Das kleine 1x1 der mechanischen Uhren?

Diskutiere Das kleine 1x1 der mechanischen Uhren? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich bin seit Heute der Besitzer einer mechanischen Armbanduhr und frage mich gerade ob es Dinge zu beachten gibt? z.B. - Was muss ich...
M

Muzzle

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2008
Beiträge
23
Hallo, ich bin seit Heute der Besitzer einer mechanischen Armbanduhr und frage mich gerade ob es Dinge zu beachten gibt? z.B.

- Was muss ich beim Aufziehen der Uhr beachten? Sollte ich die Uhr immer voll aufziehen oder ist es besser sie immer wieder ein bisschen aufzuziehen.
- Welche Wartungsintervalle sind denn normal und sollte ich einhalten?

Was gibt es denn sonst noch so zu beachten? So ein kleiner Leitfaden der eventuell sogar noch immer ganz oben steht würde sicher nicht nur mir als Einsteiger helfen.

mfg, Muzzle
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.446
Ort
Wien Floridsdorf
Hi und welcome, Muzzle!

Zuallererst Gratulation zur LACO!

Und diese Fragen, die Du aufwirfst, sind eigentlich Standardfragen - da hast Du recht.

Aber mit ein wenig Geduld, Interesse und unserer Suchfunktion gibt es dazu und zu Unzähligem mehr (fast) alles zu erfahren.
Wo wäre Dein Vorteil, fragst Du Dich?
Ganz einfach - einmal im Archiv verfangen, gibt es stundenlag kein Entrinnen mehr. Und soooooooo viele schöne Sachen zu entdecken.

Also - auf zu neuen Taten. ;)

Übrigens: Ein Glossar hätte ich Dir da anzubieten: Wird vielleicht vieles drinnenstehen, was für Dich auch von Interesse sein könnte. Schau mal: https://uhrforum.de/glossar-ueber-begriffe-bei-mechanischen-uhren-t6969

Gruß aus Wien,
Richard
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.020
Ort
Stuttgart
Tach auch, ich zieh meine meist Morgens auf, damit genug Energie für den Tag da is, manchmal aber schon wieder am Mittag weil es so schön war, später am Abend wiederhol ich das dann noch mal;-)

Wartungsintervalle, mein Uhrmacher sagt immer das die Uhr wenn ihr was fehlt sich meldet, und so halt ich das nun seit Jahren, wenn einer was fehlt meldet sie sich bei mir in dem sie vor oder nachgeht oder stehen bleibt.:angry;
Dann gehts zur Revi...... nicht nach vier Jahren wie manche Hersteller angeben.



Grüße;)
 
freddddan

freddddan

Dabei seit
18.03.2007
Beiträge
2.023
Ort
Bonn
Ist deine Laco eine Automatik oder Handaufzug?

Frederik
 
T

TorbenL

Dabei seit
20.08.2008
Beiträge
403
passt hier grad so wunderschön rein:
mir wurde sowohl von einem netten forum-mitglied als auch von einem juwelier gesagt, dass ich meine tutima automatik nicht zwischen 22 uhr und 3 uhr in der früh stellen darf, weil sich in der zeit ein komplizierter mechanismus abspielt, der ggf. kaputt gehen könnte. gilt das für jede automatik?
 
Frank78

Frank78

Gesperrt
Dabei seit
24.01.2007
Beiträge
6.809
Ort
Düsseldorf - gebürtig im Bayerwald
zumindest für jede UHR-Automatik! - Bei Automatik-Getrieben und Automatischen Waffen ist es egal in welcher Zeit Du den Gang wechselst, oder die Feuereinstellung :D
 
M

Muzzle

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2008
Beiträge
23
ich habe mir eine Handaufzug Laco gekauft. Ich habe die Uhr komplett bis anschlag aufgezogen. Dabei ist mir aufgefallen das dieses "bis anschlag aufziehen" eventuell nicht soooooo gut ist für die Uhr. Außerdem dachte ich mir: "Vieleicht sind Mechanische Uhren auch wie (alte) Akkus... Voll machen und dann komplett entlehren".
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.456
Ort
Rheinhessen
passt hier grad so wunderschön rein:
mir wurde sowohl von einem netten forum-mitglied als auch von einem juwelier gesagt, dass ich meine tutima automatik nicht zwischen 22 uhr und 3 uhr in der früh stellen darf, weil sich in der zeit ein komplizierter mechanismus abspielt, der ggf. kaputt gehen könnte. gilt das für jede automatik?
Diese Aussage bezieht sich nur auf die Datumsschnellverstellung. Stellen kannst Du die Uhr zu jeder Zeit.
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.456
Ort
Rheinhessen
ich habe mir eine Handaufzug Laco gekauft. Ich habe die Uhr komplett bis anschlag aufgezogen. Dabei ist mir aufgefallen das dieses "bis anschlag aufziehen" eventuell nicht soooooo gut ist für die Uhr. Außerdem dachte ich mir: "Vieleicht sind Mechanische Uhren auch wie (alte) Akkus... Voll machen und dann komplett entlehren".
Uhren und Akkus sind zwei verschiedene Paar Schuhe! Eine Uhr zieht man auf, bis ein Widerstand eintritt. Das schadet nicht und nur so weiss man, dass die Uhr wirklich aufgezogen ist. Viele Werke haben auch ein sogenanntes rückführendes Gesperr, bei Vollaufzug dreht die Krone dann mit der Federkraft wieder ein Stück zurück. Mit dieser Vorrichtung nimmt man die Spitze der Federspannung weg und verhindert dadurch ein Prellen der Unruh.
 
Carlder1

Carlder1

Dabei seit
01.06.2008
Beiträge
526
Hallo Muzzle,
ganz einfach morgens nach dem aufstehen die Uhr genüsslich bis zum Anschlag, natürlich nicht mit Gewalt, aufziehen und dann bis zum einschlafen tragen. 24 Stunden Gangreserve sollte sie, denke ich doch wenigstens haben. Und das jeden Tag, bis sie irgendwann einfach nicht mehr will und dann ab zur Revi.

Übrigens Glückwunsch zur LACO;-)
 
M

Muzzle

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2008
Beiträge
23
Angeblich hab ich sogar eine Gangreserve von 56 Stunden mit meinen ETA6498-1 Werk. Das muss ich echt mal ausprobieren. 30 Stunden läuft sie schon bis jetzt schon.
 
WatchME

WatchME

Dabei seit
13.10.2008
Beiträge
2.076
:Ich hol den hier mal wieder aus der Versenkung.....bei meiner ETA GMT (2836-2?) merke ich nichts von einem Widerstand, an dem ich erfühlen könnte, dass die Uhr voll aufgezogen ist. Bin ich zu unsensibel? :oops: , vielleicht liegt es auch am rel- großen Kronenrad (PAM Hommage, UK Kleinserie), das die Hebelwirkung vergrößert und ich nix merke.

Aufgrund des Kronenschutzbügels vollziehe ich auch nur "halbe" drehungen....wie viele sollten es denn so in etwa bei vollständige Entleerung der Feder sein?

Gibt es bei diesem WErk vielleicht ein zusätzliches Geräusch, an dem man den Vollaufzug erkennen könnte?

Danke euch!
 
Käfer

Käfer

Moderator
Dabei seit
13.03.2007
Beiträge
11.186
Logisch merkst Du keinen Widerstand am Ende des Aufzugs, das ETA 2836-2 ist ja auch ein Automaticwerk und da wird ein Überziehen durch eine "Rutschkupplung" verhindert. Du kannst also quasi bis in alle Ewigkeit an der Krone drehen, ist die Feder gespannt, rutscht der Gleitzaum durch und Du bewirkst einfach nix mehr.

Die Ausführungen oben in den anderen Posts sind bezogen auf Uhren mit reinem Handaufzugswerk, ganz ohne Automatic.
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.456
Ort
Rheinhessen
Einen Widerstand wirst Du bei Vollaufzug nicht spüren, dafür kannst Du ein feines Klicken vernehmen, das vom Rutschen des Gleitzaumes kommt und Dir den Vollaufzug signalisiert.
 
WatchME

WatchME

Dabei seit
13.10.2008
Beiträge
2.076
alles klar, danke euch! Hätte oben mal ein wenig genauer hinsehen können.... ;-)
 
Thema:

Das kleine 1x1 der mechanischen Uhren?

Das kleine 1x1 der mechanischen Uhren? - Ähnliche Themen

  • Optimale Bedachung für ein kleines Gartenhäuschen

    Optimale Bedachung für ein kleines Gartenhäuschen: Guten Abend, da es hier soviel kluge und erfahrene Leute gibt, wollte ich um Hilfe für folgende Arbeit bitten (nur theoretisch ;-) ): Wir haben...
  • Taschenuhr-Zifferblatt entfernen, seitliche Drücker (Vollkalender), Befestigung der kleinen Zeiger, etc.

    Taschenuhr-Zifferblatt entfernen, seitliche Drücker (Vollkalender), Befestigung der kleinen Zeiger, etc.: Servus, ich hätte hier einige Kandidaten, welche etwas Service benötigen: Zifferblätter von Taschenuhren scheinen via zwei diametral versetzte...
  • [Erledigt] Chinesische Fliegeruhr, Handaufzug mit kleiner Sekunde

    [Erledigt] Chinesische Fliegeruhr, Handaufzug mit kleiner Sekunde: Zum Verkauf kommt Meine chinesische Fliegeruhr in 44mm mit dem ST-3600 Handaufzugswerk Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der...
  • Neue Uhr: A. Lange & Söhne Kleine Lange 1 Mondphase "25th Anniversary"

    Neue Uhr: A. Lange & Söhne Kleine Lange 1 Mondphase "25th Anniversary": Das vorletzte Stück der Jubiläumskollektion Gehäuse: Weißgold Durchmesser: 36,8mm Höhe: 9,5mm WaDi: 30m Werk: L121.2 Gangreserve: 72 Stunden...
  • Kleines 1x1 der Uhren/ FAQ für Neulinge

    Kleines 1x1 der Uhren/ FAQ für Neulinge: Frage: Wäre es möglich eine kleine Rubrik für Neuzugänge einzurichten, in der alle so am Anfang gestellten Fragen kurz und bündig beantwortet...
  • Ähnliche Themen

    Oben