Das 1x1 der Ebay-Betrüger - Zusammenfassung

Diskutiere Das 1x1 der Ebay-Betrüger - Zusammenfassung im Small Talk Forum im Bereich Community; Hey Leute, wie ihr seht bin ich schon jahrelang stiller Mitleser, aber nie wirklich ein Mittäter dieses Forums gewesen. Auch wenn es ein paar...
limuxx

limuxx

Themenstarter
Dabei seit
15.02.2009
Beiträge
57
Ort
Düsseldorf
Hey Leute,

wie ihr seht bin ich schon jahrelang stiller Mitleser, aber nie wirklich ein Mittäter dieses Forums gewesen. Auch wenn es ein paar Ankäufe und Verkäufe gab - bzw. immernoch gibt.

Da ich gerade auf der Suche nach meiner hoffentlich vorerst letzten Uhr bin (eine Krone) habe ich etliche Beiträge zum Thema Betrügereien über Ebay gefunden. Insbesondere Ebay-Kleinanzeigen.
Da ich strikte Sparpläne habe (Haus, Auto, Uhr) verdiene ich mir ein bisschen Taschengeld durch geschickte Ein - und Verkäufe. Insbesondere im Bereich der Elektronik und so, dass es auch unter den Summen befindet wofür man ein Gewerbe bräuchte. Wenngleich ich auch manche An-Verkäufe über mein Kleingewerbe laufen lasse.
Uhren gehören nicht dazu. (Da gibt es mehrere Gründe. Relativ hohe Summen, Replica-Uhren, Frankenuhren, etc. - und natürlich dass es hier im Forum nicht gern gesehen wird)

Daher möchte ich euch ein wenig an meiner Erfahrung bezüglich und insbesondere den Kleinanzeigen teilhaben lassen. Die meisten der dort gängigen Betrugspraktiken werden ebenfalls auf Ebay verwendet.
Wichtig ist auch dass ich hier weder eine Liste ALLER Betrugsoptionen runterschreibe, da ich auch nicht alle kenne, noch dass diese Liste eine gewisste Aktualität hat, da ständig neue oder angepasste Methoden erfunden/gefunden werden.
Ebenfalls gehe ich auch nicht sehr auf das Thema von Replica-Uhren ein. Das wäre zusehr Produktbezogen.

Los gehts:

1. Fall - Übernommene Accounts
Accounts von Ebay (synonym auch für Ebay-Kleinanzeigen) sind praktisch nicht oder nur schlecht gesichert. Eine Emailadresse und ein Passwort reicht zur Authentifizierung des Log-Ins und somit zum Account.
Wurde einmal der Emailaccount des Users übernommen dann ist ebay nur einen Password-Reset entfernt. Zusätzliche Verifikation via Mobilnummer ist (meist) nicht erforderlich.
Von hier aus können wahllos Inserate geposten werden. Auch mit originalen geklauten Bildern.
Der Account sieht von außen super seriös aus da er ja schon "Jahre" existiert und auch gute Bewertungen vorweisen kann.

Erkennungsmerkmal: Der Account besteht seit langer Zeit, hat aber nur wenige Verkäufe generiert und speziell in letzter Zeit keine Bewertungen mehr erhalten, weil kein Verkauf.
Inseriert so ein Account plötzlich eine Hand voll (Luxus)-Artikel sollte man vorsichtig sein.

2. Fall - Paypal und Abholung
Ein eher neue Masche ist die Zahlung via Paypal Käuferschutz kombiniert mit einer persönlichen Abholung. Die Gründe warum der vermeintliche Käufer mit PayPal zahlen möchte sind vielfälltig.
(Mein Bruder ist gerade in der Stadt und würde es holen / Ich möchte nicht mit so viel Bargeld rumlaufen / Kontolimit / Karte vergessen aber schon auf dem weg etc)

Nachdem das Geld über PayPal erhalten wurde und der Verkäufer die Ware übergibt ist soweit auch alles gut. 2-3 Tage später wird ein Ticket vom Käufer erstellt und er behauptet die Ware nie erhalten zu haben.
Der nächste Schritt ist das Paypal euch fragen wird ob ihr einen Versandnachweis für die Ware habt. Den gibt es nicht.
Und wer hat bei der persönlichen Übergabe dann (immer) einen Kaufvertrag angefertigt und kann beweisen es wurde korrekt an den KÄUFER (und nicht Bruder) übergeben?...
Paypal wird euch sagen dass ihr noch Zeit habt den Artikel rechtmäßig an den Käufer zuzusenden, ansonsten wird das Geld zurückgeholt. Somit hat der Betrüger das Geld zurück und auch die Ware.

3. Fall - Paypal und Versand
Dieselbe Methode wie oben beschrieben wird beim Versand angewendet. Als Käufer über Käuferschutz hat man stets eine fixe Adresse hinterlegt. DAS und nichts anderes ist die offizielle Versandadresse.
Der Betrug: Nach "Kauf" schreibt der Bertrüger schnell eine Nachricht dass er sich gerade (Im Urlaub befindet, bei seine Mutter, keine Pakete empfangen kann und eine andere Adresse wünscht...).
Schickt ihr das Paket nicht an die bei PayPal hinterlegte Adresse tritt dasselbe Spiel wie in Fall 2 ein. Käufer behauptet die Wäre nie erhalten zu haben. Ihr könnt nicht nachweisen das Paket auch an die Adresse die PayPal sehen will versendet zu haben.

4. Fall - Legaler Kauf und Einbruch danach
Hier wird es zugegenermaßen schon wirklich kriminell und strukturiert. Und es ist keine gängige Methode, aber leide eine genutzte.
Bertrüger durchsuchen Ebay nach potentiellen Inseraten welche von einem reichen Klientel veräußert werden. ( teure Uhren, TVs, Soundanlagen, Schmuck, Notebooks etc ) und am besten ein Produkt welches nur vor Ort getestet wird ( Hifi System ).
Der Betrüger bekommt einen Eindruck der Lebensituation und der Wohnung/des Hauses selbst. Der Kauf findet Ordnungsgemäß statt und jeder wiegt sich in Sicherheit.
Von da an wird mit einem zweiten Account dem Verkäufer gefolgt (beobachtet).
Postet er irgendwann wieder einen Artikel rein wird sich auf eine Übergabe an Ort XY geeignet.
Solange der Verkäufer ( das Opfer in dem Fall ) sich an Ort XY mit einem Komplizien befindet wissen die Täter dass die Wohnung nicht beaufsichtigt ist.
(eine Version der alten "Sie haben eine Reise gewonnen"-Sache)


Das waren jetzt nur ein paar spontane Ratschläge und ich hoffe dem ein oder anderen kann es helfen. Ich sehe es nicht als Betrugsanleitung da sämtliche oben genannten Fälle auch im Internet selbst nachlesbar sind. Dies hier soll eher eine Zusammenfassung sein um einzelnen Durchsuchen zu vermeiden.
Und wenn auch nur einer es liest und sich 300€ Verlust dadurch spart - bin ich zufrieden.

Ebenfalls hat das ganze nichts mit Uhren zu tun sondern trifft auf alles zu was ihr so über ebay verhökern wollt ;).


mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
BSBV

BSBV

Dabei seit
17.06.2010
Beiträge
19.244
Ort
Braunschweig
Bei eBay-Kleinanzeigen wollte eine "Frau" meine LOWIN verkaufen.

Meine Uhr, meine Bilder. Aber nicht mein Account.

Ich habe das eBay gemeldet und die Person aufgefordert sofort die Verkaufsanzeigen zu löschen.

Hat ne Stunde gedauert, dann war alles weg.
 
Aeternitas

Aeternitas

Dabei seit
23.06.2009
Beiträge
9.857
Das ist übrigens alles mit ein Grund, warum ich nie eine teure Uhr zulegen würde. Bei meiner Flipperitis hätte ich bedenken beim Verkauf. Diese Probleme hat man unter 100€ im Normalfall nicht.
 
Tom_81

Tom_81

Dabei seit
06.01.2010
Beiträge
304
Ort
HER
Also ich bin auch sehr vorsichtig geworden was den Verkauf von höherpreisigen Dingen angeht. Im Grunde sind Kauf- und Verkauf über Ebay(-Kleinanzeigen) für mich ein No-go, wegen der oben genannten Gründe und dies sind noch lange nicht alle Maschen...

BG,

Tom
 
G

Gast82571

Gast
Hallo,

bei Ebay Kleinanzeigen verkauft gerade ein Verkäufer eine Breitling Heritage 42 im FullSet von 2015 zu 900 Euro.

Verkäufer ist erst seit heute Mitglied bei Ebay Kleinanzeigen, akzeptiert keine sicheren Zahlungsmethoden und meinte zu mir:

"Er verkauft die Uhr nicht zum üblichen Preis von ca. 2.800 €, da sie eh nur rumliegt und er sie daher fair verkaufen wolle."

Er scheint die Uhr heute schon mindestens 3x an den Mann gebracht zu haben, da er die Uhr binnen weniger Stunden zum vierten Mal neu eingestellt hat.

Schönen Sonntag,

Marco
 
Rockalore

Rockalore

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
244
Ort
Celle
Deshalb schließe ich bei meinen Verkäufen PayPal generell aus. Nur Cash bei Abholung oder Banküberweisung. Seither kamen wundersamerweise nie wieder Sendungen abhanden.
Das hatten wir auch schon zig-mal...… PayPal verlangt in den AGB's eine Sendungsnummer. Ausschließen braucht man diese Zahlungsmethode nicht.
 
limuxx

limuxx

Themenstarter
Dabei seit
15.02.2009
Beiträge
57
Ort
Düsseldorf
Solange es über PayPal Family & Friends läuft ist es relativ sicher. Lediglich wenn auch das dort versendete Geld aus illegalen Aktivitäten entstanden ist kann auch hier ein Abzug erfolgen.

Ja natürlich.
Ebay Konten heute erstellt - Auslandsgeschäfte etc. sind generell sehr kritisch zu beachten.

BMW M Lenkräder drehen sich mindestens genausogut wie die oben genannte Breitling ;)
 
Rockalore

Rockalore

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
244
Ort
Celle
Solange es über PayPal Family & Friends läuft ist es relativ sicher. Lediglich wenn auch das dort versendete Geld aus illegalen Aktivitäten entstanden ist kann auch hier ein Abzug erfolgen.

Ja natürlich.
Ebay Konten heute erstellt - Auslandsgeschäfte etc. sind generell sehr kritisch zu beachten.

BMW M Lenkräder drehen sich mindestens genausogut wie die oben genannte Breitling ;)

PayPal Friends & Family ist wie eine Überweisung... der eigentliche Sinn der PayPal Zahlung ist damit nicht erfüllt.
Diese Diskussionen um PayPal gibt es seltsamerweise nur in Deutschland, und meist von Leuten die sie noch nie genutzt haben oder die AGB's nicht kennen.
 
G

Gast36883

Gast
Diese Diskussionen um PayPal gibt es seltsamerweise nur in Deutschland

Zum Glück, sonst bestünde meine Sammlung von US-Railroadwatches aus genau Null Uhren .... PayPal ist die gängige Bezahlungsmethode für internationale Geschäfte. Was ich persönlich gelinde gesagt befremdlich finde: es gibt hier sehr viele Mitglieder die es als Alarmzeichen ansehen wenn keine sichere Zahlungsmethode (PayPal) angeboten wird, die aber gleichzeitig PayPal für ihre Verkäufe explizit ausschließen. Finde den Fehler ...... ;-)
 
Articus

Articus

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
7.741
Ort
failed state
Also nachdem mein PayPal Account zu meinen Lasten missbraucht wurde und die Polizei bei Aufgabe der Anzeige nur abwinkte (Massendelikt, ja, wir wissen ja dass Sie die Anzeige für die Erstattung brauchen, ermittelt wird da nichts) kann ich nicht von einer sicheren Zahlungsmethode sprechen. Habe den Schaden zwar von PP ersetzt bekommen, danach den Account aber sofort gekündigt.
 
sirus

sirus

Gesperrt
Dabei seit
29.03.2015
Beiträge
422
Ort
München
Mit dieser Aufzählung bringst du mich grade auf völlig neue Gedankengänge, das ist guter Stoff für das Nachmittagsfernsehen und HartzIV TV. :D
 
Tom_81

Tom_81

Dabei seit
06.01.2010
Beiträge
304
Ort
HER
Wenn du jemanden bei der Polizei und bei der Staatsanwaltschaft näher kennst und sie dir im Vertrauen über aktuelles Vorgehen von ganz Oben angeordnet erzählen, da verlierst du allen Glauben an unseren Rechtsstaat.

Aber ist off-topic und gehört hier nicht hin, sorry!

BG,

Tom
 
sirus

sirus

Gesperrt
Dabei seit
29.03.2015
Beiträge
422
Ort
München
Wenn jemand etwas bei eBay einstellt und diese Auktion gleichzeitig mit dem PayPal Käuferschutz verknüpft, dann bekommt doch der Käufer im Zweifelsfall, der Transaktion, sein Geld wieder zurück, das ist soweit klar.
Aber wenn Jemand etwas über diese bekannten Kleinanzeigenportale verkauft und später einer Zahlung des Käufers durch PayPal zustimmt, kann dieser meineswissens gar kein Geld zurückbekommen, da der Verkäufer den Kauf gar nicht mit den PayPal und dessen sehr speziellen Bedingungen verknüpft hatte, Paypal ist in diesen Fällen nur als so eine Art "Geldversendungsweg" anzusehen, wenn ich da nicht falsch liege :shock:
 
Thema:

Das 1x1 der Ebay-Betrüger - Zusammenfassung

Das 1x1 der Ebay-Betrüger - Zusammenfassung - Ähnliche Themen

Fehlgeschlagene eBay Zahlung: So jetzt hat es mich auch erwischt und ich bin mir unsicher, obwohl ich es schon oft gemacht habe. Ich habe eine Uhr über ebay ersteigert und...
Fragen aus dem Ausland bei eBay Kleinanzeigen: Hallo Forum! Ich verkaufe die letzten Monate viele Dinge erfolgreich bei eBay Kleinanzeigen, hauptsächlich ca. 300 alte Matchbox-Modellautos aus...
Probleme mit Paypal: Hallo in die Runde, ich möchte hier mal über meine aktuelle Probleme mit Paypal berichten. Ich habe eine Uhr verkauft, Preis über 2000€ und das...
Kauf bei Ebay Kleinanzeige! *Verdacht auf Betrug*: Hi, Ich möchte hier der Gemeinde ein paar Worte mit auf den Weg bei der Entscheidung eine Uhr über eBay Kleinanzeige zu kaufen. Viele werden...
Uhr in die USA verkauft - Frage zu Zollanmeldung: Hallo zusammen! Ich brauche mal eure Hilfe. Ich habe eine Vintage bei eBay verkauft, der Käufer kommt aus den USA. Sonst verkaufe ich nur...
Oben