Das Forum entwirft, konstruiert und fertigt eine eigene Uhr Teil 1: Das Konzept

Diskutiere Das Forum entwirft, konstruiert und fertigt eine eigene Uhr Teil 1: Das Konzept im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Erst einmal vorweg....NEIN, das soll nicht schon wieder eine Forumsuhr werden.;-) Und es soll auch keine Uhr werden die durch Zukaufteile dann so...
L

Lowin

Themenstarter
Dabei seit
01.10.2010
Beiträge
219
Erst einmal vorweg....NEIN, das soll nicht schon wieder eine Forumsuhr werden.;-)

Und es soll auch keine Uhr werden die durch Zukaufteile dann so wird, wie es bereits zigtausende andere gibt.
Es muss auch keiner zum Schluß die Uhr kaufen.
Hier soll lediglich eine Uhr in gemeinschaftsarbeit entstehen. So bekommen auch einige ein Gefühl dafür was es für ein Aufwand es ist, eine neue Uhr ins Leben zu rufen (und nicht lediglich aus Zukaufteilen zusammen zu würfeln)

In diesem Thread soll es darum gehen, vom Gehäuse, Lünette , Boden, Krone, Werkauswahl usw. eine komplett neue Uhr zu designen zu konstruieren, und nach Möglichkeit zum Schluß auch zu fertigen.

Also eine wirklich eigenständige Uhr die einen hohen Wiedererkennungswert hat.


Alle Vorschläge und Schritte sollen dabei aus diesem Forum kommen. Ich werde die Uhr dann nach diesen Vorgaben konstruieren so das man dann später schon mal eine 3D Version der Uhr zu sehen bekommt. Design und Konstruktionsänderungen sind dann zu jeder Zeit noch möglich.

Jeder der Lust hat sich an diesem Projekt zu beteiligen ist gerne dazu eingeladen seine Ideen, Vorschläge und Wissen hier mit einzubringen.

Ich versuche dabei im Auge zu behalten das die Uhr auch realisierbar bleibt.

Falls dieser Thread fahrt aufnimmt, ist abzusehen das durch den Umfang dieses Projektes der Thread sehr schnell unübersichtlich wird.

Deswegen heißt dieser Thread auch "Teil 1: Das Konzept".

Hier soll es darum gehen die Basics festzulegen...
Als erstes sollten wir herrausfinden welche Art Uhr entsehen soll....Flieger, Tool, Dress, Taucher, Art...oder was auch immer
Dabei sollte berücksichtigt werden das die Wahl des späteren Kalibers natürlich auch zum Gehäuse passen sollte. Also wenn einer ein Tourbillon favorisiert, sollte er keine Divergehäuse wählen :-).

Ich würde mich über eine rege Beteiligung freuen.

Falls es so einen Thread schon gibt, oder kein Interesse vorhanden ist....lasse ich ihn still und heimlich wieder verhungern :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.744
Ort
Mordor am Niederrhein
Vorab eine Frage zum Verständnis: Würdest du u.U. ein Werk modifizieren (z. B. Digital- statt analoger Anzeige) oder läßt du das Werk unverändert?
 
L

Lowin

Themenstarter
Dabei seit
01.10.2010
Beiträge
219
@Uhr-Enkel.....es gibt erst einmal keinerlei Einschränkungen. Wenn das Forum übereinstimmt das Werk aufwendig zu veredeln, oder zu modifizieren, dann wird das berücksichtigt. Ob das dann auch wirklich realisierbar ist wird man dann sehen. Aber für den Start heißt es erst einmal No Limits.
 
ludicree

ludicree

Dabei seit
12.06.2013
Beiträge
3.106
Ich würde es gut finden wenn die Frage nach dem Band mit eingeschlossen wäre. Zwei Stege hinmachen und Leder dran "kann ja jeder". Ein gutes Stahlband mit verstellbarer Schliesse und ein gutes Kautschuk mit Faltschliesse, beides Gehäuse integriert, gehört für mich zum guten Ton. Den nicht jeder kaufen muss, aber es sollte möglich sein.
 
uarfaen65

uarfaen65

Dabei seit
10.12.2013
Beiträge
2.964
Ort
Ruhrgebiet
Für mich wäre eine Lünette wichtig, außen vorgelassen zunächst die Beschriftung. Ob Tachymeter, Gradzahl, Himmelsrichtung, Stundeneinteilung oder Dezimalstunde könnte man dem jeweiligen Charakter der Uhr anpassen.

Grüße
Frank
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.744
Ort
Mordor am Niederrhein
Ok. Freuen würde ich mich über eine Uhr, die an die Saltarello von Marvin angelehnt ist. Zwar findet man öfter Uhren mit dem AS 1727, aber nur in runden Gehäusen, was meiner Meinung nach nicht stimmig ist.

Das nächste wäre eine Neuauflage der Chronoswiss Delphis, die selbst einer Taschenuhr nachempfunden wurde. Allerdings würde ich mir eine moderne Interpretation wünschen, weniger altmodisch und hausbacken.

Und zu guter Letzt wäre eine ovale / längliche Uhr mit Scherenzeigern toll, wie sie die Parmigiani Ovale Pantographe hat (was auch wieder "nur" eine Neuauflage einer Taschenuhr ist). Gangreserve müßte nicht unbedingt sein. Großdatum wäre toll.

Aber ich befürchte, daß meine Wunschvorstellungen für dei meisten Forenmitglieder zu ausgefallen sind.
 
E

estragon

Dabei seit
06.10.2014
Beiträge
19
Zum Abklären der Basis müsste man bestimmt diverse Umfragen starten oder? Sonst wird das Ganze eventuell ein wenig unübersichtlich...

Für mich persönlich wäre eine Dresswatch im Style der Explorer I oder Omega AT interessant...

:klatsch:
 
BBouvier

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.198
Ort
Bayern
Hallo, Lowin!

Eine wirklich ganz grandiose Idee - Danke!

Geschätzte 37 Köche mit harmonischem Ergebnis in den (Uhren)Brei zu verrühren,
das wird kein leichtes Unterfangen werden:
Aber Dir traue ich das zu!

Erstragon:
=>
Für mich ... wäre eine Dresswatch im Style der Explorer I oder Omega AT interessant...
... pflichte ich vorbehaltlos zu!
=>
Eine "schlichte" Trässfotsch im Schdeil obiger Uhren ...

Beste Grüße!
BB
 
Zuletzt bearbeitet:
grama73

grama73

Dabei seit
24.01.2010
Beiträge
2.154
Tolle Idee - mal sehen wie es sich entwickelt ich bin gespannt.

Gehäuse: Edelstahl - ken PVD oder Materialmix
Band: Stahl integriert, zusätzlich ggf ein Stahladapter für Standardlederbänder - Variationsmöglichkeiten
Krone: verschraubt (außer bei Handaufzug - da müßte man nochmal nachdenken)
WD: 10atm Minimum
Glas: Saphir
Werk: ich würde Swiss Made Automatic (nicht Claro, Valvron V-irgendwas, Technosablier und Co.) bevorzugen, gene auch Handaufzug

Gehäuseform: Mischung aus Parmigiani Kalpagraph und den alten Daniel Roth Modellen :-)
 
Treets

Treets

Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
6.846
Ort
Büdelsdorf
Meine Wunschvorstellungen:

- Stilrichtung Dresswatch
- Gehäuse eckig oder kissenförmig
- Material: Edelstahl
- Automatik (keine Markenpräferenz)
- Lederband (weil ja Desswatch)

Viele Grüße
Malte
 
smarti

smarti

Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
3.366
Ort
CH-Winterthur
Hier zeichnet sich eine erfreuliche Tendenz ab, der ich mich gerne anschliesse:

- Carrée oder Tonneau, eher sportlich
- Metallband mit der Möglichkeit, auf Leder oder sonstwas zu wechseln.
- ein bisschen mehr als schlichter Dreizeiger: z.B GMT oder kleine Sekunde

Vor allem aber: kein Diver bitte!!!
 
ominus

ominus

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
7.330
Ort
NRW
Bisher kenne ich nur Uhren von dir,die mir viel zu groß sind.

Eventuell sollte man auch im Vorfeld über die Größe diskutieren.

Ansonsten ist dies eine schöne Idee und mit der Forenleitung abgesprochen.
 
P

P.Henlein

Dabei seit
05.08.2007
Beiträge
2.583
Gehäuse baugleich wie PP Nautilus 5711 aber aus Bronze mit grünem Zifferblatt.
 
Micha

Micha

Dabei seit
22.07.2007
Beiträge
14.020
Ort
Stuttgart
Eine Uhr, also wäre das ja auch ein Chronograph. ;-)

Keine Dresswatch, sportlich mit Chronograph. Telemeter und Tachymeter wäre schön.
Modernes Design mit Blockdrueckern.
Drehlunette? Gerne.
 
Patrick333

Patrick333

Dabei seit
07.02.2007
Beiträge
364
Ort
Berlin
Ich glaube eine Auswahl Möglichkeit mit 1.-10. wäre einfacher um Buch zu führen.

Und meiner Meinung nach sollte erstmal besprochen werden, in welchem Budget wir und bewegen würden, also eine Auflistung der Teile mit Preisangaben, um zu sehen, wie teuer die Enduhr kommen würde.
 
L

Lowin

Themenstarter
Dabei seit
01.10.2010
Beiträge
219
Im Moment sind wir bei der Findung des Konzeptes. Wenn wir jetzt schon ein Budget vorgeben, schränken wir uns selber ein. Das soll nicht passieren.
Wie gesagt...no Limits. Und wenn jetzt schon eine Auswahl vorgegeben wird, dann schränken wir uns auch da ein.
Ich tendiere dazu, das hier die erste Zeit lang, erst ein mal wild laufen zu lassen. Ich werte das dann irgendwann aus und dann können wir damit zur Abstimmung bzw. weiteren Bewertung schreiten.
 
le0p0ld

le0p0ld

Dabei seit
12.09.2009
Beiträge
2.832
Ort
Norddeutschland
Bisher kenne ich nur Uhren von dir,die mir viel zu groß sind.

Eventuell sollte man auch im Vorfeld über die Größe diskutieren.
+1. Am liebsten 38mm.

Ansonsten fände ich eine recht sportliche, maskuline Uhr am Lederband ganz schön. Etwas IWC-mäßig quasi.
 
ominus

ominus

Dabei seit
14.07.2011
Beiträge
7.330
Ort
NRW
Die Größe könnte schon ein Grundstein für Diskussionen sein.

Wenn ich mir die Modelle von Lothar ansehe,dann sind sie gefühlt sehr groß.
Wie es jeder mag,bzw. es die Handgelenke erlauben.
Lowin Cologne - Home
 
Thema:

Das Forum entwirft, konstruiert und fertigt eine eigene Uhr Teil 1: Das Konzept

Das Forum entwirft, konstruiert und fertigt eine eigene Uhr Teil 1: Das Konzept - Ähnliche Themen

  • Neu im Forum - UhrenfreundWien

    Neu im Forum - UhrenfreundWien: Guten Morgen, ich möchte mich kurz vorstellen. Ich komme, wie mein Nickname schon sagt, aus Wien. Nach meiner ersten Kinderuhr (eine Oriosa -...
  • Forums-Uhr 2019: Sachstand Prototypen?

    Forums-Uhr 2019: Sachstand Prototypen?: Hallo zusammen, gemäß der hier veröffentlichten Planung sollten die Prototypen unserer Forums-Uhr im Zeitraum März-April vorgestellt werden. Nun...
  • Ohne das erlauchte Forum um Erlaubnis zu fragen ........!

    Ohne das erlauchte Forum um Erlaubnis zu fragen ........!: Noch 4 mal schlafen !:wand::wand::wand::wand:
  • [Erledigt] Orologio Di Berlino Bronze Eigenbau aus dem Forum

    [Erledigt] Orologio Di Berlino Bronze Eigenbau aus dem Forum: Hallo, da ich gerade eine etwas höhere Investition getätigt habe, muss ich einige Uhren loswerden um keinen Ärger mit meiner Frau zu bekommen...
  • Das Forum entwirft, konstruiert und fertigt eine eigene Uhr "Teil 2: Design/Konstruktion"

    Das Forum entwirft, konstruiert und fertigt eine eigene Uhr "Teil 2: Design/Konstruktion": Nachdem nun die Basisparameter der Uhr festgelegt wurden, startet hier nun der zweite Teil dieses Projektes. Den ersten Teil "Teil 1: Das...
  • Ähnliche Themen

    Oben