Die tickt unglaublich laut. Heute würde man vielleicht sagen, das ist ja miese Qualität. Als Kind habe ich es ganz anders wahrgenommen. Da war ich stolz, wie schön deutlich, meine Uhr beim Arbeiten zu hören ist.
 
Mufe23

Mufe23

Dabei seit
10.12.2019
Beiträge
169
Ort
Salzburg/ Österreich
Ich hatte bis vor kurzem das selbe Modell. Ein lauter Rotor im speziellen wäre aber nicht aufgefallen. Beziehungsweise ein lautes Aufziehgeräusch oder dergleichen. Für mich alles in Ordnung.
 
E

emjott

Dabei seit
20.08.2017
Beiträge
398
Hallo liebe Uhrenfreunde!

Ich bin seit ein paar Monaten Besitzer einer Omega Seamaster Diver 300M Chronograph mit dem 9900 Kal. Ich finde die Uhr eigentlich ziemlich klasse. Das Zifferblatt ist einfach eine Augenweide. Die normale Seamaster (8800) finde ich auch schon richtig gut, aber der Chrono hatte es mir angetan. Er trägt sich auch, trotz seiner 44mm und einer Bauhöhe von 17,5 mm, sehr angenehm und wirkt dabei nicht klobig wie eine Thunfischdose am Arm. Ich muss dazu sagen, dass ich ein 19,5 cm HGU habe und kleinere Uhren bei mir auch irgendwie komisch aussehen. Dazu trage ich die Uhr am Kautschukarmband, welches sich sehr angenehm und geschmeidig trägt und ich nur wärmstens empfehlen kann! Auch von Kopflastigkeit keine Spur! Kurzum: Für mich eine wunderschöne und perfekte Uhr!

Wenn da nicht die Geräusche vom Rotor wären. Man hört sehr deutlich den Rotor bei seiner Arbeit, d.h. jedesmal wenn ich z.B. meinen Arm ruckartig drehe um die Uhrzeit abzulesen macht sich der Rotor lautstark bemerkbar. Wenn ich winke, könnte man meinen, neben mir setzt ein Miniaturhubschrauber zur Landung an.
Weil mir das irgendwann zu viel wurde und ich mich nach Wochen nicht daran gewöhnen konnte, bin ich zum Konzi (auch dort gekauft) und schilderte mein Empfinden. Ihr könnt euch denken wie das ausging: Nach Hörprobe der anderen Versionen und anderen Kaliber mit Glasböden war die Antwort des Konzis: Ist völlig normal und das muss so sein!
Ich weiß, die Uhr hat einen Glasboden und der 9900er Rotor ist ein echter Brocken und hat eine spezielle Lagerung, aber muss das so laut sein? Für eine Uhr mit Listenpreis 7k finde ich dieses laute Klappern irgendwie billig. Es gab auch schon einige Diskussionen hier mit lauten Rotoren, die wohl vermutlich defekt waren, aber hier ist alles in Ordnung. Aber mich stört es trotzdem gewaltig.
Deshalb wollte ich mal eure Meinung lesen. Bin ich da zu empfindlich? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht und hört ihr das auch, habt euch aber daran gewöhnt?

Liebe Grüße!
Ich verstehe das. Aus dem Grund habe ich alle Uhren mit eta 7750 abgeschafft. Es nervt. Sogar eine Nomos Automatik ging zurück. Rotor hat man auch deutlich wahrgenommen.
Bei meiner Omega aqua terra mit 8500er Werk würde ich die Referenz ansetzen - da hört und spurt man absolut nix
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
7.040
Ort
nähe Wien
Ja, das stimmt, die 9000er von Omega sind deutlich zu hören. irgendwie wie kratzen...

viel lauter als ein 7750er, wobei man das nicht hört sondern viel mehr den Schwung spürt. lauter ist das 7750er im Vergleich zu 9000er nicht.

stören tut mich das nicht, ist halt lebendig. Dagegen ist das Aufzugratschen einer Jäger noch deutlicher zu hören. stört mich auch nicht ;)
 
Deepsea2012

Deepsea2012

Dabei seit
02.01.2021
Beiträge
51
Naja wie sagt man so schön ne Automatikuhr lebt! Da gehört auch ein Rotor dazu die einen sind lauter die anderen hört man kaum, wenn man damit nicht leben kann, sollte man sich überlegen ne Quarzuhr zu kaufen, die hört man kaum noch.

Ich persönlich mag das Geräusch, das zeigt mir, dass meine Uhr lebt
 
ETA2824

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
8.869
Ort
En Suisse
Was gibt es schöneres als so ein kräftiges Surren des Rotors. Für kleineres Geld machen das z.B. die 82er Miyota so gut. Meine alte NY2300 hätte ich nie wegtun sollen, die vermisse ich bis heute. Da zitterte das ganze Gehäuse mit.
Mein Valjoux 7751 und die Citizen 8203A (=Miyota 82XX) sind meine "lebhaftesten" Uhren ... 😃
 
Theodolit

Theodolit

Dabei seit
10.09.2011
Beiträge
16
Meine Stimmgabeluhr summt deutlich hörbar wie eine Biene und das auch noch konstant. Unmöglich mit dem Teil am Arm einschlafen zu wollen. Das Surren des 7750-Rotors ist dagegen vergleichsweise harmlos.

Grüße Alex
 
Deepsea2012

Deepsea2012

Dabei seit
02.01.2021
Beiträge
51
Meine Stimmgabeluhr summt deutlich hörbar wie eine Biene und das auch noch konstant. Unmöglich mit dem Teil am Arm einschlafen zu wollen. Das Surren des 7750-Rotors ist dagegen vergleichsweise harmlos.

Grüße Alex
Ja das stimmt, hab auch paar Stimgabeluhren, aber muss sagen im Wolfram Gehäuse hört man die nur wenn man sie ans Ohr hält
 
rvboelken

rvboelken

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
7.692
Ort
Münsterland
Ich persönlich hab auch kein Prob. mit Auzugsgeräuschen und Vibrationen am Arm. Aber wenns Dich nervt, vllt. ist ein Austausch gegen einen Stahlboden möglich?

Grüße, RvB.
 
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
4.922
Wenn das 7750 dieser Uhr ...
3480394
... erst einmal in seiner Leerlaufrichtung in Schwung ist, vibriert der ganze Arm - g..l. 😍
 
ETA2824

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
8.869
Ort
En Suisse
Ja das stimmt, hab auch paar Stimgabeluhren, aber muss sagen im Wolfram Gehäuse hört man die nur wenn man sie ans Ohr hält
Meine Eterna Stimmgabeluhr muss ich in der Nacht auf ein zusammengefaltetes Taschentuch legen, um sie
vom harten Untergrund akustisch zu entkoppeln. Sonst höre ich sie auf mehr als 2 m Entfernung.
 
MLG

MLG

Dabei seit
03.04.2020
Beiträge
152
Meine Seamaster 300 mit 8800 ist auch "extrem" laut im Vergleich zu meinen anderen Uhren (alle Stahlboden).

Nach Vergleich mit anderen Uhren des gleichen Typs ist es entweder völlig normal oder alle Uhren waren defekt.
 
6tiwon

6tiwon

Dabei seit
20.11.2020
Beiträge
281
Ort
Homburg / Saarland
Nomos Uhr im Besitz.
Wenn ich bestimmte Armbewegungen mache hab ich das auch.
Der Rotor meiner Tangente Neomatik macht auch Geräusche. Dieser ist gegenüber meiner damaligen Mühle Lunova aber extrem leichtläufig. Anfangs dachte ich auch es ist vtl. irgendwas lose im Kaliber. Konzi angerufen. Der hat mir versichert alles tuto bene. Hab mich nach 2 Monaten dran gewöhnt
 
Thema:

Das Rotorgeräusch macht mich wahnsinnig! Omega Seamaster Diver 300M Chronograph

Das Rotorgeräusch macht mich wahnsinnig! Omega Seamaster Diver 300M Chronograph - Ähnliche Themen

  • PEPSI mit Rotorgeräuschen

    PEPSI mit Rotorgeräuschen: Hallo liebe Uhrenfreunde, Als "stiller Mitleser" von diesem tollen Forum erlaube ich mir eine Frage an Euch zu stellen:) Ich habe heute passend...
  • Rotorgeräusch bei PUW 1260

    Rotorgeräusch bei PUW 1260: Hallo liebe Forumsgemeinde, ich hätte eine Frage zum Kaliber PUW 1260, vielleicht kann mir jemand dazu weiterhelfen. Meine Vintage-Dugena mit...
  • Navitimer 01 Rotorgeräusche

    Navitimer 01 Rotorgeräusche: Hallo liebe Gemeinde, ich habe mir vor fünf Tagen einen neuen Breitling Navitimer 01 beim Konzi gekauft. Gerade ist mir aufgefallen, dass der...
  • Seiko Recraft SNKN01 Rotorgeräusche

    Seiko Recraft SNKN01 Rotorgeräusche: Hallo, ich habe an die Techniker mal eine Frage. Ich besitze o.g. Seiko und kann vom Rotor bei Bewegung eine deutliches Geräusch warnehmen. Es...
  • Ähnliche Themen
  • PEPSI mit Rotorgeräuschen

    PEPSI mit Rotorgeräuschen: Hallo liebe Uhrenfreunde, Als "stiller Mitleser" von diesem tollen Forum erlaube ich mir eine Frage an Euch zu stellen:) Ich habe heute passend...
  • Rotorgeräusch bei PUW 1260

    Rotorgeräusch bei PUW 1260: Hallo liebe Forumsgemeinde, ich hätte eine Frage zum Kaliber PUW 1260, vielleicht kann mir jemand dazu weiterhelfen. Meine Vintage-Dugena mit...
  • Navitimer 01 Rotorgeräusche

    Navitimer 01 Rotorgeräusche: Hallo liebe Gemeinde, ich habe mir vor fünf Tagen einen neuen Breitling Navitimer 01 beim Konzi gekauft. Gerade ist mir aufgefallen, dass der...
  • Seiko Recraft SNKN01 Rotorgeräusche

    Seiko Recraft SNKN01 Rotorgeräusche: Hallo, ich habe an die Techniker mal eine Frage. Ich besitze o.g. Seiko und kann vom Rotor bei Bewegung eine deutliches Geräusch warnehmen. Es...
  • Oben